Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bleiben? Abwarten? Gehen? Stöhhhhnnnn.....

Bleiben? Abwarten? Gehen? Stöhhhhnnnn.....

26. April 2017 um 14:55

Hallo ihr lieben
war früher schon mal hier und habe einige gute Diskussionen gehabt, also dachte ich mir ich Versuchs einfach nochmal hier....

Thema...
zwölf Jahre zusammen....wohnen zusammen in seinem Haus....unsere Freizeit verbringen wir meistens bei arbeiten im und um das Haus....nicht verheiratet....keine Kinder aber leider eine Abtreibung ...ein Hund....schon immer Streitereien weil wir sehr unterschiedlich sind....aber immer große Zuneigung, Freundschaft und Liebe gefühlt.

Seit einiger Zeit (seit einem Jahr???) fast jedes WE Streits. Mit anschweigen, bockigem Mann, Schweigen, Tennungsgedanken sofort...
wir arbeiten beide von morgens bis abends....jeden Abend um ca. 18:20 ruft er mich an und fragt was wir essen oder noch anstellen wollen (nett gemeint, aber ich habe da auch gerade Feierabend oder hab den Wischmopp noch in der Hand)
reden tun wir nicht darüber, besser planen können wir auch nicht, weil er oft auch sehr spät von seinem Schiffsmaklerjob heim kehrt....
jetzt ist wieder mal zappenduster. Der Grund ist schicksalshaft

ich kiffe ca. Alle anderthalb Jahre mal abends eine kleine Purpfeife. Eigentlich weiß er das ich das tue. Aber er hat es nie erlebt, sagt er kann es nicht vertragen....ich vermute im Nachhinein "so etwas" macht ihm höllisch Angst....
jedenfalls ist mir am Montag meine Pfeife aus der Hosentasche gefallen und polternd zu Boden gefallen.
er so: was ist DAS DENN????
ich so:...........das ist ein Gewicht. Für Patienten. Bla bla bla....
er : zeig mal
ich: hier.
er ?????????
ich: das ist eine Purpfeife

er: woher hast du die denn
ich: Lüge...von Frau Sowieso...

jetzt macht er das DING daraus. Ich habe ihn angeflunkert!!! OMG
(weil ich erst meinte es wäre ein Gewicht....so was Blödes auch....ich wollte einfach keinen weiteren Streit oder Erneutes Schweigen, Böse sein, Anschreien von ihm....ich wollte einfach mal mit ihm und dem Hund raus gehen.....)

tja.

seit zwei Tagen zappenduster.
Es fühlt sich sehr ernst an. Von meiner Seite übrigens auch. Denn ich hasse solche Szenen, ich finde wir sind beide irgendwie Schuld an unserem Drama, und von Schuld kann man eh nicht reden....ich komme einfach nie zu ihm durch. Es beläuft sich alles auf Arbeiten, Geld verdienen, Haus instand halten, Möbel kaufen....innige Gesten, Zeit die man verträumt, gechilltes Miteinander bei allem was zu tun ist kommt nie nicht vor.

und ich fühle mich hin und her gerissen, mir eine neue Wohnung zu suchen oder abwarten was passiert und die passive spielen....vielleicht kommt er wieder auf mich zu?

was ich möchte?
Eigentlich mit ihm zusammen sein.

aber....ist das gut?

( so eine dämliche Frage )

seufs


Mehr lesen

26. April 2017 um 15:37

Bitte sag mal jemand was. Oder denkt ihr ich bin ein Freak? Ich denke das jedenfalls ein bissi von mir. Meine Güte. Sag mir bitte jemand das ich mit Heim und Arbeit gut bedient bin, das ich mit meiner Art einen wunderbaren Mann vergrault habe und selbst Schuld bin....
....

Ruhe fühlen mit meinem Partner. Gott, wär das schön. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2017 um 15:51

Nee, sorry. 
Das kann ich dir nicht gutreden. Ich würde gehen. Dir fehlt einiges in der Beziehung - wenn das nach zwölf Jahren nicht kommt wird es nicht auf einmal Klick machen.
Fang neu an. Viel Glück!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2017 um 15:53

Entweder noch einen letzten Versuch starten mit Therapie, Beratung oder ähnliches (das wäre meine Option) oder gleich gehen...
Weiterwursteln wird nichts verändern.

Ich versteh dich aber sehr gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2017 um 16:06

Alles hinschmeißen. Neu weitermachen. So nach dem Motto....ok, war eh klar, eigentlich wolltest du Familie mit ihm machen, aber er wollte nicht, Pech....statt dessen hab ich an ihm und am Haus geackert....haha, naja, ok.....heimlich mal ein Pfeifchen hihi....Ärmel hoch krempeln und Socken rollen....nein, jetzt geh ich....in meine Freiheit....toll....(Gähn, kenn ich schon...) und DANN....ahhhhh....

mir gehts so langsam echt mies, Mädels und Jungs.

danke erst mal für eure Antworten 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2017 um 16:07

Melonchen, der Mann ist leider Therapie resistent. Obwohl es gut tut. Sogar ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2017 um 16:21
In Antwort auf kushi99

Melonchen, der Mann ist leider Therapie resistent. Obwohl es gut tut. Sogar ihm

Dann wars nicht die richtige Therapie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2017 um 16:28
In Antwort auf melonchen1

Dann wars nicht die richtige Therapie

da hast du Recht. Nur würde er nicht zur Therapie gehen. Jedenfalls nicht von sich aus und auch nicht wenn ich es vorschlage. Er dehnt sich ja nicht mal richtig aus trotz ständiger Rücken und Kopfschmerzen....
Vielleicht hat die nächste Frau mehr "Glück" oder was auch immer. 
Tja. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2017 um 16:41
In Antwort auf kushi99

da hast du Recht. Nur würde er nicht zur Therapie gehen. Jedenfalls nicht von sich aus und auch nicht wenn ich es vorschlage. Er dehnt sich ja nicht mal richtig aus trotz ständiger Rücken und Kopfschmerzen....
Vielleicht hat die nächste Frau mehr "Glück" oder was auch immer. 
Tja. 

Das find ich immer sehr schade, denn wenn ich mit meinem Partner an der Beziehung arbeite, aber nicht weiter komme - warum dann nicht Hilfe suchen?
Jemanden der das kategorisch verweigert... puh...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2017 um 16:54

Ich habe eben Kontakt zu einer Maklerin aufgenommen. 
Anscheinend will ich hier weg. 

Und es stimmt. Das was ich will in einer Beziehung kommt in dieser hier viel viel zu kurz. 
Es sind aber immer zwei dran beteiligt. Wahrscheinlich denkt er das Selbe. 
Wahrscheinlich....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2017 um 10:30

Eine gute Flasche Wein öffnen, mit dem Partner hinsetzen und eine Auslegeordnung der grundlegenden Natur machen. Wo waren wir, wo sind wir, wo gehen wir hin, einzeln oder gemeinsam. Offen, nüchtern, pragmatisch wie unter Freunden die Situation anschauen, auslegen, analysieren und Lösuzeigen - jeder Art. So ein brainstorming. Ginge das? Es betrifft ja beide, daher kannst Du ja Deinen Stress, Deine Unzufriedenheit ausdrücken und mitteilen. Eine Kollegin von mir sagte ihrem Mann mal, schau, jetzt sind wir 10 Jahre verheiratet, ob es so weitergeht, nochmals 10 Jahre, weiss ich nicht. Ich fühle mich unsicher. Das führte zu einer guten Diskussion und es wurde dem Mann bewusst, wie sehr er sich das wünscht. Sie sind auch heute noch ein Paar.

Carpe Diem

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2017 um 10:30

Eine gute Flasche Wein öffnen, mit dem Partner hinsetzen und eine Auslegeordnung der grundlegenden Natur machen. Wo waren wir, wo sind wir, wo gehen wir hin, einzeln oder gemeinsam. Offen, nüchtern, pragmatisch wie unter Freunden die Situation anschauen, auslegen, analysieren und Lösuzeigen - jeder Art. So ein brainstorming. Ginge das? Es betrifft ja beide, daher kannst Du ja Deinen Stress, Deine Unzufriedenheit ausdrücken und mitteilen. Eine Kollegin von mir sagte ihrem Mann mal, schau, jetzt sind wir 10 Jahre verheiratet, ob es so weitergeht, nochmals 10 Jahre, weiss ich nicht. Ich fühle mich unsicher. Das führte zu einer guten Diskussion und es wurde dem Mann bewusst, wie sehr er sich das wünscht. Sie sind auch heute noch ein Paar.

Carpe Diem

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2017 um 10:46
In Antwort auf kushi99

Hallo ihr lieben 
war früher schon mal hier und habe einige gute Diskussionen gehabt, also dachte ich mir ich Versuchs einfach nochmal hier....

Thema...
zwölf Jahre zusammen....wohnen zusammen in seinem Haus....unsere Freizeit verbringen wir meistens bei arbeiten im und um das Haus....nicht verheiratet....keine Kinder aber leider eine Abtreibung ...ein Hund....schon immer Streitereien weil wir sehr unterschiedlich sind....aber immer große Zuneigung, Freundschaft und Liebe gefühlt. 

Seit einiger Zeit (seit einem Jahr???) fast jedes WE Streits. Mit anschweigen, bockigem Mann, Schweigen, Tennungsgedanken sofort...
 wir arbeiten beide von morgens bis abends....jeden Abend um ca. 18:20 ruft er mich an und fragt was wir essen oder noch anstellen wollen (nett gemeint, aber ich habe da auch gerade Feierabend oder hab den Wischmopp noch in der Hand)
reden tun wir nicht darüber, besser planen können wir auch nicht, weil er oft auch sehr spät von seinem Schiffsmaklerjob heim kehrt....
jetzt ist wieder mal zappenduster. Der Grund ist schicksalshaft 

ich kiffe ca. Alle anderthalb Jahre mal abends eine kleine Purpfeife. Eigentlich weiß er das ich das tue. Aber er hat es nie erlebt, sagt er kann es nicht vertragen....ich vermute im Nachhinein "so etwas" macht ihm höllisch Angst....
jedenfalls ist mir am Montag meine Pfeife aus der Hosentasche gefallen und polternd zu Boden gefallen.
er so: was ist DAS DENN????
ich so:...........das ist ein Gewicht. Für Patienten. Bla bla bla....
er : zeig mal
ich: hier.
er ?????????
ich: das ist eine Purpfeife 

er: woher hast du die denn
ich: Lüge...von Frau Sowieso...

jetzt macht er das DING daraus. Ich habe ihn angeflunkert!!! OMG
(weil ich erst meinte es wäre ein Gewicht....so was Blödes auch....ich wollte einfach keinen weiteren Streit oder Erneutes Schweigen, Böse sein, Anschreien von ihm....ich wollte einfach mal mit ihm und dem Hund raus gehen.....) 

tja.

seit zwei Tagen zappenduster. 
Es fühlt sich sehr ernst an. Von meiner Seite übrigens auch. Denn ich hasse solche Szenen, ich finde wir sind beide irgendwie Schuld an unserem Drama, und von Schuld kann man eh nicht reden....ich komme einfach nie zu ihm durch. Es beläuft sich alles auf Arbeiten, Geld verdienen, Haus instand halten, Möbel kaufen....innige Gesten, Zeit die man verträumt, gechilltes Miteinander bei allem was zu tun ist kommt nie nicht vor.

und ich fühle mich hin und her gerissen, mir eine neue Wohnung zu suchen oder abwarten was passiert und die passive spielen....vielleicht kommt er wieder auf mich zu?

was ich möchte? 
Eigentlich mit ihm zusammen sein.

aber....ist das gut? 

( so eine dämliche Frage )

seufs 


 

Vielleicht wisst Ihr beide nicht, was Ihr eigentlich wollt bzw. was genau fehlt. Eine Unzufriedenheit, deren Gründe möglicherweise außerhalb der Beziehung liegen: Freundeskreis, Ziele im Leben, Kinder, oder eventuell auch eine Krise im Beruf. 
Der Partner kann nicht alles richten, manchmal hat man zu hohe Erwartungen an die Beziehung. 
Bloß, gemeinsam an einem Strang ziehen sollte man schon... Wenn das fehlt, wird es schwierig. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2017 um 14:14

Klares Gespräch und ansonsten gehen..
Wie alt bist du?
Verschwende nicht noch weitere Jahre an ihn..
Um 180° wird er sich sowieso nicht drehen.

Wenn er ein klärendes Gespräch abblockt würde ich ihn fragen "Also soll ich gehen? Ohne das wir jemals in Ruhe drüber gesprochen haben?"

War es denn schon immer so bei euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen