Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte um Rat

Bitte um Rat

21. Dezember 2007 um 1:14

Nachdem ich mich wegen meines Gefühlschaoses durch sämtliche Beiträge über Trennung und Schmerz gelesen habe und dabei feststellte, dass es vielleicht etwas bringen könnte auch einmal über meine jetzige Situation zu reden, starte ich mal eine neue "Diskussion".
Ich, 21, gerade getrennt von meinem Freund- wer hätte das gedacht?!..
Ich will jetzt nicht wirklich zu genau auf den Verlauf meiner Beziehung eingehen, nur einige Schlagworte nennen: Eifersucht, Streit, fehlerhaftes Verhalten auf beiden Seiten.
Nun, mein Freund machte mit mir genau von Montag auf Dienstag nachts um 3 Uhr Schluss mit den Worten:"Ich komme morgen vorbei, bringe dir deine Sachen, hole meine Sachen ab. Was das bedeutet, kannst du dir selbst denken". Ganz schön feige, so ohne Erklärung.
Ich hab natürlich erstmal den größten Fehler, den man im Gefühlschaos eben so macht, begangen und habe unkontrolliert regelrecht, fast klischeehaft um eine neue Chance gebettelt und ihm versucht klarzumachen, dass alles besser wird und ich mich ändern werde..ohne jedoch wirklich genau zu wissen, was ich falsch gemacht habe. Doch er glaubt nicht, dass das was bringen würde.
Nun, es hatte wenigstens etwas gebracht, nämlich, dass er mir zugestimmt hatte, am nächsten Tag ein klärendes Gespräch zu führen..Doch das sagte er kurzfristig ab, versprach mir aber am nächsten Tag zu mir zu kommen. Dieses Versprechen hielt er dann ein. Ich wusste nicht wie ich ihm gegenübertreten sollte, doch er tat fast so als wäre alles wie immer, gab mir einen Kuss zur Begrüßung, brachte mir 5DvDs mit und es war für eine Nacht fast wie immer.
Lange Rede-kurzer Sinn, wer bis hierhin durchgehalten hat..Wir haben am nächsten Morgen (heute) über alles was zwischen uns stand gesprochen, meinte ich jedenfalls. Er erklärte sein Fehlverhalten, wir klärten Missverständnisse auf, doch es war lange nicht alles in Ordnung. Er nahm sich sehr viel Zeit für mich und zeigte viel Mitgefühl. Nur sagte er auch, dass er so nicht weitermachen will, dass ich nun erstmal über die 2Wochen nach Hause fahren soll(das war geplant für morgen) und im neuen Jahr sicher alles wieder besser werden würde. Wir verabschiedeten uns und ich versprach ihm auf seine Bitte hin, am nächsten Tag anzurufen, sobald ich zu Hause (bei meinen Eltern) angekommen bin.
Jetzt die Wendung: Ich sprach mit ihm nochmals heute Mittag über einen Messenger, dass ich immernoch nicht sorecht verstanden habe, warum jetzt eigentlich Schluss ist. Was der Grund dafür wäre, das könne ja nicht aus heiterem Himmel geschehen. Er sagte, er weiss nicht, er wäre einfach derzeit verwirrt, er weiß nicht wohin mit seinen Gefühlen, er brauch Zeit sich zu sammeln. Mir kam natürlich sofort der Gedanke, dass er sich vielleicht neu verliebt hat, da er sehr gerne mit anderen Frauen telefoniert/chattet, was auch ein großer Streitpunkt unserer Beziehung war. Er antworte daraufhin:"weiss nicht,vielleicht" Demmentierte aber kurz darauf,er habe sich in keine andere verliebt und hätte mit keiner anderen etwas am Laufen.
Das machte mich allerdings stutzig. Erst hat er sich vielleicht verliebt, dann doch nicht. Da ist doch was nicht ganz richtig, zumal er erst demmentierte als ich meinte, dass es so für mich keinen Sinn mehr macht. Ich fasste nun den Entschluss, aufgrund, dass fast offensichtlich war, dass er mich anlügt, gegen ihn. Ich sagte ihn, dass er sich nicht mehr bei mir melden solle und wir das mit den Dingen, wie Klamotten,Schlüssel etc. später klären, sobald ich in der Lage bin es zu klären.
Er meinte daraufhin nur:"Wenn du das wirklich ernst meinst.die entscheidung kann ich zwar nich verstehen und wer dir sonen ohrwurm eingeredet hat, aber wenn du meinst. ich krieg dich schon."
Ist er sich nun wirklich davon überzeugt, er kann mich jederzeit haben?? Ich habe das eigentlich nur geschrieben, um nicht weiter bettelnd nach einer neuen Chance zu flehen, sondern mich wieder interessant zu machen, indem ich ihm zeige:"hör mal. ich bin eine slebstbewusste Frau. Ich habe auch meinen Stolz. Ich will nun nicht mehr.Kämpfe du um mich!"
Ich hoffe die Strategie funktioniert. Wie soll ich weiter handeln? ICh hatte mir überlegt, abzuwarten bis er sich meldet, denn ich denke das tut er, auch wenn es eine Weile dauern wird.



Mehr lesen

21. Dezember 2007 um 8:25

Hmm
Ihr spielt euch doch nur gegenseitig aus. Bei mir war es genauso wie bei dir. Ich habe auch bei meiner Frau gebettelt das sie mir doch nochmal eine Chance geben soll. Das ich mich ändern werde usw.

ICh bin nicht stolz darauf, aber es ist halt so. Meine Frau und ich haben uns nie wirklich ausgesprochen und was ist jetzt? Sie hat den Kontakt völlig abgebrochen und ich ebenso.

Aber ich habe ihr auch nie vorwürfe gemacht.

Überleg mal

cp

Gefällt mir

21. Dezember 2007 um 12:52

Nene ^^
Das sind die Initialen von meinem Namen

Christoph Paul

cp

^^

Gefällt mir

21. Dezember 2007 um 15:29

Hi sarahli...........
ich finde du machst es genau richtig wenn du ihm nicht hinterher läufst !soll er doch um dich kämpfen wenn er dich noch will!
ich habe auch den fehler gemacht und habe gebettelt und gefleht.aber das hat meinen mann nicht interessiert _ER HATTE MICH DOCH SICHER- solange ich so reagierte!
dan hab ich meine taktik geändert und siehe da---er kam schneller zu mir zurück als ich geglaubt hatte!


ich wünsche dir viel glück und ganz viel kraft!


schöne weihnachten von gilda

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen