Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bleiben oder gehen nach 10 jahren beziehung *lang*

Bleiben oder gehen nach 10 jahren beziehung *lang*

12. September 2007 um 18:34 Letzte Antwort: 22. Juli um 9:57

liebe leute,

fühle mich seit fast genau einem jahr hin und hergerissen, wieso, sei hier erklärt:
bin 31 jahre, lebe seit fast 10 jahren in einer beziehung mit einem mann, mit dem ich seit 1 1/2 jahren auch verheiratet bin, habe einen guten, job, er auch, wir haben keine finanziellen probleme, sind nach außen und für unseren freundeskreis das "traumpaar" schlechthin.
mein mann ist ein verständnisvoller, intelligenter und liebevoller partner, an dem es, außer ein paar kleinigkeiten (ein paar kleine macken, die eben jeder von uns hat) nichts aus zu setzen bzw. dem es nichts vor zu werfen gibt.
dennoch bin ich nicht glücklich. vor zwei jahren haben wir erfahren, dass mein mann auf natürlichem wege keine kinder zeugen kann, habe den befund in händen gehalten und bin in tränen ausgebrochen, daheim dann habe ich die "coole" gespielt und gemein, dass das nicht schlimm für mich sei und ich immer zu ihm halten werde, haben wir eben keine kinder. ein paar wochen drauf, ich glaube, um ihm zu beweisen, dass ich 100pro hinter ihm und unserer beziehung stehe, habe ich ihn gefragt, wie es denn in sachen hochzeit aussehen würde, und ein paar wochen drauf, haben wir dann geheiratet.
und jetzt kommts:
genau eine woche vor unserer hochzeit, habe ich nach 8 jahren meine erste große liebe wieder gesehen (für diesen mann müsste ich eigentlich einen eigenen beitrag eröffnen) und es war wie immer: herzklopfen, zittern, schmetterlinge im bauch....muss dazu sagen, dass ich diesen mann mein ganzes leben lang nicht aus meinem kopf geschweigedenn aus meinem herzen bekommen und immer an ihn gedacht habe; kenne ihn seitdem ich ein kleines mädchen bin.
lange rede kurzer sinn: ich habe mit ihm die zwei schönsten wochenenden meines ganzen lebens verbracht - voller romantik, leidenschaft, sinnlichkeit und lachen.
da er in einem anderen bundesland lebt, haben wir telefoniert, sms geschrieben..., nach seinem zweiwöchigen urlaub mit seiner freundin meinte er, er könne so nicht mehr weiter machen, er kann nicht mehr schlafen usw.. udn was ich denn für meinen mann noch empfinde. zu diesem zeitpunkt sagte ich "dass er der fels in meiner brandung sei" - daraufhin entgegnete meine jugendliebe, dass es keinen sinn hätte, da ich mich nicht nach 4 monaten ehe von einem mann trennen würde, mit dem ich 9 jahre zusammen sei. das war im november vorigen jahres, seitdem gab es keinen kontakt mehr zu ihm - und ich fiel in ein loch.
in ein loch, aus dem ich bis heute nicht mehr hinauskomme. ich bin funktionierende ehefrau, die tage gehen dahin, es freut mich nichts mehr, kein urlaub, kein treffen mit freunden, nichts...mein mann, der meine gemütsveränderung mitbekommen hat, bestätigt mir immer wieder wie sehr er mich liebt, und dass er mit mir da gemeinam "durch" will.
die frage ist nur, ob ich das noch will, bzw. kann. ich möchte ihn nicht küssen, vom sex ganz zu schweigen, das ist einfach nur pflicht für mich.
wisst ihr, es gibt keinen definitiven grund, um mich zu trennen, das ist mein problem...wir sind ein gut funktionierendes team, immer schon gewesen, aber irgendwie nicht mehr so wie mann und frau sein sollten...
das kinderthema ist ein schwieriges, das weiß ich, habe mich lange mit dem thema der künstlichen befruchtung auseinandergesetzt und bin zu dem schluss gekommen, dass es nicht mein weg wäre; das ist ein weiterer punkt, über den ich mit ihm nicht sprechen kann, weil ihm das meines erachtens nach einfach peinlich ist.auf der anderen seite habe ich solche sehnsucht nach diesem anderen mann, dass ich es fast garnicht mehr aushalte....
habt ihr vielleicht ein paar gute tipps auf lager?? ich bin mit meinem latein irgendwie am ende, das kann es ja mit 31 jahren noch nicht gewesen sein, oder?

liebe grüße an euch
stella

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

16. September 2007 um 15:09

Jetzt bist du 31
aber was ist später, wenn der Zug abgefahren ist??

Du willst Kinder haben, eine richtige Familie und dein Ex will dich auch und du ihn...

Wo ist das Problem??

Denk an deine Zukunft du hast gar nichts zu verlieren und es leiden auch keine Kinder darunter. (gott sei Dank)

Dein Mann wird sicher eine andere Frau finden.....Mach dir um ihn keinen Kopf...

Du hast nur ein Leben......es gibt kein zweites...

Gefällt mir
14. September 2007 um 13:58

Hi stella!
gib nicht die ganzen 10 jahre auf! es gab sicher schöne zeiten auch in eurer beziehung. was willst du mehr einen mann der dich überalles liebt und verehrt! gib ihm noch eine chance und vergiss den neuen den du ein paar mal gesehen hast. das war meine persönliche meinung! falls du rückfragen hast schreib mir eine private nachricht! glg rehkatzli

Gefällt mir
16. September 2007 um 13:46

Ach,
du arme..liebst du denn deinen mann noch? also so richtig? kannst du nicht einfach mal alleine zwei wochen urlaub machen? würde dein mann dir fehlen? ich denke schon, wenn du dich so sehr nach dem anderen mann sehnst, dass dir in deiner jetzigen beziehung was fehlt. vielleicht ist es nur eine phase - nur, da stellt sich die frage, wie lange darf die phase gehen?! das mit der künstlichen befruchtung mußt du unbedingt mit deinem mann besprechen. du mußt das ganze kinderthema glaube ich nochmal mit ihm besprechen. du mußt ihm sagen, dass dir das zu schaffen macht. ihr müßt doch irgendeinen perspektive in eure beziehung bringen... und du mußt dir überlegen was du willst. unabhängig von dem anderen. überleg dir ob du kämpfen willst für eure beziehung. wirklich helfen kann dir da leider irgendwie niemand. du mußt wissen was du willst...Aber mit 31 jahren ist noch alles drin!!!

Gefällt mir
16. September 2007 um 15:09

Jetzt bist du 31
aber was ist später, wenn der Zug abgefahren ist??

Du willst Kinder haben, eine richtige Familie und dein Ex will dich auch und du ihn...

Wo ist das Problem??

Denk an deine Zukunft du hast gar nichts zu verlieren und es leiden auch keine Kinder darunter. (gott sei Dank)

Dein Mann wird sicher eine andere Frau finden.....Mach dir um ihn keinen Kopf...

Du hast nur ein Leben......es gibt kein zweites...

Gefällt mir
18. September 2007 um 17:27
In Antwort auf maata_12133138

Ach,
du arme..liebst du denn deinen mann noch? also so richtig? kannst du nicht einfach mal alleine zwei wochen urlaub machen? würde dein mann dir fehlen? ich denke schon, wenn du dich so sehr nach dem anderen mann sehnst, dass dir in deiner jetzigen beziehung was fehlt. vielleicht ist es nur eine phase - nur, da stellt sich die frage, wie lange darf die phase gehen?! das mit der künstlichen befruchtung mußt du unbedingt mit deinem mann besprechen. du mußt das ganze kinderthema glaube ich nochmal mit ihm besprechen. du mußt ihm sagen, dass dir das zu schaffen macht. ihr müßt doch irgendeinen perspektive in eure beziehung bringen... und du mußt dir überlegen was du willst. unabhängig von dem anderen. überleg dir ob du kämpfen willst für eure beziehung. wirklich helfen kann dir da leider irgendwie niemand. du mußt wissen was du willst...Aber mit 31 jahren ist noch alles drin!!!

Liebe fine1977,
danke für deine lieben worte -. sie könnten auch von meiner therapeutin kommen wirklich, sie meint genau dasselbe , nämlich, dass ich meine entscheidung unabhängig von den beiden männern treffen soll, was aber eben sehr schwierig ist. war all die jahre immer ein mensch, der sehr

Gefällt mir
18. September 2007 um 17:36
In Antwort auf maata_12133138

Ach,
du arme..liebst du denn deinen mann noch? also so richtig? kannst du nicht einfach mal alleine zwei wochen urlaub machen? würde dein mann dir fehlen? ich denke schon, wenn du dich so sehr nach dem anderen mann sehnst, dass dir in deiner jetzigen beziehung was fehlt. vielleicht ist es nur eine phase - nur, da stellt sich die frage, wie lange darf die phase gehen?! das mit der künstlichen befruchtung mußt du unbedingt mit deinem mann besprechen. du mußt das ganze kinderthema glaube ich nochmal mit ihm besprechen. du mußt ihm sagen, dass dir das zu schaffen macht. ihr müßt doch irgendeinen perspektive in eure beziehung bringen... und du mußt dir überlegen was du willst. unabhängig von dem anderen. überleg dir ob du kämpfen willst für eure beziehung. wirklich helfen kann dir da leider irgendwie niemand. du mußt wissen was du willst...Aber mit 31 jahren ist noch alles drin!!!

Liebe fine1977,
danke für deine lieben worte -. sie könnten auch von meiner therapeutin kommen wirklich, sie meint genau dasselbe , nämlich, dass ich meine entscheidung unabhängig von den beiden männern treffen soll, was aber eben sehr schwierig ist. war all die jahre immer ein mensch, der sehr auf sicherheit bedacht und sehr "anhänglich" war, seitdem ich meine jugendliebe wieder gesehen habe, ist dieser freiheitsdrang auf einmal da und unbändigbar. weiß, dass ich meinen mann lieb hab, mir seine meining wichtig ist, ich ihn respektiere und schätze, weil er ein feiner mensch ist...aber ob dies für eine partnerschaftliche beziehung ausreicht, eben nicht. es ist bestimmt liebe, aber welcher art sie ist, das kann ich nicht mehr sagen.
das mit dem wegfahren wollte ich ja auch, doch mein mann meinte, dass so eine "trennung" immer der anfang vom ende ist, und so habe ich es bleiben lassen.
meine jugendliebe habe ich seit fast einem jahr nicht mehr gesehen, anfang oktober wird es jedoch ein zusammentreffen auf einem fest geben - weiß auch schon ganz genau, dass ich wieder die selben gefühle haben werde, wie all die jahre zuvor. leider weiß ich nicht, wie er reagiert hätte, wenn ich mich damals tatsächlich von meinem mann getrennt hätte; hätte er dies gewollt, wäre er "geflohen"...es würde mir das leben leichter machen, wenn er mir auf diese frage eine antwort geben würde, naja...

aber so wie du schon geschrieben hast:
mit 31 ist noch alles drin !

Gefällt mir
18. September 2007 um 17:42
In Antwort auf naomh_12744558

Jetzt bist du 31
aber was ist später, wenn der Zug abgefahren ist??

Du willst Kinder haben, eine richtige Familie und dein Ex will dich auch und du ihn...

Wo ist das Problem??

Denk an deine Zukunft du hast gar nichts zu verlieren und es leiden auch keine Kinder darunter. (gott sei Dank)

Dein Mann wird sicher eine andere Frau finden.....Mach dir um ihn keinen Kopf...

Du hast nur ein Leben......es gibt kein zweites...

Liebe saraa33,

danke für deine direkten worte, du hast ja recht! leider kann man 10 jahre beziehung nicht so einfach vergessen bzw. abbrechen - weil ich leider eben noch nicht genau weiß, was ich will; bin aber dabei es raus zu finden...hoffe, es dauert nicht die nächsten 31 jahre an

Gefällt mir
18. September 2007 um 17:47
In Antwort auf danao_12559068

Hi stella!
gib nicht die ganzen 10 jahre auf! es gab sicher schöne zeiten auch in eurer beziehung. was willst du mehr einen mann der dich überalles liebt und verehrt! gib ihm noch eine chance und vergiss den neuen den du ein paar mal gesehen hast. das war meine persönliche meinung! falls du rückfragen hast schreib mir eine private nachricht! glg rehkatzli

Liebes rehkatzli,
auch dein beitrag hat viel wahres in sich...und das macht es für mich eben so schwer!
mein mann liebt mich hundertprozent, doch was nützt das alles, wenn es bei mir nicht (mehr)so ist...oder eben doch noch?...du siehst, ich bin ein sehr ambivalentes menschlein im moment

Gefällt mir
26. September 2007 um 13:01

Hi stella
also bei mir ist es zwar nicht die jugendliebe, sondern einfach nur ein anderer mann. doch alles was du geschrieben hast, spiegelt meine welt wieder, in allen punkten. bin 25j mit meinem seit 6j zus und auch er ist der fels meiner brandung immer gewesen, doch was mit mir momentan vorgeht....total kaputt. ich hab keine ruhe mehr und bekomm manchmal kaum luft, da ich weiß dass ich mit meinem verhalten meinem freund weh tue.
ich hoffe du findest deinen weg der dich glücklich macht. drücke uns die daumen
ganz lieb grüße
inna

Gefällt mir
26. September 2007 um 18:27
In Antwort auf an0N_1211619099z

Liebes rehkatzli,
auch dein beitrag hat viel wahres in sich...und das macht es für mich eben so schwer!
mein mann liebt mich hundertprozent, doch was nützt das alles, wenn es bei mir nicht (mehr)so ist...oder eben doch noch?...du siehst, ich bin ein sehr ambivalentes menschlein im moment

Hallo stella7616
schön von deiner Situation zulesen. Bei meiner Frau ist es fast genauso, sie liebt nen anderen und weis gerade nicht wo sie steht und was sie möchte.Seit ein paar Tagen scheint es sich zunehmenst zu bessern aber sie redet nicht mehr darüber und ich glaube fast sie macht mir was vor.
Deswegen würde ich ganz gerne den Ausgang deiner Geschicht weiterverfolgen um zu sehen in welche Richtung es gehen kann.
Wir sind beide 29 und haben 2 Kinder, aber diese lieblosigkeit zu mir und den Kindern das gefällt mir nicht und das weis sie auch. Sie möchte ihre liebe zu mir nicht erzwingen, aber sie will mich auch nicht verlieren. Kann sowas auf dauer funktionieren.????

viele liebe Grüße Enrico

Gefällt mir
8. Oktober 2007 um 14:18
In Antwort auf leola_12047508

Hi stella
also bei mir ist es zwar nicht die jugendliebe, sondern einfach nur ein anderer mann. doch alles was du geschrieben hast, spiegelt meine welt wieder, in allen punkten. bin 25j mit meinem seit 6j zus und auch er ist der fels meiner brandung immer gewesen, doch was mit mir momentan vorgeht....total kaputt. ich hab keine ruhe mehr und bekomm manchmal kaum luft, da ich weiß dass ich mit meinem verhalten meinem freund weh tue.
ich hoffe du findest deinen weg der dich glücklich macht. drücke uns die daumen
ganz lieb grüße
inna

Liebes schnittchen,
verzeih die späte antwort!
tut gut zu hören, dass man mit diesem gefühls wirr warr nicht alleine ist !
denke mittlerweile minütlich schwankend anders von "ich kann ihn nicht verlassen, er ist doch so ein lieber kerl", bis hin zu "ich halte es keinen tag länger aus"...muss definitiv etwas ändern; wenn man doch nur wüßte, was "richtig" für einen ist. so lange man nicht weiß, was man will, wird die sache mit der entscheidung leider nicht einfacher...
wünsche auch dir alles gute - auf dass wir bald wieder lachend durchs leben gehen!
dicken gruß
stella

Gefällt mir
8. Oktober 2007 um 14:27
In Antwort auf dennis_12094929

Hallo stella7616
schön von deiner Situation zulesen. Bei meiner Frau ist es fast genauso, sie liebt nen anderen und weis gerade nicht wo sie steht und was sie möchte.Seit ein paar Tagen scheint es sich zunehmenst zu bessern aber sie redet nicht mehr darüber und ich glaube fast sie macht mir was vor.
Deswegen würde ich ganz gerne den Ausgang deiner Geschicht weiterverfolgen um zu sehen in welche Richtung es gehen kann.
Wir sind beide 29 und haben 2 Kinder, aber diese lieblosigkeit zu mir und den Kindern das gefällt mir nicht und das weis sie auch. Sie möchte ihre liebe zu mir nicht erzwingen, aber sie will mich auch nicht verlieren. Kann sowas auf dauer funktionieren.????

viele liebe Grüße Enrico

Hallo enrico,
verzeih auch du bitte die späte antwort!
ob das gefühlschaos deiner frau auf dauer funktionieren kann, hängt immer davon ab, wieviel ein mensch vertragen kann, denke ich. bei euch beiden kommt sicher noch erschwerend hinzu, dass ihr zwei kinder habt, was eine entscheidung bestimmt nicht leichter macht.
ich kann dir leider nur den rat geben, immer wieder das gespräch mit deiner frau zu suchen. mein mann hat dies erst nach einem halben jahr getan (nachdem ich in dieser zeit kühl und abweisend zu ihm war, was vorher nie der fall gewesen ist), ich hätte aber schon viel früher darauf gewartet.
das nicht - reden ist nur ein vermeidungsverhalten; bei mir war dies auch so, ich war auch oft einfach zu schwach (auch wenn sich das komisch anhört) dazu, weil ich einfach nicht wusste, was ich sagen sollte, weil eben meine gefühle so durcheinander sind bzw. waren.
muss hin zu fügen, dass mein mann nicht von meiner jugendlieb weiß, die ich übrigens diesen samstag nicht auf dem fest gesehen habe, da er krank war - ein jahr des wartens umsonst!
bei mir ist es leider so, dass ich weiß, dass ich mit meinem mann bis ans ende meiner tage ein zufriedenes und schönes leben haben könnte - aber eben auch ein "langweiliges"; auch wenn es sich schlimm anhört. das abwägen, was man wirklich will - sicherheit oder freiheit - ist auch sicher das, was deine frau im moment tut.
ich wünsche dir und deiner familie, dass ihr einen weg findet, der für euch alle der ist, der euch auch glücklich macht...wie auch immer dieser weg verlaufen wird.
alles liebe
stella

Gefällt mir
12. Oktober 2007 um 15:44
In Antwort auf an0N_1211619099z

Liebes schnittchen,
verzeih die späte antwort!
tut gut zu hören, dass man mit diesem gefühls wirr warr nicht alleine ist !
denke mittlerweile minütlich schwankend anders von "ich kann ihn nicht verlassen, er ist doch so ein lieber kerl", bis hin zu "ich halte es keinen tag länger aus"...muss definitiv etwas ändern; wenn man doch nur wüßte, was "richtig" für einen ist. so lange man nicht weiß, was man will, wird die sache mit der entscheidung leider nicht einfacher...
wünsche auch dir alles gute - auf dass wir bald wieder lachend durchs leben gehen!
dicken gruß
stella

;((
hi stella.
schön dass du doch mal geschrieben hast. ehrlich gesagt gehts mir nicht besser. jede minute ändert sich das komplette innere. am dienstag jedoch hat der andere mir gesagt, wenn du mit deinem geredet hast oder weißt dass dus tust baldigst dann meld dich, bis dahin ruhe!!! und seit da meldet er sich nicht mehr. heut schrieb er ich hätt nicht mehr viel zeit. ich bekomm keine luft bei dem gedanken so schnell entscheiden zu müssen, ihn verlieren, oder meinen. da ich meinem freund nicht weh tun kann. da stirbt in mir alles bei dem gedanken. haben zwar geredet, dass alles schief läuft in letzter zeit. doch ich hab keine zeit jetzt noch heraus zu finden ob er doch das glück meines lebens ist oder doch der andere. ich verdanke meinem freund wirklich mehr als ich je gut machen kann. doch irgendwas muß der andere doch haben dass ich ihn nicht los lassen kann/will!!!! ich werd verrückt wenn ich am ende beide verlier, weils bei dem einen zu spät ist und mit dem anderen doch nichts mehr funktioniert und mir das nur all zu spät klar wurde!!!
ich bin ehrlich gesagt schon erstaunt wie vel zeit dir dein anderer lässt. hoffe trotzdem für dich, dass du schneller dein glück, welche richtung es auch sein mag, ergreifen magst als es für dich entschieden wird. oder gibts schon was neues??? schreib mir bitte wie und was!!!
GGLG inna

Gefällt mir
15. Oktober 2007 um 13:53
In Antwort auf leola_12047508

;((
hi stella.
schön dass du doch mal geschrieben hast. ehrlich gesagt gehts mir nicht besser. jede minute ändert sich das komplette innere. am dienstag jedoch hat der andere mir gesagt, wenn du mit deinem geredet hast oder weißt dass dus tust baldigst dann meld dich, bis dahin ruhe!!! und seit da meldet er sich nicht mehr. heut schrieb er ich hätt nicht mehr viel zeit. ich bekomm keine luft bei dem gedanken so schnell entscheiden zu müssen, ihn verlieren, oder meinen. da ich meinem freund nicht weh tun kann. da stirbt in mir alles bei dem gedanken. haben zwar geredet, dass alles schief läuft in letzter zeit. doch ich hab keine zeit jetzt noch heraus zu finden ob er doch das glück meines lebens ist oder doch der andere. ich verdanke meinem freund wirklich mehr als ich je gut machen kann. doch irgendwas muß der andere doch haben dass ich ihn nicht los lassen kann/will!!!! ich werd verrückt wenn ich am ende beide verlier, weils bei dem einen zu spät ist und mit dem anderen doch nichts mehr funktioniert und mir das nur all zu spät klar wurde!!!
ich bin ehrlich gesagt schon erstaunt wie vel zeit dir dein anderer lässt. hoffe trotzdem für dich, dass du schneller dein glück, welche richtung es auch sein mag, ergreifen magst als es für dich entschieden wird. oder gibts schon was neues??? schreib mir bitte wie und was!!!
GGLG inna

Hi inna
ach, du arme, ich kenn das - es geht mir echt genauso wie dir!

der unterschied ist aber der, dass ich seit einem jahr keinen kontakt zu meiner jugendliebe habe! er hat - nach unseren 2 gemeinsamen wochenenden - gemeint, dass es so nicht mehr weiter machen kann, weil ich mich ja sowieso nicht nach vier monaten ehe und 10 jahren beziehung von meinem mann trennen werde usw. damals habe ich noch gemeint (als er mich gefragt hat, was ich noch für meinen mann empfinde), dass mein mann mein fels in der brandung ist - heute sehe ich aber eben alles anders.
als wir in unserem letzten telefonat beide ziemlich erzürnt gesagt haben, dass es sowieso keinen sinn hat, habe ich mich danach irgendwie "befreit" gefühlt; dieses gefühl hat aber nur ca. eine woche angehalten. danach war wieder diese leere da, die bis heute anhält. bin in gedanken schon seit gut 4, 5 monaten dabei, mir meine eigene kleine wohnung "her zu richten", denke darüber nach, was ich alles "mitnehmen" müsste aus unserer gemeinsamen wohnung etc., wie es wäre, wenn ich allein leben würde und dass ich eben dann auch frei für meine jugendliebe wäre.
andrerseits habe ich natürlich schon noch gefühle für meinen mann, ich hab ihn lieb und schätze ihn - will ihm eben nicht weh tun, bzw. habe ich irrsinnige angst davor, ihm zu sagen, dass es so nicht mehr weiter gehen kann.
meine therapeutin meint, dass ich mich nicht zwischen diesen beiden männern entscheiden kann bzw. soll (was auch nicht unbedingt einfach ist, da ich ja seit einem jahr keinen kontakt mehr zu ihm habe und daher auch nicht weiß, wie er drüber denkt) - sondern, dass ich alleine die entscheidung treffen muss, wie ich leben will.
irgendetwas muss ich definitiv ändern, das steht fest... lebe jetzt schon seit einem jahr in diesem "zustand", und weiß echt nicht, wie lange ich das noch aushalte....

melde dich wieder, würde mich freuen, von dir zu hören )!
wünsche dir alles liebe,
dicken gruß
stella

ps: leider kann man nicht im vorhinein wissen, welche entscheidung die "richitige" ist, bzw. die, die einem gut tut, man muss eben ins kalte wasser springen - oder man lebt ewig in "sicherheit"...

Gefällt mir
16. Oktober 2007 um 9:13
In Antwort auf an0N_1211619099z

Hi inna
ach, du arme, ich kenn das - es geht mir echt genauso wie dir!

der unterschied ist aber der, dass ich seit einem jahr keinen kontakt zu meiner jugendliebe habe! er hat - nach unseren 2 gemeinsamen wochenenden - gemeint, dass es so nicht mehr weiter machen kann, weil ich mich ja sowieso nicht nach vier monaten ehe und 10 jahren beziehung von meinem mann trennen werde usw. damals habe ich noch gemeint (als er mich gefragt hat, was ich noch für meinen mann empfinde), dass mein mann mein fels in der brandung ist - heute sehe ich aber eben alles anders.
als wir in unserem letzten telefonat beide ziemlich erzürnt gesagt haben, dass es sowieso keinen sinn hat, habe ich mich danach irgendwie "befreit" gefühlt; dieses gefühl hat aber nur ca. eine woche angehalten. danach war wieder diese leere da, die bis heute anhält. bin in gedanken schon seit gut 4, 5 monaten dabei, mir meine eigene kleine wohnung "her zu richten", denke darüber nach, was ich alles "mitnehmen" müsste aus unserer gemeinsamen wohnung etc., wie es wäre, wenn ich allein leben würde und dass ich eben dann auch frei für meine jugendliebe wäre.
andrerseits habe ich natürlich schon noch gefühle für meinen mann, ich hab ihn lieb und schätze ihn - will ihm eben nicht weh tun, bzw. habe ich irrsinnige angst davor, ihm zu sagen, dass es so nicht mehr weiter gehen kann.
meine therapeutin meint, dass ich mich nicht zwischen diesen beiden männern entscheiden kann bzw. soll (was auch nicht unbedingt einfach ist, da ich ja seit einem jahr keinen kontakt mehr zu ihm habe und daher auch nicht weiß, wie er drüber denkt) - sondern, dass ich alleine die entscheidung treffen muss, wie ich leben will.
irgendetwas muss ich definitiv ändern, das steht fest... lebe jetzt schon seit einem jahr in diesem "zustand", und weiß echt nicht, wie lange ich das noch aushalte....

melde dich wieder, würde mich freuen, von dir zu hören )!
wünsche dir alles liebe,
dicken gruß
stella

ps: leider kann man nicht im vorhinein wissen, welche entscheidung die "richitige" ist, bzw. die, die einem gut tut, man muss eben ins kalte wasser springen - oder man lebt ewig in "sicherheit"...

Hallo stella
also das ganze ist echt schrecklich. seit einem jahr quälst du dich mit dieser situation!? ich meine wie hälst du das nur aus. ich bin erst seit paar monaten in dieser sit und bin schon am ende meiner kräfte. ich weiß nicht wohin mit mir.ich verzweifle, dass ich ihm eigentlich auch weh tue (meinem freund) da er ja nicht mehr an erster stelle steht wie früher, da er nicht mehr die gewohnten zärtlichkeiten bekommt wie früher, geschweige denn von sex. seit drei mon läuft nix mehr bei uns, und ich weiß nicht ob es daran liegt dass ich den anderen begehre oder einfach nur zu viele gedanken im kopf hab. am we hab ich versucht diese frage mir zu beantworten, dh ob ich das selbe empfinde wenn mein freund diese dinge tut wie der andere, und hab eigentlich nur noch mehr mir selbst kopfschmerzen bereitet. hab es zwar zugelassen, doch hab bei jeder berührung von ihm an den anderen denken müssen und..es war nicht schön. damit, auch wenn ers nicht direkt weiß, tue ich meinen freund ja weh. ich meine ich wär am boden zerstört wenn mein partner dies mit mir tun würde.
dumm ist nur ich hab totale angst den anderen zu verliern. wenn ich irgendwie davon träume` steh da schau in das kinderzimmer rein bin schwanger, von hinten kommt ne person umarmt mich und den bauch, dann seh ich nicht meinen freund sondern den anderen. bis zu seiner zeit hab ich keinen gedanken ans heiraten und kinder verschwendet. bzw die anfragen meiner mutter seiner eltern immer abgeblockt dass ich keine lust hab drauf. das ist das was mir dann wieder kopfzerbrechen macht.
das komische an diesen träumen ist aber auch noch, dass der keine kinder auf natürlichem wege zeugen kann. dh sollte ich mich im endeffekt doch für ihn entscheiden und es würde nie mit kindern klappen, was dann? was ist wenn die beziehung daran scheitert?
hab nun nur noch diese woche, hab ich mich bis ende nicht entschieden, wird mir die entscheidung von ihm abgenommen.
ich weiß dass wenn ich mit meinem dann doch nichts rumdrehen kann, wirds für ne beziehung mit dem anderen viel zu spät.

tja nun weißte so einiges. ich bin so was von kaputt!? man steht sich eigentlich irgendwo echt selbst im weg. andere tuns wenn sie nicht mehr glücklich sind das glück zu sich holen, wir zwei haben schiss.

schreib bald mal wieder. alles liebe und glück der welt wünsch ich dir * Inna

Gefällt mir
16. Oktober 2007 um 15:56
In Antwort auf an0N_1211619099z

Hi inna
ach, du arme, ich kenn das - es geht mir echt genauso wie dir!

der unterschied ist aber der, dass ich seit einem jahr keinen kontakt zu meiner jugendliebe habe! er hat - nach unseren 2 gemeinsamen wochenenden - gemeint, dass es so nicht mehr weiter machen kann, weil ich mich ja sowieso nicht nach vier monaten ehe und 10 jahren beziehung von meinem mann trennen werde usw. damals habe ich noch gemeint (als er mich gefragt hat, was ich noch für meinen mann empfinde), dass mein mann mein fels in der brandung ist - heute sehe ich aber eben alles anders.
als wir in unserem letzten telefonat beide ziemlich erzürnt gesagt haben, dass es sowieso keinen sinn hat, habe ich mich danach irgendwie "befreit" gefühlt; dieses gefühl hat aber nur ca. eine woche angehalten. danach war wieder diese leere da, die bis heute anhält. bin in gedanken schon seit gut 4, 5 monaten dabei, mir meine eigene kleine wohnung "her zu richten", denke darüber nach, was ich alles "mitnehmen" müsste aus unserer gemeinsamen wohnung etc., wie es wäre, wenn ich allein leben würde und dass ich eben dann auch frei für meine jugendliebe wäre.
andrerseits habe ich natürlich schon noch gefühle für meinen mann, ich hab ihn lieb und schätze ihn - will ihm eben nicht weh tun, bzw. habe ich irrsinnige angst davor, ihm zu sagen, dass es so nicht mehr weiter gehen kann.
meine therapeutin meint, dass ich mich nicht zwischen diesen beiden männern entscheiden kann bzw. soll (was auch nicht unbedingt einfach ist, da ich ja seit einem jahr keinen kontakt mehr zu ihm habe und daher auch nicht weiß, wie er drüber denkt) - sondern, dass ich alleine die entscheidung treffen muss, wie ich leben will.
irgendetwas muss ich definitiv ändern, das steht fest... lebe jetzt schon seit einem jahr in diesem "zustand", und weiß echt nicht, wie lange ich das noch aushalte....

melde dich wieder, würde mich freuen, von dir zu hören )!
wünsche dir alles liebe,
dicken gruß
stella

ps: leider kann man nicht im vorhinein wissen, welche entscheidung die "richitige" ist, bzw. die, die einem gut tut, man muss eben ins kalte wasser springen - oder man lebt ewig in "sicherheit"...

Noch ne kleine frage
sorry hab noch ne kleinigkeit. wie ist es eigentlich bei dir mit den worten ICH LIEBE DICH?
ich meine sagst du sie zu deinem mann? gern? ungern? und wenn nicht, warum? würdest du sie lieber dem anderen sagen? es hinausschreien?
also bei mir.....
schreib mir wies ist LG inna

Gefällt mir
22. Oktober 2007 um 14:55

Mir gehts genausa
Liebe Stella,

mir geht es fast genauso. Ich bin seit fast sieben Jahren mit meinem Freund zusammen. Wir waren das perfekte Paar. Er liebt mich über alles und würde alles für mich tun und er steht voll hinter mir in jeder Lebenslage. Wir waren auch sehr glücklich. Wir wohnen auch schon seit über 5 Jahren zusammen.
Ich bin 24 er 28, wir sind also schon sehr früh zusammen gekommen und haben uns gemeinsam entwickelt. Es war eigentlich alles perfekt, nie hätte ich mir vorstellen können, dass es eines Tages mal anders sein könnte. Klar habe ich einige Dinge vermisst, aber das ist wahrscheinlich immer so.
Letztes Jahr im Urlaub habe ich schon gemerkt, dass sich etwas verändert hat. Das alleine sein mit ihm hat mich irgendwie bedrückt. Aber nach dem Urlaub in gewohnter Umgebung und wieder zurück im Alltag habe ich es dann nicht mehr so gemerkt. Es war eigentlich alles gut.

Im Mai diesen Jahres habe ich dann beim weggehen mit Freunden einen anderen Mann kennen gelernt. Er hatte mich angesprochen wir haben uns nett unterhalten und er hat mich sehr angezogen. Er hat mir dann seine Kontaktdaten gegeben und gesagt, dass er mich wieder sehen will. Er wusste, dass ich einen Freund habe, dass hab ich gleich zu Anfang klargestellt. Zum Abschied habe ich ihn dann geküsst - ich konnte einfach nicht anders.
Ich war die ganzen Jahre treu und habe nie einen Gedanken daran verschwendet, dass es mal anders sein könnte. Aber nach diese Begegnung schwebte ich auf Wolke 7. Ich hab auch nicht gezögert, für mich stand sofort fest, den will ich wieder sehen. Ich habe ihn dann kontaktiert, wir haben uns getroffen und das war der Beginne einer Affäre, die mich wähnsinnig glücklich gemacht hat.
Meinem Freund gegenüber habe ich natürlich ein sehr schlechtes Gewissen. Er hat mehr Respekt verdient und obwohl ich glücklich bin, wenn ich bei diesem anderen Mann bin, geht es mir genauso wie dir. Ich fühle mich innerlich tot. Ich will meinen Freund nicht mehr küssen und seit Beginn der Affäre läuft im Bett gar nix mehr.
Ich bin genauso zerrissen wie Du. Ich weiß nicht, ob es mit diesem neuen Mann klappen würde. Ich weiß nur, dass ich es gerne versuchen würde, wenn da eben nicht mein Freund wäre, der mich so wahnsinnig liebt. Ich habe ihn auch lieb - aber reicht das aus? Ist es vielleicht nicht nur das Gefühl der Sicherheit, dass mich von der Trennung abhält. Nach so vielen Jahren auf einmal ganz alleine neu anfangen. Eigene Wohnung, neues Leben, Selbständigkeit. Das mach mir Angst. Das und die Tatsache, das ich meinen Freund in eine tiefes Loch stoßen werde.
Ich habe schon versucht, den Kontakt zu diesem Mann abzubrechen. Aber nach einem kurzen Gefühl der Erleichterung habe ich gemerkt, dass ich nicht ohne ihn kann und ihn schrecklich vermisse. Ich bin auch für ein paar Tage zu meinen Eltern gezogen und habe meinem Freund gesagt, dass ich ein paar Tage zum nachdenken brauche. Er hat natürlich gemerkt, dass etwas nicht stimmt mit mir. Diese Tage waren sehr befreiend, ich war so froh den Schritt gewagt zu haben. Aber dann hat mein Freund so gelitten, nichts mehr gegessen, nicht geschlafen. Ich wusste das es ihm so schlecht geht, weil er Kontakt zu meiner Familie hatte. Das hab ich dann nicht ausgehalten und bin zurück. Am Anfang hatte ich auch ein gutes Gefühl.
Aber es geht einfach nicht, ich kann nicht von diesem anderen Mann lassen. Ich bin total verzweifelt, ich kann so nicht weitermachen es macht mich kaputt und meinen Freund auch. Aber was ist richtig? Ein solides Leben aufgeben mit einem Mann der dich liebt in finanzielle Sicherheit um ein neues Leben anzufangen und es mit einem anderen Mann versuchen in den man verliebt ist. Ich weiß nicht mehr weiter.

Gefällt mir
9. März 2012 um 11:21

Bleiben oder gehen nach 10 Jahren Beziehung "lang"
Liebe Stella,
ein beruhigendes Gefühl, deine Geschichte zu lesen u. zu wissen, man ist nicht alleine mit so einer schwierigen Situation. Ich habe schon große zweifel, einen an der "Klatsche" zu haben. Deine Geschichte spricht mir aus der Seele u. ich bin in der selben Situation wie du 2007 warst. Ich würde gerne wissen, wie du dich entschieden hast u. wo du jetzt stehst.
Es würde mir vll. einen Antrieb geben, in welche Richtung ich mich bewegen soll.
Vielen lieben Dank!
Lilie120588

Gefällt mir
22. Juli um 8:57
In Antwort auf an0N_1211619099z

liebe leute,

fühle mich seit fast genau einem jahr hin und hergerissen, wieso, sei hier erklärt:
bin 31 jahre, lebe seit fast 10 jahren in einer beziehung mit einem mann, mit dem ich seit 1 1/2 jahren auch verheiratet bin, habe einen guten, job, er auch, wir haben keine finanziellen probleme, sind nach außen und für unseren freundeskreis das "traumpaar" schlechthin.
mein mann ist ein verständnisvoller, intelligenter und liebevoller partner, an dem es, außer ein paar kleinigkeiten (ein paar kleine macken, die eben jeder von uns hat) nichts aus zu setzen bzw. dem es nichts vor zu werfen gibt.
dennoch bin ich nicht glücklich. vor zwei jahren haben wir erfahren, dass mein mann auf natürlichem wege keine kinder zeugen kann, habe den befund in händen gehalten und bin in tränen ausgebrochen, daheim dann habe ich die "coole" gespielt und gemein, dass das nicht schlimm für mich sei und ich immer zu ihm halten werde, haben wir eben keine kinder. ein paar wochen drauf, ich glaube, um ihm zu beweisen, dass ich 100pro hinter ihm und unserer beziehung stehe, habe ich ihn gefragt, wie es denn in sachen hochzeit aussehen würde, und ein paar wochen drauf, haben wir dann geheiratet.
und jetzt kommts:
genau eine woche vor unserer hochzeit, habe ich nach 8 jahren meine erste große liebe wieder gesehen (für diesen mann müsste ich eigentlich einen eigenen beitrag eröffnen) und es war wie immer: herzklopfen, zittern, schmetterlinge im bauch....muss dazu sagen, dass ich diesen mann mein ganzes leben lang nicht aus meinem kopf geschweigedenn aus meinem herzen bekommen und immer an ihn gedacht habe; kenne ihn seitdem ich ein kleines mädchen bin.
lange rede kurzer sinn: ich habe mit ihm die zwei schönsten wochenenden meines ganzen lebens verbracht - voller romantik, leidenschaft, sinnlichkeit und lachen.
da er in einem anderen bundesland lebt, haben wir telefoniert, sms geschrieben..., nach seinem zweiwöchigen urlaub mit seiner freundin meinte er, er könne so nicht mehr weiter machen, er kann nicht mehr schlafen usw.. udn was ich denn für meinen mann noch empfinde. zu diesem zeitpunkt sagte ich "dass er der fels in meiner brandung sei" - daraufhin entgegnete meine jugendliebe, dass es keinen sinn hätte, da ich mich nicht nach 4 monaten ehe von einem mann trennen würde, mit dem ich 9 jahre zusammen sei. das war im november vorigen jahres, seitdem gab es keinen kontakt mehr zu ihm - und ich fiel in ein loch.
in ein loch, aus dem ich bis heute nicht mehr hinauskomme. ich bin funktionierende ehefrau, die tage gehen dahin, es freut mich nichts mehr, kein urlaub, kein treffen mit freunden, nichts...mein mann, der meine gemütsveränderung mitbekommen hat, bestätigt mir immer wieder wie sehr er mich liebt, und dass er mit mir da gemeinam "durch" will.
die frage ist nur, ob ich das noch will, bzw. kann. ich möchte ihn nicht küssen, vom sex ganz zu schweigen, das ist einfach nur pflicht für mich.
wisst ihr, es gibt keinen definitiven grund, um mich zu trennen, das ist mein problem...wir sind ein gut funktionierendes team, immer schon gewesen, aber irgendwie nicht mehr so wie mann und frau sein sollten...
das kinderthema ist ein schwieriges, das weiß ich, habe mich lange mit dem thema der künstlichen befruchtung auseinandergesetzt und bin zu dem schluss gekommen, dass es nicht mein weg wäre; das ist ein weiterer punkt, über den ich mit ihm nicht sprechen kann, weil ihm das meines erachtens nach einfach peinlich ist.auf der anderen seite habe ich solche sehnsucht nach diesem anderen mann, dass ich es fast garnicht mehr aushalte....
habt ihr vielleicht ein paar gute tipps auf lager?? ich bin mit meinem latein irgendwie am ende, das kann es ja mit 31 jahren noch nicht gewesen sein, oder?

liebe grüße an euch
stella

wie hast du dich entschieden würde mich nach so vielen jahren interessieren ..

Gefällt mir
22. Juli um 8:58
In Antwort auf india_12491476

Bleiben oder gehen nach 10 Jahren Beziehung "lang"
Liebe Stella,
ein beruhigendes Gefühl, deine Geschichte zu lesen u. zu wissen, man ist nicht alleine mit so einer schwierigen Situation. Ich habe schon große zweifel, einen an der "Klatsche" zu haben. Deine Geschichte spricht mir aus der Seele u. ich bin in der selben Situation wie du 2007 warst. Ich würde gerne wissen, wie du dich entschieden hast u. wo du jetzt stehst.
Es würde mir vll. einen Antrieb geben, in welche Richtung ich mich bewegen soll.
Vielen lieben Dank!
Lilie120588

same here! wie hast du dich entschieden?

Gefällt mir
22. Juli um 9:27

Bei der ganzen Diskussion hier wird klar, dass es enorm viele Frauen gibt, die panische Angst davor haben, alleine zu sein. Mir geht es da übrigens leider nicht anders. Dabei ist die wahre Kunst des Lebens, mit sich allein sein zu können, sich selbst zu genügen. Das können leider die wenigsten, ich schließe mich da selber nicht aus. Aber ich arbeite daran, denn nur dann habe ich die "echte" Sicherheit und das Vertrauen, auch alleine klar kommen zu können und meine Entscheidungen unabhängig davon treffen zu können, ob ich im schlimmsten Fall alleine dastehe.

Bei dir, Stella, habe ich das Gefühl, dass du vom Herzen her schon lange weißt, dass deine Jugendliebe der Mann ist, mit dem du zusammen sein willst. Aber da du Angst davor hast, dass er seine Meinung vielleicht ändert, hältst du noch an deinem jetzigen Mann fest. Das ist verständlich, zumal dein Mann ja immer noch ein wichtiger Mensch in deinem Leben ist. Aber du musst dich immer fragen: Wenn du jetzt schon nicht mehr glücklich bist und so sehr leidest, kannst du dann noch ein weiteres Jahr mit deinem Mann zusammen leben? Weitere 10 Jahre?

Ich glaube du weißt schon, was du willst. Du hast nur noch nicht den Mut gefunden, deine Entscheidung endgültig zu treffen. Dass du Angst davor hast, ist vollkommen verständlich. Aber ich glaube, dass es dir langfristig viel besser gehen wird, wenn du dich einmal überwunden hast und eine endgültige Entscheidung getroffen hast.

Alles Gute!

Gefällt mir
22. Juli um 9:57

Der Mensch hat "stets" Angst vor Veränderungen und davor Fehler zu begehen. Daher verharrt er vorzugsweise in irgendeiner Art. Außerdem gilt es nicht von der Norm abzuweichen: das Gefühl der Zugehörigkeit zur Gesellschaft vermittelt Sicherheit und Halt. Dafür ist der Mensch bereit einiges auf sich zu nehmen, sich etwas vorzumachen, nicht selten auch ein lebenlang. Dann sind da noch finanzielle Auswirkungen berücksichtigen.

Manchmal tragen andere einen großen Anteil daran einem auf dem Weg zu Veränderungen aufzuhalten. "Wehe" dem, der sich beirren lässt und nicht selbständig denken und leben kann. 

Gefällt mir