Home / Forum / Liebe & Beziehung / BITTE UM HILFE!

BITTE UM HILFE!

6. Januar 2011 um 16:51

Mein Freund und ich sind seit einem Jahr zusammen und gestern gab es eine Situation, die mich zum Nachdenken gebracht hat.
Ich war bei meinem Freund (der lebt in einer Wohnung in einem großen Haus, seine Oma darüber, ist ein art Einfamilienhaus). Seine Mutter kam und auf einmal gab es unglaubliches Geschrei. Seine Mutter und er haben sich bis aufs übelste angeschrieen. Ich saß in seiner Wohnung und habe ein Buch gelesen. Auf einmal hörte ich von der Wohnung seiner Oma, etwas kaputt gehen. Seine Oma fing an hysterisch zu werden, da mein Freund etwas kaputt gemacht hat. In dem Moment, wusste ich nicht was ich tun sollte, da ich mich nicht in die Familienangelegenheiten einmischen wollte( habe zu seiner Familie wenig bis gar keinen Kontakt). Doch dann dachte ich mir, ich gehe hinauf und hole meinen Freund herunter bevor etwas Schlimmes passiert. (Meine "Schwiegermutter" ist schrecklich zu meinem Freund, sie hat ihm unglaubliche Sachen an den Kopf geworfen, dass er nichts taugt usw.) Ich habe meinen Freund noch nie so erlebt. Er hat geschrien und dabei geweint. ich habe drei mal überlegt ob ich ihn holen soll, dann jedoch rannte ich hoch und schrie seinen Namen. Ich wollte mich nicht einmischen, ich dachte ich kann ihn vl. so runterbringen. In dem Moment kam er auf mich zu schrie mich an sagte, dass ich mich nicht einmischen sollte, wenn ich keine Ahnung habe. Er packte mich am Knack und zerrte mich die Treppen runter. Ich verlore mein Gleichgewicht und purzelte die letzten paar Treppen runter. Ich habe mir nicht weh getan, doch ich war geschockt. Er steckte mich zurück in die Wohnung und ging wieder nach oben. Ich packte meine Sachen und wollte weg, doch er hörte mich und zerrte mich wieder in die Wohnung zurück. Ich sperrte mich am Klo ein und weinte. Er kam und sagte ich solle die Tür aufmachen, sonst bricht er sie áuf. Nachdem ich ihm mehrmals gesagt habe ich habe Angst vor ihm, war er ruhig und ich machte die Tür auf. Auf einmal fing er an zu weinen und umarmte mich. (ich war stocksteif). er schluchte iwas von seiner Familie her, dass er nicht mehr kann usw.) ich wusste nciht was ich tun sollte.

er hat mich nie geschlagen, doch schon öfter festgehalten. wenn wir gestritten haben, hielt er mich fest und ich konnte nicht weg. er setzte sich auf mich und hielt mich fest. er lies mich nicht aus der wohnung raus, wenn ich wollte und ich bin fertig mit den Nerven.

Gestern, habe ich ihn dann beruihgt und ich wusste, dass das Falsch war was er gemacht hat, aber ich konnte ihn nicht alleine lassen, weil er komplett daneben war. er ist normalerweise ein sehr ruhig mensch. man kann ihn provozieren und er ist ruhig. aber wenn dann passiert sowas. ich liebe ihn, aber ich weiß, dass das falsch ist was er macht.

viele werden mir sagen, verlasse ihn und du hast recht, aber ich weiß nicht was ich tun soll. das mit den stiegen gestern war zu viel für mich.

er hat mich noch nie geschlagen, aber das geht doch nicht, oder? das ist nicht in ordnung! ich weiß nicht was ich machen soll. er hat sich entschuldigt und gesagt er macht das nie wieder, aber....

was soll ich machen? bitte um ratschläge
lg daniela (ps. ich bin erst 18)

Mehr lesen

7. Januar 2011 um 17:25

Beine unter den Arm
und gehen so schnell und so weit du kannst. Das ist kein Ort des Bleibens. Er hat Dinge in seiner Familie erlebt, die ihn so haben werden lassen. Dort scheint man eine andere Sprache zu sprechen. Sollte er nicht in eine Therapie gehen und an diesen Dingen arbeiten, sehe ich keine Chance. Denn du kannst ihm nicht helfen, das ist nicht dein Part.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 12:28

Da muss was gemacht werden...
Hallo!

Klar,viele sagen "hau ab da!"

Ich würde mich in Ruhe mit ihm hinsetzen und ihm vorschlagen,gemeinsam eine Therapie zu besuchen.
Er ist ja nicht allein,Du wärst ja mit dabei!
Sollte er das Ganze ablehnen (weil es ja komische Seelenklempner sind oder so)
,dann müsstest Du die Bez beenden,denn sowas macht keine gute Bez aus!
Eine Bez besteht auch aus Respekt voreinander,und den zeigt er mit seiner Handlung Dir gegenüber in keinster Weise!
Willst Du in ständiger Angst leben? Vor dem nächsten Ausraster?
Er mag Dich net schlagen,aber die Grenze für ihn ist nicht mehr weit!
Man will doch keine Angst vor seinem Partner haben müssen,ich kann das aus Erfahrung sagen!

Hoffe,ich konnte helfen?

Lieben Gruss
Mellie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 23:27

Das ist furchbar
du sagst du hast ihn noch nie so erlebt bzw er hat dich noch nie geschlagen.

ich sage dir mal was und bitte versuche mich zu verstehen. er ist ausgetickt und der auslöser war seine familie. das ist ein zeichen dafür das die familie keinen gemeinsamen starken zusammenhalt hat. sich so zu beschimpfen und agressiv zu werden??? dan kommst du, willst ihn aus liebe beschützen und was tut er? er lässt seine wut an dir aus. ist das normal? nein ist es nicht.

alles fängt so an aber es könnte von zeit zur zeit schliummer werden. du musst jetzt in ruhe über alles nach denken. ist das der man mit dem du eine familie gründen möchtest? ein familienmensch scheint er ja wohl nicht zu sein oder. stell dir blos mal vor wie er mit seinen kindern umgehen wird wenn er mal wieder austickt??? gott weg mit dieser vorstellung in meinem kopf aiaiai

du bist noch sehr sehr jung. überlege dir wie du dir deine zukunft vorstelst und vorallem mit wem

und es ist echt zum vorteil das wir heut zu tage das internet haben wo wir naach hilfe suchen können. früher gabs das leider nicht, da hat man alles geschluckt und sich gequält

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2011 um 18:30

Ich habe das Gleiche erlebt!
Hallo,

das ist wirklich furchtbar was Du erleben musstet. Ich habe es genauso erlebt wie Du, ich war damals 18, jung und dumm! Im ersten Jahr war alles Schön und dann ist es passiert, ähnlich wie bei Dir... und ich kann Dir nur sagen, es wird immer Schlimmer!!! Glaub mir auch wenn Du noch so oft denkst er ändert sich, er wird sich nicht ändern!!! Ich habe es damals selbst nicht geglaubt, wenn alle gesagt haben ich soll gehen. Ich habe immer neue Ausreden erfunden, habe ihn in Schutz genommen, wenn Leute gefragt haben warum wir diverse Löcher in Türen und Wänden haben. Ich hatte 8 Jahre lang die Hölle auf Erden und habe so die schönste zeit meiner Jugend verbracht, heute verstehe ich nicht warum und wie ich das so lange durchgehalten habe! Wenn man es selber nicht erlent hat, kann man nicht verstehen warum die Fraue bei Ihren Männern bleiben. Bei mir kam dann ab dem Zweiten jahr noch Alkohol dazu und dann war er gar nicht mehr zu ertragen, immer wenn er betrunken war er ein anderer Mensch! Bitte, ich weiß das es schwer ist, aber sei nicht so dumm wie ich und warte so lange...Du verpasst sonst die besten Jahre seines Lebens!!!

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, aber wenn Du es geschaftt hast bist Du hoffentlich genauso glüclkich wie ich jetzt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen