Home / Forum / Liebe & Beziehung / Blocken einer Beziehung aus Angst vorm Schlussmachen

Blocken einer Beziehung aus Angst vorm Schlussmachen

22. Oktober 2007 um 22:08

Schönen guten Abend.
ich habe ein Problem das mir in der letzten zeit alle Nerven raubt.

Mal von vorne: Letzten Dezember habe ich mit meinem Freund schluss gemacht. Wir waren 2 Jahre zusammen und ich war(und bin) seine Traumfrau. Leider hat es von meiner Seite aus nicht mehr funktioniert, u.a. da es eine Fernbeziehung war.

Nach diesem Schlussstrich, der mir selbst keineswegs leichtfiel wurde ich von meiner Mutter (wohne noch bei Eltern) übelst fertig gemacht was ich dem armen Kerl angetan habe. Das machte mich selbst so down, dass ich mir selbst ständig Vorwürfe machte meinem Ex so enttäuscht zu haben.

Seit dem finde ich keinen Freund mehr. Angebote gibt es genug, aber ich bin der festen Überzeugung nur noch dann mit jemandem zusammenzukommen, wenn ich von vorneherein weiß dass ich diesen Mann auch heiraten könnte. Aber bei wem weiß man das schon? ich habe einfach von Anfang an Angst das ich wieder jemandem weh tue, sollte ich Schluss machen.

Ist das denn normal? Wie lässt sich diese Hochzeitssache ausschalten? Oder wenigstens die Überlegung was sein wird wenn ich Schluss mache, dennn wer denkt schon beim Kennenlernen ans Schlussmachen???

Wäre super wenn jemand eine idee hat.

mfg salidadelsol

Mehr lesen

22. Oktober 2007 um 22:25

Ich verstehe dich!
Nachdem ich vor nem Monat meine Traumfrau kennenlernte (übrigens über I-Net) trafen wir uns einige Tage später, hatte ein super erstes Date und danach eine wunderschöne Woche in der wir uns ausgiebig kennenlernten und beschnupperten.
Es war für mich selber wie ein Traum.
Nach einer Woche machte sie aus Gründen Schluss, die sie mir bis heute nicht verraten kann bzw. will. Sie sagt nur es läge auf keinen Fall an mir und es gibt auch keinen anderen.
Ich habe mich damit abgefunden, es war für mich meine absolute Traumfrau in allen Dingen und ich kann mir nicht vorstellen dass ich in dieser Hinsicht noch einmal so glücklich sein werde in meinem Herzen als in dieser einen, kleinen Woche.

...Deswegen versteh ich auch die Sache mit dem heiraten. Für mich besteht dieser Gedanke auch schon immer - ich könnte keine Frau lieben, von der ich nicht wüsste dass sie heiraten würde.
Ich denke manche (Gute) Menschen sind einfach so veranlagt, doch die Mehrheit ist in solchen Sachen viel plumper.
Leider Gottes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2007 um 23:56

Hey
Du bist nicht allein damit

Ich hatte damals auch nach 2 Jahren mit meinem Freund Schluss gemacht - noch heute, nach fast 4 Jahren, meint er, ich wäre seine Traumfrau.

Du musst erstmal für dich lernen, dass es dich nicht zum schlechten Mensch macht, wenn du jemanden nicht mehr liebst. Sowas passiert eben manchmal - du kannst genauso viel(wenig) dafür wie dein Ex.
Du wirst nicht mit jedem Menschen genauso umgehen, weil alle Menschen unterschiedlich sind.

Ich habs jetzt auch vor ein paar Monaten das erste Mal wieder hinbekommen, mich auf eine ernste Beziehung einzulassen Bei manchen dauerts halt länger - man begegnet doch auch nicht andauernd einem 'Richtigen'

Und ich denke genauso in den ersten Wochen übers Schlussmachen nach - das ist halt ne Phase Ich glaub nicht, dass das besonders schlimm ist, ich habs für mich als einen weg entdeckt,herauszufinden, ob ich es ernst meine. Siehs doch so - du gehst nicht dauernd Beziehungen ein ohne drüber nachzudenken wie viele andere

Viel Glück/Erfolg noch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram