Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte um eine objektive Meinung

Bitte um eine objektive Meinung

14. Januar 2014 um 18:18

Liebe Gofems,

gern möchte ich mir eine objektive Meinung einholen, weshalb ich meine Lage ein wenig erläuter obwohl ich davon ausgehe, dass ich gute Freunde habe und die mir nicht Honig um den Mund schmieren, möchten die Besten ..doch irgendwie immer das Beste für einen weshalb ich einfach eine fremde Ansicht dazu lesen will.

Ich war selbst noch nie in so einer Lage und habe mich auch selbst immer davor gewarnt eine Beziehung mit einem Menschen einzugehen, der ein Kind hat was im Prinzip nicht das Problem ist, sondern die Ex und auch er selbst.

Ich möchte auch nicht zu sehr ins Detail gehen, da dies sicherlich den Rahmen sprengen würde.

Am Anfang habe ich alles beobachtet sie wollte die Trennung. Als sie erfuhr, dass wir zusammen sind, ging der Spaß los.

Mir war immer bewusst, dass sie das Kind als Druckmittel für alles benutzen würde und ihm aus jeder Kleinigkeit einen Strick drehen würde ich war bereit alles in Kauf zu nehmen.. was mit all dem einer Trennung und Scheidung zusammenhängen mag.

Jedoch gibt es Situationen, die aus meiner Sicht für eine absolute Rückgradlosigkeit seinerseits hinweisen ich es aber nicht konkret deuten kann.. ob er das tatsächlich dem Kind Zuliebe macht, noch was für sie empfindet, etc.

Bsp einer Situation: die Nachbarn laden ihn und auch sie ein.
Meine Reaktion wäre, (wenn es meine Nachbarn wären) klipp und klar zu sagen, dass sie nicht mehr meine Partnerin ist und ich seit längerem eine andere Beziehung habe und es mir nicht wünsche, dass wir gemeinsam eingeladen werden. Oder wenn mein Ex dann hingehen würde, würde ich nicht mehr mit ihm Zeit verbringen wollen, als wegen dem Kind überhaupt nötig ist und würde somit fern bleiben.

Vielleicht ist meine Einstellung komplett anders, aber ich würde das allein meinem Partner gegenüber nicht machen, weil ich es ebenfalls nicht wünschen würde.

Er dagegen kommt nicht einmal auf den Gedanken für ihn ist das selbstverständlich, dass sie dort beide aufkreuzen. Für ihn ist mein Standpunkt nicht nachvollziehbar.

Es klingt nach einer Kleinigkeit jedoch summieren die sich immer mehr und ich stelle in Frage, ob wir ein gemeinsames Ziel haben und ob er seine letzte Trennung überhaupt richtig verarbeitet hat.

Über eine Antwort würde ich mich freuen.
onegreenelephant

Mehr lesen

14. Januar 2014 um 19:23


Danke - war auch mein Gefühl. Natürlich will er "die Freundschaft" von der Nachbarin und der Ex nicht einschränken. Was Männer sich manchmal für Ausreden einfallen lassen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2014 um 22:34

Ich verstehe das gar nicht
Ist das bei den Nachbarn ne Party? Oder ein Essen zu viert? Warum bist du dabei nicht eingeladen? Wohnen dein Freund und seine Frau noch zusammen? Ich blick da nicht durch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen