Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte um Meinung/ Rat

Bitte um Meinung/ Rat

18. Februar 2017 um 23:31

Hallo ich bräuchte bitte eure Meinung/Einschätzung zu folgender Situation.

Mein Freund und ich sind seit 3 Jahren zusammen, haben vor kurzem ein Kind bekommen, jedoch fühle ich mich aus folgenden gründen total von ihm im Stich gelassen: 

⊙ Er geht mindestens 3 mal die Woche mit seinen Kumpels feiern ( und lernt dabei jedes mal neue weiber kennen und ja, ich bin extrem eifersüchtig, aber ich lerne ja auch nicht am laufenden Band Kerle kennen) 
⊙ ich bezahle alles, Wohnung, zum Teil seinen Autokredit, Essen, alles halt (muss dazu sagen er ist in der Ausbildung, aber er macht eine  Haufen überstunden und kriegt diese bezahlt, kriegt vom Arbeitsamt einen Zuschuss für die Wohnung und bekommt Kindergeld- und nein er bezahlt trotzdem NICHTS, denn er hat dann immer "kein Geld" wenn mal etwas ist.
⊙ ich kriege keinerlei Unterstützung im haushalt, obwohl ich ihm so oft sage, er könne doch auf unser kind aufpassen während ich ein Paar Sachen erledige - nein das ist nicht drin. 
⊙ Wenn ich ihn bitte etwas zu erledigen, wird dies grundsätzlich "vergessen"
⊙ Er verbrigt sogut wie überhaupt keine Zeit mit uns, wobei ich in letzter Zeit nicht mehr viel Wert drauf lege, weil ichs einfach satt habe immer zu warten, bis er mal Zeit hat, keine pläne und nicht arbeiten"muss" 
⊙ Er lügt.Und zwar wegen jeder Kleinigkeit.
Naja vielleicht aus Angst dass ich mut ihm meckere, aber wenn ich die Wahrheit herausfinde (und das kommt oft vor) dann doch wohl nur noch mehr oder? 
⊙Er hat mir am Anfang von unserer Beziehung versprochen dass er aufhört zu rauchen, die darauf folgenden 2Jahre hat er mich angelogen. Er hat immer heimlich weiter geraucht ... 2 jahre lang angelogen zu werden ist nicht schön, leider lege ich da viel Wert drauf, weil ich mich total davor ekele.  


nun ja, durch das ganze was im Moment passiert finde ich ihn total abstoßend...aber ich kann mich einfach nicht entschliessen einen Schlussstrich zu ziehen, zumal wegen dem Kind... aber vielleicht ist es manchmal besser ohne Papa aufzuwachsen als mit solch einem..... 


wie würdet ihr euch verhalten?! 
bitte um Tipps. 

ich weis wirklich nicht mehr weiter...... 



 

Mehr lesen

19. Februar 2017 um 1:43

Gerade WEGEN dem Kind solltest du Schlussmachen. Er trägt doch in puncto Vater oder Vorbild absolut nichts bei. 
Was du alles mit dir machen lässt - da kann ich gar nichts mehr zu sagen.
Tu dir selbst einen ENORMEN Gefallen uund schmeiß diesen Parasiten raus
....

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2017 um 3:12

Wieso forderst du zumindest nicht einen teil seines geldes ein, sobald er es aufs konto bekommt? er kann doch nicht ernsthaft meinen sich vor miete und lebenshaltungskosten druecken zu koennen.  da wuerd ich mal als erstes ansetzen. wenn er sich weigert, wuerd ich ihm die sachen packen und zu seinen kumpels oder seinen frauenbekanntschaften schicken, dann kann er tag und nacht mit denen verbringen.du laesst es mit dir machen und klar, das er das ausnutzt. wenn null einsicht von ihm kommt und er nix aendert, bleibt dir wirklich nichts anderes uebrig als dich zu trennen. du musst ihn aber wahrscheinlich erst mal vor die tuer setzen, anders wird er es sicher nicht verstehen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2017 um 8:51
In Antwort auf sternschnuppe1232

Hallo ich bräuchte bitte eure Meinung/Einschätzung zu folgender Situation.

Mein Freund und ich sind seit 3 Jahren zusammen, haben vor kurzem ein Kind bekommen, jedoch fühle ich mich aus folgenden gründen total von ihm im Stich gelassen: 

⊙ Er geht mindestens 3 mal die Woche mit seinen Kumpels feiern ( und lernt dabei jedes mal neue weiber kennen und ja, ich bin extrem eifersüchtig, aber ich lerne ja auch nicht am laufenden Band Kerle kennen) 
⊙ ich bezahle alles, Wohnung, zum Teil seinen Autokredit, Essen, alles halt (muss dazu sagen er ist in der Ausbildung, aber er macht eine  Haufen überstunden und kriegt diese bezahlt, kriegt vom Arbeitsamt einen Zuschuss für die Wohnung und bekommt Kindergeld- und nein er bezahlt trotzdem NICHTS, denn er hat dann immer "kein Geld" wenn mal etwas ist.
⊙ ich kriege keinerlei Unterstützung im haushalt, obwohl ich ihm so oft sage, er könne doch auf unser kind aufpassen während ich ein Paar Sachen erledige - nein das ist nicht drin. 
⊙ Wenn ich ihn bitte etwas zu erledigen, wird dies grundsätzlich "vergessen"
⊙ Er verbrigt sogut wie überhaupt keine Zeit mit uns, wobei ich in letzter Zeit nicht mehr viel Wert drauf lege, weil ichs einfach satt habe immer zu warten, bis er mal Zeit hat, keine pläne und nicht arbeiten"muss" 
⊙ Er lügt.Und zwar wegen jeder Kleinigkeit.
Naja vielleicht aus Angst dass ich mut ihm meckere, aber wenn ich die Wahrheit herausfinde (und das kommt oft vor) dann doch wohl nur noch mehr oder? 
⊙Er hat mir am Anfang von unserer Beziehung versprochen dass er aufhört zu rauchen, die darauf folgenden 2Jahre hat er mich angelogen. Er hat immer heimlich weiter geraucht ... 2 jahre lang angelogen zu werden ist nicht schön, leider lege ich da viel Wert drauf, weil ich mich total davor ekele.  


nun ja, durch das ganze was im Moment passiert finde ich ihn total abstoßend...aber ich kann mich einfach nicht entschliessen einen Schlussstrich zu ziehen, zumal wegen dem Kind... aber vielleicht ist es manchmal besser ohne Papa aufzuwachsen als mit solch einem..... 


wie würdet ihr euch verhalten?! 
bitte um Tipps. 

ich weis wirklich nicht mehr weiter...... 



 

tut mir ja leid, liebe Sternschnuppe,

​aber für solche Situationen braucht es immer 2 Leute - einen, der tut und eine/n, der machen lässt. Solange du also das Spiel brav mitmachst, wird sich kaum etwas ändern. Falls du mit ihm zusammenbleiben möchest - und er mit dir, werdet ihr um ein intensives und vor allem schmerzhaftes Gespräch nicht herum kommen.

Danach kann man weitersehen. So, wie es momentan läuft, hat eure Beziehung jedenfalls keine Zukunft.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2017 um 9:00

Hey,
im Grunde weisst du doch selbst, was zu tun ist !
Das Kind hat gar nichts davon, wenn du dich aufgibst, für einen Mann, der Familie nicht leben will.
Die Pro und Contra Liste ist zwar sehr rational, aber du wirst sehen, dass Contra deutlich länger wird.
Selbst wenn du die Liste aus der Sicht des Kindes anfertigst,  wird es kaum einen Grund geben, wegen des Kindes etwas auszuhalten. 
Du bist nicht glücklich und das merkt auch dein Kind. Zusätzlich wird es älter und durchschaut,  wie viel du dir gefallen lässt. Evtl. geht es auch mal so mit dir um oder glaubt dass es normal ist, sich so behandeln zu lassen und lässt sich auch alles gefallen.  Willst du das ?
Auch du lebst nur einmal und bist für dein Glück und für das deines Kindes verantwortlich. Kommst du der Verantwortung grade nach ?
Du schreibst ja in diesem Forum, weil du weisst, dass es schief läuft. Vielleicht brauchst du nur Ermutigung.
Ich wünsche dir Kraft und Mut, für die richtige Entscheidung........grade wegen deines Kindes

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2017 um 11:24

Vielen Dank für eure Antworten!!!!

ich werde dem ganzen noch eine letzte Chance geben inden ich nochmal ein langes Gespräch mit ihm führe und deutlich sage was ich erwarte. Wenn er nicht einverstanden ist  weis er ja wo die Tür ist!!!!!



Vielen vielen Dank!!!!!!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich brauche Rat wegen Beziehungsprobleme
Von: xm35x
neu
18. Februar 2017 um 22:53
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen