Home / Forum / Liebe & Beziehung / Botschaften von der Ex

Botschaften von der Ex

26. Mai 2009 um 11:29

Hallo zusammen,

nein, ich möchte jetzt nicht hysterisch wüten und Feuer speien, ich möchte einfach nur einen kleinen Ratschlag zur Vorgehensweise

Aaalso, ich bin seit zwei Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir kennen uns schon seit Kindertagen und haben uns nach vielen Jahren sozusagen wiedergefunden.

Vor mir war er drei Jahre mit seiner Ex-Freundin zusammen. Beide verstehen sich noch immer gut und sind auch in einem Freundeskreis. Ich habe kein Problem damit, verstehe mich mittlerweile auch recht gut mir ihr.

Ich weiß, dass sie sehr in ihn verliebt war und auch mit ihm zusammenziehen wollte.
Er war davon nicht sehr begeistert und hat sich irgendwann allein eine Wohnung genommen. Das war der Auslöser, dass die Beziehung beendet wurde.

Anfangs war ich recht skeptisch was SIE betrifft, zugegeben. Jedoch haben mir Freunde, seine Eltern und auch er selbst immer wieder bestätigt, dass es seinerseits keine wirkliche Liebe war und er recht schnell wusste, dass es nicht DIE Frau für ihn ist.

Warum er nun immerhin drei Jahre mit ihr zusammen war...ich weiß es nicht.

Ich bin glücklich in unserer Beziehung, vertraue ihm und habe auch keinerlei Bedenken was die Ex oder andere Frauen betrifft.

Am Wochenende wollten wir Pizza bestellen und er hat mich damit aufgezogen, dass ich erst noch zur Bank fahren müsse da er keine Geld mehr daheim hätte.
Ich habe mir dann einfach sein Portemonnaie gegriffen als er auf der Toilette war, um nachzusehen.
Geld habe ich keines gefunden...aber dafür kleine Botschaften der Ex, die sie ihm damals, als sie noch zusammen waren, geschrieben hat.

Sie schreibt wie glücklich sie mit ihm ist, wie sehr sie ihn liebt, nennt ihn Schatz und bedankt sich, dass er ihr immer wieder ein Lächeln auf's Gesicht zaubert.
Insgesamt sind es drei Zettel.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass er sie damals in die Brieftasche gesteckt hat und sie einfach dort vergessen hat.
Alles nicht schlimm.

Was ich aber nicht so schön finde ist einfach die Tatsache, dass er heute noch diese Liebesbriefchen von ihr in der Börse mit sich rumschleppt. Immerhin sind sie seit 2,5 Jahren getrennt.

Ich könnte ihm nun natürlich sagen, dass ich sie gefunden habe und ihn bitten, die Briefe in den Schrank oder eine Kiste zu tun. Dann müsste ich ihm sagen, dass ich ohne sein Wissen an sein Portemonnaie gegangen bin.

Würdet ihr das schlimm finden? gar als Vertrauensbruch bezeichnen?

Mehr lesen

26. Mai 2009 um 11:37

...
also für mich wäre es keinesfalls ein vertrauensbruch, wenn mein freund an meinen geldbeutel geht - allerdings hab ich darin auch nichts wichtiges.
die frage ist halt, ob die zettel jetzt offensichtlich im geldscheinfach waren, oder ob du halt wirklich alles durchgesucht hast - bei letzterem wär ich dann vll schon etwas sauer, weil das ja wirklich nicht sein muss, wenn man nur wegen geld schauen will.

wenn du ihm die situation erklärst, so wie sie hier steht, dann ist das meines erachtens kein vertrauensbruch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 11:38

Hmmm...
an deiner stelle hätte ich die briefchen einfach selbst entsorgt
vllt weiß er schon gar nicht mehr, dass er das zeug mit sich rum trägt!!!

mit ihm drüber reden? könnte unnötig streit geben!
denke, ich würds nicht tun! immerhin is es schon lang her...



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 11:39
In Antwort auf selin_12574507

...
also für mich wäre es keinesfalls ein vertrauensbruch, wenn mein freund an meinen geldbeutel geht - allerdings hab ich darin auch nichts wichtiges.
die frage ist halt, ob die zettel jetzt offensichtlich im geldscheinfach waren, oder ob du halt wirklich alles durchgesucht hast - bei letzterem wär ich dann vll schon etwas sauer, weil das ja wirklich nicht sein muss, wenn man nur wegen geld schauen will.

wenn du ihm die situation erklärst, so wie sie hier steht, dann ist das meines erachtens kein vertrauensbruch

Mm
...nee, die waren nicht wirklich im Geldscheinfach. Manchmal steckt er die Scheine nämlich auch in andere Fächer seiner Brieftasche. Deshalb hab ich in allen Fächern nachgesehen...und in einem habe ich dann die Zettel gefunden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 11:43
In Antwort auf lavone_12828289

Hmmm...
an deiner stelle hätte ich die briefchen einfach selbst entsorgt
vllt weiß er schon gar nicht mehr, dass er das zeug mit sich rum trägt!!!

mit ihm drüber reden? könnte unnötig streit geben!
denke, ich würds nicht tun! immerhin is es schon lang her...



Sie selbst entsorgen
...fänd ich jetzt ein wenig dreist und vermessen.
Sie sind immerhin ein Teil seiner Vergangenheit, die ich durchaus akzeptiere und respektiere.
Ich möchte auch nicht, dass er irgend etwas meiner Sachen entsorgt.

Hm, ich würd's einfach nur "angebrachter" finden, diese Zettelchen aus der Brieftasche zu nehmen und sie nicht jeden Tag mit sich rumzuschleppen.
Zu Hause in einer Kiste oder einem Schrank würden sie mir weit besser gefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 11:47

Puh
..also eigentlich hatte ich ja schon gesagt, dass die Zettelchen an sich kein Problem darstellen.
"derart aufregen" tun sie mich keineswegs.
.....habe ich selbst immerhin auch eine Kiste mit Andenken an Begegnungen aus der Vergangenheit.

Warum wird das eigentlich immer unterstellt, sobald jemand "über die Ex" schreibt?

Was mich ein wenig stört ist "nur" die Tatsache, dass er die Dinger jeden Tag bei sich hat, sie überall mit hin nimmt . Weißt, was ich meine?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 12:34

Hmm,
also mich würde es stören, wenn mein freund noch mit den liebesbriefen seiner ex-freundin rumlaufen würde. ich würde ihm dass auch sagen und ihn gleich danach fragen, warum er sie noch immer hat.
dass ganze natürlich in einem normalen ton und OHNE faß aufzumachen (wie du ja selbst auch schon geschrieben hast).

aber wenns dich so stört, dann rede mit ihm. du hast ja nicht mit absicht in seinem geldbeutel geschnüffelt, also kann er dir auch nicht böse sein.

wie oben schon mal erwähnt, würde mich das auch stören und es würde mir auch keine ruhe lassen, bis ich es mit ihm geklärt hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 12:41

Nuja
..den Thread eröffne ich deshalb weil ich nicht so recht weiß ob man es nicht vielleicht schon als Vertrauensbruch empfinden kann wenn der Partner ungefragt die Börse des anderen "durchschnüffelt".
Sei's drum....ich verstehe mich sehr gut mit seiner Ex. Wir treffen uns in kleinerer Weiberrunde oftmals in Bars und Cafés und ich höre mir auch des öfteren ihre Sorgen und Nöte an. Als Konkurrenz sehe ich sie keinesfalls und es stört mich auch nicht wenn mein Liebster mal allein bei ihr ist weil sie sich mal wieder einen Virus auf dem Laptop eingefangen hat.
Ich vertraue ihm. Wenn er sie wollte, könnte er sie ja haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2009 um 13:03

Richtig
...es ist in der Tat ein Unterschied ob die Dinger in einer Kiste liegen, an die man maximal ein- bis zweimal im Jahr ran geht oder aber ob man sie tagtäglich überall am Körper mit sich hin schleppt und stets und ständig bei sich trägt.

Wer an diese Kiste gehen sollte und wer nicht, liegt hingegen in unser beider Ermessen. Er darf jederzeit an "meine" Erinnerungskiste gehen und sich den Inhalt zu Gemüte führen. Warum auch nicht?

Was es mit den Zetteln auf sich hat, möchte ich nicht erfragen da ich mir über ihre Bedeutung an sich keinerlei Gedanken mache. Sie sind eben da weil er höchst wahrscheinlich verbaselt hat, sie da rauszunehmen, evtl. selbst gar nicht mehr weiß, dass sie darin sind.

Ich möchte ihn lediglich darum bitten, sie in die Kiste der "Erinnerungen" zu legen. Im Zuge dessen müsste ich ihm beichten, dass ich die Finger nicht von seinem Portemonnaie lassen konnte, richtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen