Home / Forum / Liebe & Beziehung / bitte um Rat bzgl. "sinnloser" Trennung

bitte um Rat bzgl. "sinnloser" Trennung

24. September um 15:08

Hallo,

ich möchte gern mal eure Meinung wissen, wie ihr euch verhalten würdet (Achtung, langer Text):

Ich habe vor ca. 1 Jahr einen tollen Mann in einem Forum kennengelernt (keine Singlebörse). Wir waren uns auf Anhieb sympathisch, er wohnt in Norwegen, ich in Deutschland. Nach ca. 4 Monaten haben wir uns das erste Mal getroffen und wir sind zusammen gekommen.
Wir haben uns im Schnitt alle 3-4 Wochen getroffen, waren 2x 1 Woche im Urlaub. Alles super harmonisch. Wir haben so gut wie täglich telefoniert und/oder Whatsapp geschrieben. Es gab auch nie Streit, bis auf wenige kleine Ausnahmen (Missverständnisse am Telefon).
Er schlug dann im Frühjahr diesen Jahres vor, dass man ja nächstes Jahr zusammen ziehen könnte, wenn es weiterhin so gut läuft. Ich war einverstanden. Ich habe mich vor kurzem dann mal grob mit dem Umzug beschäftigt, was es zu beachten gibt und welche Kosten entstehen können.

Wie gesagt, alles war top, wie eine perfekte Beziehung. Das einzige Problem, was er hatte, war seine ständige Müdigkeit. Er war auch ein paar Mal beim Arzt, die konnten aber nichts feststellen. Außerdem hatte er eine Art Burnout vom Job (er hat 2 Jobs, einen 80%igen und einen 20%igen, arbeitet also insgesamt 5 Tage). Der 80%ige Job war befristet bis zum Sommer und wurde nicht verlängert. Da ist er dann nochmal zum Arzt und wartet im Moment auf Ergebnisse.

Vor 3 Wochen haben wir noch stundenlang telefoniert, alles war wie immer. Wir haben sogar noch darüber gesprochen, wann genau er das nächste Mal zu Besuch kommt.
2 Tage nach dem Telefonat bekomme ich eine Nachricht, dass es besser wäre die Beziehung zu beenden.

Grund 1: es macht ihn fix und fertig, wenn ich alles für ihn aufgebe. Familie, Freunde, Job, und er weiß nicht wann er den nächsten Job findet oder finden will (Burnout). Dabei wollte ich unbedingt nach Norwegen (er wäre auch nach Deutschland gekommen), aber Auswandern war schon immer mein Traum und Skandinavien sowieso.

Grund 2: ich bin ihm plötzlich zu alt (er 29, ich 33) und er will mir nicht die Chance nehmen eine Familie zu gründen. Das war vorher NIE ein Problem und ich habe immer gesagt, dass ich nicht unbedingt Kinder will. Wenn der Mann Kinder will ok, wenn der Mann keine Kinder will auch ok. Das weiß er auch.

Wir haben dann telefoniert und er hat geheult wie noch was, es täte ihm alles so Leid. Ich habe ihn gefragt, ob er sich 100% sicher ist, ob er das jetzt wirklich beenden will und es kam irgendwann nur ein „ich glaube schon“.

Danach hat er mich täglich angeschrieben, u.a. dass er mich vermisst und dass er ja so gerne mehr Zeit mit mir verbringen möchte. Zwischendrin auch belangloses Zeugs.
Habe ihm vorgeschlagen, dass er das Ganze nochmal überdenkt und habe ihm auch ein paar Sachen vorgeschlagen, u.a. dass man nicht nächstes Jahr zusammenzieht oder ich mir einen Job bei ihm suche + eigene Wohnung etc. Er war einverstanden, aber ich sollte mir lieber nicht zu viele Hoffnungen machen.

Nach 1 Woche habe ich ihm im Whatsapp geschrieben, dass es besser wäre wenn wir bis zu seiner Entscheidung nicht mehr reden, da ich Zeit für mich brauche um Abstand zu gewinnen, und um die Trennung zu verarbeiten. Es ging bzw. geht mir wirklich EXTREM schlecht, da es plötzlich und ohne Vorwarnung kam.
Habe ihm gesagt, wenn er uns noch eine 2. Chance gibt dann können wir es noch mal langsam angehen lassen, ohne Stress etc und wenn er es endgültig beendet, werde ich seine Entscheidung akzeptieren und man kann schauen, ob man in einiger Zeit befreundet sein kann (er wollte das unbedingt).

Er hat gemeint, dass er das gut verstehen kann. Es täte ihm alles so Leid, er könnte jetzt niemals sagen, dass endgültig Schluss ist aber auf der anderen Seite ist er noch nicht soweit um nochmal von Vorn anzufangen. Und er meinte auch, dass ich hoffentlich verstehe, dass es nicht an mir liegt sondern an ihm, das er nicht weiß ob er im Moment bereit für eine Beziehung ist (bei der Trennung hatte er noch 2 andere Gründe angegeben... aber gut).
Auch wenn man es nicht will macht man sich natürlich Hoffnungen. Vor allem, weil es für mich DER Mann ist. Allerdings macht mich dieses Warten wirklich kirre. Ich fühle mich einfach so schlecht, traurig, das Leben ist sinnlos, das Übliche halt. Habe so einen Drang mein Leben zu planen, aber ich will auch noch die Entscheidung abwarten.

Wie lange würdet ihr jemandem Zeit geben? Falls in der nächsten Zeit keine Entscheidung kommt möchte ich eine treffen. Diese Ungewissheit hält kein Mensch lang durch.

Oder habt ihr vielleicht andere Ratschläge?

Danke fürs Lesen

Mehr lesen

24. September um 15:18

Ganz ehrlich? Schieß den Typ in den Wind. Jetzt, wo es ernst wird, zieht er seinen Sch.... ein wie ein kleiner Junge. Selbst wenn er sich für die Beziehung entscheiden sollte, willst du mit der Ungewissheit leben, dass er wieder panisch wird und Schluss macht? Eventuell, wenn du sogar schon in Norwegen lebst?

Es macht ihn fertig, dass du alles für ihn aufgibst, dann bist du ihm zu alt und dann ist er nicht bereit für eine Beziehung. Wie viele Klatscher willst du dir denn noch einfangen bis du begreifst, dass er eigentlich gar keine Beziehung mit dir will?
Mir persönlich hätte da schon einer der Gründe genügt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 17:00

Ich würde das auch so machen. Eine kurze Zeit noch warten, wenn sich nix ändert seinerseits, selbst eine Entscheidung treffen und dann ist er wohl noch nicht der richtige Mann für dich und fürs Leben. Wäre er sich mit dir zu 100% sicher, würde er sich auf alles anstehende freuen und es wahnsinnig zu schätzen wissen, dass du alles für ihn aufgibst und sich nicht mies fühlen deswegen. Dass du plötzlich ihm zu alt bist... hmm, dazu kann ich nichts sagen, verstehe ich nicht ganz. Vllt suchte er einfach mehrere Gründe für die Trennung.

Alles gute Dir, und dass du die richtige Entscheidung triffst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 17:07

Ich glaube, bevor er sein Burnout nicht behandeln bzw. therapieren lässt, könnte es sowieso schwierig werden. 

Und mal ehrlich: kannst du mit dieser ständigen Sprunghaftigkeit umgehen? 

Gib ihm noch ein paar Tage, sich klar zu werden, aber dann triff du eine Entscheidung, wenn von ihm nichts kommt. Leb dein Leben weiter und mach dein Glück nicht von ihm abhängig. Das wird auf Dauer nur zu verletzend. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 17:47

die Geschichte kommt mir bekannt vor....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September um 19:01

Hallo!
Ich würde es beenden, und zwar sofort. Mehr Zeichen kann er dir nicht geben. Im Moment fehlt ihm selbst wohl die Kraft dazu, ist in einer Opferrolle, so wie ich das sehe. Ist er bindungsängstlich? Ich sehe da Anzeichen. 

Entscheide du über dein Leben. Mach dein Glück nicht von ihm abhängig. Du hängst gerade den schönen Anfangszeiten nach,  was verständlich ist, aber den Blick auf die Realität trübt. Es wird wehtun, ja. Aber das wird es auch, wenn du den Sprung wagst, zu ihm nach Norwegen zu ziehen, und dort festzustellen, dass du dich in eine Illusion verrannt hast. 
Alles Gute für Dich!
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

25. September um 9:12
In Antwort auf mel_brit69

Hallo!
Ich würde es beenden, und zwar sofort. Mehr Zeichen kann er dir nicht geben. Im Moment fehlt ihm selbst wohl die Kraft dazu, ist in einer Opferrolle, so wie ich das sehe. Ist er bindungsängstlich? Ich sehe da Anzeichen. 

Entscheide du über dein Leben. Mach dein Glück nicht von ihm abhängig. Du hängst gerade den schönen Anfangszeiten nach,  was verständlich ist, aber den Blick auf die Realität trübt. Es wird wehtun, ja. Aber das wird es auch, wenn du den Sprung wagst, zu ihm nach Norwegen zu ziehen, und dort festzustellen, dass du dich in eine Illusion verrannt hast. 
Alles Gute für Dich!
 

ja ich würde auch nicht warten

wenn jemand so dermaßen unsicher ist ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen