Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bleiben oder gehen: Trennung trotz Baby und Liebe???

Bleiben oder gehen: Trennung trotz Baby und Liebe???

13. Februar 2008 um 9:31 Letzte Antwort: 13. Februar 2008 um 13:15

Hallo,

bin mit meinem Freund seit sieben Jahren zusammen, seit fast fünf Monaten haben wir einen gemeinsamen Sohn....

schon vorher lief bei uns sexuell nicht mehr so viel - von meiner seite war kaum lust da, das lag aber definitiv an der verflixten pille...ich habe diese dann schnell abgesetzt, weil wir ohnehin ein kind haben wollten...ich wurde dann auch schwanger, unsere beziehung ist wunderschön, wir lieben uns, nur sexuell klappt es nicht mehr - jetzt von seiner seite....seit der schwangerschaft habe ich wieder unglaubliche lust auf ihn...er sagt, er habe es sich einfach abgewöhnt mich zu begehren...wir gehen auch zur paartherapie, aber leider haben bis jetzt alle maßnahmen, die wir in sexueller richtung unternommen haben nicht funktioniert, bei ihm tut sich gar nichts, das gefühl für mich scheint einfach nicht mehr da zu sein....

wir wissen beide nicht mehr weiter, die paartherapeutin hat möglicherweise auch keine neuen ideen, sagt nur immer, dass wir super prognosen haben und dass wir uns in den nächsten monaten nicht trennen sollen, weil wir beide große angst davor haben....

wie kriegen wir sexuell wieder die kurve? hilft abstand? er will mal ein wochenende und auch an ostern eine woche alleine wegfahren...von einer längeren trennung auf zeit halten wir beide nicht viel, dass ist so ein beziehungsende auf raten....

soll ich weiter geduldig sein? ich heule nur noch rum, weil ich nicht weiß, was ich noch machen kann, fühle mich sehr hilflos und habe große angst, meinen kleinen alleine groß zu ziehen...will nicht, dass unser kind zwischen vater und mutter hin- und hergereicht wird....ich liebe ihn so sehr und er mich auch, was können wir noch unternehmen? hat jemand tipps oder ähnliches erlebt? nochmal zur paartherapeutin, obwohl die uns das letzte Mal nochmal das gleiche wie beim treffen zuvor erzählt hat und auch schon so endgültig sagte, wir sollen uns melden und ihr feedback geben, wie es bei uns weitergeht....????

Mehr lesen

13. Februar 2008 um 9:34

Wenn das sexuelle
Begehren erst einmal komplett fehlt so wie bei euch ist es sehr sehr schwer das wieder aufflammen zu lassen.
Ich denke euch hat die Gewohnheit... der Alltag zu sehr eingeholt.
Ein paar Tage abstand werden da wohl kaum reichen... aber was haltet ihr von einem Besuch in einem Swingerclub... oder eine offene Beziehung ??
Vielleicht klappt es mit der Abwechslung auch bei euch wieder.
Einfach so wegschmeissen würde ich die Beziehung nicht, denn ihr habt hier auch einfach eine Verantwortung gegenüber einem Kind... nur ich meine... wenn es vorher schon nicht lief... warum dann das Kind??? War das ein unterbewusster Rettungsversuch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2008 um 9:45

...das ist es leider nicht...
...denn lust hat er - und zwar endlos...nur nicht auf mich....er onaniert täglich - die paartherapeutin hat uns "koppeln" empfohlen, also dass ich beispielsweise ihm beim onanieren zuschaue oder wir zusammen pornos schauen...es hat ihn aber gar nicht angemacht, mich dabei zu haben ;-(...er ist derjenige, der "druck" macht, ich wünsche mir so sehr, dass es wieder kommt, aber irgendwie weiß ich nicht, wie wir das schaffen sollen, wenn alles, was ihn anmacht, nicht fruchtet - jedenfalls mit mir...ich setze ihn keineswegs unter druck, halte mich sehr zurück....alle sexuellen ideen kommen auch von mir, er scheint seine phantasien verlorgen zu haben...soll ich loslassen??? aber der kleine braucht seinen vater genauso, wie ich ihn als mann brauche....ich will auch nicht fremdgehen, will ihn oder keinen erstmal....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2008 um 9:46

Hast du ihn mal gefragt
ob er andere Frauen sexuell anziehen findet??

Wie ist es wenn ihr gemeinsam einen Porno anseht?? Hat er dann auch keine Lust??

Macht er es sich selber??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2008 um 9:57
In Antwort auf hildur_12680653

...das ist es leider nicht...
...denn lust hat er - und zwar endlos...nur nicht auf mich....er onaniert täglich - die paartherapeutin hat uns "koppeln" empfohlen, also dass ich beispielsweise ihm beim onanieren zuschaue oder wir zusammen pornos schauen...es hat ihn aber gar nicht angemacht, mich dabei zu haben ;-(...er ist derjenige, der "druck" macht, ich wünsche mir so sehr, dass es wieder kommt, aber irgendwie weiß ich nicht, wie wir das schaffen sollen, wenn alles, was ihn anmacht, nicht fruchtet - jedenfalls mit mir...ich setze ihn keineswegs unter druck, halte mich sehr zurück....alle sexuellen ideen kommen auch von mir, er scheint seine phantasien verlorgen zu haben...soll ich loslassen??? aber der kleine braucht seinen vater genauso, wie ich ihn als mann brauche....ich will auch nicht fremdgehen, will ihn oder keinen erstmal....

Du hast ihn sehr sehr lange nicht wollen....
du wirst dich da auch nicht von der besonders erotischen Seite gezeigt haben... und irgendwann hat er die Lust auf dich verloren...

es sieht so aus, als ob du nun in dir die Mutter seines Kindes sieht und nicht eine erotische Frau...

Dein Geheule nützt nichts, dadurch wirst du nicht erotischer für ihn...

Deine Anmacherei nützt auch nichts, weil ich denke, dass es ihn total unter Druck stetzt, mit dir zu schlafen, obwohl er in dir nicht die Geliebte sieht.

Er will ja, er versucht ja..... aber es macht ihn einfach nicht an...

Miteinander lachen, miteinander Spass haben, ausgehen, was trinken.... ein bischen spielen ohne sex, verstehst du was ich meine.... ihm zu zeigen, dass andere Männer dich begeherenswert finden....

Nicht nur Mama sein.... sonderen eine fröhlichen, sexy Frau....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2008 um 11:09

Hallo Frau mit Kind, ich befürchte...
... dass es das war... so ein Gefühl kommt nicht wieder. Das ist zwar sehr traurig, aber das betrifft viel mehr Paare als man glauben möchte...

Was Du beschreibst, habe ich zum Anlass genommen, gar nicht mehr zu heiraten und die durchschnittliche Lebensdauer einer grossen Liebe insgeheim auf höchstens 2 Jahre zu beschränken.

Für mich persönlich ist dieses Phänomen ein Gesetz der Natur. Ein trauriges, aber es ist halt ein Gesetz, mit dem wir alle irgendwie leben müssen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2008 um 11:18

Bleiben oder gehen
hört sich nicht schön an und ich möchte jetzt auch nicht negativ klingen.

ich kann ja mal schreiben, was ich erlebt habe. ich habe auch bereits eine längere beziehung hinter mir. sie dauerte im glücklichen Zustand 6 Jahre, gesamt 8 jahre. eingeschlichen hatte sich nach den 6 jahren eine art nicht mehr miteinander schlafen wollen, aber von meiner seite aus. wirhaben uns sehr geliebt. haben sogar geheiratet. doch das verlangen blieb aus. ich dachte mir in den ersten monanten, wo wir es trotzdem noch weiterhin funktionierten, liebe übersteht alles, auch das. doch das hat sie nicht.

der wunsch nach körperlicher liebe war ja da gewesen, nur unterdrückt und halt nicht mehr bei diesem mann. dieser zustand hat mich sehr fertig gemacht, auch wir haben eine therapie angedacht, doch sind nicht so weit gegangen wie ihr es jetzt seit.

es wäre schade, wenn eine beziehung duruch sowas in die brüche gehen wird. doch auf dauer wird sie es, trotz liebe. und sicherlich auch unverständnis.

das heisst jetzt nicht, dass es bei euch genauso ablaufen muss.

ich wünsche euch das ihr das wieder hinbekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2008 um 11:55
In Antwort auf naomh_12744558

Hast du ihn mal gefragt
ob er andere Frauen sexuell anziehen findet??

Wie ist es wenn ihr gemeinsam einen Porno anseht?? Hat er dann auch keine Lust??

Macht er es sich selber??

..ich habe ihn das...
...gefragt, er schaut nicht nach anderen Frauen...wir haben uns bereits gemeinsam einen porno angeschaut, die einzige die das angemacht hat, war ich....es macht ihn an, wenn er alleine mit sich ist und dazu onaniert, aber irgendwie ist er bei mir blockiert...ja er macht es sich täglich selbst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2008 um 11:58
In Antwort auf myf_11895328

Hallo Frau mit Kind, ich befürchte...
... dass es das war... so ein Gefühl kommt nicht wieder. Das ist zwar sehr traurig, aber das betrifft viel mehr Paare als man glauben möchte...

Was Du beschreibst, habe ich zum Anlass genommen, gar nicht mehr zu heiraten und die durchschnittliche Lebensdauer einer grossen Liebe insgeheim auf höchstens 2 Jahre zu beschränken.

Für mich persönlich ist dieses Phänomen ein Gesetz der Natur. Ein trauriges, aber es ist halt ein Gesetz, mit dem wir alle irgendwie leben müssen...

..das sehe ich anders...
..ich glaube, was man verloren hat, kann man auch wieder finden, nur wissen wir nicht wie......ich weiß, das wir unsere sexualität völlig neu erleben müssen..nur ist das nicht so einfach, mit einem lustlosen mann...ich glaube, er würde gerade auch bei einer anderen Frau keinen hochkriegen...früher musste ich ihn nur scharf anschauen...
ich finde deine lebenseinstellung sehr traurig und klingt auch sehr einsam...glaube nicht, dass es an der Natur, sondern an dir liegt, sorry, für meine ehrlichkeit, aber ist meine meinung. trotzdem vielen dank für deinen beitrag...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2008 um 13:01

Also...
Ich war zwar noch nie in ählicher Lage darum werde ich kaum eine wirklich guten Tip geben können.
Was mir immerwieder bei solchen Vorfällen auffält ist immer die Frage nachdem was sollen WIR tun? WIR haben schin alles versucht, WIR haben schon dies und jenes gemacht.
Warum denn nichtmal ICH. Ich glaube das in in vielen langjährigen Beziehungen einfach das ICH zu kurz kommt. Eifach mal alleine sein, nur für sich selbst da sein, entspannen, sich seines eigenen Körpers und seinen inneren wieder bewusst werden. Ich finde es ist ganz entscheidend in einer Beziehung wie man mit sich selbst umgeht, wie man sich selbst kennt und wieviel zeit man für sich nimmt.
Mal ein Wochenende alleine verbringen oder auch nur einen Tag. Schwimmen gehen, einkaufen einfach relaxen und nur für sich selbst da sein.
Auch wenn man in einer Beziehung steckt besteht nicht gleich das gesammte Leben aus WIR, das ist meiner meinung nach edr fatahlste Fehler den man machen kann.

Von einer Pause würd ich euch auch abraten, Beziehungspausen sind eigentlich immer sogut wie das Ende.
Warum begebt ihr euch beide nichtmal auf eine Reise zu euch selbst. Dafür müsst ihr nichtmal räumlich getrennt sein. Überlegt euch was jeder mal wieder gerne machen würde und dann plant ihr wie ihr das mit eurem Kind unter den Hut bekommt Dann kann jeder von euch 2-3 mal die Woche einfach was für sich tun. Wenn sich dann jeder wieder etwas ausgelasteter fühlt könnt ihr ja anfangen die neuen interessen zu teilen oder sogar zusammen neue zu finden.
Entdeckt altes wieder neu!



LG Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Februar 2008 um 13:15

Beschreibe doch mal
welche Bedeutung hat die Sexualität für Dich, welche für ihn und was speziell an der Sexualität ist Dir und ihm wichtig ?

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper