Home / Forum / Liebe & Beziehung / Blind bis Blöd

Blind bis Blöd

23. April 2012 um 2:07

Auch wenn es schon 2-3 Jahre her ist ...kommt es mal ab und zu wieder hoch.
Ich habe es jahrelang verschwiegen oder meistens immer und immer wieder aufgeschrieben, in der Hoffnung es eines Tages zu vergessen.
Was wie man es sieht immer noch nicht klappt. Deswegen versuche ich es mal so.

Ich war damals 14 Jahre alt.
Meine Freundinnen hatte schon alle ihre Erfahrungen gemacht mit Beziehung, Sex etc. Ich als Spätzünderin in der Gruppe wollte es einfach auch mich zu kommen lassen und so lernte ich meinen 21-Jährigen Ex durch Zufall kennen.

Es dauerte nicht lange und wie wurden ein Paar. Das Alter machte deswegen nichts aus, da meine Freundinnen auch mal Partner hatten in seinem Alter, ich empfand es für normal und vieles was dann in der Beziehung passierte, habe ich mit großen schmerz damals einfach akzeptiert.

Wir haben nie was unternommen.
War nie für mich da.
Er rief mich nur an wenn er Oralsex haben wollte, was er immer als Aus-geh-Abend vertuschte.
Er versteckte mich vor jedem, wollte nicht mal meine Eltern und Freunde kennen lernen.
Verschwand immer wieder für eine lange Zeit ohne mir irgendwas zusagen und tauchte wieder auf.
Das übelste fand ich aber, dann doch als ich sehr früh am Morgen, mit nichts im Magen, von Stuttgart nach Mannheim fuhr, nur um wieder für 2 Stunden bei ihm, wieder nach Hause zu fahren.Er versprach mir, mit mir in Kino zu gehen, schwimmen und dann was zusammen zu kochen ...davon war aber nichts zu sehen, Es spielte sich das selbe wie immer ab, diesmal wollte er sogar mehr, weil ich mich aber geweigert habe wurde ich wieder in Zug gesetzt.

Je länger ich in dieser Beziehung geblieben bin, desto schlecht ging es mir. Ich war am Ende ziemlich abgemagert und war nur am heulen,
Daran bin ich selbst schuld.
Ich habe nie was gesagt, ich habe mich auch nicht getraut und naiv war ich auch.
Ich dachte wirklich so läuft eine Beziehung ab.

Doch irgendwann habe ich es doch geschafft raus zu kommen, dauerte aber 1 Jahr lang.
Ich offenbarte ihm unser Ende, doch damit war er nicht zufrieden. Er versuchte er mir ein zu reden, dass es besser wird, wenn ich mit ihm schlafen würde und als das nicht half erpresste er mich und scheuerte mir .
Das bestätigte mir,dass nie wieder zu ihm zurückkehren werde.

In den Jahre meldete er sich mal hin und wieder.

Zufällig war ich dieses Jahr auf seiner Verlobungsparty.
Ich war die Begleiterin von einem Klassenkameraden der mit ihm verwandt ist, was ich nicht wusste.

Somit bekam ich auch mit, dass er mit seiner Verlobten schon seit Jahren, bevor das mit uns Anfing, zusammen ist.

Ich war die ganze Zeit seine Affäre mehr auch nicht.
Es tut sehr weh, weil er war eigentlich meine erste große Liebe.


Auch wenn es sich nicht als eine Hasserklärung liest.
Empfinde ich für ihn und meinem alten ich dermaßen viel Hass. Das ich sie am liebsten Krankenhausreif prügeln möchte.<-- Dass spielt sich nur in meinem Kopf ab, ich würde so was niemals tun. Ich bin auch total gegen Gewalt.


Es ist einfach diese Enttäuschung von sich selbst, dass alles mitgemacht zu haben.
Die Wut auf denjenigen und sich selbst.
Ich fühle mich total benutzt.

Wie werde ich, diese Gedanken bloß los.
Es verschlimmerst.
Manchmal, wenn ich daran zurückrück denke, gibt es Momente, da tue mir selbst weh.
Ich weis nicht warum.

Mehr lesen

23. April 2012 um 2:10

Sorry
Tut mir leit für die vielen Tippfehlern. Ich hoffe es ist trotzdem noch zu verstehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2012 um 15:30

..
Du arme, was du alles mitgemacht hast und sozusagen blind warst... Es tut wirklich immer gut, wenn sich mit jemanden über so etwas ausspricht Wenn es dich immernoch so sehr beschäftigt würde ich dir auch vorschlagen dich therapieren zu lassen ...
Es darf einfach nicht sein, dass du dir wegen so einem Kerl weh tust...

Du schaffst das

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest