Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte um Rat

Bitte um Rat

10. September 2013 um 12:55

Hallo an alle

Also ich habe jetzt wirklich lange überlegt, ob ich das Forum mit meinen Problemen belasten soll oder nicht.
Ich fange am besten mal von vorne an. Vielen Dank schon mal an alle, die sich das bis zum Schluss durchlesen. Ich versuche mich auch kurz zu halten.

Also meine Beziehung ging vor ca. 3 Monaten in die Brüche. Mit diesem Partner war ich fast 4 Jahre zusammen. Die Beziehung war alles andere als leicht. Er hat mich oft angelogen (auch in Bezug auf andere Frauen), im Stich gelassen, seine Mutter hat mich irgendwann angefangen zu hassen, als er beschlossen hat mit mir zusammen zu ziehen, sein Sport und seine Kollegen waren ihm immer wichtiger als ich. Er hat mich noch nicht einmal mit zu Geburtstagen von seinen Freunden mitgenommen. Aber trotzdem war ich immer der Meinung, dass er der Mann ist, mit dem ich mein Leben verbringen möchte. Ich habe ihn über alles geliebt und liebe ihn auch jetzt noch denke ich. Ich stand immer hinter ihm und hab ihm geholfen. Aber seit Anfang dieses Jahres wurde alles immer schlimmer. Wir haben uns immer weniger gesehen, zum Schluss nur noch einmal die Woche und da waren wir meistens für seine Mutter einkaufen. Also blieb nicht viel Zeit für uns. Naja, und ich fing dann an mich mit meinem Arbeitskollegen zu treffen. Anfangs nur, damit ich ihm helfen konnte für eine bevorstehende Prüfung zu lernen. Und irgendwann haben wir uns immer besser verstanden und viel Zeit miteinander verbracht. Vor allem, weil er gemerkt hat wie schlecht es mir in meiner Beziehung ging. Er hat mich immer aufgemuntert und es war schön, dass sich mal jemand um mich gekümmert hat. Und es war schön die Zeit mit jemandem zu verbringen mit dem ich einfach nur Spaß haben konnte und auch mal an mich denken konnte. In der Zeit wollte ich die Beziehung zu meinem Freund auch beenden. Ich habe versucht mit ihm zu reden, aber er wollte mir nicht zuhören, hat mich noch nicht mal ernst genommen. Für ihn stand irgendwie fest, dass wir zusammenbleiben und bald zusammenziehen. Dass sich alle Probleme von alleine lösen. Und ich hab es irgendwann aufgegeben mit ihm zu reden. Und dann kam der Abend, an dem ich betrunken war und meinen Arbeitskollegen angerufen hab ob er mich abholen kann. Naja das tat er auch und wir hatten sex. Ich verstehe bis heute nicht, wie ich so etwas tun konnte. Ich bin eigentlich nicht der Mensch, der andere verletzt.

Er hat es hinterher rausgefunden. Es kam zum riesigen Streit mit Beleidigungen und anspucken und ich kann es ihm auch nicht wirklich übel nehmen. Es war schließlich meine schuld.
Das ist jetzt knapp drei Monate her und seitdem vergeht kein Tag ohne dass ich ihn mit meinem Arbeitskollegen verbringe. Er schläft bei mir, wir gehen morgens zusammen zur Arbeit, nach Feierabend zusammen zu mir nach Hause und verbringen den Rest des Tages auch zusammen bis wir wieder schlafen gehen. Es ist alles eigentlich wirklich perfekt. Wir nerven uns überhaupt nicht und lachen zusammen sehr viel.

Allerdings erreicht es mittlerweile so eine Art Beziehung und er sagte mir auch schon, dass er mich liebt. Mein Problem dabei ist jetzt aber, dass ich das meinem ex-Freund nicht antun will mit der Person eine Beziehung einzugehen mit dem ich ihn vorher betrogen habe. Wir schreiben mittlerweile wieder vernünftig miteinander und sehen uns auch ab und zu. Und außerdem glaube ich, dass ich meinen ex schon immer noch liebe. Mir ist klar, dass das eh keinen Sinn mehr hat mit ihm und ich will es auch gar nicht erst versuchen, aber er bedeutet mir trotzdem noch zu viel als dass ich ihm das antun könnte, oder seht ihr das anders?

Und ich will mich jetzt auch nicht als die gute darstellen und ich kann auch verstehen, wenn böse antworten kommen. Ich wäre auf jeden Fall über jede Antwort dankbar.

Mehr lesen

10. September 2013 um 14:44

Danke
für die schnelle Antwort

Ja da hast du schon recht, aber ich fühle mich halt noch schuldig, weil ich ihn betrogen habe. Und er sagt auch, dass er mich immer noch liebt.
Ich hab irgendwie ein schlechtes Gewissen eine neue Beziehung einzugehen.
Zumal ich denke, dass das nicht gerade ein guter Start in eine vertrauensvolle Beziehung ist, wenn ich mit ihm meinen Exfreund betrogen hab...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2013 um 15:27


"aber er bedeutet mir trotzdem noch zu viel als dass ich ihm das antun könnte, oder seht ihr das anders?" Du hast ihm doch schon genug angetan, indem Du ihn betrogen hattest. Mit wem Du Dich jetzt nach der Trennung abgibst, geht Deinen Ex nichts mehr an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 9:19
In Antwort auf stierchen05


"aber er bedeutet mir trotzdem noch zu viel als dass ich ihm das antun könnte, oder seht ihr das anders?" Du hast ihm doch schon genug angetan, indem Du ihn betrogen hattest. Mit wem Du Dich jetzt nach der Trennung abgibst, geht Deinen Ex nichts mehr an!

Hmmm ..
Ja das stimmt schon.. aber wir wollten eigentlich noch freundschaftlich in Kontakt bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 10:04
In Antwort auf mayflower2208

Hmmm ..
Ja das stimmt schon.. aber wir wollten eigentlich noch freundschaftlich in Kontakt bleiben

Das
kann meiner Meinung nach nicht funktionieren, wenn man so auseinander geht und einer betrogen hat. Da sollte man es ganz abhaken, freundschaftlich hat das doch dann keinen Wert mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2013 um 10:27

genieß dein Glück...
Dass du ihm weh getan hast, indem du fremdgehst, ist eh gelaufen. Jetzt mach dir nicht die neue Chance kaputt, in der du glücklich werden kannst. In einer guten Beziehung geht niemand fremd. Eine super Freundschaft wird es eh nicht werden. Wenn DU eine Beziehung zu dem neuen haben willst, dann mach es einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen