Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte um Hilfe!! *true story*

Bitte um Hilfe!! *true story*

23. November 2007 um 23:31

Hey Leute,

ich möchte euch hiermit um eure Hilfe bitten, ich weiß ehrlich nicht mehr weiter.

Vor ca. 5 Jahren ging ich das erste Mal chatten, meldete mich direkt an und verbrach ca. 1 Jahr lang nur damit ab und an mal vorbeizuschauen. Als ich merkte, was für eine aufregende Welt das eigentlich ist, allein wie fantasiereich der Chat eigentlich aufgebaut ist, wechselte ich meinen Nick und war von nun an fast täglich in ein und den selben Raum. So kam es also, dass ich jeden Tag mit den selben Leuten schrieb, alles junge Leute, Jungs & Mädels, ich konnte super abschalten - fing an süchtig zu werden. Nach langer Zeit gewöhnte ich mich an speziell drei Jungs, die mich wahnsinnig faszinierten, mit Nr. 1 und 3 konnte ich sogar telefonieren, Nr. 2 wollte nie, angebliche Angst. Der 1.(La - Name geändert)war lustig, selbstbewusst, wir waren auf einer Wellenlänge. Der 2.(Le)war wie der Erste, lustig, wir waren auf einer Wellenlänge von den Späßen her, er war Nicht selbstbewusst dafür aber wahnsinnig charmant. Und der 3te(Lu) wohnte bei mir, war 8 Jahre älter, hatte dieses Reife, mich beschützen zu können. Ich lernte alle drei eine Zeitlang kennen, wir machten blödsinn, tauschten Interessen, man lernte sich eben auf eine ganz Art kennen. Mit dem 3ten (Lu) traf ich mich dann auch. Anfangs war alles wie in einem Märchen, wir trafen uns und waren sofort verliebt - es funkte direkt, trotz 8 Jahren altersunterschied. Meine Eltern hatten keine Probleme damit, lag wohl an seinem Typ, die Familien verstanden sich super. Nur, da war ja noch der Chat, die anderen Zwei - ich vermisste sie. Der Erste (La) war mitlerweile Vergeben an eine aus seinem Ort, sie chatte aber mit uns, so wusste ich auch wer sie war. Es war okay, wir schrieben trotzdem ab und an, La(1) - Le(2) verstanden sich eh wie Brüder - obwohl sie sich noch nie gesehen hatten, meinen jetzigen Freund konnte sie beide nicht leiden, er war eben nicht in "unserem" Alter und wusste alles besser. Auf jedenfall fing es an ihn zu stören, dass ich chatte - zum abschalten, auch wenn er in meiner Nähe ist und selber am Pc war, er war eifersüchtig. Ich verstand es und stieg auf Sms um, mit Nr.2(Le), der Charmante. Wir schrieben ungelogen, fast täglich während er im Urlaub war, während wir in der Schule waren - natürlich war Stress vorprogrammiert, doch es war mir egal. Nach 2 Jahren Beziehung, ja wir schrieben tatsächlich fast die ganzen 2 Jahre durch - da ich es nich schaffte länger als 3 Monate den Kontakt abzubrechen, war er ein Trennungsgrund - mein "Ex" hatte direkt ne neue übers Internet, brach den Kontakt sofort ab. Ich hatte endlich Zeit für ihn. Ein Traum dachte ich, wenn wir chatten hatten wir so viel Spaß, er erzählte auch Sachen von seinem "Bruder" (Nr. 1(La) war inzwischen sein Internetbruder) und ja es war wow, er wohnt nur ca. 2 Std. weg von mir - ein klacks. Wir schrieben also dieses Jahr täglich (natürlich Sms wenn keiner online war), er schrieb auch Briefe & Postkarten, gab sich Mühe. Doch irgendwie kam es nie zum treffen, aus Angst von beiden Seiten. Ich fühlte mich langsam verarscht, bin ich nur eine von vielen Internetflirts? Ich wusste das auch ein anderes Mädchen auf ihn stand, er war eben ein richtiger Internetflirty - charmant, sah gut aus - wow eben. Zu Silvester dann wollte er kommen, ich freute mich, blieb daheim.. dann schrieb er, Autounfall - soll ich das glauben? Ich nahm es hin, war verletzt und wir schrieben weiter. Eines Tages, durch einen Zufall, schrieben wir mal wieder zu dritt im Chat (La, Le) und ich. La (Nr.1) wusste was zwischen uns is, war mittlerweile auch getrennt, er wusste wie verletzt ich war. Wir waren ziemlich gleich, selbstbewusst und witzig, da war Nr. 2 (Le) immer eifersüchtig drauf, sei er doch nich so selbstbewusst. Ich sagte immer wieder, es sei mir egal. Jedenfalls redeten wir zu dritt im Chat und nebenbei flüsterte ich mit Nr.1, es war lustig - wir telefonierten noch am selben Abend (heimlich). Von dort an änderte sich alles. Er verriet mir sämtliche Lügen die er (Nr.2) erzählte, weil er meine Traurigkeit nicht mit anhören konnte - er fühlte das mir geholfen werden muss. Ich war ihn so dankbar. Natürlich stelle ich ihn zur Rede, er gestand alles ein, redete dann direkt schlecht über Nr.1 (La - seinen "Bruder") und von da an brach ein Krieg ein. Ich verstand mich mit Nr.1 so gut, dass wir von dort an ungeplant trotzdem jeden Tag zum telefonieren kamen, 6 Monate lang, wir trafen uns - 500km - der Mann war ein Traum, kompliziert aber wie ich - Seelenverwand, wow! Jetzt sind wir fast schon 6 Monate 'real' zusammen, die Fernbeziehung klappt super, wir vertrauen uns obwohl jeder quasi 'frei' ist, diese Liebe ist so wie füreinander bestimmt. Aber da ist 'er' noch, Nr.2 (Le), wir haben noch Kontakt - ICQ,SmS - irgendwie fehlt er mir trotzdem. Natürlich, verletzt es meinen Freund fürchterlich und ich kann ihn gut verstehen. Aber nach 4 Jahren, dieses Hin und Her, ist es nicht verständlich dass ich ihn quasi sehen Muss? Er ist der Meinung, er wird mich dann verlieren, oder er bringe mich zur Übergabe - wenn er mitkommt. Ich muss aber wissen, wer er ist, der mir so meinen Verstand geraubt hat, noch eine Beziehung will ich nicht aufs Spiel setzen -auch er, ist nun bereit für ein Treffen. Mein Freund kann nicht verstehen, wieso ich nicht auf ihn 'scheißen' kann.

Ich brauche einen Rat, soll ich mich mit ihm treffen und meinen Freund verletzen, es is immerhin eine wahnsinnig große Herzensangelegenheit - er kennt mich doch einige Jahre meines Lebens, teilw. mit täglichen Sms.
Oder soll ich diesmal entgültig versuchen ihn zu vergessen?

Tut mir leid, wegen den Rechtschreibfehlern.
Vielen Dank für eure Geduld.

Bitte, bitte helft mir!

Danke,

Liebe Grüße

Mehr lesen

26. November 2007 um 1:40

@ Frozensheep:
Liebe Frozensheep,
die Entscheidung kann dir keiner abnehmen und somit kann dir auch niemand wirklich helfen, aber...
In Grunde genommen weißt du selbst, was richtig wäre bzw. was passiert, wenn du deiner Neugier nachgibst. Du hast ja selbst geschrieben: " Natürlich, verletzt es meinen Freund fürchterlich ..."
Probiere doch über folgende Fragen etwas tiefe nachdenken:
Willst du jemanden verletzen, den du liebst?
Wenn ja, liebst du ihn wirklich?
Wenn ja, würdest du es okay finden, wenn er dich absichtlich verletzen würde?
Würdest du ihm dann noch vertrauen, ihn lieben?

Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen, dass es sehr verletzend ist, wenn der/die Partner/in von seiner/ihrem Ex immer spricht, Kontakt sucht, bzw. nicht abbrechen kann. Selbst wenn es zu keinem intimen Kontakten kommt, fühlt es sich so an, als wenn der andere fremdgegangen wäre.
Gruß
Abrakadabra62

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2008 um 3:51
In Antwort auf zula_11852788

@ Frozensheep:
Liebe Frozensheep,
die Entscheidung kann dir keiner abnehmen und somit kann dir auch niemand wirklich helfen, aber...
In Grunde genommen weißt du selbst, was richtig wäre bzw. was passiert, wenn du deiner Neugier nachgibst. Du hast ja selbst geschrieben: " Natürlich, verletzt es meinen Freund fürchterlich ..."
Probiere doch über folgende Fragen etwas tiefe nachdenken:
Willst du jemanden verletzen, den du liebst?
Wenn ja, liebst du ihn wirklich?
Wenn ja, würdest du es okay finden, wenn er dich absichtlich verletzen würde?
Würdest du ihm dann noch vertrauen, ihn lieben?

Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung sagen, dass es sehr verletzend ist, wenn der/die Partner/in von seiner/ihrem Ex immer spricht, Kontakt sucht, bzw. nicht abbrechen kann. Selbst wenn es zu keinem intimen Kontakten kommt, fühlt es sich so an, als wenn der andere fremdgegangen wäre.
Gruß
Abrakadabra62

...
Ja mann muss immer selber wissen was man tut...
und traurig ist es wenn man jemandem wissentlich weh tut und noch schlimmer finde ich es wenn er es später erfährt das ihm wissentlich immer und immer wieder weh getan wurde...
Da das Internet ja eine sehr Öffentliche Plattform ist... liegt es nahe das jemand der drei Le La usw... evtl. diesen Forumsbeitrag zu Gesicht bekommt
Naja ... sollte einer der Typen nun wissen was für ein Spiel du getrieben hast bzw. treibst fühlt er sich hoffentlich besser mit seiner Entscheidung die er einst getroffen hat

@ Abrakadabra62

deine Einstellung ist da schon besser ... nur ich glaube bei dem sheep liegen die Prioritäten falsch... bzw. hat sie selbst noch nicht so ganz begriffen was liebe ist

und kann man für die Liebe keine Opfer geben ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram