Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bleiben oder Trennung?

Bleiben oder Trennung?

23. Februar 2002 um 12:22

Mit meinem Freund Pierre, 28, bin ich über zwei Jahre zusammen. Unsere Beziehung verläuft im Großen und Ganzen sehr harmonisch: wir lieben uns, er ist sehr zuverlässig, liebevoll und ich kann 100% auf ihn zählen. Außerdem sieht er sehr gut aus und hat einen tollen Job und sehr viele Qualitäten, die Frauen an Männern schätzen, z.B. kann er kochen und ist wunderbar im Bett. Er ist der erste Mann, der um einige Jahre (6) älter ist als ich. Allein aus dem Grund habe ich immer gedacht, ich könnte noch sehr viel von ihm lernen, und daß er so etwas wie ein Vorbild für mich ist. Anfangs war dies auch so. Am Anfang unserer Beziehung beschränkte sich diese fast ausschließlich auf das Wochenende, da wir ca. 70 km auseinander wohnten. Ich begann dann meine Ausbildung in Hamburg, seinem Wohnort, und zog auch praktischerweisen gleich (nach ca. einem halben Jahr) zu ihm. Pierre hatte einen sehr anstrengenden Job in der Gastronomie und mußte somit auch Nachts arbeiten. So fingen die ganzen Probleme an: als er nachts um 2 oder halb 6 nachhause kam, kam er nicht gleich ins Bett zu mir, sondern hat noch stundenlang im Internet gesurft und jedesmal dabei Bier getrunken. Es wurde immer schlimmer, und nach einer Zeit kam ans Tageslicht, daß er sich mit Frauen schreibt, mit ihnen chattet - und das hat sich alles nicht gerade platonisch angehört... Hinzu kam, daß er sehr unordentlich war und den Haushalt stark vernachlässigt hat - er hatte IMMER seinen Job als Ausrede. Eine Zeitlang habe ich dies verstanden, bis ich irgendwann die Schnauze voll hatte und auszog, woraufhin er gleich Job & Wohnung aus lauter Verzweiflung gekündigt hat. Ich machte den wohl größten Fehler meines Lebens, hatte Mitleid und ließ ihn vorerst und ohne Computer in meine neue kleine Wohnung mit einziehen. Ich gebe zu, er hat sich, was den Haushalt betrifft, bedeutend gebessert. Nun hat er auch einen neuen Job mit besserem Gehalt und dementsprechend viel Zeit. Mit der Zeit habe ich gemerkt, daß es einfach wieder hinhaut mit uns - es war schöner als schon lange nicht mehr. Aus diesem Grund haben wir uns beide dazu entschieden, demnächst in eine schöne, große Wohnung zu ziehen. Bevor dies jedoch passieren konnte, hat mein "toller Freund" alles kaputtgemacht, was nur ging: seit der Computer wieder hier ist, chattet und e-mailt er wieder mit anderen Frauen, sucht Kontakte über Kontaktanzeigen im Internet - und hat mich zu allem Überfluß auch noch mit einer Frau betrogen, die ich kenne. Klar, daß ich inzwischen extrem mißtrauisch bin, und sogar schon angefangen habe, in seiner Post zu schnüffeln, was nicht meine Art ist. Eines Tages habe ich wieder so eine e-mail gelesen mit dem netten Schluß "Kuß, Dein Pierre". Das war der Tropfen, der das Faß zum überlaufen gebracht hat. Ich habe mich von ihm getrennt - bis zum 1.4. soll er meine Wohnung samt seinem ganzen Kram verlassen haben. Ach so, ich sollte vielleicht noch ehrlicherweise zugeben, daß ich -wahrscheinlich aus reiner Unzufriedenheit - ihn auch fast zeitgleich betrogen habe. Ich habe inzwischen einen klaren Kopf - er jedoch trinkt und trinkt... aber hat auch angefangen, tierisch um mich zu kämpfen. Ist es richtig, nachdem er ausgezogen ist, abzuwarten, ob etwas passiert, und schauen, ob er es wirklich ernst mit mir meint, oder soll ich das Kapitel "Pierre" ein für allemal abhaken?? Das Vertrauen ist erstmal auf jeden Fall weg...

Mehr lesen

23. Februar 2002 um 13:33

Richtig,
dem ist nichts mehr hinzuzufügen!!!

alexea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2002 um 13:56

Danke...
Hey,
das ist wirklich lieb von Dir... Wenn man so ein paar Tips bekommt - auch anonym - fühlt man sich gleich schon etwas besser. Die Sache, die es mir etwas schwierig macht ist, daß er eigentlich ein ziemlich toller Typ ist, und auch bei meinen Freunden sehr gut ankommt. Es ist auch so, daß ich ihn sehr liebe und er mich auch und er es mir auch zeigt. Da ist nur diese riesengroße Vertrauenslücke zwischen uns, für die einzig und allein er verantwortlich ist. Deswegen weiß ich nicht, ob ich ihm überhaupt jemals wieder verzeihen & vor allen Dingen vertrauen kann... Man schauen, denke, die Zeit wird einiges mit sich bringen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2002 um 14:11

Danke, Temptress
Hey Temptress,
danke für Deinen Beitrag. Ich fühle mich nun schon wieder etwas besser. Weißt Du, manchmal frage ich mich: warum alles hinschmeißen? Warum diesen tollen Typ aufgeben? Aber in der nächsten Sekunde verwerfe ich diese Gedanken wieder und denke: Scheißkerl, was hast Du mir bloß angetan? Das einzige, was ich ihm nicht allzu überl nehmen kann, ist, daß er mich betrogen hat, da ich ja in der Hinsicht auch nicht besser bin. Allerdings wollten wir beide einen Neuanfang starten, und das muß er doch mit diesem Müll nun wirklich nicht schon wieder kaputtmachen, oder? Na ja, wenn er meint. Ich habe ihm auf jeden Fall eindeutig zu verstehen gegeben, daß einzig und allein er daran schuld ist, daß es überhaupt so weit kommen mußte. Er muß jetzt zum April ausgezogen sein, und dann muß er wissen, was er tut. Aber was Du geschrieben hast, von wegen, er ist wie ein Kind, das trifft es wie den Nagel auf den Kopf. Das wäre ja ganz niedlich, wenn er nicht schon 28 Jahre alt wär!! Deswegen mache ich mir auch ernsthaft Gedanken. Vielleicht sollte er einfach ne Therapie machen, denn normal scheint es ja nicht zu sein...
Viele liebe Grüße,
Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2002 um 20:53

Bleiben oder Trennung?!
Liebe Julihh,

du hast genau meine Geschichte erzählt. Ich habe genau das selbe durchgemacht. Mein Ex war mein Traummann er war wundervoll gut im Bett einfach alles, bis ich gemerkt habe das er per Internet nach anderen Frauenkontakten gesucht hat. Erst habe ich ihn darauf angesprochen und ihm verziehen, er tat es immer wieder bis er sich mit den Frauen traf ich hab ihm wieder und wieder verziehen, bis er sich sicher war das meine drohung ihn zu verlassen wenn er es wieder tut, nichts war, denn er wußte das ich doch sowieso wieder zurück komme er hat alles übertrieben bis hin zu kontaktanzeigen aus der Zeitung und jedesmal geschworen es nie wieder zu tun. Soche Männer fühlen sich minderwertig und suchen die Bestätigung das sie toll sind bei anderen Frauen. Er ist kein Mensch der dir treu sein wird. Du wirst ihm immer wieder verzeihen und dabei zugrunde gehen weil du ihm zwar verzeihst aber nicht traust. Das ist doch ein furchtbares Gefühl oder? Auch wenn es weh tut, hacke ihn ab. Du machst Dir nur die Nerven kaputt bis es sowieso ganz vorbei ist. Ich weiß das es Dir sehr weh tut ich bin auch seit zwei Wochen in der gleichen Situation. Es ist verdammt hart und Du wirst es schaffen, der nächste liebe Mann wartet auf Dich, wenn auch nicht sofort aber bald, denn Du brauchst einen Mann dem Du vertraust. Willst Du nicht wieder zufrieden aus dem Haus gehen ohne Dir Gedanken machen zu müssen was Dein Freund treibt? Wenn es Deine Nerven zulassen so weiter zu machen und ewig an ihm zu zweifeln dann bleibe bei ihm, aber bist Du dann wirklich glücklich in der Beziehung?

Liebe Grüße Astrid (ABrazzeal@aol.com)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest