Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bleiben oder gehen?

Bleiben oder gehen?

17. September 2008 um 20:04


Hallo alle zusammen.
Ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen, einen Ratschlag geben oder von einer ähnlich Erfahrung und ähnlichem Gefühlschaos berichten..

Seit nun ein wenig mehr als 6 Jahren bin ich mit meinem Freund zusammen. Wir sind früh zusammen gekommen, ich war 15.
Momentan glaube ich aber immer mehr zu realisieren, dass die Beziehung wie soll ich sagen mehr in meinem Kopf stattfindet. Um diese Gedanken zu erklären: Ich stelle mir unsere Beziehung immer sehr schön vor, jedes Treffen usw. ist es dann aber so, bin ich oft enttäuscht, weil es nicht so lief wie ich dachte.
Sehe ich uns in 5 Jahren denke ich toll, ich habe einen festern Job und eine Ausbildung, wir sind ein tolles Paar, selten Streit, keine finanziellen Ängste, tolle und große Wohnung usw blabla.
Aber das habe ich vor 2 Jahren auch schon gedacht, als es anfing zu kriseln: Nach stundenlangen Gesprächen, Vorwürfen, dann Beteuerungen der gegenseitigen Liebe hieß es: Neuanfang, von jetzt an wird alles anders und besser. Kein Streit mehr wegen Unnützem und Kleinigkeiten. Harmonie leitet unsere Beziehung.
Aber an diesem Punkt waren wir schon zig Mal. Und heute nach den zwei Jahren hat es sich nicht wirklich verändert. Warum also sollte es in 5 Jahren um das Beispiel von oben aufzugreifen so sein, wie ich es mir nun ausmale?! Es klappt ja meist nicht für die nächsten Wochen nach so einem Neuanfang-Gespräch.
Vielleicht wisst ihr was ich meine.
Wie oft also sollen solche Gespräche noch stattfinden, mit dies und das soll sich ändern, wenn ich doch aus Erfahrung weiß, dass es sich wesentlich nicht ändert?
Ist da nicht der Punkt an dem ich sagen sollte: Ich bin noch so jung, wir sind nicht gebunden durch Kinder oder Ehe, wir können doch einfach gehen und uns je einen Partner suchen, der die gewünschten Eigenschaften schon mitbringt oder wie seht ihr das?
Ich hätte halt gern einiges an ihm geändert: seine Kleidung, ich will mehr Aufmerksamkeit, mehr Zuneigung, mehr Händchenhalten, mehr Liebesbeteuerungen etc. das volle Romantik- und Frischverliebtheitsprogramm wie zu Beginn einer Beziehung eben. Jetzt könnte man sagen: Naja, nach 6 Jahren ist das normal, dass man sich eingelebt hat und nicht mehr nervös ist, wie vor dem ersten Date, wenn man den anderen sieht und so. ABER ICH kann auch nach 6 Jahren noch ein wenig das Frischverliebt-Muster zu Tage bringen. Er nicht. Für ihn ist es selbstverständlich, dass ich morgens neben ihm aufwache, dass ich seine Freundin bin.
Und in gewisser Weise ist es doch auch unfair, wenn ich jemand so ändern möchte oder?
Wenn er nun mal nicht Händchen halten will, keinen Wert auf Festtage wie Weihnachten, Valentinstag, Geburtstag o.ä. legt ich das aber nicht hinnehmen kann, weil ich das sehr wichtig finde sollten wir doch einsehen, dass wir nicht zusammen passen. Vllt sollte er sich jemand suchen, der weniger anspruchsvoll ist und ich mir jemanden, der meine Erwartungen und Ansprüche erfüllt und sie genauso gern gibt wie ich sie gebe?!


Und nun frage ich mich eben: Gehen und ganz neu beginnen oder bleiben ?
Soll ich aus Liebe bleiben, bin aber oft unzufrieden wegen den Beschriebenen Dingen und dies führt zu noch mehr Streit, also zu noch mehr Frust
Oder
Soll ich es aufgeben und mir jemanden anderen suchen?
Aber finde ich jemand, den ich so Liebe und der mich so liebt wie er? Seine Beteuerungen und Worte sind einmalig und phantastisch, aber seine Taten zeigen meiner Meinung nach, das komplette Gegenteil..
Ich bin einfach so Unglücklich momentan und ich kann doch nicht ewig warten bis er sich ändert, und auf der anderen Seite denke ich oft: Sei doch einfach glücklich mit dem was du hast. Wer weis ob es überhaupt was besseres gibt?!
Hoffe ihr könnt mir aus meiner Gefühlsduselei weiterhelfen und es ein wenig nachvollziehen!

Mehr lesen

17. September 2008 um 20:48

Hallo
es ist schwierig einen Mann zu deinen Gunsten (bezüglich diesem Thema) zu ändern. Wenn er so ist, dann ist er so, wie ich aus deinen Text gelesen habe bist du eine Frau die sehr romanitsch veranlagt ist. (schön das es noch slche Frauen noch gibt) Aber dein Freund hat überhaupt nichts über für deine Wünsche und deshalb wirst du sicher auch in der Zukunft nicht glücklicher, denn Männer kann man das romantische nicht lernen, entweder er hat es oder nicht.

Die vielen Gespräche die du schon mit ihm gemacht sind auch sicher sehr enttäuschend wenn er sich nie ändern und ändern will also ist es sicher Zeit diese Beziehung zu überdenken. Es gibt sicher einen Mann der mehr Wert auf deine Gefühle legt, der dich auch nicht nur an den bekannten Anlässen, dich mit kleinen Dingen überrascht.

Ich denke er nimmt dich und deinen Gefühle nicht mehr ernst und somit bist du für ihn nichts mehr als ein guter alter Fernseher oder treues Auto. Also ein Ding das er immer hat und immer für ihn da ist.
Es heißt ja doch: Was nichts kostet ist nichts wert. Also er nimmt deine Anwesenheit deine Liebe deine Führsorge als selbstverdändlich hin und somit herscht nur ein geben und kein nehmen vor!!!!
So kann nie eine Beziehung auf lange Zeit funktionieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 21:15

Wenn man sich liebt
dann denkt man nicht über eine trennung nach.

ich denke, dass man an einer beziehung immer arbeiten muss, egal wie lange sie schon bestand hat. und in jeder beziehung gibt es auch schwierige zeiten... das hört man selbst bei paaren, die ihre silberne/goldene hochzeit feiern.

einen partner zu ändern ist eigentlich gar nicht möglich, entweder man nimmt ihn so, wie er ist oder man ändert gemeinsam den verlauf der beziehung. aber niemals die person ansich.

an deiner stelle würde ich nochmal mit ihm reden, sag ihm, was du dir wünschst. frag ihn, was er sich in der beziehung wünscht und versucht einen mittelweg zu gehen.

noch was, einen perfekten partner gibt es nicht... der nächste hat auch seine eigenarten/macken. und mal ganz ehrlich, was wären wir ohne unsere macken???

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 21:26

Das kommt mir bekannt vor
weisst du, ich wollte nie nie nie einen mann haben der schon mal verheiratet war und kinder hat. niemals...in wen habe ich mich sofort verliebt und war wie in einem strudel ??? in einen mann der bereits das 2. mal verheiratet war und jeweils ein kind hat. wuff...aber ich konnte nichts machen, es war wie ein sog. er hat auch einen schnäutzer, die mag ich ja nun absolut nicht und er ist blond, dass ist auch nicht so wirklich mein ding und der stil seiner klamotten-nun ja, ich mag lieber hemd raus aus der hose, er liebt es in der hose...aber ich liebe ihn und somit war es ok für mich. ich war oft die zickige von uns beiden, dachte oft das ich froh bin wenn ich mal allein sein könnte oder er nach einem streit zu seiner mutter ist. aber ich hab ihn schon recht bald vermisst. jetzt ist schluss bei uns - anfangs wusste ich nicht ob es mein verletzes ego ist das angegriffen wurde oder die gewohnheit. ich konnte es nicht unterscheiden aber blieb dabei das ich ihn liebe. jetzt nach 4 wochen trennung weiss ich immer noch das ich ihn liebe. das ist bei mir eine echte wahre tiefe liebe, die in all meinen anderen problemen so verschüttet war, dass ich das absolut nicht kapierte. trennt euch für eine zeit, nehmt eine aus-zeit, konzentrier dich auf dich, deine hobbys und was du immer mal machen wolltest...dann wirst du es merken und er auch und man denkt richtig tief nach, man geht richtig in sich rein, versteht auf einmal vieles und kann div. dinge auf einmal nachvollziehen. versuch es mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 22:46

Reden
Reden kann Mann viel. Wenn er keine entsprechenden Taten zeigt, dann bleibst du unglücklich. In einer Beziehung muss man sich ewig bemühen. Ihr seit schließlich keine Freizeit+Sex Partner sondern da um euch gegenseitig glücklich zu machen.

Du solltest ihm eine Chance geben und klar sagen, dass du viel glücklicher wärst. Wenn es bisschen schlau ist, dann begreift er, dass du ihn sonst verlassen könntest. Wenn er es nicht einsieht, dann verlass ihn solange noch romantische Männer auf dem Markt zu haben sind!

Sonst bist du lange unglücklich und so Mitte 30 hast du genug, betrügst ihn und dann stehst du alleine da...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest