Home / Forum / Liebe & Beziehung / Brauche dringend Eure Hilfe: Wie verzeiht man?

Brauche dringend Eure Hilfe: Wie verzeiht man?

12. August 2009 um 18:12

Hallo Ihr Lieben, brauche mal wieder Eure Hilfe.

Neulich bei Einer Bekannten habe ich auf einer Hochzeitseinladung einen Spruch gelesen der in etwa so lautet.

Wahre Liebe fordert nicht, wahre Liebe sucht nicht Ihresgleichen, wahre Liebe verzeiht alles......

Aber nun meine Frage: Wie in Gottes Namen verzeiht man? Wie verzeiht man diese vielen Lügen? Wie verzeiht man dem Menschen den man über alles geliebt hat eine Affaire aus der ein Kind entstanden ist?

Ich weiß das wenn ich nicht verzeihen kann diese Ehe keine Chance mehr hat, mein ganzes Bemühen um den Erhalt meiner Familie umsonst war. Leider habe ich auch noch ein Exemplar Mann erwischt der nicht darüber reden kann und ich ein Mensch bin für den Treue eines der obersten Gebote in einer Ehe ist.

Vielleicht kann mir hier der Eine oder Andere was dazu sagen oder mir helfen, ich habe schon wie wild gegoogelt aber nicht wirklich etwas dazu gefunden.

Harlekin11

Mehr lesen

12. August 2009 um 19:33

MIR hat um verzeihen zu können
mal geholfen, EINZUSEHEN, dass ich meinen teil dazu beigetragen habe, dass mein partner eine affäre hatte. die lügen waren nur eine begleiterscheinung.

dass er nicht mehr glücklich war und sich nach jemand anderen gesehnt hatte, war auch mit meine schuld.

ihm hat etwas gefehlt und ich habe nicht die sensibilität aufgebracht, hinzuhören, es ernst zu nehmen, es zu verstehen und auf ihn einzugehen.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 18:51

"Alles verstehen, heißt, alles verzeihen"
Dieser Spruch hat mir geholfen.
Wenn du Dinge nicht nachvollziehen kannst, dann trenn dich lieber... Dann stimmt die Wellenlänge ohl nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 18:58

Das ist interessant
du findest, wahre liebe beruhe auf gegenseitigkeit?

das dachte ich auch mal. bin aber davon abgekommen.

warum genau denkst du das und ich habe es gedacht?

weil alles andere eine lust an der selbstkasteiung ist? unter anderem.

oder weil es ja dann gar nicht passt. weil es, wenn es nicht gegenseitig ist, so ist, dass man die "wahren farben" des andern gar nicht sieht?

wenn man aber die wahren farben des andern sehen muss, damit es wahre liebe ist, dann braucht man doch auch einen schuss "seinesgleichen". bei jemandem, der von einem andern stern kommt, sieht man die wahren farben nicht.

und das würde die erste bedingung, die sie im brief anfügt, auflösen.

ich kenne einen fall, wo ich sagen würde, dass wir nicht genau unsergleichen gesucht haben. er liebt mich und ist verliebt, ich liebe ihn nur, bin aber leider nicht genug veliebt.
die liebe an sich ist also gegenseitig.

aber so ganz ist es ja doch nicht wahre liebe, denn ein wenig ungegenseitig ist es eben schon...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 19:03
In Antwort auf majara_11858436

"Alles verstehen, heißt, alles verzeihen"
Dieser Spruch hat mir geholfen.
Wenn du Dinge nicht nachvollziehen kannst, dann trenn dich lieber... Dann stimmt die Wellenlänge ohl nicht.

Stimmt!
ich sage manchmal auch: kritik fusst immer auf einem missverständnis. man versteht die eine hälfte, aber nicht das ganze.

wenn man genau versteht, warum jemand was macht, dann verliert die tat ihren schrecken und man kann damit umgehen, weshalb man nicht mehr soviel angst davor hat.

mir hilft es beim verzeihen, wenn ich mir sage, dass der andere es doch im grunde auch nicht leicht hat. wir sind alle immer am kämpfen. auch alle doofen taten kommen aus letztlich aus einer verstricktheit in den eigenen charakter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 22:28

Man kann
auch verzeihen ohne mit der person weiteren kontakt haben zu müssen!

und man kann auch jemanden lieben ohne mit der person kontakt haben zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2009 um 22:48
In Antwort auf esther_12929833

MIR hat um verzeihen zu können
mal geholfen, EINZUSEHEN, dass ich meinen teil dazu beigetragen habe, dass mein partner eine affäre hatte. die lügen waren nur eine begleiterscheinung.

dass er nicht mehr glücklich war und sich nach jemand anderen gesehnt hatte, war auch mit meine schuld.

ihm hat etwas gefehlt und ich habe nicht die sensibilität aufgebracht, hinzuhören, es ernst zu nehmen, es zu verstehen und auf ihn einzugehen.



Verzeihen...
... heißt loslassen können.

Nicht mehr daran festhalten, dass jemand an etwas schuld sein MUSS, keine Schuldzuweisungen mehr machen, denn es ist klar, was passiert ist, es ist klar, dass es allen Beteiligten weh getan hat.

Verzeihen heißt, die Vorstellung loszulassen, dass man ein Opfer ist. Dass man schwach ist, dass man "sooo gemein" behandelt worden ist, dass man vollkommen unschuldig ist...

Verzeihen heißt einzusehen, dass das, was passiert ist, nicht mit böser Absicht geschehen ist und nicht persönlich gemeint war. Dein Mann hat bei seinem Betrug nicht gedacht: "So, der Alten zeig ich's mal so richtig, indem ich sie betrüge...!" Ich schätze, er hatte so ein schlechtes Gewissen, dass er es nicht mehr ausgehalten hat. Ich denke, so weit bist Du und kannst das auch nachvollziehen.

Indem Du bewusst sagst, ich verzeihe und lasse alle schlechten Gedanken und Gefühle, alle Schuldzuweisungen los, befreist Du Dich von dieser Last. Mit Schuldzuweisungen zu leben - Mein Mann hat mich betrogen! - heißt, immer und ewig mit der Sache zu leben. Sobald Du die Vorwürfe losgelassen hast und damit aufhörst, wirst Du kein Mensch mehr sein, der betrogen wurde. Wenn Du allerdings ewig daran festhältst, wirst Du auf ewig die Frau sein, die von ihrem Mann betrogen wurde. Es liegt an Dir, die Sicht der Dinge zu ändern und ebenso Dein weiteres Leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen