Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bleibt er bei mir und unterstützt mich???

Bleibt er bei mir und unterstützt mich???

23. Oktober 2007 um 19:51

ich habe seid 23.7 einen freund und seid 8 wochen habe ich die linke seite gelähmt war schon im krankenhaus deswegen und die wissen nicht was es ist ich kann mich nicht alleine anziehen kann nicht alleine aus dem bett!!! bin auf fremde hilfe angewiesen und keiner weiß ob es besser oder schlimmer wird und ich kann meine ausbildung an den nagel hängen!!! wie weiß ich das mein freund bei mir bleibt und mich unterstützt???? er hilft mir in allen sachen istso lieb zu mir und kümmert sich auch er sagt auch wenn es so bleibt wird er bei mir bleiben aber was ist wenn nicht wie merke ich es das er es ernst meint??? brauche eure hilfe!!!!

Mehr lesen

23. Oktober 2007 um 20:02

Hallo sweetgirl
erstmal tut es mir wahnsinnig leid mit Deiner Krankheit. Können die Ärzte denn gar nicht feststellen was es ist?
Wirklich lang seid Ihr ja noch nicht zusammen, aber das heißt ja nicht unbedingt dass er nicht bei Dir bleiben und Dich unterstützen wird.
Ich denke Du wirst abwarten müssen, so schwer es ist. Momentan kann Dir wahrscheinlich niemand vorhersagen wie er sich weiterhin verhalten wird.
Ich drücke Dir gaaaaanz fest die Daumen, wegen Deinem Freund und dass es Dir bald wieder besser geht.
Mann, Mann, das ist wirklich schlimm so eine Sache...
viele liebe Grü0e

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 20:10
In Antwort auf ima_11897179

Hallo sweetgirl
erstmal tut es mir wahnsinnig leid mit Deiner Krankheit. Können die Ärzte denn gar nicht feststellen was es ist?
Wirklich lang seid Ihr ja noch nicht zusammen, aber das heißt ja nicht unbedingt dass er nicht bei Dir bleiben und Dich unterstützen wird.
Ich denke Du wirst abwarten müssen, so schwer es ist. Momentan kann Dir wahrscheinlich niemand vorhersagen wie er sich weiterhin verhalten wird.
Ich drücke Dir gaaaaanz fest die Daumen, wegen Deinem Freund und dass es Dir bald wieder besser geht.
Mann, Mann, das ist wirklich schlimm so eine Sache...
viele liebe Grü0e

...
ich habe nur angst weil er der einzige ist der mich unterstützt und der zu mir hält ich bin 19 jahre alt und bin auf fremde hilfe angewiesen sowas wünsche ich keinem!!! ich werde noch mal zu anderen ärzten gehen aber das schlimme ist das ich meine ausbildung aufgeben muss mein freund hat warscheinlich für uns beiden eine wohnung weil wir im mom bei seinen eltern wohnen und die das nicht mehr möchten!!! und in meiner wohnung könnte ich schon sein aber da bin ich alleine und das kann ich nicht!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 20:20
In Antwort auf eirene_12282727

...
ich habe nur angst weil er der einzige ist der mich unterstützt und der zu mir hält ich bin 19 jahre alt und bin auf fremde hilfe angewiesen sowas wünsche ich keinem!!! ich werde noch mal zu anderen ärzten gehen aber das schlimme ist das ich meine ausbildung aufgeben muss mein freund hat warscheinlich für uns beiden eine wohnung weil wir im mom bei seinen eltern wohnen und die das nicht mehr möchten!!! und in meiner wohnung könnte ich schon sein aber da bin ich alleine und das kann ich nicht!!

...
was ist mit Deiner Familie, Freunden? Ist da niemand der Dir noch helfen kann?
Ich würde auf jeden Fall noch andere Ärzte zu Rate ziehen, die Ursache muss geklärt werden und erst wenn Du weißt wie Deine Krankheit weiter verlaufen wird kannst Du Dir überlegen wie es weitergeht. Ich denke, wenn Du alleine nicht zurechtkommst steht Dir doch auch eine Pflegeperson zu, oder? Aber so gut kenne ich mcih da leider nicht aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 20:23
In Antwort auf ima_11897179

...
was ist mit Deiner Familie, Freunden? Ist da niemand der Dir noch helfen kann?
Ich würde auf jeden Fall noch andere Ärzte zu Rate ziehen, die Ursache muss geklärt werden und erst wenn Du weißt wie Deine Krankheit weiter verlaufen wird kannst Du Dir überlegen wie es weitergeht. Ich denke, wenn Du alleine nicht zurechtkommst steht Dir doch auch eine Pflegeperson zu, oder? Aber so gut kenne ich mcih da leider nicht aus...

...
ich bin im mom einfach froh das mein freund da ist aber ich habe mir meine zukunft anderst vorgestellt doch familie schon aber die will ich nicht uch noch belassten!!! habe einfach angst das er das nicht lange mitmacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober 2007 um 20:41

Hallo
deine schilderung der krankheitssymptome kommt denen eines freundes von mir recht nahe. der war auch plötzlich auf der linken seite gelähmt. angefangen hatte es mit schwindelanfällen und starken kopfschmerzen. weiß nicht inwieweit das anfangs bei dir war. bei meinem kumpel ist dann nach etlichen tests auf schlaganfall, herzinfarkt etc...multiples clerose (MS) diagnostiziert worden. also dass seine lähmung ein schub ausgelöst durch die ms war. er war damals 18 als das passiert ist und war zwei wochen auch gelähmt auf der linken seite. hast du dich mal darauf testen lassen? wenn nicht dann mach mal nen termin bei nem neurologen, hat mein kumpel damals auch bzw. er ist damals von der klinik dahin weitergeleitet worden. er hat dann 5 tage lang cortison per infusion bekommen und dann hat sichs von tag zu tag gebessert.
weiß nicht inwieweit dir das hilft aber es wäre ja ne möglichkeit. versuchen kannsts ja mal obs vll das sein könnte...
ich denke wenn dein freund sagt,dass er zu dir steht und auch sonst dir hilft, dass er dann bei dir bleibt. versprechen kann dir das niemand. so traurig das auch ist. aber ihr solltet euch nicht unterkriegen lassen. gemeinsam ist man immer stark.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper