Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte um Tips...

Bitte um Tips...

9. März 2006 um 6:35

Hallo alle miteinander!

Koennt ihr vielleicht mir ein paar Tips geben...?

Ich bin mit meinem Freund seit 2 Jahre zusammen und unsere Beziehung ist eine Frenbeziehnug mit dem Abstand von 1000km.
Das ist ja schon schlimm genug.Aber es gibt immer wieder neue andere unnoetige Stress...
Da ich eine Auslaenderin bin,verzeihe bitte um mein chaotisches Deutsch.

MEin Freund ist ein super netter Type,der immer den anderen hilft,wenn jemand um die Hilfe bittet,besonders da er mit Elektro gut umgehen kann,bitten immer wieder Leute ihn zu helfen.
Das Problem ist,ist dass mein Freund viel zu nett ist,immer weiter kommende Hilfrufe,die schon ziemlich umverschamt ist,abzulehnen.
Er opfert seine Zeit,macht er fuer sich fast gar nicht mehr.Seine Kollegen nutzen ihn aus,die Leute in seinem KReis auch,wenn sie einmal etwas so "kostenlos" Kundendienst bekomemn,fragen sie immer mehr.
Er ist noch Student,muss eigentlich schon fuer Zukunft seine Arbeitstelle suchen.Aber da er nicht selbst sich schuetzen kann,kommt er meistens von den LEute Mitternacht so kaputt heim,so genervt,er kann einfach nicht nein sagen.
Da es zwischen uns nicht nur 10000km liegen,sondern auch Zeitunterschied gibt,bemuehen wir uns so sehr,damit wir moeglichst oft und viel sprechen koennen.
ER kommt aber so kaputt von der Leute,der super egoistisch sind,heim,dann schlaeft er sofort ein,wenn wir anfangen zu reden.
Solche freuche Leute,die nicht mal etwas machen,die sie selber machen koennen,weil es ihnen natuerlich viel einfacher ist,meinen Freund machen zu lassen,kappieren es aber nicht,dass mein Freund auch eigenes LEben hat.
ICh bin auch der MEinung,dass die MEnschen miteinander helfen muessen.ABER,es gibt ja immer GRenze.
z.B.ist er seit 1 WOche jeden Tag bei seiner Kollegen,der mit seiner auch totaler fauler Freundin neue WOhnung gemietet haben,weil da alle LAmpen und Stromsachen und Kuechen und alles moeglich kaputt sind.Zuerst war nur beim Umzug helfen.Dann wollten sie noch Lampe repariert haben.Dann wollen sie als naechstes neue Kueche alles meinen Freund einrichten lassen.Sie beschweren siech,dass sie es alles schnell haben wollen,weil sie dort nicht wohnen koennen,und fuer profi wollen sie nicht bitten,weil es Geld kostet.So lassen sie einfach meinen Freund es machen,natuerlich kostenlos.
Wenn mein Freund zu Hause ist,klingelt tag und Nacht Telefon,Handy,weil sie ihn arbeiten lassen wollen.Wo wir ENDLICH alleine sprechen koennen,klingelt schon Telefon."Wir wollen Kueche fertig machen""Lampe ist kaputt"...usw.
MEin Freund hatte immer das Problem gehabt,dass seine Leute ihn immer ausnutzen.
Wenn er es freiwillig tut,dann ist schon seine Sache,aber er leidet sehr darunter,und hat immer schlechte Laune,weil er wieder ganzen Tag nichts gemacht hat,was er musste,wir koennen auch gar nicht sprechen,weil seine Leute ihn dann verbieten,zu telefonieren!!Dann habe ich schlechte Laune,warum er immer die Leute ihn ausnutzen laesst,dann gibts immer unnoetige Streiten.
Wenn er einmal etwas macht,natuerlich greifen die Leute an,damit er noch mehr fuer sie arbeitet.
ICh will es fuer uns und fuer ihn vermeiden,ich hatte bis jetzt nicht getraut,den Leute direkt etwas zu sagen.Ich sehe aber,dass er wirklich nicht selbst dagegen machen kann.Sein Kollege hatte ihn gleich nach Uni ins Auto gesteckt und zu ihm gebracht und weiter arbeiten lassen.
Da ich keine Deutsche bin,ich weiss nicht,ob es in DEutschland so etwas normal ist,sich einfach zu opfern,ohne eigene Sachen machen zu koennen.Helfen und Opfern ist ja anders,oder?
ICh finde es echt frech von den Leute,die meinen Freund ausnutzen,sie stoeren gleichzeitig unsere BEziehung.Die Ausnutzer sind ja meistens seine Leute,Kollgen,ich war auch in Deutschland,aber die Leute die ich kannte,waren super fleissig und super nett.So weiss ich nicht,wie man in Deutschland so etwas wegmachen kann.Im meinen Land haette ich einfach direkt gesagt,dass sie zu viel verlangen,aber wie ist am besten um meinen Freund und uns zu schuetzen?
Weil ich mit seiner Leute echt IMMER Problem habe.Seine Leute wollen ja ihn immer moeglichst viel und oft ausnutzen und alles machen lassen.Er kriegt immer solche Mails,"ICh brauche Computer,kannst Du fuer mich was gutes suchen?""ICh habe COmputer gekauft,kann aber nicht bedienen,und einrichten.Kannst Du mal kuzr kommen und fuer mich richtig einrichten?""Mein Computer und SCanner und Drucker sind kaputt.Kannst Du schnell kommen udn reparieren?""ICh brauche Wohnung,ich habe aber kein Auto,hab kein Bock zu Fuss zu suchen.Kannst Du mich fahren?""ICh will eine Homepage,bis Montag brauche ich.KAnnst DU es fuer mich machen?""ICh habe keinen Cmputer,aber hab momentan kein Geld.Kannst Du fuer mich kaufen?"
Unglaublich.
Wie wuerdet ihr soetwas wegmachen?
Seine Freunde stoeren uns so sehr.Er studiert noch.Ich habe hier Arbeit.SO gibt es nur einige Zeit,wo wir uns erreichen koennen.Meinstens klauen die Leute aber diese Zeit,und sie verlangen sogar,dass ich meinen Freund NICHT anrufe,weil er fuer sie schnell und viel arbeiten soll,und da die Leute sich "gestoert" fuehlt,wenn ich ihn anrufe,um kurz zu fragen,wo er ist,und wann er vielleicht zu HAuse ist,oder ueberhaupt wenn ich mit ihm sprechen will.
MEin Freund hat dann von beiden Seite Stress,von LEute immer verlangt,unnoetiges zu machen,unsere BEziehung ist manchmal wegen Leute Kriese.
Was keonnt ihr vorschlagen?
Was mich nervt ist,sind auch die Frauen,im seiner Umgebung.Wenn mein Freund einmal irgendeiner Frau hilft,meisten,die bis jetzt da waren,sie haben es als "Liebeserklaerung" genommen und immer wieder dann ihn angerufen.Es ist aebr so nervig,bezonders wenn ich so weit weg bin.
Jetzt ruf die Freundin von seiner Kollege meinen Freund auch staendig an,wenn ihr Freund gerade nicht zu Hause ist und wenn sie gekuemmert werden will,sie ruft ihn einfach an,und sagt,dass er zu ihr kommen soll und etwas reparieren soll.
ICh will mit ihr oder mit den Leute gerne mal direkt sprechen,und sagen,wie umverschaemt sie sind,und dass mein Freund auch eigenes Leben hat....
Ist es in Deutschland OK,wenn ich das mache?

Mehr lesen

9. März 2006 um 7:50

Guten Morgen

Tja, es ist schwer, da den richtigen Rat zu geben.
Allerdings wäre es absolut falsch, wenn Du mit den anderen reden würdest.
Am einfachsten wäre, Du nimmst Dir mal Urlaub und besuchst Deinen Freund(in seinen Semester-Ferien). Dann redest Du mit ihm in Ruhe darüber. So geht es ja wirklich nicht!
Aber was ändern muss Dein Freund. Er ist erwachsen und muss lernen sich durchzusetzen. Wie will er sonst in unserer Gesellschaft (Ellenbogen-Gesellschaft) klar kommen.

Alles Gute

Elli1967

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2006 um 9:10

Danke....
Ja,eigentlich hast DU Recht.Er ist ja der Einzige,er muss selbst aender,weil es auch deswegen leidet.
Da ich mit ihm studiert hatte,habe ich immer gesehen,wie hilfsbereit er ist,und wie die Leute es auch ausnutzen kann.
Ich fuehle mich oft wie seine Mutter,ich bin auch auf ihn boese,da er dadurch unsere Beziehung kaputt machen koennte.
Ich moechte mit ihm auch reden,das Problem ist,wo ich mit ihm reden kann,Zeither,ist meistens wo er Abend spaet heimkommt,und sofort einschlaeft beim mit mir Reden,und dass ich dann schon zur Arbeit gehen muss.
Wenn wir wenigstens fuer uns eigene Zeit nehmen koennte...
Wenn er manchmal Nachmittags Zeit hat,muss er ja endlich seine Arbeit weitermachen...
Ich versuche aber dann lieber schnell wie moeglich ihn zu besuchen,als seine Mutter spielen und mit den Leute schimpfen...
Danke fuer deinen Tip!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2006 um 9:33
In Antwort auf nicole_12263069

Guten Morgen

Tja, es ist schwer, da den richtigen Rat zu geben.
Allerdings wäre es absolut falsch, wenn Du mit den anderen reden würdest.
Am einfachsten wäre, Du nimmst Dir mal Urlaub und besuchst Deinen Freund(in seinen Semester-Ferien). Dann redest Du mit ihm in Ruhe darüber. So geht es ja wirklich nicht!
Aber was ändern muss Dein Freund. Er ist erwachsen und muss lernen sich durchzusetzen. Wie will er sonst in unserer Gesellschaft (Ellenbogen-Gesellschaft) klar kommen.

Alles Gute

Elli1967

Danke Dir auch,
ja hast Du auch Recht,ich frage mich aber immer,warum er einfach nicht stark einmal "NEIN!" sagen kann.Wenn wir deswegen streiten,oder ueberhaupt,da er echt zu wenig Zeit deswegen fuer mich hat,sagt er aber solche Sachen,die er zu niemanden sagen wuerde.
Ich wollte eigentlich schon am Weihnachten ihn besuchen,ging aber nicht.Ich versuche jetzt im April ihn zu besuchen,aber darueber haben wir soo oft gesprochen,ist ein bisschen besser geworden,als wir noch nicht zusammen waren,und da er noch schwacher zu den Leute war,war er wirklich Zeit und Geld wegen seinen Kollegen verloren.Da er Musik studiert,diese Musikerwelt ist ja mal echt ungewoehnlich.Als er im Orchester Praktikum machen musste,wie die Leute ihn kaputt gemacht hatten.Er war jeden Tag irgendwo,kam jeden Tag 3 oder 4 Uhr nacht heim,ging aber wieder um 9 zum Dienst.Da ich es aber schon nicht in Ordnung fande,wollte ich mit ihm nicht mehr zu tun haben,weil ich der einzige war,wo er sich beschweren konnte,da ich aber nicht so immer angemotzt werden wollte,von was was ich gar nicht zu tun hatte.Ich musste auch jeden Tag so heftig weinen,als ich nicht mehr so traurig sein wollte,habe ich mich verabschiedet,damals waren wir beste Freunde,obwohl mein Freund mich schon lange als seine Freundin haben wollte und ich ihn als mein Freund.WIr hatten uns einfach nicht getraut zu sagen.

Auf jeden Fall,das ist fuer uns sehr grosses Problem,denn er deswegen immer noch keine bestimmte Stelle hat,weil er dafuer gar keine Zeit hat.
Sogar sein Professor laesst ihn immer unnoetige Arbeit machen,tage Lang Computer Reparatur,die Toechter von den Professor auch verschiedene Wuensche....
Da es aber um sein PRofessor geht,was bei Musiker dieser "Kontakt" sehr wichtig ist,konnte er und kann er immer noch nicht ablehnen.So war sein ganzez Leben lang.
Er hatte frueher auch probiert nicht immer alles zu machen,dann hatte er aber manchmal menschliche Probleme bekommen,und damit es einfacher geht,sagt er,er muss einfach machen,was es nicht so viel ist.Mir scheint es aber mehr als viel zu sein...
Er sagt immer"ich muss meine Arbeit machen,wenn die Leute mich fragen und wenn ich sage,dass ich es mache,ist schon meine Arbeit,dann muss ich fertig machen"..
Es ist bei Musiker wirklich bisschen anders.Wenn sie nicht musizieren,haben sehr viele Zeit,und sind sehr viele Musiker so faul,selbst zu machen.Aber wenn man einmal "nein" sagt,gegen sie,koennte man dadurch die Arbeitstelle oder Kontakte oder Moeglichkeiten Geld zu verdienen verlieren.Echt komische Welt.Da ich auch Musik studiert habe,kenne ich es auch sehr gut.
Deswegen kann ich schon verstehen,dass er Angst hat,da er dadurch mehr Probleme bekommt.Aber wenn nicht alle so viel fuer die andere arbeiten solle er auch kein Problem bekommen.
Solange er aber fuer sich keine Zeit hat,hat er auch keien Chance feste Stelle zu bekommen.Wo sollen wir denn ueberhaupt leben...hier bei mir hat er weniger Chance,ich kann fuer uns 2 aber nicht alleine verdienen,er will aber auch schon feste Stelle und Familie mit mir haben.Aber ist vieles noch nicht klar...!
Ich koennte echt die freche Leute am liebsten schlagen....natuerlich tue ich nicht wirklich...aber...
In Ruhe reden,das ist was wir jetzt umbedingt bruachen.
Was auch am schwersten momentan ist...
Aber danke fuer deinen Tip,dann rede ich nicht mit den LEute,ich ueberrede meinen Freund,damit er auch fuer sich eigene Zeit nehmen soll,da er viel wichtigeres fuer seine Zukunft tun soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2006 um 13:16
In Antwort auf tilo_12135733

Danke Dir auch,
ja hast Du auch Recht,ich frage mich aber immer,warum er einfach nicht stark einmal "NEIN!" sagen kann.Wenn wir deswegen streiten,oder ueberhaupt,da er echt zu wenig Zeit deswegen fuer mich hat,sagt er aber solche Sachen,die er zu niemanden sagen wuerde.
Ich wollte eigentlich schon am Weihnachten ihn besuchen,ging aber nicht.Ich versuche jetzt im April ihn zu besuchen,aber darueber haben wir soo oft gesprochen,ist ein bisschen besser geworden,als wir noch nicht zusammen waren,und da er noch schwacher zu den Leute war,war er wirklich Zeit und Geld wegen seinen Kollegen verloren.Da er Musik studiert,diese Musikerwelt ist ja mal echt ungewoehnlich.Als er im Orchester Praktikum machen musste,wie die Leute ihn kaputt gemacht hatten.Er war jeden Tag irgendwo,kam jeden Tag 3 oder 4 Uhr nacht heim,ging aber wieder um 9 zum Dienst.Da ich es aber schon nicht in Ordnung fande,wollte ich mit ihm nicht mehr zu tun haben,weil ich der einzige war,wo er sich beschweren konnte,da ich aber nicht so immer angemotzt werden wollte,von was was ich gar nicht zu tun hatte.Ich musste auch jeden Tag so heftig weinen,als ich nicht mehr so traurig sein wollte,habe ich mich verabschiedet,damals waren wir beste Freunde,obwohl mein Freund mich schon lange als seine Freundin haben wollte und ich ihn als mein Freund.WIr hatten uns einfach nicht getraut zu sagen.

Auf jeden Fall,das ist fuer uns sehr grosses Problem,denn er deswegen immer noch keine bestimmte Stelle hat,weil er dafuer gar keine Zeit hat.
Sogar sein Professor laesst ihn immer unnoetige Arbeit machen,tage Lang Computer Reparatur,die Toechter von den Professor auch verschiedene Wuensche....
Da es aber um sein PRofessor geht,was bei Musiker dieser "Kontakt" sehr wichtig ist,konnte er und kann er immer noch nicht ablehnen.So war sein ganzez Leben lang.
Er hatte frueher auch probiert nicht immer alles zu machen,dann hatte er aber manchmal menschliche Probleme bekommen,und damit es einfacher geht,sagt er,er muss einfach machen,was es nicht so viel ist.Mir scheint es aber mehr als viel zu sein...
Er sagt immer"ich muss meine Arbeit machen,wenn die Leute mich fragen und wenn ich sage,dass ich es mache,ist schon meine Arbeit,dann muss ich fertig machen"..
Es ist bei Musiker wirklich bisschen anders.Wenn sie nicht musizieren,haben sehr viele Zeit,und sind sehr viele Musiker so faul,selbst zu machen.Aber wenn man einmal "nein" sagt,gegen sie,koennte man dadurch die Arbeitstelle oder Kontakte oder Moeglichkeiten Geld zu verdienen verlieren.Echt komische Welt.Da ich auch Musik studiert habe,kenne ich es auch sehr gut.
Deswegen kann ich schon verstehen,dass er Angst hat,da er dadurch mehr Probleme bekommt.Aber wenn nicht alle so viel fuer die andere arbeiten solle er auch kein Problem bekommen.
Solange er aber fuer sich keine Zeit hat,hat er auch keien Chance feste Stelle zu bekommen.Wo sollen wir denn ueberhaupt leben...hier bei mir hat er weniger Chance,ich kann fuer uns 2 aber nicht alleine verdienen,er will aber auch schon feste Stelle und Familie mit mir haben.Aber ist vieles noch nicht klar...!
Ich koennte echt die freche Leute am liebsten schlagen....natuerlich tue ich nicht wirklich...aber...
In Ruhe reden,das ist was wir jetzt umbedingt bruachen.
Was auch am schwersten momentan ist...
Aber danke fuer deinen Tip,dann rede ich nicht mit den LEute,ich ueberrede meinen Freund,damit er auch fuer sich eigene Zeit nehmen soll,da er viel wichtigeres fuer seine Zukunft tun soll.

Hmm
Gut, dein Freund ist offensichtlich ein Feigling, der noch nicht gelernt hat, für sich die Verantwortung zu übernehmen. Damit musst du wohl leben, denn die Veränderung muss von ihm alleine ausgehen (Streit bringt da nichts).

Wie wäre es denn aber nun, wenn dein Freund auch mal anfängt Gefallen einzufordern? Wenn ich in seiner Situation wäre, dann würde ich für jeden Gefallen den ich einem "Freund" getan habe ebenfalls einen Gefallen einfordern.

Muss denn nicht mal sein Keller aufgeräumt werden? Benötigt er nicht mal Nachhilfestunden? Muss er nicht mal in die Stadt gefahren werden, weil sein Auto/Fahrrad streikt? usw. Da gibt es mit einigem Nachdenken sicherlich tausend Dinge um die man seine guten "Freunde" bitten kann.

Was meinst du wohl würden seine Freunde machen, wenn er mit den Worten: "Du, ich habe dir doch gestern geholfen. Könntest du mich dafür heute mal kurz in die Stadt fahren und mich 2 Stunden später wieder abholen?", eine Gegenleistung einfordert?

Sollten sie seine Frage mit einer Ausrede ablehnen, dann sollte er sich diese Ausrede gut merken und bei der nächsten Bitte um Hilfe vorbringen.

Evtl. wird dann ja mal der ein oder andere "Freund" wach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 12:40
In Antwort auf mainio_12897580

Hmm
Gut, dein Freund ist offensichtlich ein Feigling, der noch nicht gelernt hat, für sich die Verantwortung zu übernehmen. Damit musst du wohl leben, denn die Veränderung muss von ihm alleine ausgehen (Streit bringt da nichts).

Wie wäre es denn aber nun, wenn dein Freund auch mal anfängt Gefallen einzufordern? Wenn ich in seiner Situation wäre, dann würde ich für jeden Gefallen den ich einem "Freund" getan habe ebenfalls einen Gefallen einfordern.

Muss denn nicht mal sein Keller aufgeräumt werden? Benötigt er nicht mal Nachhilfestunden? Muss er nicht mal in die Stadt gefahren werden, weil sein Auto/Fahrrad streikt? usw. Da gibt es mit einigem Nachdenken sicherlich tausend Dinge um die man seine guten "Freunde" bitten kann.

Was meinst du wohl würden seine Freunde machen, wenn er mit den Worten: "Du, ich habe dir doch gestern geholfen. Könntest du mich dafür heute mal kurz in die Stadt fahren und mich 2 Stunden später wieder abholen?", eine Gegenleistung einfordert?

Sollten sie seine Frage mit einer Ausrede ablehnen, dann sollte er sich diese Ausrede gut merken und bei der nächsten Bitte um Hilfe vorbringen.

Evtl. wird dann ja mal der ein oder andere "Freund" wach.

Ja....
ICh danke Dir auch.Da ich in Freundkreis(besser gesagt Kollegenkreis,sie sind ja nicht echte Freunde) niemand wirklich kenne,der so ganz normalen VErstand hat wie ihr,hatte ich das Gefuehl gehabt,dass ICH irgendwie falsch denke...Aber wenn ihr sagt,dass es auch bisschen ueber GRenze ist....Eure Tips machen meine Angst einiges weg und habe aber dann neue Sorgen,dass er nie schaffen wuerde,solche Leute selbst "wegzumachen".....
Wenn ich versuche,ihm zu erklaeren,dass es nicht normal ist,dass er immer kein Zeit fuer sich hat,nur wegen Leute,sagt er nur,dass er aber doch tun muss.
Was ich aber bisschen Positiv sehen kann ist,dass er jetzt aber doch bisschen weniger ausgenutzt wird.Das kommst aber nur,dass ich ihn fast manchmal gezwungen habe,dass er doch endlich was fuer sich seine eigene Arbeit machen soll.Dann bin ich der "Boese",ich habe natuerlich kein Recht zu zwingen,habe ich eigentlich auch nicht,aber kurz vor seiner Pruefung,da jemand ihn fuers Kueche Neubauen staendig gestoert hatte,obwohl dieser Type genau wusste,dass mein Freund Pruefung hatte,habe ich meinem Freund gesagt,dass er echt Realitaet sehen soll,dass er sonst Pruefung nicht schafft.ICh beschwere mich so ungerne,aber manchmal kann ich es einfach nicht sehen,wie "schwach" er ist.
Es kommt aber aus Erziehnung vielleicht,dass seine Eltern immer gezwungen hatte,was sie sagen,sonst haben sie echt Aeger gemacht.Um seine Eltern nicht mehr anschreien,hatte mein Freund dann immer einfach gemacht,was sie sagten,es findet es den einfachsten Weg.
GEnau dasselbe sagt er jetzt.Solange er nicht macht,fragen seine "Freunde" ihn immer wieder,beschweren sie sich immer,es ist einfachsten Weg,wenn er einfach schnell fuer sie macht,was sie sagen,"neinsagen" kostet ihm mehr muehe,weil sei sowieso nicht kappieren.
ICh frage mich immer,warum um ihn herum nur solche ego und freche Typen da sind...
ICh habe genau dasselbe,wie du mir geschrieben hast,meinem Freund gesagt.Er weiss es aber,dass niemand ihm helfen wuerde,und auch bis jetzt nie gehofen hatte.Natuerlich solche "faule" Leute,die nicht mal eigene ARbeit machen wollen,koennen ja nicht fuer anderen Muehe machen.
Ich habe auch ihm vorgeschalgen,aber seine Meinung nach ist,dass es gar nichts bringt,weil seine Leute sowieso nicht kappieren.Wenn ich es ihnen sage,macht auch nur schlimmer.SIe sagen immer "Ausrede".sogar sein Bruder hilft ihm nicht und versucht ihn auch auszunutzen,natuerlich nicht so boeseartig,da er sein Bruder ist,glaube ich,aber fuer ihn ist es auch ganz normal,dass mein Freund fuer ihn immer alles macht.
Wenn mein Freund um Hilfe bittet,sagen meisten"Noee,sorry,kann ich nicht."
Aber wenn ich meinem Freund zu viel sage,dass er selbst sich schuetzen soll,wenn er wirklich fuer sich Zeit nehmen kann,und auch damit wir ohne solche unnoetige staendige Stoerungen nicht leben koennen,er nimmt es natuerlich als Kritik,denke ich,und war es auch so.
ICh will aber auch nicht immer seine BEschwerde ueber andere hoeren,ich aergere mich sowieso,obwohl er es eigentlich selbst aendern muss.
Er sagt immer,wenn ich zu ihm komme,und wenn wir endlich mal zusammen wohnen koennen,wird es alles anders und wuerden seine Leute auch auf ihn achten,dass er eigenes Leben hat....Es hat aber nicht mit mir ganz zu tun,wenn er jetzt nicht schafft,kann er doch auch nicht schaffen,auch wenn ich komme,oder?Er kennt sehr vieles und ist besonders gut beim Computer Sachen und Technik,als Musiker ist er auch sehr talentiert,so bin ich sehr begeistert von ihm,auch als Mensch da er so lieb ist....
Nicht nur fuer uns,sondern auch fuer ihn will ich aber,dass er endlich selbst dagegen etwas tut.
Er findet mich aber immer so unfreundlich zu ihm,weil ich mich immer aufrege,obwohl es auch von Leute genervt ist,mindestens sind sie nett,wenn sie ihn etwas bitten.Natuerlich sind sie ja nett!Wenn ich es hoere,bin ich immer uebergekocht und so traurig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 12:48
In Antwort auf tilo_12135733

Ja....
ICh danke Dir auch.Da ich in Freundkreis(besser gesagt Kollegenkreis,sie sind ja nicht echte Freunde) niemand wirklich kenne,der so ganz normalen VErstand hat wie ihr,hatte ich das Gefuehl gehabt,dass ICH irgendwie falsch denke...Aber wenn ihr sagt,dass es auch bisschen ueber GRenze ist....Eure Tips machen meine Angst einiges weg und habe aber dann neue Sorgen,dass er nie schaffen wuerde,solche Leute selbst "wegzumachen".....
Wenn ich versuche,ihm zu erklaeren,dass es nicht normal ist,dass er immer kein Zeit fuer sich hat,nur wegen Leute,sagt er nur,dass er aber doch tun muss.
Was ich aber bisschen Positiv sehen kann ist,dass er jetzt aber doch bisschen weniger ausgenutzt wird.Das kommst aber nur,dass ich ihn fast manchmal gezwungen habe,dass er doch endlich was fuer sich seine eigene Arbeit machen soll.Dann bin ich der "Boese",ich habe natuerlich kein Recht zu zwingen,habe ich eigentlich auch nicht,aber kurz vor seiner Pruefung,da jemand ihn fuers Kueche Neubauen staendig gestoert hatte,obwohl dieser Type genau wusste,dass mein Freund Pruefung hatte,habe ich meinem Freund gesagt,dass er echt Realitaet sehen soll,dass er sonst Pruefung nicht schafft.ICh beschwere mich so ungerne,aber manchmal kann ich es einfach nicht sehen,wie "schwach" er ist.
Es kommt aber aus Erziehnung vielleicht,dass seine Eltern immer gezwungen hatte,was sie sagen,sonst haben sie echt Aeger gemacht.Um seine Eltern nicht mehr anschreien,hatte mein Freund dann immer einfach gemacht,was sie sagten,es findet es den einfachsten Weg.
GEnau dasselbe sagt er jetzt.Solange er nicht macht,fragen seine "Freunde" ihn immer wieder,beschweren sie sich immer,es ist einfachsten Weg,wenn er einfach schnell fuer sie macht,was sie sagen,"neinsagen" kostet ihm mehr muehe,weil sei sowieso nicht kappieren.
ICh frage mich immer,warum um ihn herum nur solche ego und freche Typen da sind...
ICh habe genau dasselbe,wie du mir geschrieben hast,meinem Freund gesagt.Er weiss es aber,dass niemand ihm helfen wuerde,und auch bis jetzt nie gehofen hatte.Natuerlich solche "faule" Leute,die nicht mal eigene ARbeit machen wollen,koennen ja nicht fuer anderen Muehe machen.
Ich habe auch ihm vorgeschalgen,aber seine Meinung nach ist,dass es gar nichts bringt,weil seine Leute sowieso nicht kappieren.Wenn ich es ihnen sage,macht auch nur schlimmer.SIe sagen immer "Ausrede".sogar sein Bruder hilft ihm nicht und versucht ihn auch auszunutzen,natuerlich nicht so boeseartig,da er sein Bruder ist,glaube ich,aber fuer ihn ist es auch ganz normal,dass mein Freund fuer ihn immer alles macht.
Wenn mein Freund um Hilfe bittet,sagen meisten"Noee,sorry,kann ich nicht."
Aber wenn ich meinem Freund zu viel sage,dass er selbst sich schuetzen soll,wenn er wirklich fuer sich Zeit nehmen kann,und auch damit wir ohne solche unnoetige staendige Stoerungen nicht leben koennen,er nimmt es natuerlich als Kritik,denke ich,und war es auch so.
ICh will aber auch nicht immer seine BEschwerde ueber andere hoeren,ich aergere mich sowieso,obwohl er es eigentlich selbst aendern muss.
Er sagt immer,wenn ich zu ihm komme,und wenn wir endlich mal zusammen wohnen koennen,wird es alles anders und wuerden seine Leute auch auf ihn achten,dass er eigenes Leben hat....Es hat aber nicht mit mir ganz zu tun,wenn er jetzt nicht schafft,kann er doch auch nicht schaffen,auch wenn ich komme,oder?Er kennt sehr vieles und ist besonders gut beim Computer Sachen und Technik,als Musiker ist er auch sehr talentiert,so bin ich sehr begeistert von ihm,auch als Mensch da er so lieb ist....
Nicht nur fuer uns,sondern auch fuer ihn will ich aber,dass er endlich selbst dagegen etwas tut.
Er findet mich aber immer so unfreundlich zu ihm,weil ich mich immer aufrege,obwohl es auch von Leute genervt ist,mindestens sind sie nett,wenn sie ihn etwas bitten.Natuerlich sind sie ja nett!Wenn ich es hoere,bin ich immer uebergekocht und so traurig...

Weiter....
Ja und heute muss mein Freund wieder zu den Kollege,der super frech ist...seine Köche ist kaputt jetyt,die mein Freund alleine für sie eingerichtet hatte,weil die Wasserleitung kaputt ging.Jetyt muss die neue Küche wieder alles rausgemacht werden,und wieder alles sauber gemacht werden.Habe versucht ihm zu klären,da er es nicht will,eigentlich.
Es dauert ja wieder ein par Tagen,bis es alles ferig gemacht wird.
Er denkt jetzt schon wieder,"Er muss es machen,weil niemand es machen kann,sein Kollege auch nciht".JA klar,sein Kollge und seine Freundin,die sind ja viel zu faul,ist doch super wenn man da sitzt und Pizza isst,und da neben ein Kollege alle Arbeit für sie macht.
Wie kann ich denn seine Denkweise erwachsen machen???
Gerade wieder so ein stress,weil ich genau weisst,dass es wieder bis Mitternacht geht,und das jeden Tag,bis die blöde Kollegen endlich alles haben.
ICh ärgere mich so sehr,ich habe ihm auch gesagt,dass er einfach NICHT GEHEN soll,wenn er nicht will.
Da ich mit ihm gesprochen hatte,hatte der Kollege ständig Telefon geklingelt um zu fragen,wie immer,wo mein Freund noch steckt.
Er sagt noch dazu immer,
"Ja,weil Du noch nicht hier bist.Deswegen denken die Leute,ich hätte Zeit und dann muss ich auch machen,weil ich noch ohne Freundin alleine zu Hause wohne...."
Ist es meine Schuld?Das die Leute ihn ausnutzen,hat nicht gerade angefangen.War schon fast sien Lebenslang so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 13:07
In Antwort auf tilo_12135733

Weiter....
Ja und heute muss mein Freund wieder zu den Kollege,der super frech ist...seine Köche ist kaputt jetyt,die mein Freund alleine für sie eingerichtet hatte,weil die Wasserleitung kaputt ging.Jetyt muss die neue Küche wieder alles rausgemacht werden,und wieder alles sauber gemacht werden.Habe versucht ihm zu klären,da er es nicht will,eigentlich.
Es dauert ja wieder ein par Tagen,bis es alles ferig gemacht wird.
Er denkt jetzt schon wieder,"Er muss es machen,weil niemand es machen kann,sein Kollege auch nciht".JA klar,sein Kollge und seine Freundin,die sind ja viel zu faul,ist doch super wenn man da sitzt und Pizza isst,und da neben ein Kollege alle Arbeit für sie macht.
Wie kann ich denn seine Denkweise erwachsen machen???
Gerade wieder so ein stress,weil ich genau weisst,dass es wieder bis Mitternacht geht,und das jeden Tag,bis die blöde Kollegen endlich alles haben.
ICh ärgere mich so sehr,ich habe ihm auch gesagt,dass er einfach NICHT GEHEN soll,wenn er nicht will.
Da ich mit ihm gesprochen hatte,hatte der Kollege ständig Telefon geklingelt um zu fragen,wie immer,wo mein Freund noch steckt.
Er sagt noch dazu immer,
"Ja,weil Du noch nicht hier bist.Deswegen denken die Leute,ich hätte Zeit und dann muss ich auch machen,weil ich noch ohne Freundin alleine zu Hause wohne...."
Ist es meine Schuld?Das die Leute ihn ausnutzen,hat nicht gerade angefangen.War schon fast sien Lebenslang so.

Na also wirklich nicht,
Mit Sicherheit hat das nichts damit zu tun dass du nicht bei ihm wohnst, dass ist nur eine bequeme Ausrede für ihn, wenn du bei ihm wohnen würdest würde er eine andere Ausrede finden. Dein Freund ist halt ein kleiner Feigling, vielleicht denkt er dass er nur gemocht wird wenn er möglichst viel für andere tut. Aber damit erreicht er genau das Gegenteil, was denkst du was seine "Freunde" hinter seinem Rücken reden.
So nach dem Motto: "Ruf mal den Trottel an, die Küche muß gemacht werden." Ehrlich gesagt denke ich dein Freund sollte mal eine Therapie machen, sonst macht er sich und eure Beziehung noch kaputt. Kannst dich auch gleichmal bei seinen Eltern für ihre sehr wirksamen Erziehungsmethoden "bedanken". Ich hoffe er kriegt das geregelt, viel Glück und liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 14:01
In Antwort auf tilo_12135733

Ja....
ICh danke Dir auch.Da ich in Freundkreis(besser gesagt Kollegenkreis,sie sind ja nicht echte Freunde) niemand wirklich kenne,der so ganz normalen VErstand hat wie ihr,hatte ich das Gefuehl gehabt,dass ICH irgendwie falsch denke...Aber wenn ihr sagt,dass es auch bisschen ueber GRenze ist....Eure Tips machen meine Angst einiges weg und habe aber dann neue Sorgen,dass er nie schaffen wuerde,solche Leute selbst "wegzumachen".....
Wenn ich versuche,ihm zu erklaeren,dass es nicht normal ist,dass er immer kein Zeit fuer sich hat,nur wegen Leute,sagt er nur,dass er aber doch tun muss.
Was ich aber bisschen Positiv sehen kann ist,dass er jetzt aber doch bisschen weniger ausgenutzt wird.Das kommst aber nur,dass ich ihn fast manchmal gezwungen habe,dass er doch endlich was fuer sich seine eigene Arbeit machen soll.Dann bin ich der "Boese",ich habe natuerlich kein Recht zu zwingen,habe ich eigentlich auch nicht,aber kurz vor seiner Pruefung,da jemand ihn fuers Kueche Neubauen staendig gestoert hatte,obwohl dieser Type genau wusste,dass mein Freund Pruefung hatte,habe ich meinem Freund gesagt,dass er echt Realitaet sehen soll,dass er sonst Pruefung nicht schafft.ICh beschwere mich so ungerne,aber manchmal kann ich es einfach nicht sehen,wie "schwach" er ist.
Es kommt aber aus Erziehnung vielleicht,dass seine Eltern immer gezwungen hatte,was sie sagen,sonst haben sie echt Aeger gemacht.Um seine Eltern nicht mehr anschreien,hatte mein Freund dann immer einfach gemacht,was sie sagten,es findet es den einfachsten Weg.
GEnau dasselbe sagt er jetzt.Solange er nicht macht,fragen seine "Freunde" ihn immer wieder,beschweren sie sich immer,es ist einfachsten Weg,wenn er einfach schnell fuer sie macht,was sie sagen,"neinsagen" kostet ihm mehr muehe,weil sei sowieso nicht kappieren.
ICh frage mich immer,warum um ihn herum nur solche ego und freche Typen da sind...
ICh habe genau dasselbe,wie du mir geschrieben hast,meinem Freund gesagt.Er weiss es aber,dass niemand ihm helfen wuerde,und auch bis jetzt nie gehofen hatte.Natuerlich solche "faule" Leute,die nicht mal eigene ARbeit machen wollen,koennen ja nicht fuer anderen Muehe machen.
Ich habe auch ihm vorgeschalgen,aber seine Meinung nach ist,dass es gar nichts bringt,weil seine Leute sowieso nicht kappieren.Wenn ich es ihnen sage,macht auch nur schlimmer.SIe sagen immer "Ausrede".sogar sein Bruder hilft ihm nicht und versucht ihn auch auszunutzen,natuerlich nicht so boeseartig,da er sein Bruder ist,glaube ich,aber fuer ihn ist es auch ganz normal,dass mein Freund fuer ihn immer alles macht.
Wenn mein Freund um Hilfe bittet,sagen meisten"Noee,sorry,kann ich nicht."
Aber wenn ich meinem Freund zu viel sage,dass er selbst sich schuetzen soll,wenn er wirklich fuer sich Zeit nehmen kann,und auch damit wir ohne solche unnoetige staendige Stoerungen nicht leben koennen,er nimmt es natuerlich als Kritik,denke ich,und war es auch so.
ICh will aber auch nicht immer seine BEschwerde ueber andere hoeren,ich aergere mich sowieso,obwohl er es eigentlich selbst aendern muss.
Er sagt immer,wenn ich zu ihm komme,und wenn wir endlich mal zusammen wohnen koennen,wird es alles anders und wuerden seine Leute auch auf ihn achten,dass er eigenes Leben hat....Es hat aber nicht mit mir ganz zu tun,wenn er jetzt nicht schafft,kann er doch auch nicht schaffen,auch wenn ich komme,oder?Er kennt sehr vieles und ist besonders gut beim Computer Sachen und Technik,als Musiker ist er auch sehr talentiert,so bin ich sehr begeistert von ihm,auch als Mensch da er so lieb ist....
Nicht nur fuer uns,sondern auch fuer ihn will ich aber,dass er endlich selbst dagegen etwas tut.
Er findet mich aber immer so unfreundlich zu ihm,weil ich mich immer aufrege,obwohl es auch von Leute genervt ist,mindestens sind sie nett,wenn sie ihn etwas bitten.Natuerlich sind sie ja nett!Wenn ich es hoere,bin ich immer uebergekocht und so traurig...

Weiter....
Ja und heute muss mein Freund wieder zu den Kollege,der super frech ist...seine Köche ist kaputt jetyt,die mein Freund alleine für sie eingerichtet hatte,weil die Wasserleitung kaputt ging.Jetyt muss die neue Küche wieder alles rausgemacht werden,und wieder alles sauber gemacht werden.Habe versucht ihm zu klären,da er es nicht will,eigentlich.
Es dauert ja wieder ein par Tagen,bis es alles ferig gemacht wird.
Er denkt jetzt schon wieder,"Er muss es machen,weil niemand es machen kann,sein Kollege auch nciht".JA klar,sein Kollge und seine Freundin,die sind ja viel zu faul,ist doch super wenn man da sitzt und Pizza isst,und da neben ein Kollege alle Arbeit für sie macht.
Wie kann ich denn seine Denkweise erwachsen machen???
Gerade wieder so ein stress,weil ich genau weisst,dass es wieder bis Mitternacht geht,und das jeden Tag,bis die blöde Kollegen endlich alles haben.
ICh ärgere mich so sehr,ich habe ihm auch gesagt,dass er einfach NICHT GEHEN soll,wenn er nicht will.
Da ich mit ihm gesprochen hatte,hatte der Kollege ständig Telefon geklingelt um zu fragen,wie immer,wo mein Freund noch steckt.
Er sagt noch dazu immer,
"Ja,weil Du noch nicht hier bist.Deswegen denken die Leute,ich hätte Zeit und dann muss ich auch machen,weil ich noch ohne Freundin alleine zu Hause wohne...."
Ist es meine Schuld?Das die Leute ihn ausnutzen,hat nicht gerade angefangen.War schon fast sien Lebenslang so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 16:57

Es feht was
in deinem Thread katze, und wer deinen beitrag in nerdybirds Thread zum Thema Eifersucht gelesen hat, weis das auch!!

Du bist hochgradig eifersüchtig auf alles, was deinen Freund
davon abhält mit dir seine Zeit zu verbringen bzw. zu telefonieren.

Du bist nicht seine Mutter und du kannst ihn weder "besetzen"
noch "besitzen" - aber genau das versuchst Du mit allen Mitteln!

Mag sein, dass er zu hilfsbereit & zu gutmütig ist,
doch ist es an IHM ganz alleine, dem einen Riegel
vorzuschieben. Es ist sein Leben.

Ganz ehrlich, wenn ich einen Partner hätte, der mich so
vereinnahmen wollen würde wie Du (ich beziehe mich jetzt
überwiegend auf deinen Beitrag zum Thema Eifersucht)
wie Du und es mich an Courage fehlen würde dir deutlich
die Meinung zu sagen - oder ich Angst hätte dich zu verletzen -
würde ich als Mann vielleicht auch öfters mal sagen, dass ich keine Zeit habe und dafür einen sogenannten "guten Grund"
(etwas für andere tun zu müssen) vorschieben, einfach um
meine Ruhe vor dir zu haben.

Das ist nicht ehrlich und nicht fair, doch raubst Du ihm
mit deinen Erwartungen und deinem Verhalten das legitime
Recht darauf, sein Leben so zu führen, wie er das für
richtig hält.

Also, bevor Du dich weiter daran machst, ihn ändern zu
wollen, hinterfrage und ändere bitte doch erst mal
deine Einstellung und dein Verhalten.
Oder suche dir einen Partner, der auf der gleichen
Wellenlänge ist wie Du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 17:10
In Antwort auf inez_12562985

Es feht was
in deinem Thread katze, und wer deinen beitrag in nerdybirds Thread zum Thema Eifersucht gelesen hat, weis das auch!!

Du bist hochgradig eifersüchtig auf alles, was deinen Freund
davon abhält mit dir seine Zeit zu verbringen bzw. zu telefonieren.

Du bist nicht seine Mutter und du kannst ihn weder "besetzen"
noch "besitzen" - aber genau das versuchst Du mit allen Mitteln!

Mag sein, dass er zu hilfsbereit & zu gutmütig ist,
doch ist es an IHM ganz alleine, dem einen Riegel
vorzuschieben. Es ist sein Leben.

Ganz ehrlich, wenn ich einen Partner hätte, der mich so
vereinnahmen wollen würde wie Du (ich beziehe mich jetzt
überwiegend auf deinen Beitrag zum Thema Eifersucht)
wie Du und es mich an Courage fehlen würde dir deutlich
die Meinung zu sagen - oder ich Angst hätte dich zu verletzen -
würde ich als Mann vielleicht auch öfters mal sagen, dass ich keine Zeit habe und dafür einen sogenannten "guten Grund"
(etwas für andere tun zu müssen) vorschieben, einfach um
meine Ruhe vor dir zu haben.

Das ist nicht ehrlich und nicht fair, doch raubst Du ihm
mit deinen Erwartungen und deinem Verhalten das legitime
Recht darauf, sein Leben so zu führen, wie er das für
richtig hält.

Also, bevor Du dich weiter daran machst, ihn ändern zu
wollen, hinterfrage und ändere bitte doch erst mal
deine Einstellung und dein Verhalten.
Oder suche dir einen Partner, der auf der gleichen
Wellenlänge ist wie Du.

Hier der entsprechende beitrag von katze
"Hallo,bei mir gegenteil...."
Gesendet von katze171 am 9 März um 09:02


ICh weiss nicht,ob ich Dir Tips geben koennte,ich glaube eher weniger,aber da ich genau so ein Type wie dein Freund ist,vielleicht kannst Du davon etwas finden...Ich braeuchte vielleicht auch einige Tips...

also,ich versteh deinen Freund einigermassen,sogar ziemlich gut..Ich bin zwar eine Frau,und auch nicht Tuerken,(aber auch nicht Deutsche),aber bin genau so eifersuechtig wie dein Freund,was es um meinen Freund geht.Ich glaube,es gibt auch deutsche Frauen,die sehr eifersuechtig sind,ich glaube,es hat vielleicht nicht so viel mit Nationalitaet zu tun,natuerlich gibt es Tendenz,aber jeder ist ja anders,jeder denkt auch anders,jeder hatte auch andere Hintergrund im Leben...
Im meinen Land,in Japan,ich sehe auch verschiedene Frauen,manche super eiferusuechtig,manche ueberhaupt nicht...

Bei mir ist gegeteil zu deiner Situation.ICh bin mit einen deutschen Mann zusammen,wir haben zusammen studiert,ich bin aber sehr eifersuechtig,er aber nicht sehr.
Fuer mich,oder ich glaube fuer deinen Freund,ist einfach normal,das Gefuehl vom Eifersucht zu haben,wenn ich jemand so liebe,ich meine,eifersuechtig zu sein,bedeutet,dass ich den Mensch wirklich liebe,und nur fuer mich alleine haben will und immer mit ihm zusammen sein will.NAtuerlich ganz genau,ihn nur fuer MICH zu haben,ist in normalem Leben nicht moeglich.Das weiss ich ja.Das weisst er bestimmt auch.Eins kann ich DIr aber versichern.Er hat natuerlich VErtrauen in DIch.Fuer solche Type,wie ich,Vertrauen und Eifersucht hat nicht so viel zu tun.Ich vertraue meinem Freund auch sehr.Wir leben seit 2Jahre mit 10000km Entfernung,da gibts auch sehr viele PRobleme,da ich deswegen hier in dieser Seite angekommen bin.Dein Freund will nur DIch fuer sich moeglichst alleine haben.Es hat mit Vertrauen nciht zu tun.Er hat VErtrauen in Dich,er will nur moeglichst 24 Stunden mit DIr sein,keine Minute ohne DIch,er will von Dir alles wissen.Ich fuehle mich z.B.sehr fremd mit meinem Freund,wenn es etwas gibt,was ich nicht weiss.ICh will einfach immer alles von ihm wissen,was man vielleicht als "Kontrolieren" annehmen koennte,da ich auch nicht immer mit meinem Feund sein kann,bin auch sehr sehr eifersuechtig auf seine Kollegen,die ihn immer sehen koennen.Dein Freund versucht bestimmt nicht eifersuechtig zu sein.ICh weiss,wenn man das Gefuehl nicht kennt,"Eifersuechtig" zu sein,ist natuerlich schwer,damit klar zu kommen.ICh finde Dich aber sehr nett,dass Du trotzdem mit ihm bis jetzt zusammen bist,Du liebst ihn auch sehr,oder?Es koennte die "nicht-eifersuechtige" Leute echt nerven,dass weiss ich.Mein Freund ist zum Glueck auch so nett wie Du mit deinem Freund umgehst,ich will auch wissen,mit wem er zu tun hat.Er hat auch nicht dagegen,wenn ich seine Mails gucken wuerde,naja,am Anfang mindestens.
Ich habe aber auch schon gelernt,dass zu viel Eifersucht fuer eine BEziehung mit nicht eifersuechtigem Mensch toedlich sein kann.MEin Freund ist auch manchmal eifersuechtig,da denkt er aber,dass er eigentlich nicht eifersuechtig sein darf,weil er mir vertrauen soll.ICh freue mich aber,wenn er einmal sagen wuerde,dass er eifersuechtig waere.Ich glaube,dein Freund wuerde sich auch bestimmt freuen,fuer uns ist das irgendwie wie ein Temperaturmessgeraet,ich habe immer Angst,ob er mich wirklich so sehr liebt,wie ich liebe,jedes Mal,wo er sagt,"Ich bin nie eifersuechtig.Du kannst mit allen sprechen,reden,ausgehen,es wuerde mich nicht stoeren.Ich habe ja VErtrauen in DIch."
Du schreibst,Deine Mitbewohnerin verbringt mit DIr mehr Zeit,als dein Freund?Dann koennte ich auch sher eifersuechtig werden,wenn ich dein Freund waere.Weisst Du,das hat wirklich mit Vertrauen nicht zu tun,fuer uns,damit zeigt er,wie er dich liebt.ICh weiss,dass es dir aber schwer ist.Aber da er extra fuer dich versucht,sich zu aendern,kannst Du vielleicht fuer ihn noch ein bisschen geduldig warten..?Gar nicht mehr eifersuechtig werden kann er wahrscheinlich nicht.Er ist so geboren,ich auch.Ich bemuehe mich aber auch sehr,damit ich nicht sehr eifersuechtig werde.Es ist fuer DIch normal,nicht eifersuechtig zu sein,fuer ihn aber normal,eifersuechtig zu sein.ICh dachte auch immer,wenn man jemand echt liebt,kann nicht sein,dass man nicht eifersuechtig wird.
Da mein Freund aber mit mir so geduldig umgeht,merke ich dann auf anderer Weise,dass er mich doch nicht verlieren will.
Es gibt leider nicht schnell wirkende Medikamente gegen Eifersucht.
So ganz falsch ist es auch nicht,denke ich.Ich finde es naja,kann man nciht besser nennen,aber waerst Du auch sehr traurig,wenn dein Freund gar keine Interesse mehr haette,egal was du tust,wenn er nicht mal wissen moechte,ist doch viel trauriger,finde ich.
Du bist bestimmt so offender,netter MEnsch,wie mein Freund so ist,und deswegen hast Du auch bestimmt viele Freunde,auch maennliche.Ich darf nicht einfach so bestimmen,obwohl ich dich gar nicht kenne.Ich meine hier gar nichts boese,alles was ich schreibe,ist nicht gegen dich.Nur als ich zufaellig gelesen habe,dann war die Situation bei euch so,wie als bei uns...nur ungegekehrt...
So,natuerlich muss dein Freund versuchen,sich anzupassen,damit Du dich nicht so kontrolliert fuehlst,
und vielleicht kannst Du ein bisschen mehr zeit mit ihm verbringen,ich weiss nicht,wie oft ihr euch seht,aber falls er deswegen mehr eifersuechtig auf alle von deiner Freundkreis ist,dann koennte es auch helfen.
Da mein Freund sehr netter MEnsch ist und immer versucht,den Leute zu helfen,da habe ich sehr oft Problem.Manchmal verstehe die Frauen seine Nettigkeit falsch,und versuchen meinen Freund wegzunehmen.Oder mein Freund muss sehr oft seine Kollegen und Kolleginnen helfen,davon wird unsere kostbare sehr wenige Moeglichkeiten mit Telefonieren sehr oft verloren,bin super auf die Leute boese.
Dein Freund weiss es bestimmt es auch,dass zu viel Eifersucht vieles kaputt machen koennte.Aber wenn er als Charakter her so ist,ist auch sehr schwer sich ganz zu aendern.Wenn er es aber tun will,bitte mach mit ihm noch nicht Schluss,wenn Du ihn auch nicht verlieren willst.Kannst Du vielleicht ihn fragen,was es ihm helfen wuerde?z.B.Ob es ihm hilft,wenn irh euch mehr miteinander seht?ODer wenn irh oefter telefoniert?Willst Du nicht mit ihm wohnen?z.B.wenn ich mit meinem Freund zusammen wohnen koennte,dann werde ich weniger eifersuechtig.
Sorry,dass ich dir nicht bescheidenes sagen kann,aber wollte mindestens dir sagen,dass es "Eifersucht Problem" ueberall schon gibt,nicht nur mit Tuerken,ich kenne auch eine deutsche Freundin,die genau so eifersuechtig ist,wie ich.Leider war der Freund untreu gewesen,dadurch war sie noch mehr verletzt.
Du bist aber ihm sehr treu,er Dir bestimmt auch,was wichtig ist,dass er dich echt sehr liebt,es mag auch sein,dass es manchmal Problem kommt.Aber ihr koennt doch alles schaffe,wenn ihr euch liebt,oder?Fuer Liebe macht mann doch alles,so wenn du ihn auch sehr liebst,schluss machen oder aufgeben kann mann ja immer.
Ich verstehe das GEfuehle auch,ich will auch nciht eifersuechtig sein.
Was mir helfen wuerde ist,dass mein Freund mich fraegt,was mich stoert,oder was mich eifersuechtig macht.
Bei mir ist aber auch schwer,wenn mein Freund aber doch nicht so geduldig sein kann,was auch natuerlich ist,dass er mir sagt,"Warum musst Du mich immer kontrollieren,warum hast Du kein Vertrauen in mich,ich gehe doch nicht fremd,wenn Du Vertrauen hast,bruachst Du nicht eifersuechtig zu sein!"
Das ist aber nicht so,weil ich ihn so sehr liebe,will einfach ihn fuer mich alleine haben.ICh will nicht,dass andere weibliche Kolleginnen besonders,ihn telefonisch um seine Hilfe fuers Mathearbeit oder Computerproblem bitten.
Ach,aber schon schwer,ueberhaupt,dass zwei Menschen zusammen leben,oder ueberhaupt zusammen zu sein.Mein Freund ist ja nicht ich.Ich bin auch nicht er.Obwohl wir uns miteinznder sehr lieben,verstehen wir uns manche Sachen nicht,wir denken anders.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 17:25
In Antwort auf inez_12562985

Hier der entsprechende beitrag von katze
"Hallo,bei mir gegenteil...."
Gesendet von katze171 am 9 März um 09:02


ICh weiss nicht,ob ich Dir Tips geben koennte,ich glaube eher weniger,aber da ich genau so ein Type wie dein Freund ist,vielleicht kannst Du davon etwas finden...Ich braeuchte vielleicht auch einige Tips...

also,ich versteh deinen Freund einigermassen,sogar ziemlich gut..Ich bin zwar eine Frau,und auch nicht Tuerken,(aber auch nicht Deutsche),aber bin genau so eifersuechtig wie dein Freund,was es um meinen Freund geht.Ich glaube,es gibt auch deutsche Frauen,die sehr eifersuechtig sind,ich glaube,es hat vielleicht nicht so viel mit Nationalitaet zu tun,natuerlich gibt es Tendenz,aber jeder ist ja anders,jeder denkt auch anders,jeder hatte auch andere Hintergrund im Leben...
Im meinen Land,in Japan,ich sehe auch verschiedene Frauen,manche super eiferusuechtig,manche ueberhaupt nicht...

Bei mir ist gegeteil zu deiner Situation.ICh bin mit einen deutschen Mann zusammen,wir haben zusammen studiert,ich bin aber sehr eifersuechtig,er aber nicht sehr.
Fuer mich,oder ich glaube fuer deinen Freund,ist einfach normal,das Gefuehl vom Eifersucht zu haben,wenn ich jemand so liebe,ich meine,eifersuechtig zu sein,bedeutet,dass ich den Mensch wirklich liebe,und nur fuer mich alleine haben will und immer mit ihm zusammen sein will.NAtuerlich ganz genau,ihn nur fuer MICH zu haben,ist in normalem Leben nicht moeglich.Das weiss ich ja.Das weisst er bestimmt auch.Eins kann ich DIr aber versichern.Er hat natuerlich VErtrauen in DIch.Fuer solche Type,wie ich,Vertrauen und Eifersucht hat nicht so viel zu tun.Ich vertraue meinem Freund auch sehr.Wir leben seit 2Jahre mit 10000km Entfernung,da gibts auch sehr viele PRobleme,da ich deswegen hier in dieser Seite angekommen bin.Dein Freund will nur DIch fuer sich moeglichst alleine haben.Es hat mit Vertrauen nciht zu tun.Er hat VErtrauen in Dich,er will nur moeglichst 24 Stunden mit DIr sein,keine Minute ohne DIch,er will von Dir alles wissen.Ich fuehle mich z.B.sehr fremd mit meinem Freund,wenn es etwas gibt,was ich nicht weiss.ICh will einfach immer alles von ihm wissen,was man vielleicht als "Kontrolieren" annehmen koennte,da ich auch nicht immer mit meinem Feund sein kann,bin auch sehr sehr eifersuechtig auf seine Kollegen,die ihn immer sehen koennen.Dein Freund versucht bestimmt nicht eifersuechtig zu sein.ICh weiss,wenn man das Gefuehl nicht kennt,"Eifersuechtig" zu sein,ist natuerlich schwer,damit klar zu kommen.ICh finde Dich aber sehr nett,dass Du trotzdem mit ihm bis jetzt zusammen bist,Du liebst ihn auch sehr,oder?Es koennte die "nicht-eifersuechtige" Leute echt nerven,dass weiss ich.Mein Freund ist zum Glueck auch so nett wie Du mit deinem Freund umgehst,ich will auch wissen,mit wem er zu tun hat.Er hat auch nicht dagegen,wenn ich seine Mails gucken wuerde,naja,am Anfang mindestens.
Ich habe aber auch schon gelernt,dass zu viel Eifersucht fuer eine BEziehung mit nicht eifersuechtigem Mensch toedlich sein kann.MEin Freund ist auch manchmal eifersuechtig,da denkt er aber,dass er eigentlich nicht eifersuechtig sein darf,weil er mir vertrauen soll.ICh freue mich aber,wenn er einmal sagen wuerde,dass er eifersuechtig waere.Ich glaube,dein Freund wuerde sich auch bestimmt freuen,fuer uns ist das irgendwie wie ein Temperaturmessgeraet,ich habe immer Angst,ob er mich wirklich so sehr liebt,wie ich liebe,jedes Mal,wo er sagt,"Ich bin nie eifersuechtig.Du kannst mit allen sprechen,reden,ausgehen,es wuerde mich nicht stoeren.Ich habe ja VErtrauen in DIch."
Du schreibst,Deine Mitbewohnerin verbringt mit DIr mehr Zeit,als dein Freund?Dann koennte ich auch sher eifersuechtig werden,wenn ich dein Freund waere.Weisst Du,das hat wirklich mit Vertrauen nicht zu tun,fuer uns,damit zeigt er,wie er dich liebt.ICh weiss,dass es dir aber schwer ist.Aber da er extra fuer dich versucht,sich zu aendern,kannst Du vielleicht fuer ihn noch ein bisschen geduldig warten..?Gar nicht mehr eifersuechtig werden kann er wahrscheinlich nicht.Er ist so geboren,ich auch.Ich bemuehe mich aber auch sehr,damit ich nicht sehr eifersuechtig werde.Es ist fuer DIch normal,nicht eifersuechtig zu sein,fuer ihn aber normal,eifersuechtig zu sein.ICh dachte auch immer,wenn man jemand echt liebt,kann nicht sein,dass man nicht eifersuechtig wird.
Da mein Freund aber mit mir so geduldig umgeht,merke ich dann auf anderer Weise,dass er mich doch nicht verlieren will.
Es gibt leider nicht schnell wirkende Medikamente gegen Eifersucht.
So ganz falsch ist es auch nicht,denke ich.Ich finde es naja,kann man nciht besser nennen,aber waerst Du auch sehr traurig,wenn dein Freund gar keine Interesse mehr haette,egal was du tust,wenn er nicht mal wissen moechte,ist doch viel trauriger,finde ich.
Du bist bestimmt so offender,netter MEnsch,wie mein Freund so ist,und deswegen hast Du auch bestimmt viele Freunde,auch maennliche.Ich darf nicht einfach so bestimmen,obwohl ich dich gar nicht kenne.Ich meine hier gar nichts boese,alles was ich schreibe,ist nicht gegen dich.Nur als ich zufaellig gelesen habe,dann war die Situation bei euch so,wie als bei uns...nur ungegekehrt...
So,natuerlich muss dein Freund versuchen,sich anzupassen,damit Du dich nicht so kontrolliert fuehlst,
und vielleicht kannst Du ein bisschen mehr zeit mit ihm verbringen,ich weiss nicht,wie oft ihr euch seht,aber falls er deswegen mehr eifersuechtig auf alle von deiner Freundkreis ist,dann koennte es auch helfen.
Da mein Freund sehr netter MEnsch ist und immer versucht,den Leute zu helfen,da habe ich sehr oft Problem.Manchmal verstehe die Frauen seine Nettigkeit falsch,und versuchen meinen Freund wegzunehmen.Oder mein Freund muss sehr oft seine Kollegen und Kolleginnen helfen,davon wird unsere kostbare sehr wenige Moeglichkeiten mit Telefonieren sehr oft verloren,bin super auf die Leute boese.
Dein Freund weiss es bestimmt es auch,dass zu viel Eifersucht vieles kaputt machen koennte.Aber wenn er als Charakter her so ist,ist auch sehr schwer sich ganz zu aendern.Wenn er es aber tun will,bitte mach mit ihm noch nicht Schluss,wenn Du ihn auch nicht verlieren willst.Kannst Du vielleicht ihn fragen,was es ihm helfen wuerde?z.B.Ob es ihm hilft,wenn irh euch mehr miteinander seht?ODer wenn irh oefter telefoniert?Willst Du nicht mit ihm wohnen?z.B.wenn ich mit meinem Freund zusammen wohnen koennte,dann werde ich weniger eifersuechtig.
Sorry,dass ich dir nicht bescheidenes sagen kann,aber wollte mindestens dir sagen,dass es "Eifersucht Problem" ueberall schon gibt,nicht nur mit Tuerken,ich kenne auch eine deutsche Freundin,die genau so eifersuechtig ist,wie ich.Leider war der Freund untreu gewesen,dadurch war sie noch mehr verletzt.
Du bist aber ihm sehr treu,er Dir bestimmt auch,was wichtig ist,dass er dich echt sehr liebt,es mag auch sein,dass es manchmal Problem kommt.Aber ihr koennt doch alles schaffe,wenn ihr euch liebt,oder?Fuer Liebe macht mann doch alles,so wenn du ihn auch sehr liebst,schluss machen oder aufgeben kann mann ja immer.
Ich verstehe das GEfuehle auch,ich will auch nciht eifersuechtig sein.
Was mir helfen wuerde ist,dass mein Freund mich fraegt,was mich stoert,oder was mich eifersuechtig macht.
Bei mir ist aber auch schwer,wenn mein Freund aber doch nicht so geduldig sein kann,was auch natuerlich ist,dass er mir sagt,"Warum musst Du mich immer kontrollieren,warum hast Du kein Vertrauen in mich,ich gehe doch nicht fremd,wenn Du Vertrauen hast,bruachst Du nicht eifersuechtig zu sein!"
Das ist aber nicht so,weil ich ihn so sehr liebe,will einfach ihn fuer mich alleine haben.ICh will nicht,dass andere weibliche Kolleginnen besonders,ihn telefonisch um seine Hilfe fuers Mathearbeit oder Computerproblem bitten.
Ach,aber schon schwer,ueberhaupt,dass zwei Menschen zusammen leben,oder ueberhaupt zusammen zu sein.Mein Freund ist ja nicht ich.Ich bin auch nicht er.Obwohl wir uns miteinznder sehr lieben,verstehen wir uns manche Sachen nicht,wir denken anders.....

Mein Freund sagt,"Warum musst Du mich immer kontrollieren,
warum hast Du kein Vertrauen in mich..?"

"... ich ihn ..will einfach ihn fuer mich alleine haben.

ICh will nicht,dass andere weibliche Kolleginnen besonders,ihn telefonisch um seine Hilfe fuers Mathearbeit oder Computerproblem bitten.."

Such das "Problem" nicht bei Aussenstehenden katze,
das Problem bist Du selbst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 17:28
In Antwort auf inez_12562985

Mein Freund sagt,"Warum musst Du mich immer kontrollieren,
warum hast Du kein Vertrauen in mich..?"

"... ich ihn ..will einfach ihn fuer mich alleine haben.

ICh will nicht,dass andere weibliche Kolleginnen besonders,ihn telefonisch um seine Hilfe fuers Mathearbeit oder Computerproblem bitten.."

Such das "Problem" nicht bei Aussenstehenden katze,
das Problem bist Du selbst!

Oh,
das hört sich ja ganz anders an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 18:33
In Antwort auf inez_12562985

Es feht was
in deinem Thread katze, und wer deinen beitrag in nerdybirds Thread zum Thema Eifersucht gelesen hat, weis das auch!!

Du bist hochgradig eifersüchtig auf alles, was deinen Freund
davon abhält mit dir seine Zeit zu verbringen bzw. zu telefonieren.

Du bist nicht seine Mutter und du kannst ihn weder "besetzen"
noch "besitzen" - aber genau das versuchst Du mit allen Mitteln!

Mag sein, dass er zu hilfsbereit & zu gutmütig ist,
doch ist es an IHM ganz alleine, dem einen Riegel
vorzuschieben. Es ist sein Leben.

Ganz ehrlich, wenn ich einen Partner hätte, der mich so
vereinnahmen wollen würde wie Du (ich beziehe mich jetzt
überwiegend auf deinen Beitrag zum Thema Eifersucht)
wie Du und es mich an Courage fehlen würde dir deutlich
die Meinung zu sagen - oder ich Angst hätte dich zu verletzen -
würde ich als Mann vielleicht auch öfters mal sagen, dass ich keine Zeit habe und dafür einen sogenannten "guten Grund"
(etwas für andere tun zu müssen) vorschieben, einfach um
meine Ruhe vor dir zu haben.

Das ist nicht ehrlich und nicht fair, doch raubst Du ihm
mit deinen Erwartungen und deinem Verhalten das legitime
Recht darauf, sein Leben so zu führen, wie er das für
richtig hält.

Also, bevor Du dich weiter daran machst, ihn ändern zu
wollen, hinterfrage und ändere bitte doch erst mal
deine Einstellung und dein Verhalten.
Oder suche dir einen Partner, der auf der gleichen
Wellenlänge ist wie Du.

Vielen Dank fürs Verstehen.
Also,erstens Du kennst es wirklich gar nicht wie es bei uns ist.
Das mit dem Problem meiner Seits "Eifersucht" hat mit meinem von den Leute ausgenutzten Freund nicht zu tun.Es ist halt anderes Problem.
Hast Du überhaupt gelesen,was die Leute mit ihm machen?
Es ist ja halt nur ein zehntel davon.
Es ist natürlich sein Leben,aber wenn ich mit ihm lebe und wenn wir deswegen Problem haben?
Bevor Du mit meiner Eifersucht Problem mischen willst,lies doch genau,was bei meinem Freund ist.
Ich will ihn besitzen?Er will Ruhe haben von mir?Wenn er wirklich Zeit hätte und mich nur ein bisschen wegmacen wollte,um seine Ruhe zu haben,würe ich ja sogar froh für ihn.
Trotz mein Freund nicht eifersüchtig ist,hat er aber dann anderes Problem.Natürlich ist es ja sein Leben.Er hat es ja ändern können.
OK,kannst Du dann mir sagen,ob es normal ist,dass ein Mensch von einem nach anderem immer wieder gefragt wird,"Heute bitte kommt zu mir,mein Telefon ist kaputt" dann geht er für 10 Stunden es zu repareiren.Dann gleich nächetsn Tag,"Mein Windows funktioniert nicht mehr,ich will es aber heute noch richtig haben,komm bitte",wieder 20 Stunden.
Es mag sein,dass er viel zu nett ist?
Das nennt mann aber mehr als "viel zu nett"
Kannst Du dann von deinen Kollegen einfach verlangen lassen,"Du,ich habe meine Zug verpasst,kannst Du schenll mich nach Hause bringen,habe kein Bock noch auf Zug 1 Stunde zu warten,mit dem Auto würe ich dann in 1 St zu Hause",so lässt ein Kollge meinen Freund 300km hin und zurück einfach so fahren.
Ist natürlich sein Problem,wenn er nicht "NEin" sagen kann.
Wenn er es aber so gerne tut,ohne für sich eigene Arbeit zu machen,dann ist ja klar,ich kann mit ihm nciht leben.
Er ist schon 28 und kann nicht mal für seine ARbeitstelle vorbereiten,weil da jeden Tag etwas kommt.
Er hat einfach Angst,die Leute bäse zu machen,er guckt ja immer nach Laune von Leute.
Es ist einfach nicht zu fassen,wie die LEute wie Zekke einen MEnsch ausnutzen kann.
Mein Freund ist wie eine Marionette,wenn jemand ihm sagt,dass er es machen soll,denkt er,"er muss es machen".
Er ist damit aber gar nicht glücklich,wer kann denn damit glücklich werden,wenn Leute ständig ihm etwas verlangt.
Wenn er heimkommt(da wir immer mit Computer sprechen,meistens,ist Telefon ja nicht besetzt,so klingelt sein Telefon und Handz fast jede 30 Minuten.Fast immer "Hilferuf")
Naja,schon 2 Frauen hatten seine Nettigkeit falsch genommen,sogar eine davon war schon 50.Die Nervfrau hatte ihn so genervt,da er für 1,5 Jahre lang fast jeden Tag bis 4 Uhr NAchts bleiben musste,weil sie angeblich Angst von Nacht hätte,oder weil sie "zu viel" gekocht hatte,danach immer wieder neue kaputte Lampe,kaputte Drucker und Scanner,immer wieder nicht funktionierende Email....So musste er seine Telefonnummer ändern,und muss ich auch immer mit angezeigte Nummer anrufen,da er nicht mehr "unbekannte" und ein paar "bestimmte" Telefonnummer nehmen will.Am Ende musste er umziehen,da die Frau ihn immer "zufälligerweise" besucht hatte.Als er sie ignoriert hatte,hatte sie dann Stein zum Fenster geworfen,damit er endlich kommt.
Also daher kann ich es auch sagen,dass zu viel nett zu sein ist auch falsch.
Er musste für die Leute "einfach so" Computer schenken,Drucker und Kamera besorgen,mit dem Versprechen von Leute,dass sie spüter bezahlen.
"ICh habe gerade kein GEld,aber brauche Kamera,kannst du für mcih etwas billiges besorgen?"
Bevor er von mir weglaufen sollte,muss er ja zuerst dann von Leute wegkommen,da ich mit meinem Freund viel weniger Zeit teilen kann.
Du denkst,er sagt nur so,dass er etwas zu tun hätte?
er hat ja haufen zu tun.Er beschwert sich ja ständig,seit 5 Jahren,dass er nichts für sich selbst machen konnte,wieder ein Tag weg,wegen Computerreparatur,oder etwas.
UNd will ich DIch fragen,ich kämpfe doch zuerst mit mir selbst,nicht zu eifersüchtig zu sein,was versuche ich denn???Weil ich einfach "EifersüchtigerType" bin,versuche ich ja halt zuerst mit mir selbst zu kämpfen,damit es ihm nicht zu viel zeige.
Was habe ich denn gemacht,dass ich so kritisiert werden soll?



































































































































































































































Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 18:44
In Antwort auf inez_12562985

Mein Freund sagt,"Warum musst Du mich immer kontrollieren,
warum hast Du kein Vertrauen in mich..?"

"... ich ihn ..will einfach ihn fuer mich alleine haben.

ICh will nicht,dass andere weibliche Kolleginnen besonders,ihn telefonisch um seine Hilfe fuers Mathearbeit oder Computerproblem bitten.."

Such das "Problem" nicht bei Aussenstehenden katze,
das Problem bist Du selbst!

??
Weisst Du eigentlich,warum die Mädchen ihn immer nach Mathe Unterricht fragen?
Weil sie immer falsch verstanden haben,dass sie ihn haben könnten,und weil es meinen Freund auch genervt hatte,dass er mich und seine Famillie bitten musste,immer mit Nummer anzurufen,damit er wissen kann,wer da anruft.
Wenn er einmal so super nett wie er immer ist,unterrichtet,ode rComputer Problem hilft,bist jetzt war immer so,dass die Mädchen immer dann so verstanden hatten,dass er es machte,weil es "sie" war.
Deswegen will ich es einfach nicht,dass es wieder so ein Stress kommt.
Sie rufen ständig an,bis sie bekommen was sie wollen,schon fast Telefonterror.
Es besteht auch aber ,weil mein Freund nie nein sagen kann.
Da entsteht anderes Problem dann als Eifersucht.
Was ist auch dabei falsch,"nicht angenehm " zu finden,wenn immer wieder Frauen mit falscher Hoffnung meinen Feund dauernt anrufen?
Kannst Du mir ann sagen,welche FRau überhaupt damit glücklich ist?
Bist Du ein Mann?
Denkst Du,wenn dein Handz jede 30 Minuten klingeln würden,und fast alle Anrufe von Frauen würden,wird Deine Freundin froh?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2006 um 19:28

Liebe Katze,
ich finde, Dein Freund verhält sich sehr erwachsen. Du fragst, warum? Nun ja, er ist offensichtlich sehr gut in der Lage, Prioritäten zu setzen. Leider fällst Du dabei hinten 'runter. Das tut mir für Dich sehr Leid, aber es sollte Dich wirklich zum Nachdenken bringen.

Schau mal:
Es gibt in seinem Leben -so lese ich das aus Deinem Beitrag heraus- ständig zwei Parteien, die an ihm zerren. Erstens Du und zweitens seine "Freunde". Er ist erwachsen und entscheidet sich (fast) jedes Mal gegen Dich.... zugunsten seiner "Freunde". Das würde mich zuerst nachdenklich, dann traurig und irgendwann wütend machen.

Du schreibst, er will es nicht riskieren, berufliche Kontakte zu verlieren aber er riskiert immer häufiger, Deine Liebe zu verlieren, denn lange wirst Du das alles nicht mehr mitmachen.

Ich hoffe, Du verstehst mich richtig:
Ich finde ihn überhaupt nicht feige, nein, ich finde ihn sehr mutig, denn bestimmt weiss er, wie Du seine ganzen Aktivitäten findest und trotzdem macht er sein Ding. Sicher magst Du auch ein wenig zu eifersüchtig sein und vllt. hat er auch Angst, Du würdest ihn einengen. Kann schon sein, trotzdem müsste es irgendwann mal den Punkt geben, an dem er sagt: Dieses Wochenende gehört nur uns beiden. Wenn er das nicht tut, tja, dann.... Hmmm, das weisst Du wohl selbst am besten.

Wie schon so häufig rate ich auch Dir: Prüfe, ob seine Worte mit seinem Handeln übereinstimmen. Und wenn das, was Du schreibst, wirklich so krass ist, dann können die Worte "Ich liebe Dich" nicht stimmen, denn er lebt diese Worte nicht. Zumindest nicht mit Dir...

Des weiteren würden mich die vielen Frauen, die ihn um Hilfe fragen und sich dann melden, weil sie meinen, seine Hilfe wäre eine Liebeserklärung, sehr ins Grübeln bringen. Glaubst Du wirklich allen Ernstes diese ganzen Geschichten? Ich habe beim Lesen zuerst das Gefühl gehabt, er würde sich interessant machen und dann dachte ich "Hmmm, der p**** in der Gegend 'rum..." .
Tut mir Leid, wenn ich Dir damit zu nahe trete, aber letztlich ist es doch so, dass es an IHM liegt, ob er sich diesen Frauen eindeutig oder nicht gegenüber verhält. Und wenn er sich bei einer Hilfsaktion am PC ganz klar auf den PC konzentriert, dann kann doch von Seiten der Frau eigentlich gar nicht der Gedanke aufkommen, es würde auch mehr gehen. Zumindest nicht ständig und immer wieder mit anderen Frauen und dann auch noch -huch, wie konnte das passieren?- mit der Tochter vom Prof. Na, dass man da sooofort hin muss um zu helfen, ist doch wohl klar, Cherie...

Nimm mir meine relativ deutlichen Worte nicht zu übel. Denk' einfach mal drüber nach.

LG,
LaCajita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 5:53
In Antwort auf estada_11956509

Liebe Katze,
ich finde, Dein Freund verhält sich sehr erwachsen. Du fragst, warum? Nun ja, er ist offensichtlich sehr gut in der Lage, Prioritäten zu setzen. Leider fällst Du dabei hinten 'runter. Das tut mir für Dich sehr Leid, aber es sollte Dich wirklich zum Nachdenken bringen.

Schau mal:
Es gibt in seinem Leben -so lese ich das aus Deinem Beitrag heraus- ständig zwei Parteien, die an ihm zerren. Erstens Du und zweitens seine "Freunde". Er ist erwachsen und entscheidet sich (fast) jedes Mal gegen Dich.... zugunsten seiner "Freunde". Das würde mich zuerst nachdenklich, dann traurig und irgendwann wütend machen.

Du schreibst, er will es nicht riskieren, berufliche Kontakte zu verlieren aber er riskiert immer häufiger, Deine Liebe zu verlieren, denn lange wirst Du das alles nicht mehr mitmachen.

Ich hoffe, Du verstehst mich richtig:
Ich finde ihn überhaupt nicht feige, nein, ich finde ihn sehr mutig, denn bestimmt weiss er, wie Du seine ganzen Aktivitäten findest und trotzdem macht er sein Ding. Sicher magst Du auch ein wenig zu eifersüchtig sein und vllt. hat er auch Angst, Du würdest ihn einengen. Kann schon sein, trotzdem müsste es irgendwann mal den Punkt geben, an dem er sagt: Dieses Wochenende gehört nur uns beiden. Wenn er das nicht tut, tja, dann.... Hmmm, das weisst Du wohl selbst am besten.

Wie schon so häufig rate ich auch Dir: Prüfe, ob seine Worte mit seinem Handeln übereinstimmen. Und wenn das, was Du schreibst, wirklich so krass ist, dann können die Worte "Ich liebe Dich" nicht stimmen, denn er lebt diese Worte nicht. Zumindest nicht mit Dir...

Des weiteren würden mich die vielen Frauen, die ihn um Hilfe fragen und sich dann melden, weil sie meinen, seine Hilfe wäre eine Liebeserklärung, sehr ins Grübeln bringen. Glaubst Du wirklich allen Ernstes diese ganzen Geschichten? Ich habe beim Lesen zuerst das Gefühl gehabt, er würde sich interessant machen und dann dachte ich "Hmmm, der p**** in der Gegend 'rum..." .
Tut mir Leid, wenn ich Dir damit zu nahe trete, aber letztlich ist es doch so, dass es an IHM liegt, ob er sich diesen Frauen eindeutig oder nicht gegenüber verhält. Und wenn er sich bei einer Hilfsaktion am PC ganz klar auf den PC konzentriert, dann kann doch von Seiten der Frau eigentlich gar nicht der Gedanke aufkommen, es würde auch mehr gehen. Zumindest nicht ständig und immer wieder mit anderen Frauen und dann auch noch -huch, wie konnte das passieren?- mit der Tochter vom Prof. Na, dass man da sooofort hin muss um zu helfen, ist doch wohl klar, Cherie...

Nimm mir meine relativ deutlichen Worte nicht zu übel. Denk' einfach mal drüber nach.

LG,
LaCajita

Du schau mal,
Also,wie Du meinen Beitrag verstanden hast,kann ich leider nicht genau wissen.
Wie kann mann aber die "Ausnutzer" als Freunde nennen,obwohl er es selbst auch nicht tut?
Wenn sie wirklich seine "Freunde" wären,würden sie erstens,ihn nicht alles machen lassen,sondern würden sie ihm auch mal helfen.
Weisst Du,wer z.B. meinem Freund beim Umzug gehofen hatte?
Niemand.Da ich leider nicht schnell Flugzeug steigen konnte,musste er alles alleine mit LKW 3 Mal hin und her fahren.
Alle seine "Freunde" wussten davon auch natürlich,hat mein Freund auch als "Dankeschön" um bisschen Hilfe gebeten.
Niemand kam.
Weisst Du,ich bin doch nicht blöd,und würde niemals gute Freunde von meinem Freund wegmachen wollen.
Wenn er gutes Leben hat,wenn es unsere Beziehung nicht stört,würde ich für ihn freuen.
Du kennst es einfach so etwas nicht "unbegrenzt" ausgenutzt zu werden.
Da ich nicht nur "Telefonisch" mit ihm zusammen bin,sondern auch da ich bei ihm besucht hatte,und schon lange mit ihm studiert habe,leider weiss ich mehr als Du wie seine "Freunde" sind.
Was nennst Du denn "Mutig",seit er mindestens 5 Jahre,GAR NICHTS für ich machen konnte?
Diese Bemerkung kommt nicht nur von mir,sondern,von seinen Eltern,die immer auf seinen Professor böse sind,weil er ständig meinen Freund ausnutzt,schon seit er angefangen hatte,bei ihm zu lernen.
Denkst Du,seine Tochter hat mit meinem Freund was?Leider sind die beide Töchter so bekannt als "hässliche ego Umgeheuer und Naseweiss" sind,beschwert nicht nur mein Freund über sich,sondern seine ganze Klasse reden lustiges von ihnen.
Ob er treu ist?Das ist das erste was ich noch nie gesehen hatte,einen Mann der so treu sein kann.er sagt natürlich sofort,dass er keine Lust auf Affäre oder so etwas hat,wenn irgendwelche Frechkofp ihn das Wort frägt,"Können wir etwas zusammen machen,deine Freundin ist ja so weit weg,sie kann nicht wissen."
Da DU wahrscheinlich auch nicht so etwas kennst,denkst Du ja,mein Freund würde deswegen Frauen helfen,immer hinter FRauen laufen.Dann kannst Du deine Gedanken echt lassen.
Er hilft nicht nur Frauen,sondern meistens männliche Leute.
Da die solche "schwache" Frauen die nichts selber machen können,leider immer den Tendenz haben,Nettigkeit als "Liebe" verwechselt,kriegt mein Freund ja Problem.Weil sie dann nichts mehr kappieren und immer wieder SMS und MAils und Anrufe Terror machen.
Alle "normale" Leute,die ihn kennen,sie sagen"Dein Freund ist ja echt nett,aber muss er doch auch etwas für sich selbst machen".
Wenn Du es mutig findest,dass er sich für seine Leute opferst,kann ich nciht verstehen.
Was nennst Du "mutig"?
Wenn er es GERNE tut,ist was anders.
Wie viele Vorstellungsgespräche musste er absagen,die eigentlich so grosse Chance für ihn waren,weil er nicht genug Zeit nehmen konnte,wegen alle Probleme von anderen.
Wie oft musste er für die Leute "einfach so" etwas kaufen,weil Leute "kein Geld" hatten.
Warum muss er mit 28 immer noch weiteres Studium machen,obwohl es extra Gebühren kosten,weil er nicht mal sich bewerben konnte,weil fast JEDEN TAG seine Leute ihn um Gefallen bitten.
Bei ihm fehlt ja diesen MUT gerade,"NEIN" zu sagen.
Alles was er machen kann ist,Möde nach Hause kommen,anmotzen,
"Ah,schon wieder habe ich heute für mich ncihts gemacht!"
"Ach,die blöde Leute,wie kann man eigentlich so egoistisch sein und alles mögliche dazu sich imemr wünschen,ich kann nur nicht in der Mitte aufhören,was ich angefangen habe,ich könnte Leute echt erschiessen!"
"Ach,er ist viel zu dumm dafür ,es zu kappieren,dass er es selbst auch machen könnte"
Wie er sich jeden Tag beschwert,nur er beshwert sich bei mir mit vollen schlechte Laune,obwohl ICH eigentlich NICHT damit zu tun habe,ich meine,obwohl ich es eigentlich NICHT verursacht hatte.
Wenn er einmal hilft,sie verlangen ja natürlich das 2,Mal.
Er kann es auch nicht weigern.
Wenn er damit zufrieden ist,dass er wegen Leute für immer keine Stelle bekommt,und kein Geld auch,und vielleicht mich auch nicht mehr,und wenn es sein Leben ist,Sich für immer für andere zu opfern,dann würde ich eher weggehen.
Da ich aber immer sehe,dass er darunter doch leidet,von Eltern wird es angemotzt,dass er immer noch nicht mal sich beworben hatte,oder wieder eien Chance nicht genutzt hatte,
von Leute ständig gequält,heute zB,kam er endlich um 2 Uhr nachts heim,vom "Küchebauen",
was nochlange nicht fertig ist.Also morgen hat er etwas woanderes zu musizieren,danach wieder gleich Küchebauen,noch ein paar Tagen,dann kommt Schlafzimmer neu Machen,vor Küche war alle Lampen und Badezimmer neu einrichten Kabel neu Machen,seit 2 Wochen ist er bei selben Kollge,der selbst Fernsieht,wenn mein Freund arbeitet,wenn der Kollge unterrichten muss udn nicht zu HAuse ist,ruft seine dumme Freundin ständig meinen Freund an,und sagt,er soll weiter machen.
FIndest Du das echt "Erwachsen" und "mutig"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 15:15
In Antwort auf tilo_12135733

Du schau mal,
Also,wie Du meinen Beitrag verstanden hast,kann ich leider nicht genau wissen.
Wie kann mann aber die "Ausnutzer" als Freunde nennen,obwohl er es selbst auch nicht tut?
Wenn sie wirklich seine "Freunde" wären,würden sie erstens,ihn nicht alles machen lassen,sondern würden sie ihm auch mal helfen.
Weisst Du,wer z.B. meinem Freund beim Umzug gehofen hatte?
Niemand.Da ich leider nicht schnell Flugzeug steigen konnte,musste er alles alleine mit LKW 3 Mal hin und her fahren.
Alle seine "Freunde" wussten davon auch natürlich,hat mein Freund auch als "Dankeschön" um bisschen Hilfe gebeten.
Niemand kam.
Weisst Du,ich bin doch nicht blöd,und würde niemals gute Freunde von meinem Freund wegmachen wollen.
Wenn er gutes Leben hat,wenn es unsere Beziehung nicht stört,würde ich für ihn freuen.
Du kennst es einfach so etwas nicht "unbegrenzt" ausgenutzt zu werden.
Da ich nicht nur "Telefonisch" mit ihm zusammen bin,sondern auch da ich bei ihm besucht hatte,und schon lange mit ihm studiert habe,leider weiss ich mehr als Du wie seine "Freunde" sind.
Was nennst Du denn "Mutig",seit er mindestens 5 Jahre,GAR NICHTS für ich machen konnte?
Diese Bemerkung kommt nicht nur von mir,sondern,von seinen Eltern,die immer auf seinen Professor böse sind,weil er ständig meinen Freund ausnutzt,schon seit er angefangen hatte,bei ihm zu lernen.
Denkst Du,seine Tochter hat mit meinem Freund was?Leider sind die beide Töchter so bekannt als "hässliche ego Umgeheuer und Naseweiss" sind,beschwert nicht nur mein Freund über sich,sondern seine ganze Klasse reden lustiges von ihnen.
Ob er treu ist?Das ist das erste was ich noch nie gesehen hatte,einen Mann der so treu sein kann.er sagt natürlich sofort,dass er keine Lust auf Affäre oder so etwas hat,wenn irgendwelche Frechkofp ihn das Wort frägt,"Können wir etwas zusammen machen,deine Freundin ist ja so weit weg,sie kann nicht wissen."
Da DU wahrscheinlich auch nicht so etwas kennst,denkst Du ja,mein Freund würde deswegen Frauen helfen,immer hinter FRauen laufen.Dann kannst Du deine Gedanken echt lassen.
Er hilft nicht nur Frauen,sondern meistens männliche Leute.
Da die solche "schwache" Frauen die nichts selber machen können,leider immer den Tendenz haben,Nettigkeit als "Liebe" verwechselt,kriegt mein Freund ja Problem.Weil sie dann nichts mehr kappieren und immer wieder SMS und MAils und Anrufe Terror machen.
Alle "normale" Leute,die ihn kennen,sie sagen"Dein Freund ist ja echt nett,aber muss er doch auch etwas für sich selbst machen".
Wenn Du es mutig findest,dass er sich für seine Leute opferst,kann ich nciht verstehen.
Was nennst Du "mutig"?
Wenn er es GERNE tut,ist was anders.
Wie viele Vorstellungsgespräche musste er absagen,die eigentlich so grosse Chance für ihn waren,weil er nicht genug Zeit nehmen konnte,wegen alle Probleme von anderen.
Wie oft musste er für die Leute "einfach so" etwas kaufen,weil Leute "kein Geld" hatten.
Warum muss er mit 28 immer noch weiteres Studium machen,obwohl es extra Gebühren kosten,weil er nicht mal sich bewerben konnte,weil fast JEDEN TAG seine Leute ihn um Gefallen bitten.
Bei ihm fehlt ja diesen MUT gerade,"NEIN" zu sagen.
Alles was er machen kann ist,Möde nach Hause kommen,anmotzen,
"Ah,schon wieder habe ich heute für mich ncihts gemacht!"
"Ach,die blöde Leute,wie kann man eigentlich so egoistisch sein und alles mögliche dazu sich imemr wünschen,ich kann nur nicht in der Mitte aufhören,was ich angefangen habe,ich könnte Leute echt erschiessen!"
"Ach,er ist viel zu dumm dafür ,es zu kappieren,dass er es selbst auch machen könnte"
Wie er sich jeden Tag beschwert,nur er beshwert sich bei mir mit vollen schlechte Laune,obwohl ICH eigentlich NICHT damit zu tun habe,ich meine,obwohl ich es eigentlich NICHT verursacht hatte.
Wenn er einmal hilft,sie verlangen ja natürlich das 2,Mal.
Er kann es auch nicht weigern.
Wenn er damit zufrieden ist,dass er wegen Leute für immer keine Stelle bekommt,und kein Geld auch,und vielleicht mich auch nicht mehr,und wenn es sein Leben ist,Sich für immer für andere zu opfern,dann würde ich eher weggehen.
Da ich aber immer sehe,dass er darunter doch leidet,von Eltern wird es angemotzt,dass er immer noch nicht mal sich beworben hatte,oder wieder eien Chance nicht genutzt hatte,
von Leute ständig gequält,heute zB,kam er endlich um 2 Uhr nachts heim,vom "Küchebauen",
was nochlange nicht fertig ist.Also morgen hat er etwas woanderes zu musizieren,danach wieder gleich Küchebauen,noch ein paar Tagen,dann kommt Schlafzimmer neu Machen,vor Küche war alle Lampen und Badezimmer neu einrichten Kabel neu Machen,seit 2 Wochen ist er bei selben Kollge,der selbst Fernsieht,wenn mein Freund arbeitet,wenn der Kollge unterrichten muss udn nicht zu HAuse ist,ruft seine dumme Freundin ständig meinen Freund an,und sagt,er soll weiter machen.
FIndest Du das echt "Erwachsen" und "mutig"?

Er ist erwachsen,...
...weil er in der Lage ist, eine Entscheidung zu treffen.

Er ist mutig, weil er sich seit geraumer Zeit immer wieder gegen Dich entscheidet.

Mehr ist dem nicht hinzuzufügen.

Viel Glück weiterhin.

LaCajita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 18:44
In Antwort auf tilo_12135733

Du schau mal,
Also,wie Du meinen Beitrag verstanden hast,kann ich leider nicht genau wissen.
Wie kann mann aber die "Ausnutzer" als Freunde nennen,obwohl er es selbst auch nicht tut?
Wenn sie wirklich seine "Freunde" wären,würden sie erstens,ihn nicht alles machen lassen,sondern würden sie ihm auch mal helfen.
Weisst Du,wer z.B. meinem Freund beim Umzug gehofen hatte?
Niemand.Da ich leider nicht schnell Flugzeug steigen konnte,musste er alles alleine mit LKW 3 Mal hin und her fahren.
Alle seine "Freunde" wussten davon auch natürlich,hat mein Freund auch als "Dankeschön" um bisschen Hilfe gebeten.
Niemand kam.
Weisst Du,ich bin doch nicht blöd,und würde niemals gute Freunde von meinem Freund wegmachen wollen.
Wenn er gutes Leben hat,wenn es unsere Beziehung nicht stört,würde ich für ihn freuen.
Du kennst es einfach so etwas nicht "unbegrenzt" ausgenutzt zu werden.
Da ich nicht nur "Telefonisch" mit ihm zusammen bin,sondern auch da ich bei ihm besucht hatte,und schon lange mit ihm studiert habe,leider weiss ich mehr als Du wie seine "Freunde" sind.
Was nennst Du denn "Mutig",seit er mindestens 5 Jahre,GAR NICHTS für ich machen konnte?
Diese Bemerkung kommt nicht nur von mir,sondern,von seinen Eltern,die immer auf seinen Professor böse sind,weil er ständig meinen Freund ausnutzt,schon seit er angefangen hatte,bei ihm zu lernen.
Denkst Du,seine Tochter hat mit meinem Freund was?Leider sind die beide Töchter so bekannt als "hässliche ego Umgeheuer und Naseweiss" sind,beschwert nicht nur mein Freund über sich,sondern seine ganze Klasse reden lustiges von ihnen.
Ob er treu ist?Das ist das erste was ich noch nie gesehen hatte,einen Mann der so treu sein kann.er sagt natürlich sofort,dass er keine Lust auf Affäre oder so etwas hat,wenn irgendwelche Frechkofp ihn das Wort frägt,"Können wir etwas zusammen machen,deine Freundin ist ja so weit weg,sie kann nicht wissen."
Da DU wahrscheinlich auch nicht so etwas kennst,denkst Du ja,mein Freund würde deswegen Frauen helfen,immer hinter FRauen laufen.Dann kannst Du deine Gedanken echt lassen.
Er hilft nicht nur Frauen,sondern meistens männliche Leute.
Da die solche "schwache" Frauen die nichts selber machen können,leider immer den Tendenz haben,Nettigkeit als "Liebe" verwechselt,kriegt mein Freund ja Problem.Weil sie dann nichts mehr kappieren und immer wieder SMS und MAils und Anrufe Terror machen.
Alle "normale" Leute,die ihn kennen,sie sagen"Dein Freund ist ja echt nett,aber muss er doch auch etwas für sich selbst machen".
Wenn Du es mutig findest,dass er sich für seine Leute opferst,kann ich nciht verstehen.
Was nennst Du "mutig"?
Wenn er es GERNE tut,ist was anders.
Wie viele Vorstellungsgespräche musste er absagen,die eigentlich so grosse Chance für ihn waren,weil er nicht genug Zeit nehmen konnte,wegen alle Probleme von anderen.
Wie oft musste er für die Leute "einfach so" etwas kaufen,weil Leute "kein Geld" hatten.
Warum muss er mit 28 immer noch weiteres Studium machen,obwohl es extra Gebühren kosten,weil er nicht mal sich bewerben konnte,weil fast JEDEN TAG seine Leute ihn um Gefallen bitten.
Bei ihm fehlt ja diesen MUT gerade,"NEIN" zu sagen.
Alles was er machen kann ist,Möde nach Hause kommen,anmotzen,
"Ah,schon wieder habe ich heute für mich ncihts gemacht!"
"Ach,die blöde Leute,wie kann man eigentlich so egoistisch sein und alles mögliche dazu sich imemr wünschen,ich kann nur nicht in der Mitte aufhören,was ich angefangen habe,ich könnte Leute echt erschiessen!"
"Ach,er ist viel zu dumm dafür ,es zu kappieren,dass er es selbst auch machen könnte"
Wie er sich jeden Tag beschwert,nur er beshwert sich bei mir mit vollen schlechte Laune,obwohl ICH eigentlich NICHT damit zu tun habe,ich meine,obwohl ich es eigentlich NICHT verursacht hatte.
Wenn er einmal hilft,sie verlangen ja natürlich das 2,Mal.
Er kann es auch nicht weigern.
Wenn er damit zufrieden ist,dass er wegen Leute für immer keine Stelle bekommt,und kein Geld auch,und vielleicht mich auch nicht mehr,und wenn es sein Leben ist,Sich für immer für andere zu opfern,dann würde ich eher weggehen.
Da ich aber immer sehe,dass er darunter doch leidet,von Eltern wird es angemotzt,dass er immer noch nicht mal sich beworben hatte,oder wieder eien Chance nicht genutzt hatte,
von Leute ständig gequält,heute zB,kam er endlich um 2 Uhr nachts heim,vom "Küchebauen",
was nochlange nicht fertig ist.Also morgen hat er etwas woanderes zu musizieren,danach wieder gleich Küchebauen,noch ein paar Tagen,dann kommt Schlafzimmer neu Machen,vor Küche war alle Lampen und Badezimmer neu einrichten Kabel neu Machen,seit 2 Wochen ist er bei selben Kollge,der selbst Fernsieht,wenn mein Freund arbeitet,wenn der Kollge unterrichten muss udn nicht zu HAuse ist,ruft seine dumme Freundin ständig meinen Freund an,und sagt,er soll weiter machen.
FIndest Du das echt "Erwachsen" und "mutig"?

War er früher denn anders??
So wie er ist, hast du ihn ja auch kennen gelernt.
War damals noch o.k., weil ihr beide studiert habt.
Jetzt bist du eine Stufe weiter und regst dich
tierisch darüber auf, dass er immer noch so ist,
wie er eben ist.
Doch hast Du dich genau in diesen Typ verliebt,
denn früher war er nicht viel anders.
Hör auf hier herum zu zetern, dadurch ändert sich
an der Situation absolut nichts und du bist nicht
seine Mutter!!
Entweder er selbst fängt an sich gegen die geforderten
Dienstleistungen zu wehren oder Du trennst dich von ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2006 um 21:48
In Antwort auf estada_11956509

Er ist erwachsen,...
...weil er in der Lage ist, eine Entscheidung zu treffen.

Er ist mutig, weil er sich seit geraumer Zeit immer wieder gegen Dich entscheidet.

Mehr ist dem nicht hinzuzufügen.

Viel Glück weiterhin.

LaCajita

Leider
ist es ja nicht gegen mich,wenn er alle Anforderungen NICHT ablehnen kann.Es ist gegen ihn selbst,weil sein Leben dadurch schon kaputt geht,wie er sich imemr so aufregt.
So ist er dann leider nicht mutig genug,sich selbst zu schützen.
Leider kann er auch nciht die Entscheidung treffen,sondern seine Leute bestimmen fast immer,und entscheiden für ihn meistens,ob er es machen soll oder nicht,mit Erpressungen und Beschwerde und Telefonterror.
Vielen Dank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 12:46
In Antwort auf tilo_12135733

Leider
ist es ja nicht gegen mich,wenn er alle Anforderungen NICHT ablehnen kann.Es ist gegen ihn selbst,weil sein Leben dadurch schon kaputt geht,wie er sich imemr so aufregt.
So ist er dann leider nicht mutig genug,sich selbst zu schützen.
Leider kann er auch nciht die Entscheidung treffen,sondern seine Leute bestimmen fast immer,und entscheiden für ihn meistens,ob er es machen soll oder nicht,mit Erpressungen und Beschwerde und Telefonterror.
Vielen Dank.

Kannst oder willst...
Du es nicht sehen?
Dass er keine Zeit für SICH hat, ist SEIN Problem. Dass er keine Zeit für DICH hat, ist DEIN Problem.
Und wem er seine (rare) Zeit widmet, ist SEINE Entscheidung. Und diese Entscheidung fällt ständig zu Deinen Ungunsten aus. Mich persönlich würde das verletzen und ich würde früher oder später die Konsequenzen daraus ziehen, egal wie oft er mir sagt, er würde mich lieben. Irgendwann würde ich es nicht mehr glauben...
Ob Du ihm glaubst oder nicht, wie hoch Deine Toleranzgrenze ist, das kannst nur Du allein für DICH entscheiden. Wir können Dir nur schreiben, was wir, als Aussenstehende, über diese von Dir geschilderte Situation denken. Wir kennen weder Dich noch ihn, wir kennen noch nicht einmal seine Sicht der Dinge.

Ein Mensch ist so, wie er ist. Er kann sich -sicher auch aus Liebe zu einem anderen Menschen- ändern. Aber sicher nicht nur, weil ein anderer das gern möchte oder gar will.
Insofern ist Dein Freund sehr wohl erwachsen, denn er macht sein Ding. Sicher ist er auch ein wenig egoistisch, denn er nimmt kaum Rücksicht auf Dich, aber wie soll er das schon tun, er nimmt ja auch kaum Rücksicht auf sich.

Die Frage, die Du Dir stellen musst, ist: Was ist in meinem Leben das Ziel? Und: Wie komme ich dahin? Und wenn es Dein Ziel ist, mit einem Mann zusammen zu sein, der lieber Zeit mit handwerklichen Aufträgen bei Freunden als mit Dir verbringt, ist doch alles gut. Und wenn Dein Ziel ein anderes ist, stellt sich die Frage, ob Du dieses Ziel mit Deinem jetzigen Partner verwirklichen kannst.

Jeder Mensch hat Ziele und Pläne, auch, wenn diese nicht immer realisierbar sind. Aber sie sind wichtig für das eigene Ich. Und jeder Mensch, und davon gibt es ein paar auch hier im Forum, ist am glücklichsten, wenn er eine Beziehung zu einem Menschen hat, der in etwas die gleiche Vorstellung vom Leben hat. Man fühlt sich angekommen...

Ich wünsche Dir, dass Du dieses einmal erreichst, aber ich erlaube mir, den Zwiefel daran, dass es mit diesem Mann nicht klappen wird. Und ich gege vllt einen Schritt zu weit, wenn ich behaupte, dass seine Freunde eine größere Priorität in seinem Leben besitzen, als Du. So erscheint es mir zumindest, und das würde mich ziemlich traurig machen. Nur, Du wirst ihn nicht ändern können, das kann er nur allein, wenn er feststellt, dass Du ihm so wichtig bist, dass er gern mehr Zeit mit Dir als mit handwerklichen Dingen bei Freunden verbringt.

Beziehung heisst, ich beziehe mich auf den Menschen, der mir wichtig ist. Nicht mehr und nicht weniger, keine Selbstaufgabe, aber gucken, was kann ich geben ohne mich zu verbiegen und was tut dem anderen gut? Nur dann kann ich von einer Beziehung reden.

LaCajita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 14:53

...ich bewundere dich!
ich find dich echt toll. ich hab jetzt leider nicht die zeit und konzentration, die ganzenbeiträge zu lesen, also blamiere ich mich mal, indem ich etwas schreibe, was wahrscheinlich schon eine halbe seit weiter unten steht. also: ich finde deine geduld ziemlich faszinierend. ich kann es auch gut verstehen, dass du eifersüchtig bist, weil er offensichtlich ziemlich beliebt bei den frauen ist. aber ich denke mal, dass er mit dir zusammen ist, weil er DICH liebt. das ändert am eigentlichen problem ja nichts. aber um deine frage zu beantworten ("ist es in deutschland ok wenn ich das mache?"): ich weiß ja nicht, aus welchem land du kommst, aber ich glaube, dass es in jedem land leute gibt, die es verstehen und leute, die dich dafür hassen. hast du mit deinem freund schon darüber geredet? ich wünsch dir auf jeden fall noch viel glück! liebe grüße, maria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2006 um 16:04

Oh mann arme katze
hallo katze das kann ich dir gut verstehe das du sorgen macht. dein freund ist nicht nur nett er denkt das er allen hilfe kann und wenn er das macht hat er mehr freunde? oder er ist zu lieb. ich kenn genau was du meinst und wie du denkst ich habe vorher die gleiche problem wie du. mein freund 500km weg und jeden ihm benutze hat auch seine exfreundin mit pc tel. brief etz will immer das er sie helft aber dann nach zwei jahre kommt er zu mir und heute hab wir einen tochter zusammen das sie wird schon 1 jahr alt. und ich habe ihm gesagt wenn er so weiter gehe mit seine hilferein für freundes und für seine ex dann kann er mit alle bleibt das ich so nicht will ja das habe ich gesagt. und was ist pasiert sie hat nicht ihm gesucht und freunde zu benutze und seine ex sucht ihm auch nicht mehr. einfach rede mit ihm oder er ist für dich da oder er soll mit freunde und und bleibe das du jemand sucht das dir liebe geben und auch für dich da kann.

*lg* Adriana apropo auch ausländin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2006 um 12:22
In Antwort auf estada_11956509

Kannst oder willst...
Du es nicht sehen?
Dass er keine Zeit für SICH hat, ist SEIN Problem. Dass er keine Zeit für DICH hat, ist DEIN Problem.
Und wem er seine (rare) Zeit widmet, ist SEINE Entscheidung. Und diese Entscheidung fällt ständig zu Deinen Ungunsten aus. Mich persönlich würde das verletzen und ich würde früher oder später die Konsequenzen daraus ziehen, egal wie oft er mir sagt, er würde mich lieben. Irgendwann würde ich es nicht mehr glauben...
Ob Du ihm glaubst oder nicht, wie hoch Deine Toleranzgrenze ist, das kannst nur Du allein für DICH entscheiden. Wir können Dir nur schreiben, was wir, als Aussenstehende, über diese von Dir geschilderte Situation denken. Wir kennen weder Dich noch ihn, wir kennen noch nicht einmal seine Sicht der Dinge.

Ein Mensch ist so, wie er ist. Er kann sich -sicher auch aus Liebe zu einem anderen Menschen- ändern. Aber sicher nicht nur, weil ein anderer das gern möchte oder gar will.
Insofern ist Dein Freund sehr wohl erwachsen, denn er macht sein Ding. Sicher ist er auch ein wenig egoistisch, denn er nimmt kaum Rücksicht auf Dich, aber wie soll er das schon tun, er nimmt ja auch kaum Rücksicht auf sich.

Die Frage, die Du Dir stellen musst, ist: Was ist in meinem Leben das Ziel? Und: Wie komme ich dahin? Und wenn es Dein Ziel ist, mit einem Mann zusammen zu sein, der lieber Zeit mit handwerklichen Aufträgen bei Freunden als mit Dir verbringt, ist doch alles gut. Und wenn Dein Ziel ein anderes ist, stellt sich die Frage, ob Du dieses Ziel mit Deinem jetzigen Partner verwirklichen kannst.

Jeder Mensch hat Ziele und Pläne, auch, wenn diese nicht immer realisierbar sind. Aber sie sind wichtig für das eigene Ich. Und jeder Mensch, und davon gibt es ein paar auch hier im Forum, ist am glücklichsten, wenn er eine Beziehung zu einem Menschen hat, der in etwas die gleiche Vorstellung vom Leben hat. Man fühlt sich angekommen...

Ich wünsche Dir, dass Du dieses einmal erreichst, aber ich erlaube mir, den Zwiefel daran, dass es mit diesem Mann nicht klappen wird. Und ich gege vllt einen Schritt zu weit, wenn ich behaupte, dass seine Freunde eine größere Priorität in seinem Leben besitzen, als Du. So erscheint es mir zumindest, und das würde mich ziemlich traurig machen. Nur, Du wirst ihn nicht ändern können, das kann er nur allein, wenn er feststellt, dass Du ihm so wichtig bist, dass er gern mehr Zeit mit Dir als mit handwerklichen Dingen bei Freunden verbringt.

Beziehung heisst, ich beziehe mich auf den Menschen, der mir wichtig ist. Nicht mehr und nicht weniger, keine Selbstaufgabe, aber gucken, was kann ich geben ohne mich zu verbiegen und was tut dem anderen gut? Nur dann kann ich von einer Beziehung reden.

LaCajita

Ich weiss..
Denkst Du,ich bin wegen alles,wie mein Freund mich behandelt,nicht traurig?
wie ich mich IMMER verletzt fühle,wie ich traurig bin,wie oft ich mir denke,
ob ich von ihm trennen soll.
Denkst Du,ich sehe nicht,dass er immer seine Leute zuerst hilft,als mir,egal wie er
sich tierisch aufregt,dass seine Leute so egoistisch sei.
Da es zwischen uns 1000km mit Meer usw gibt,ist schon schwer genug,ich brauche auch seelische Unterstützung,sicheres Gefühl,dass ich ihm wirklich bedeute.
Ich habe auch oft gesagt,dass ich damit nicht leben kann,und will lieber weggehen will.
Er ist dann super böse,ruft er dann auch so oft an,bis ich nehme.er sagt,dass ich die wichtigste wäre,und warum ich es nicht glaube.
Wie soll und kann ich denn es aber glauben?
Genau wie Du sagt,natürlich bin ich verletzt,was er tut ist immer gegen was er mir sagt.
Wenn ich mich beschwere,sagt er,dass ich dann halt zu ihm kommen soll,so schnell,da er noch alleine wohnt,und da die Leute deswegen ihn alle Arbeite machen lassen,weil alleine Wohnender immer mehr Zeit haben sollte,(er meinte,so meinen die Leute),so kann er nicht nein sagen.
ICh habe bis jetzt so lange ertragen,immer immer IMMER gewartet,ich kann es aber nicht mehr ertragen,weiter.
Er sagt,in Deutschland wäre es so etwas,(Leute Helfen) ganz normal,alle machen das.Und alle müssen es machen.
Er bekommt aber so leicht Einflusse von seinen Leute,letzter Zeit hat er sich auch geändert und sagt solche Schimpfwörter zu mir,wenn ich mich beschwere,und von Schlussmachen rede.
Ich binbis jetzt aber nie richtigweggegangen.er ist ja so sicher,dass ich ihn nicht verlassen kann.
ICh weine so oft,hatte nie sowas gedacht,dass ich mit jemand zusammen bin und so weinen muss.Er nimmt es nie ernst,wenn ich sage,so kann ich nicht mit Dir leben,usw.
Alle meine Freundinnen hier,sie sagen,"mach ihm einfach weg,",wenn ich es könnte,wenn ich ihn so einfach lassen könnte..wäre ich auch nicht hier.
Er will dass ich mit ihm bin,aber er will,dass ich es auch verstehe,dass er den Leute helfen muss....
Verstehst Du mich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2006 um 13:12
In Antwort auf inez_12562985

War er früher denn anders??
So wie er ist, hast du ihn ja auch kennen gelernt.
War damals noch o.k., weil ihr beide studiert habt.
Jetzt bist du eine Stufe weiter und regst dich
tierisch darüber auf, dass er immer noch so ist,
wie er eben ist.
Doch hast Du dich genau in diesen Typ verliebt,
denn früher war er nicht viel anders.
Hör auf hier herum zu zetern, dadurch ändert sich
an der Situation absolut nichts und du bist nicht
seine Mutter!!
Entweder er selbst fängt an sich gegen die geforderten
Dienstleistungen zu wehren oder Du trennst dich von ihm.

Nein war er nicht viel anders.
Als Mensch war er früher natürlich nicht anders,nur war auch nicht so viel,da er noch
bei seinen Eltern gewohnt hatten,hatten Leute auch nicht viele Chancen gehabt und seine Eltern hatten sozusagen immer aufgepasst.
Ich konnte auch nciht wissen,dass es immer mehr wird,so viel,dass er echt nicht mehr als "Helfen" tut.
Zetern? Wie ich jeden Tag traurig bin,von"Warten" und immer wieder gesagt zu werden,"Du musst es verstehen,in Deutschland ist es normal"....
Ich möchte einfach loslassen,und ein paar Tips gebraucht,ob es wirklich so "normal" ist.
Meiner Meinung nach habe ich nie so einen Mensch gesehen,als ich in Deutschland war,oder hier in meinem Land,der nur für Leute etwas tut.
Er beschwert sich,dass er auch gern wie alle andere Leute wie seine,die ihn alle Arbeit machen lassen,leben will.Er sagt,er macht so viele Arbeit für alle andere,und die Leute die so faul sind,haben besseres Leben als er,er wäre gern so wie seine Leute,einfach so Leben,jemand arbeiten lassen,usw.Also,gerne tut er es auch nicht,sonst würde er sich nicht beschweren.
Nur was traurig ist,er beschwert sich nur bei mir,wie blöd die Leute sind,wie er davon gestresst ist,deswegen ich sollte ihn eigentlich trösten,und ihn verstehen.
Er würde auch gern für mich mehr da sein,er muss aber "sein Arbeit" halt machen...
ICh kenne leider niemand ,der so lebt,sich so opfert,
ICh weiss nur einfach nicht,wie es weiter gehen soll.Ich hatte gewartet,bis er endlich lernt,wie ein erwachselner sich selbst zu schützen,natürlich sind Leute ja mit ihm gläcklich,und machen solche Schmeicherei und Bitten mit Knie,wenn sie kostenloser Kundendienst bekommen.
er beschwert sich,dass seine Leute wenigstens "nett" sind,wenn sie etwas bitten,ich bin aber immer unglücklich mit ihm(ja wie kann ich denn gläcklich sein?),ich hätte kein Verständnisse,nicht genug,ich bin nicht tolerrant genug...usw.
Ich weiss einfach nicht,was ich noch machen soll.ICh bin immer der jenige,die immer bis zum Ende wartet,und dafür fast nichts bekomme.
Weil er immer sagt,"In Deutschland muss mann es machen,wenn jemand etwas braucht,muss ich es einfach machen".
Ich weiss,dass es sich nicht ändert,wenn ICH hier umheule,er nimmt mich aber nicht ernst,wenn ich sage,
"Ich kann es nicht mehr mitmachen,ich bin zu traurig,"
bei uns gibt genug Probleme,ich will einfach nicht von anderen noch Stress haben.
Meine Eltern sind dagegen,seine Eltern sind auch so streng,er hat fast nicht gut funktionierende Telefone oder Handy,immer etwas kaputt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2006 um 15:23
In Antwort auf tilo_12135733

Ich weiss..
Denkst Du,ich bin wegen alles,wie mein Freund mich behandelt,nicht traurig?
wie ich mich IMMER verletzt fühle,wie ich traurig bin,wie oft ich mir denke,
ob ich von ihm trennen soll.
Denkst Du,ich sehe nicht,dass er immer seine Leute zuerst hilft,als mir,egal wie er
sich tierisch aufregt,dass seine Leute so egoistisch sei.
Da es zwischen uns 1000km mit Meer usw gibt,ist schon schwer genug,ich brauche auch seelische Unterstützung,sicheres Gefühl,dass ich ihm wirklich bedeute.
Ich habe auch oft gesagt,dass ich damit nicht leben kann,und will lieber weggehen will.
Er ist dann super böse,ruft er dann auch so oft an,bis ich nehme.er sagt,dass ich die wichtigste wäre,und warum ich es nicht glaube.
Wie soll und kann ich denn es aber glauben?
Genau wie Du sagt,natürlich bin ich verletzt,was er tut ist immer gegen was er mir sagt.
Wenn ich mich beschwere,sagt er,dass ich dann halt zu ihm kommen soll,so schnell,da er noch alleine wohnt,und da die Leute deswegen ihn alle Arbeite machen lassen,weil alleine Wohnender immer mehr Zeit haben sollte,(er meinte,so meinen die Leute),so kann er nicht nein sagen.
ICh habe bis jetzt so lange ertragen,immer immer IMMER gewartet,ich kann es aber nicht mehr ertragen,weiter.
Er sagt,in Deutschland wäre es so etwas,(Leute Helfen) ganz normal,alle machen das.Und alle müssen es machen.
Er bekommt aber so leicht Einflusse von seinen Leute,letzter Zeit hat er sich auch geändert und sagt solche Schimpfwörter zu mir,wenn ich mich beschwere,und von Schlussmachen rede.
Ich binbis jetzt aber nie richtigweggegangen.er ist ja so sicher,dass ich ihn nicht verlassen kann.
ICh weine so oft,hatte nie sowas gedacht,dass ich mit jemand zusammen bin und so weinen muss.Er nimmt es nie ernst,wenn ich sage,so kann ich nicht mit Dir leben,usw.
Alle meine Freundinnen hier,sie sagen,"mach ihm einfach weg,",wenn ich es könnte,wenn ich ihn so einfach lassen könnte..wäre ich auch nicht hier.
Er will dass ich mit ihm bin,aber er will,dass ich es auch verstehe,dass er den Leute helfen muss....
Verstehst Du mich?

Ich verstehe Dich besser als Du glaubst, ...
...denn ich habe Dir schon in meinem ersten Beitrag gesagt, dass es Dir vorrangig um seine Zeit für DICH geht und nur sekundär um das, was er für andere Leute macht.
Und nun sitzt Du da, 1.000 km entfernt und weisst nicht, was Du glauben sollst. Arbeitet er wirklich oder ist da doch etwas mit einer anderen? Und Du sollst nach Dtld. kommen? Du fragst Dich sicher: Wofür? Um abends allein in der Wohnung zu sitzen und auf ihn zu warten?
Das, was Dein Freund für Freunde macht, übersteigt das normale Maß, so denke ich jedenfalls. Ob Dir seine Worte für das Fortsetzen Eurer "Beziehung" reichen, weiss ich nicht. Ich persönlich würde das Gefühl brauchen, wichtig zu sein. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass es bei Dir anders ist.

Wie wünscht Du Dir denn diese Beziehung? Wie lange soll das mit den 1.000 km noch gehen? Gibt es ein gemeinsames Ziel? Du in Dtld oder er in Deinem Land?

Das sind doch die Fragen, die Du Dir stellen musst...

LaCajita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2006 um 15:32
In Antwort auf adriana1011

Oh mann arme katze
hallo katze das kann ich dir gut verstehe das du sorgen macht. dein freund ist nicht nur nett er denkt das er allen hilfe kann und wenn er das macht hat er mehr freunde? oder er ist zu lieb. ich kenn genau was du meinst und wie du denkst ich habe vorher die gleiche problem wie du. mein freund 500km weg und jeden ihm benutze hat auch seine exfreundin mit pc tel. brief etz will immer das er sie helft aber dann nach zwei jahre kommt er zu mir und heute hab wir einen tochter zusammen das sie wird schon 1 jahr alt. und ich habe ihm gesagt wenn er so weiter gehe mit seine hilferein für freundes und für seine ex dann kann er mit alle bleibt das ich so nicht will ja das habe ich gesagt. und was ist pasiert sie hat nicht ihm gesucht und freunde zu benutze und seine ex sucht ihm auch nicht mehr. einfach rede mit ihm oder er ist für dich da oder er soll mit freunde und und bleibe das du jemand sucht das dir liebe geben und auch für dich da kann.

*lg* Adriana apropo auch ausländin

Hallo und herzlichen Dank!
wie gut es mir tut,das zu hoeren,dass jemand meine Situation versteht und etwas aehnliches erlebt hatte.
Vielen Dank fuers Mut machen und trösten!
Es hat mich sehr getröstet....DAnke Dir.
Ich kann Dich sehr gut verstehen,wie Du Dich gefühlt hattest.
NAtürlich muss ich selbst meine Probleme lösen,niemand andere kann es für mich.ICh muss selbst entscheiden,wie ich es weiter machen soll.Auch wie ich mit meinem Freund weiter machen soll,ich kann ihn zwar nicht ändern,aber wie ich ihn immer bitte,kann ich es ja auch bitten,ob er mich bisschen verstehen könnte.......
Wenn er mich nicht mal verstehen kann,bin ich halt nicht so wichtig für ihn oder wir denken einfach zu anders.
Ich versuche zuerst mit ihm zu reden...
DAnke Dir..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2006 um 17:22
In Antwort auf livinglife

...ich bewundere dich!
ich find dich echt toll. ich hab jetzt leider nicht die zeit und konzentration, die ganzenbeiträge zu lesen, also blamiere ich mich mal, indem ich etwas schreibe, was wahrscheinlich schon eine halbe seit weiter unten steht. also: ich finde deine geduld ziemlich faszinierend. ich kann es auch gut verstehen, dass du eifersüchtig bist, weil er offensichtlich ziemlich beliebt bei den frauen ist. aber ich denke mal, dass er mit dir zusammen ist, weil er DICH liebt. das ändert am eigentlichen problem ja nichts. aber um deine frage zu beantworten ("ist es in deutschland ok wenn ich das mache?"): ich weiß ja nicht, aus welchem land du kommst, aber ich glaube, dass es in jedem land leute gibt, die es verstehen und leute, die dich dafür hassen. hast du mit deinem freund schon darüber geredet? ich wünsch dir auf jeden fall noch viel glück! liebe grüße, maria

Danke Dir auch...
ICh danke Dir auch,ist sehr nett von Dir....soo nett,was Du mir schreibst.
"Vielen Dank für so viele Geduld!",das war eigentlich das Wort,was mein Freund immer mir gesagt hatte,als ich nur als guter Freund gehabt hatte und auch am Anfang wo wir yusammen geworden sind,hatte er mir das immer gesagt,dass niemand so viel Geduld für ihn haben würde,wie ich.Aber irgendwie mit der Zeit ist es für ihn normal geworden,dass ICH immer auf ihn warte.Mit der Zeit wurde es mir aber immer viel zu viel,dass er auch nicht mal fürs Warten danke sagt,sondern dass er es "normal" findet,und verlangt.
Du hast ja vollkommen REcht,dass es LEute gibt,die es verstehen und auch die,die nicht verstehen.
Ist es vielleicht üblich,dass die Paarleute von "lange Zeit Kennen" immer weniger Rücksicht aufeinander haben...?
ICh habe oft mit meinem Freund geredet,eigentlich versteht er was ich meine,glaube ich.
ICh hatte aber früher nie gedacht,dass ich so ein Problem mit meinem Freund haben würde.
Aber letzter Zeit ist er der Meinung,dass ICH immer Problem machen würde,ich meine,dass ich einfach nicht geduldig genug wäre.
Ich muss aber ja damit klar kommen,nur so schmerzhaft ist es und tut es mir so weh,wenn mein eigener Freund nicht mal versuchen will,mich zu verstehen....
Danke DIr aber Maria,hoffe ich kann eventuell so stark werden,ihm zu zeigen,dass ich nicht immer so als Beilage behandeln zu lassen...
Ich versuche ich ja auch ,ihn zu verstehen,ist aber manchmal schon zu viel...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest