Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte um Rat (auch wenn es diesmal hier nicht hingehört): Familienproblem

Bitte um Rat (auch wenn es diesmal hier nicht hingehört): Familienproblem

16. Oktober 2008 um 18:27 Letzte Antwort: 17. Oktober 2008 um 16:07

Hallo zusammen,

ich weiß, dass es hier nicht passend ist im Forum, aber im anderen Forum antwortet keiner Also bitte nicht schlagen....

....aber vielleicht kann mir jemand hier einen Rat geben, wie ich mich in folgender Situation am besten verhalten kann, bzw wie ich mit der Situation am besten umgehen, ohne dass ich mich jedes mal wieder neu drüber aufrege.

Es geht um meine Cousine, die einige Jahre jünger ist als ich. So richtig dicke waren wir noch nie. Generell ist sie auch ein eher schwieriger Mensch (sagen auch andere von der Verwandtschaft), weil sie sehr launisch ist und auch unnahbar wirkt und zickig rüberkommt. Aber wenn wir Kontakt haben bzw hatten, dann haben wir uns begrüsst und umarmt und uns auch unterhalten, sie war halt immer mit im Raum, auch wenn ich was von Ihrer Mutter nur wollte. Wir sind auch hin und wieder mal weggegangen in eine Disco oder sonstiger Veranstaltung.

Doch jetzt ist es so, dass sie mich komplett ignoriert, mich nicht oder nur gaaanz gezwungen grüßt, wenn sie mich sieht und sie hat vorher mit wem gelacht, dann verzieht sie voll genervt das Gesicht. Und es fing alles damit an, als wir zu einem Familiennachmittag uns auf einem Schützenfest trafen. Als ich eintraf und alle begrüßt habe, hat sie sich von mir abgewendet, und auch als ich sie anstupste und ich ihr was sagte, guckte sie mich nicht an und riss ihren Arm weg so nach dem Motto "Fass mich nicht an", ich kam mir echt vor als hätte ich eine ansteckende Krankheit. Und auch heute noch, ein halbes Jahr danach verhält sie sich sehr abweisend mir gegenüber - guckt mich nicht an, grüsst nicht oder macht voll ein genervtes Gesicht.

UND ICH WEISS NICHT WAS ICH IHR GETAN HABE. Und das zerrt voll an meinen Nerven. Mittlerweile ist es so, dass ich mich gar nicht richtig beruhigen kann, wenn sie mir wieder begegnet ist und mich so achtlos behandelt hat. Ich weiß nicht wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll. Am liebsten würde ich sie mal beiseite nehmen und sagen "So, ich finde es ist mal langsam an Der Zeit, dass du mir mal erklärst, was DU für ein Problem mit mir hast - was bitte hab ich dir getan?"
Wenn ich wüßte was es ist, könnte ich besser damit umgehen und ihre Ignoranz auch akzeptieren und sie eben dementsprechend auch behandeln. Aber leider bin ich nicht so stark.

Das kuriose ist auch: sooft ich mir vornehme sie ebenfalls links liegen zu lassen, schaffe ich es nicht. Ich grüsse sie mit einem freundlichen Lächeln oder winke ihr zu und hinterher ärger ich mich wieder über mich selbst, dass ich so blöd bin und mich weiterhin so blöd behandeln zu lassen. Immerhin sind wir Cousinen.

Nur ich komme an sie alleine leider auch nicht ran, immer wenn ich sie sehe ist Ihre Mutter dabei. aber das war auch schon immer so.

Da ich ja auch um einiges älter bin als sie, macht es mich noch mehr fertig, dass ich nicht weiß wie ich damit klar kommen soll. Es ist mir irgendwie peinlich.

Kann mir irgendjemand sagen, wie ich ihr gegenüber die Scheißegal Einstellung kriegen kann und mich das ganze nicht mehr stört ?
Oder wie ich damit umgehen kann, damit es mich nicht mehr belastet?

Wäre super, einen Rat zu kriegen

LG angellaney

Mehr lesen

16. Oktober 2008 um 18:32

?
warum willst du so tun als ob es dir egal ist wenn es das doch aber gar nicht ist
warum sollte es das überhaupt sein?

frag sie doch einfach laut und deutlich was ihr problem ist.
und wenn ihre mutter dabei ist, na und? was soll denn da schlimmes passieren?
sei du doch wenigstens so erwachsen und gehe erwachsen mit diesetr situation und. stell dich doch nicht auf ihre stufe und ziehe die gleichen kinderein durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2008 um 14:59
In Antwort auf jorma_11928167

?
warum willst du so tun als ob es dir egal ist wenn es das doch aber gar nicht ist
warum sollte es das überhaupt sein?

frag sie doch einfach laut und deutlich was ihr problem ist.
und wenn ihre mutter dabei ist, na und? was soll denn da schlimmes passieren?
sei du doch wenigstens so erwachsen und gehe erwachsen mit diesetr situation und. stell dich doch nicht auf ihre stufe und ziehe die gleichen kinderein durch

....
du hast da ja recht...ich finde das ja auch grad ganz schön Kindergartengetue.

ch würde es ja auch gerne irgendwie lösen, aber genau DA liegt das Problem. So wie es sich halt gehört - über das Problem mal reden - ist es aber nicht möglich.

Ich möchte ohne ihre Mutter mit ihr drüber reden, weil es mir ohnehin schon Jahrelang auf den Keks geht, dass die beiden wie die Kletten aneinander hängen und nix ohne den anderen machen können. Deshalb finde ich muß iHre Mutter nicht wissen, dass ich darüber mit ihr reden möchte.

Frag mich nicht warum das so ist. Und ich weiß, dass wenn ich sie von Ihrer Mutter mal wegholen möchte, dass sie auf jeden Fall ne Ausrede parat haben wird um nicht mit mir alleine sein zu müssen. Oder sich stur stellt und ganz locker sagt dass sie nicht mit mir reden will oder so. Dann bin ich genauso schlau wie vorher. Also will ich halt die einfachere Variante und zwar mit dem Umständen leben können ohne dass es mir weiterhin weh tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2008 um 15:14
In Antwort auf melva_12844684

....
du hast da ja recht...ich finde das ja auch grad ganz schön Kindergartengetue.

ch würde es ja auch gerne irgendwie lösen, aber genau DA liegt das Problem. So wie es sich halt gehört - über das Problem mal reden - ist es aber nicht möglich.

Ich möchte ohne ihre Mutter mit ihr drüber reden, weil es mir ohnehin schon Jahrelang auf den Keks geht, dass die beiden wie die Kletten aneinander hängen und nix ohne den anderen machen können. Deshalb finde ich muß iHre Mutter nicht wissen, dass ich darüber mit ihr reden möchte.

Frag mich nicht warum das so ist. Und ich weiß, dass wenn ich sie von Ihrer Mutter mal wegholen möchte, dass sie auf jeden Fall ne Ausrede parat haben wird um nicht mit mir alleine sein zu müssen. Oder sich stur stellt und ganz locker sagt dass sie nicht mit mir reden will oder so. Dann bin ich genauso schlau wie vorher. Also will ich halt die einfachere Variante und zwar mit dem Umständen leben können ohne dass es mir weiterhin weh tut.

Dann ruf sie doch mal an...
und sag ihr: Hey haste nciht Lust nochmal in die Disco zu gehen?

Wenn sie verneint, dann kannste direkt sie mal drauf ansprechen und hast ne gewisse Distanz zwischen euch.

Wenn sie ja sagt, kannst du ja während des Abends mal fragen was passiert ist, das sie so reagiert hat.

Vielleicht ist es auch Eifersucht, weil du besser bei den Verwandten ankommst. Oder einfach nur Pubertät?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Oktober 2008 um 16:07

....
Ich denke der Kernpunkt liegt darin, dass ich dazu kein Mut habe. Ich habe im Hinterkopf dass irgendwas nicht so laufen könnte wie ich es mir vostelle, dass ich an ihr abpralle, dass sie sich lustig machen oder es alles noch viel verzwickter dadurch wird und dass ich nicht ernst genommen werde.

Ich war eigentlich schon immer in der ganzen Familie ne graue Maus und selbst heute kommt das trotz meines erwachsenen Alters immer noch wieder durch und das ärgert mich und ich kann es nicht in Griff kriegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram