Home / Forum / Liebe & Beziehung / bleiben oder gehen?

bleiben oder gehen?

14. März 2011 um 11:39

Hallo erst ein Mal!

Ich bin seit fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen.
Jedoch weiß ich nicht mehr ob unsere Beziehung noch wirklich Zukunft hat.
Damit ihr mir besser helfen könnt, erzähl ich euch erst mal was über mich und meinen Freund.
Wir kennen uns seit der 5ten klasse und ich habe mich in der 6ten klasse in ihn verknallt, habe es ihm natürlich nicht gesagt.
In der 6ten fing er dann aber auch an ziemlich gemein zu mir zu sein. Es war eigentlich schon Mobbing, aber ich war einfach so verknallt in ihn, dass ich nie etwas zu Lehrern oder so sagen wollte. Er bezeichnete mich als Schlampe und fragte mich regelmäßig solche Sachen wie: " Wie viel kostest du?". Für mich war das damals eine echt harte Zeit, weil er es dann auch geschafft hat die ganze Klasse auf mich zu hetzen.
in der 8ten Klasse normalisierte sich die ganze Mobbinggeschichte und wir fingen Ende der 8ten an mit einander zu chatten. Als dann seine damalige Freundin schlussmachte, verstanden wir uns immer besser. ich war immer noch in ihn verknallt.... Da ich Russisch gewählt hatte, war ich in der 9ten in einer andren Klasse als er. Dann habe ich wiederholt und wir waren die besten Freunde, zumindest im Chat (ja, klingt komisch...) keiner wusste was davon....aber wir waren 'Beste Freunde'
Irgendwann frage er mich dann ob ich mit ihm ins Kino gehen wollte. natürlich wollte ich, ich war ja schon jahrelang in ihn verknallt...
Also waren wir im Kino, dann im Hallenbad und dann bei ihm zum DVD schauen und schwuppdiwupp war ich mit ihm zusammen.
Ich konnte die Geschichte mit dem mobbing recht gut verdrängen und irgendwie einen guten-Markus und einen bösen-Markus aus meinem Freund machen. der der damals so gemein war, und der der einfach super lieb ist.
Markus ist auch super lieb. er ist immer für mich da, kauft mir Sachen wenn ich kein Geld habe, hilft mir ständig in der schule usw.
Er hat sogar 1,5 Jahre gewartet, bis ich bereit war für unser erstes Mal.
Nur jedes Mal wenn wir uns streiten kommt alles von früher wieder hoch.
Was mich auch stört, ist, dass er immer so nachgiebig ist. ich sag was u hopp er macht es.
Ich habe einfach das Gefühl, dass wir uns gegenseitig nicht gut tun.
Er ist echt verdammt gut in der Schule deshalb hilft er mir immer wenn ich ihn brauch, zb vor Physikklausuren, wenn ich in Mathe eine Frage hab ist er auch sofort zur Stelle oder wenn ich jemand brauche der kurz ein Referat oder eine größere Hausaufgabe durchliest macht er es auch sofort.
Wenn ich pleite bin und uuuunbedingt eine Kleinigkeit sehe die ich will, kauft er sie mir oder streckt mir das Geld vor.
Wenn ich Nachts um 4Uhr bei ihm anrufe weil irgendetwas schief lief holt er mich ab.
Das ist alles süß und ich weiß auch, dass mich viele Mädchen um ihn beneiden, aber ich will einfach nicht mehr mit jemanden zusammen sein, dem ich nicht gut tue.
Immer wenn ich mit meinen Freundinnen das Thema angeschnitten habe, dass ich schlussmachen will, meinte diese nur ach was, du willst es nicht. Es ist nur gerade bisschen stressig weil er ABI hat und du liebst ihn doch.............
Ein weiterer Punkt der mich an ihm stört, ist dass er noch die Nabelschnur zu seiner Mutter hat.
Jedes Mal wenn sie anfängt mit Frauen sollen daheim bleiben und Kinder erziehen und ich ihr widerspreche redet sie mich in Grund und Boden und er hockt daneben und ergreift nie, wirklich nienienie Partei für mich. Er hockt daneben und wenn ich ihn hinterher darauf anspreche, dass ich das ziemlich schwach von ihm finde meint er entweder: 1.) ich bin nicht so wie du mit deiner Mutter, ich diskutiere nicht mit meiner 2.) ach, war da was? Waruuum? ja hab es irgendwie vergessen oder 3.) ja es macht eh keinen Sinn mit ihr zu diskutieren.
Ich muss mir auch mindesten einmal die Woche von seiner Mutter anhören, dass er mit 3 lesen konnte, in der Auswahl v Fußball war, ein Weltklasse Torwart hätte werden können usw.
Mein Freund wird auch immer unattraktiver für mich weil er immer schwabbliger wird. Früher hat er Fußball 3mal die Woche gehabt und Tennis, war im Wachstum und konnte eben auch Tonnenweise essen reinschauffeln. Jetzt hat er aufgehört zu wachsen, spielt kein Fußball und kein Tennis mehr isst aber weiter getreu seinem Motto: Voll ist, wenn's einem schlecht ist.
Er verspricht mir zwar ständig, dass er nach dem ABI ins Sportstudio geht, aber ich weiß ganz genau, dass er sich daran nicht halten wird... selbst wenn ich ihm ein Ultimatum stelle....
Es gibt einerseits so viel tolles an ihm, aber andererseits auch so viel womit ich einfach nicht klar komme.
Ich habe vor 2 Wochen breits versucht schluss zu machen, aber als ich erfahren habe, dass meinem Opa der Daumen amputiert urde wegen Krebs, war mir alles was schief gelaufen ist egal. Sex hatten wir seit ewig nicht mehr. Und wenn wir Sex haben, ist er auch nicht wirklich gut. Ich habe bereits so oft versucht unsre Beziehung aufleben zu lassen aber irgendwie bin ich ihm gegenüber taub geworden. Früher war es mir noch wichtig Sex zu haben, Abwechslung usw jetzt ist es mir einfach total egal. Ich habe auch keine Lust mehr ihn zu fragen, ob er mit will wenn ich weggehe weil er eh nie Lust hat. Früher hab ich wenigstens noch vorgeschlagen mit ihm ins Kino zu gehen oder Essen, was er dann auch gemacht hat aber ich will echt nicht mehr fragen. Und wenn ich zu ihm mein: ja schlag mal vor was wir heute Abend machen können. Kommt NICHTS... bis ich 10min rumnörgle und er dann meint: entscheide du!
ich hab aber auch keine Lust ihm immer zu Sachen zu zwingen....

Also die Frage: Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Schluss machen? Bei ihm bleiben weil es nur Vorteile für mich hat?
Hättet ihr ihm generell das aus der 6ten Klasse überhaupt verzeiht?
Hab ich vlt wirklich nur eine Phase oder bin ich nicht mehr verliebt?

Falls irgendetwas noch unklar ist oder ihr etwas genauer wissen wollt, meldet euch bei mir!!! Ich hab das nämlich alles einfach runter geschrieben^^

Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe!

Mehr lesen

14. März 2011 um 12:40

...
Also ganz ehrlich.... du scheinst noch in der Pubertät drinne zu stecken.. Du bist so egoistisch!.

ich fass es mal kurz zusammen:
Er tut alles für dich, erfüllt dir jeden wunsch, nur weil er mit seiner Mutter nicht diskutieren mag und kaum Vorschläge bringt und nicht so aussieht, wie du ihn gerne hättest.... WIllst du ihm verlassen?!?!?

Also ich weiß nicht... schon deine Frage unten lässt zweifeln, ob du ihn liebst oder wirklich nur mit ihm zusammen bist, weil es für dich ein VORTEIL ist...

Du musst halt wissen, ob du ihn liebst oder nicht mehr liebst. Dann ist die Sache ganz einfach.

Wenn du ihn liebst, aber dich diese kleinen Sachen stören, dass rede mit ihm darüber. Aber erwarte nicht, dass er sich für dich ändern wird. Denn er ist noch immer ne eigene Person und wenn er sich in seinem molligen Körper wohlfühlt, dann ist doch alles gut. Nur WEIL ES DIR nicht gefällt... ich mein, steoll dir vor, er würde sagen: Du bist mir etwas zu dünn, du sollst mal was zu nehmen.
Wie würdest du sowas finden?! Und wenn er dir da ein ultimatum stellen würde.. Ist doch schwachsinnig!

Also dazu würde ich echt deine Stellungsnahme mal hören!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2011 um 12:56
In Antwort auf melete_12094492

...
Also ganz ehrlich.... du scheinst noch in der Pubertät drinne zu stecken.. Du bist so egoistisch!.

ich fass es mal kurz zusammen:
Er tut alles für dich, erfüllt dir jeden wunsch, nur weil er mit seiner Mutter nicht diskutieren mag und kaum Vorschläge bringt und nicht so aussieht, wie du ihn gerne hättest.... WIllst du ihm verlassen?!?!?

Also ich weiß nicht... schon deine Frage unten lässt zweifeln, ob du ihn liebst oder wirklich nur mit ihm zusammen bist, weil es für dich ein VORTEIL ist...

Du musst halt wissen, ob du ihn liebst oder nicht mehr liebst. Dann ist die Sache ganz einfach.

Wenn du ihn liebst, aber dich diese kleinen Sachen stören, dass rede mit ihm darüber. Aber erwarte nicht, dass er sich für dich ändern wird. Denn er ist noch immer ne eigene Person und wenn er sich in seinem molligen Körper wohlfühlt, dann ist doch alles gut. Nur WEIL ES DIR nicht gefällt... ich mein, steoll dir vor, er würde sagen: Du bist mir etwas zu dünn, du sollst mal was zu nehmen.
Wie würdest du sowas finden?! Und wenn er dir da ein ultimatum stellen würde.. Ist doch schwachsinnig!

Also dazu würde ich echt deine Stellungsnahme mal hören!

Hey
erstmal danke für deine antwort.
genau das ist ja mein Problem. Ich hab eben das gefühl, dass ich ihm überhaupt nicht gut tue und nicht weiß ob ich ihn für ihn liebe oder nur für die Sachen die er mir bieten kann...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2011 um 12:57

Zu deinen Fragen:
Also die Frage: Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Schluss machen?

- Schwer zu sagen. Wenn ich das Gefühl habe einen Menschen nicht zu lieben, würde ich nicht mit ihm zusammen sein wollen. Denn wenn ich mir ständig einreden würde, denn jenigen doch zu lieben, belüge ich nicht nur mich sondern auch ihn.

Bei ihm bleiben weil es nur Vorteile für mich hat?

- Dieser Gedankengang ist nicht nur unreif, sondern auch sehr egoistisch. Allgemein seh ich in deinem Text nur sowas wie "er macht das für mich", "er kauft das für mich", "er hilft mir da und da" usw. Aber was machst du für ihn, außer ständig an ihm rumzunörgeln?

Hättet ihr ihm generell das aus der 6ten Klasse überhaupt verzeiht?

- Nein, in dieser Hinsicht bin ich nachtragend.

Hab ich vlt wirklich nur eine Phase oder bin ich nicht mehr verliebt?

- Erhlich gesagt habe ich nicht das Gefühl das du ihn liebst. Wissen kann ich es nicht, denn ich gehe nur davon aus was dieser Text mir vermittelt.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2011 um 13:10
In Antwort auf rhetta_12267254

Hey
erstmal danke für deine antwort.
genau das ist ja mein Problem. Ich hab eben das gefühl, dass ich ihm überhaupt nicht gut tue und nicht weiß ob ich ihn für ihn liebe oder nur für die Sachen die er mir bieten kann...


Also ich weiß nicht... finde den satz "ich tue ihm nicht gut" etwas falsch hier. Denn hier würdest du widerum zeigen, dass du doch gefühle für ihn hast und mitleid und das ganze von wegen: "Ich liebe ihn so sehr und will, dass er glücklich ist und da ich einsehe, dass ich ihm nicht guttue, muss ich ihn loslassen"

Das passt hier ÜBERHAUPT nicht rein. Denn wenn du ihm "nicht gut tun würdest" und du es auch einsieht... würdest du DICH versuchen zu ändern, wenn du ihn lieben würdest.

Ich denke noch immer, dass du ihn nicht liebst und nur mit ihm zusammen bist, weil du einen Vorteil hast und eigentlich gar keinen Grund hast, mit ihm Schluss zu machen, weil es an ihm nichts auszusetzen gibt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2011 um 13:10
In Antwort auf tonja111

Zu deinen Fragen:
Also die Frage: Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Schluss machen?

- Schwer zu sagen. Wenn ich das Gefühl habe einen Menschen nicht zu lieben, würde ich nicht mit ihm zusammen sein wollen. Denn wenn ich mir ständig einreden würde, denn jenigen doch zu lieben, belüge ich nicht nur mich sondern auch ihn.

Bei ihm bleiben weil es nur Vorteile für mich hat?

- Dieser Gedankengang ist nicht nur unreif, sondern auch sehr egoistisch. Allgemein seh ich in deinem Text nur sowas wie "er macht das für mich", "er kauft das für mich", "er hilft mir da und da" usw. Aber was machst du für ihn, außer ständig an ihm rumzunörgeln?

Hättet ihr ihm generell das aus der 6ten Klasse überhaupt verzeiht?

- Nein, in dieser Hinsicht bin ich nachtragend.

Hab ich vlt wirklich nur eine Phase oder bin ich nicht mehr verliebt?

- Erhlich gesagt habe ich nicht das Gefühl das du ihn liebst. Wissen kann ich es nicht, denn ich gehe nur davon aus was dieser Text mir vermittelt.

Viele Grüße

Danke
für deine antwort.
und ich weiß das das alles sehr egoistisch klingt. wäre er nicht so toll hätte ich auch weniger probleme damit mich für oder gegen ihn zu entscheiden.
Ich mach schon einiges für ihn, aber niemals so viel wie er für mich... deshalb weiß ich nicht ob ich ihm gut tue...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. März 2011 um 19:09

Mit 3 Jahren lesen können und beziehungsprobleme...
Rein physisch gesehen ist es ohne weiteres möglich mit 3 Jahren lesen zu können.

Es ist nur nicht in der "normalen" Gehirnentwicklung vorgesehen.
Bei einer ehöhten "Gehirnleistung" (in Form von einem hohen IQ) und der entsprechenden Förderung durchaus real und kein Einzelfall.

Und das was babe20010 über die schulischen Leistungen schreibt deckt sich mit dem Verdacht eines hohen IQ.

Und auch der Rest passt, denn man muss sich vorstllen, dass Menschen mit einem hohen IQ (ungefähr >140) kein riesen Gehirn besitzen, sondern Teil, die "normalerweise" für den EQ (Emotional Quotient) vorgesehen sind, umfunktionieren um ihr "Wissen" abzuspeichern.

Dies hat aber zur Folge, dass der EQ darunter leidet, was unter anderem auch dieser Sprunghafte Wechsel von: Zitat "...irgendwie einen guten-Markus und einen bösen-Markus aus meinem Freund machen..." erklärt.

Die Entwicklung des EQ dauert so wesentlich länger als "normal" und erschwert wird es zusätzlich, wenn man wenige Erfahrungen in zwischenmenschlichen Beziehungen im Sinne einer Partnerschaft gesammelt hat, was bei den beiden ja der Fall zu sein scheint (jung und lange zusammen).

Wenn das zutrifft (und ich betone, dass es nur eine Möglichkeit/Theorie ist) kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass er sich nicht einfach so grundlegend ändern kann (wie soll man etwas abrufen was nirgendwo gespeichert ist ?!).

Er muss entweder die Erfahrungen sammeln oder psychologisch betreut werden um dieses "Defizit" aufzuarbeiten (aber bitte dann bei einem Psychologen, der sich damit auskennt).

Wurde sein IQ denn schonmal "professionell" getestet (Institut o.ä.)??

Ich hoffe ich konnte etwas zur Klärung beitragen.

LG Nadine

P.S.: Ich möchte mit Worten wie u.a. normal und Defizit keinen herabsetzen (deswegen die Gänsefüsschen) es dient nur zur allgemeinen, besseren Verständigung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper