Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte um eine neutrale Einschätzung... spinn ich??

Bitte um eine neutrale Einschätzung... spinn ich??

26. Juli 2009 um 22:15

Hallo liebe Leute,

Ich zweifle momentan an meinem Verstand bzw. meiner Einschätzung und brauche bitte eine objektive Meinung...

Also: Mein Freund ist 35, ist bin 31, wir sind seit 6 Jahren zusammen, eigentlich die meiste Zeit sehr harmonisch, in letzter Zeit hatten wir wieder ein kleines Tief, das ich aber als vorübergehend empfunden habe. Im September planen wir eigentlich in eine größere Wohnung zu ziehen und uns um Adoption zu bemühen (ich kann leider keine Kinder bekommen).
Nach langer Arbeitslosigkeit arbeitet mein Freund seit einem halben Jahr als IT-Trainer für arbeitslose Jugendliche (15-19). Er geht in dem Job voll auf und hat anfangs mit einigen der Jugendlichen auch privat Zeit verbracht. Dabei hat sich eine seiner Schülerinnen (19, schlank, blond) in ihn verliebt. Statt den Kontakt einzuschränken, verbringt er seitdem noch mehr Zeit mit ihr, um ihr den Wert wahrer Freundschaft nahezubringen (das ist sein Argument). Obwohl er sie täglich am Institut unterrichtet, trifft er sie regelmäßig privat, obwohl das von seinem Arbeitgeber nicht erwünscht ist, und verbringt mehr Zeit mit ihr als mit allen anderen Freunden. Dass sie zu uns kommt, habe ich mir nach zwei oder drei gründlich misslungenen Abenden (sie hat mich keines Blickes gewürdigt) verbeten, seither verbringt er mindestens einen Abend pro Woche in ihrer Wohnung. Wenn sie Schwierigkeiten hat, was regelmäßig vorkommt, setzt er alle Hebel in Bewegung, um ihr zu helfen. Er sagt, mit ihr könnte er über alles reden, überhaupt verändert er sich momentan total, entdeckt neue Seiten an sich, entfaltet seine Persönlichkeit und braucht junge, unbeschwerte Leute um sich. Bei einem gemeinsamen Camping-Wochenende mit seinen Schülern hat er nach Jahren wieder Gras geraucht, obwohl ihn das im schlimmsten Fall seinen Job kosten könnte. Heute abend ist er zu der bewussten Schülerin gefahren, weil sie sich ausgemacht haben, gemeinsam was zu rauchen.
Ich gebe mir wirklich große Mühe, fair zu sein, aber trotzdem gibt es leider seit dieser Geschichte dauernd dicke Luft bei uns. Er meint, dass er auf meine Gefühle sowieso schon Rücksicht nimmt, weil er ja auch mit mir Zeit verbringt, sie jetzt nicht mehr zu uns einlädt, und zum Rauchen zu ihr fährt (er weiß, dass ich das Zeug nicht mag).

So ist also die derzeitige Situation, ich hoffe, ich habe es geschafft, sie halbwegs emotionslos zu beschreiben, damit ihr Euch selbst ein Bild machen könnt. Bitte, wie beurteilt ihr das? Wie sieht das ein Außenstehender? Bin ich paranoid, wenn ich sein Verhalten und seine heutige Abendgestaltung nicht richtig finde?? Wenn man das Verhalten des Partners in einem bestimmten Teilbereich einfach grundfalsch findet, kann man das einfach so akzeptieren und von der Beziehung selber abkoppeln? Spinn ich, wenn mich das total belastet? Was meint ihr?

Bin im Moment echt einigermaßen ratlos und würd auch gern männliche Meinungen dazu hören (aber natürlich auch weibliche!!).

Liebe Grüße und danke,
meserimei

Mehr lesen

26. Juli 2009 um 22:26

Das ist es ja,
bin mir eigentlich über gar nix mehr sicher... deshalb möcht ich ja auch wissen, wie sich das für einen Außenstehenden anhört
danke für die Antwort auf jeden Fall!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2009 um 23:22

Wow
da kamen ja jetzt total viele antworten ... DANKE... bin total erleichtert, dass ihr das auch so seht wie ich. ich finde das einfach komplett verkehrt, in jeder hinsicht, er gefährdet seinen job, seine beziehung und seine zukunft damit... er ist momentan offenbar echt auf einem egotrip... andererseits will ich auch nicht wegen so einem sch**ß 6 jahre in den wind schreiben, es liegt mir ja was an ihm, und ich hab die hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das nur eine phase ist... er sagt, ja, er sieht das prinzipiell alles ein, nur entwickelt er sich momentan gerade total weiter , er hat immer viel zu viel drauf gegeben, was andere von ihm denken, er möchte jetzt einfach mal unbeschwert und leichtsinnig sein und zur abwechslung nicht das tun, was alle von ihm erwarten (seriosität, größere wohnung, familie), ich sei viel zu vernünftig (da hat er wohl recht), und überhaupt, nachdem er dem mädl freundschaft versprochen hat, kann er sowieso nicht mehr zurück. will ja auch nicht verklemmt sein oder so und ich weiß, dass ich mit dem rauchen ein eigentlich überproportionales problem habe... und ich hab ja auch männliche freunde... aber mein bauchgefühl sagt: NEIN, das ist einfach nicht gut... das problem ist, dass er irgendwelchen argumenten einfach überhaupt nicht zugänglich ist. wie gesagt, es liegt mir viel an ihm und ihm doch wohl auch an mir... ob peter pan jemals erwachsen wird?
lg und danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2009 um 23:29

Den Wert wahrer Freundschaft nahebringen...
...hat er das wirklich gesagt???

Auf Deine Frage meine Antwort: NEIN, Du bist nicht paranoid!! Ob und was die beiden miteinander haben können wir alle nicht wissen. Vielleicht ist ja auch überhaupt nichts. Aber es ist ein Umstand, den der feste Partner nicht tolerieren muss. Und das ist das entscheidene. Wenn er Dich liebt, dann sollte er Dich in diesem Punkt verstehen.

Alles Gute,
Gerd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2009 um 23:47
In Antwort auf hamlet64

Den Wert wahrer Freundschaft nahebringen...
...hat er das wirklich gesagt???

Auf Deine Frage meine Antwort: NEIN, Du bist nicht paranoid!! Ob und was die beiden miteinander haben können wir alle nicht wissen. Vielleicht ist ja auch überhaupt nichts. Aber es ist ein Umstand, den der feste Partner nicht tolerieren muss. Und das ist das entscheidene. Wenn er Dich liebt, dann sollte er Dich in diesem Punkt verstehen.

Alles Gute,
Gerd

Der wert wahrer freundschaft
ja, gerd, das hat er gesagt. sie soll die erfahrung machen, dass es freunde gibt, auf die man sich immer verlassen kann. und dass do eine freundschaft viel besser ist, als wenn sie miteinander was anfangen.

übrigens nochmal danke an alle, ihr seid toll, so eine resonanz hätt ich mir nie erwartet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 0:00

Acecat, das klappt nicht
solchen "erpressungen" ist er nicht zugänglich. das hat seine ex ständig versucht ("wenn du nicht... dies, dann ... das"), seither ist er immun. außerdem ist er selber sehr fleißig im haushalt (mehr als ich zum teil - naja, hat ja seinen grund, dass ich 6 jahre mit ihm zusammen bin, hihi)

übrigens nur zur klarstellung, weil sich das jetzt so angehört hat, er nimmt natürlich nicht regelmäßig drogen. sonst ist er da gottseidank echt vernünftig, trinkt kaum was usw. aber ich bin völlig deiner meinung, was den rest (verantwortung, privatleben) angeht.

ihr lieben, ich geh jetzt schlafen. trotz allem muss ich morgen hackln gehen, wann auch immer die zweite hälfte gedenkt heimzukommen.

danke für eure unterstützung, das hilft mir sehr!
glg meserimei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 0:24

Sauber !
die meisten der meinungen teile ich voll und ganz - besonders die idee mit der entwicklung deiner eigenen kreativität...wobei dir dann die zeit fehlt, seine wäsche zu waschen...das gefällt mir (hab direkt mal wieder gute laune - und denk nicht über meine sorgen nach )


ich möchte dir nicht nahe treten, aber kann es sein dass du mit dir nicht zufrieden bist ??? - ich denke, das zwwischen den zeilen
gelesen zu haben.
was hälst du von fitness-studio mit deinen freundinnen...so rein kreativ ?!
oder andere aktivitäten, die DICH glücklich machen ?

ich kann mir kein bild von dem charakter deines mannes machen...allerdings hört sich das für mich nicht nach einer freundschaft an...
auch von ihrer seite nicht. sie würdigt dich keines blickes ?!

an deiner stelle würde ich darüber nachdenken, ihr ebenfalls zu helfen
im normalfall dürfte es deinem mann doch recht sein, wenn er deine unterstützung hat.
bin gespannt, wie sie darauf reagiert, wenn auch du bei ihr auf der couch sitzt und ihr wohlgemeinte ratschläge erteilst - wärend du den blickkontakt nicht eine sekunde abbrichst und sie freundlich anlächelst.
freundlichkeit ist ja auch in seinem beruf so wichtig
im anschluss gehst du am nächsten abend einfach mit deinen freundinnen auf tour...etwaas kreativität entwickeln und wenn du genug selbstbewusstsein hast, frag die junge dame doch mal freundlich, ob sie euch nicht ab und zu mal begleiten möchte - euer weg führt doch sicher auch beim arbeitsamt entlang ?!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 0:43
In Antwort auf nasrin_12758377

Sauber !
die meisten der meinungen teile ich voll und ganz - besonders die idee mit der entwicklung deiner eigenen kreativität...wobei dir dann die zeit fehlt, seine wäsche zu waschen...das gefällt mir (hab direkt mal wieder gute laune - und denk nicht über meine sorgen nach )


ich möchte dir nicht nahe treten, aber kann es sein dass du mit dir nicht zufrieden bist ??? - ich denke, das zwwischen den zeilen
gelesen zu haben.
was hälst du von fitness-studio mit deinen freundinnen...so rein kreativ ?!
oder andere aktivitäten, die DICH glücklich machen ?

ich kann mir kein bild von dem charakter deines mannes machen...allerdings hört sich das für mich nicht nach einer freundschaft an...
auch von ihrer seite nicht. sie würdigt dich keines blickes ?!

an deiner stelle würde ich darüber nachdenken, ihr ebenfalls zu helfen
im normalfall dürfte es deinem mann doch recht sein, wenn er deine unterstützung hat.
bin gespannt, wie sie darauf reagiert, wenn auch du bei ihr auf der couch sitzt und ihr wohlgemeinte ratschläge erteilst - wärend du den blickkontakt nicht eine sekunde abbrichst und sie freundlich anlächelst.
freundlichkeit ist ja auch in seinem beruf so wichtig
im anschluss gehst du am nächsten abend einfach mit deinen freundinnen auf tour...etwaas kreativität entwickeln und wenn du genug selbstbewusstsein hast, frag die junge dame doch mal freundlich, ob sie euch nicht ab und zu mal begleiten möchte - euer weg führt doch sicher auch beim arbeitsamt entlang ?!

lg

Hehe
jacky, danke, jetzt hab ich mal wieder lachen müssen
kreativ mit meinen freundinnen auf tour gehen... und der kleinen wohlgemeinte ratschläge geben, hihi. das gefällt mir )
witzig, dass du herausgelesen hast, dass ich mit mir selber nicht zufrieden bin. das stimmt, bin leider furchtbar selbstkritisch. ich hab halt immer die sorge, wenn ich "mit den selben waffen zurückschlage", sprich ab sofort nur mehr das mache, was mir spaß macht, noch öfter alleine weggehe usw., dass wir uns noch weiter voneinander entfernen. auge um auge - davon halt ich eigentlich nicht viel. lieber wär mir, dass wir wieder auf einen gemeinsamen weg finden... aber von sowas fühlt er sich momentan offenbar nur unter druck gesetzt. andererseits bemüht er sich ja in vielerlei hinsicht auch wieder sehr um mich. ist echt alles nicht so einfach...

so, jetzt bin ich doch noch immer nicht im bett (und er ist noch immer nicht da )... na wie auch immer...
gute nacht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 1:19
In Antwort auf parvin_12695339

Hehe
jacky, danke, jetzt hab ich mal wieder lachen müssen
kreativ mit meinen freundinnen auf tour gehen... und der kleinen wohlgemeinte ratschläge geben, hihi. das gefällt mir )
witzig, dass du herausgelesen hast, dass ich mit mir selber nicht zufrieden bin. das stimmt, bin leider furchtbar selbstkritisch. ich hab halt immer die sorge, wenn ich "mit den selben waffen zurückschlage", sprich ab sofort nur mehr das mache, was mir spaß macht, noch öfter alleine weggehe usw., dass wir uns noch weiter voneinander entfernen. auge um auge - davon halt ich eigentlich nicht viel. lieber wär mir, dass wir wieder auf einen gemeinsamen weg finden... aber von sowas fühlt er sich momentan offenbar nur unter druck gesetzt. andererseits bemüht er sich ja in vielerlei hinsicht auch wieder sehr um mich. ist echt alles nicht so einfach...

so, jetzt bin ich doch noch immer nicht im bett (und er ist noch immer nicht da )... na wie auch immer...
gute nacht!

Der druck steigt...
...klar, du möchtest ihn für dich (zurück)gewinnen und es ihm nicht heimzahlen...
allerdings scheint er davon etwas abgeneigt zu sein...bitte entschuldige meine formlose art....
....aber neue besen kehren immer gut...
...allerdings brennen alte scheunen besser
das muss er allerdings selbst merken.
solange du da bist, auf ihn wartst...hat er seinen freischein...und auch die hintertüre...
tu etwas für dich...selbstkritisch zu sein...das passt gar nicht zu dir

was hälst du davon, dich jetzt mal chick zu machen und eine runde um den häuserblock zu gehen...nur so oft und so lange, bis er heim kommt.
es geht darum, dass du nach ihm nach hause kommst (10 minuten reichen um sich gedanken zu machen)
auch wenn er etwas vernebelt ist, wird er fragen wo du warst......
dann sag ihm doch einfach...
bei aldi , liebling...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 7:08

Erm
tut mir leid, aber für mich liest sich das ganz fies. Der fährt nicht nur zum Rauchen zu ihr, der vögelt sie auch.
Ich würd mir das mit dem Zusammenziehen nochmal ganz doll überlegen und ihm einen gepackten Koffer, eine Packung OCBs und Kondome vor die Tür stellen.
Dann kann er den Wert wahrer Freundschaft vielleicht n bissl intensiver auskosten.

Wenn ich sowas lese, wird mir echt schlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 8:37

Update
also falls es euch interessiert:
er hats nicht gemacht. kam heim, kurz nachdem ich mich hingelegt hatte, war nicht vernebelt, aber ziemlich frustriert, und erklärte, er hats nicht über sich gebracht, was zu rauchen. Und zwar obwohl er es sich dezidiert vorgenommen hatte, auch deshalb, weil ich so vehement reagiert und ihm "die pistole an die brust gesetzt" hatte - da fühlte er sich unter druck gesetzt und dachte "jetzt erst recht"... aber als es dann soweit war, gings nicht, da hat offenbar das gewissen gesiegt. ich hab ihn zu dieser entscheidung beglückwünscht, aber auch klipp und klar gesagt (dank euren meinungen in meiner einschätzung bestärkt): pistole an die brust setzen gibts nicht, verbieten kann ich ihm sowieso nix, es gibt allerdings verhalten, das ich nicht akzeptieren kann. mit den konsequenzen für dieses verhalten muss er selber fertigwerden. Wenn er beschließt, von der brücke springen zu wollen, kann ichs ihm auch nicht verbieten, nur dringend davon abraten
Nur damit da kein falscher eindruck entsteht: er macht das echt nicht regelmäßig, das mit dem rauchen. seit wir zusammen sind, weiß ich von 2 gelegenheiten. und wenns mal wo in netter runde (nicht mit seinen schülern!!!!!) dazukommt, ist das wahrscheinlich auch nicht so ein riesenproblem. wo ich einfach nicht mitkonnte, war dieses "a) ich möchte jetzt was rauchen und b) dazu muss ich zur X fahren". wobei mich b) mindestens genauso gestört hat wie a).
mal sehen wies weitergeht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 8:44

Liebe heilige makrele,
damit hast du sicher ganz recht. ich freu mich ja auch über sein neu gewonnenes lebensgefühl und bin sogar bis zu einem gewissen grad neidig. ist aber halt doch eine tatsache, dass niemand jünger wird und dass diese entwicklung meiner eigenen entwicklung (habe das gefühl, dass ich endlich dabei bin, erwachsen zu werden) gerade total zuwiderläuft. mag nicht, dass mein mann wieder zum teenie wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 10:04

Genau
ich finde, hier wird zu sehr entschuldigt.
Dass der Herr arbeitslos war und euer Kinderwunsch nicht in Erfüllung gegangen ist, war / ist sicher auch für dich nicht leicht.
Bist du deswegen ohne ihn auch auf Abwege gegangen, um Dich in irgendwelche obskuren Richtungen zu entwickeln?

Sind denn alle Kerle ab Geburt ständig in irgendwelchen Krisen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 10:21

Was mir hier auffällt ist, dass sich hier niemand alles durchliest und
das wichtigste vergisst und zwar die Sache mit der Adoption. Bis auf eine Person hier ziemlich am Anfang. Das ist nämlich das wichtigste hier in Bezug auf sein Benehmen. Der private Kontakt, das Rauchen von Gras und evr. intime Kontakte! Wenn dies nämlich wirklich Staub aufwirbelt, sehe ich auch schwarz für eine Adoption. Das ist hier anscheinend niemanden bewusst und leider auch nicht Dir? Lenkt euer Augenmerk mal auf diese Seite seines Benehmens, wenn euch ein Kind so wichtig ist?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 11:13

Nun ja
klar sehe ich das aus der Sicht der Frauen. Ich bin der Meinung, dass sich die Mädels einfach immer viel zu viel gefallen lassen und inakzeptables Verhalten durchgehen lassen, damit sie ihren Freund ja nicht verlieren. Die Frauen haben scheinbar viel zu viel Angst, alleine zu sein. Nach dem Motto: lieber nen kleinen Tyrannen zu Hause als gar keinen.
Damit will ich jetzt nicht sagen, dass der themazugehörige Mann ein Tyrann ist. Ich kenn den ja nicht.
Ich kenn nur die hier dargelegten Begebenheiten.

Und aufblühen und persönliche Entwicklung hat für mich nichts mit dem Ablegen persönlicher und beruflicher Verwantwortung zu tun, nur damit ich nochmal erlebe, wie ein 16 Jahre jüngerer potenzieller Geschlechtspartner auf mich abfährt und ich mich dadurch nochmal so richtig jung fühle. Dass dabei die eigene Beziehung aufs Spiel gesetzt wird, die geplante Zukunft (Wohnung + Adoption) ebenfalls nicht mehr so wichtig scheinen und man sich beruflich ins Aus katapultiert, wenn das mit der Schülerin rauskommt (siehe ein älterer Beitrag von einer Vorrednerin zum Thema Abhängigkeitsverhältnisse im Zusammenhang mit Schutzbefohlenen, Vorbildfunktion von Pädagogen usw) hat mit dem Wunsch nach Aufblühen ja wohl auch nicht viel gemein.

Dass sie ihm die Pistole auf die Brust setzen soll, fände ich mehr als gerechtfertigt. Vielleicht kommt er dann mal n bissl in die Realität zurück. Man muss seinem Partner schon eindeutig seine Schmerzgrenzen zeigen, sonst darf man sich nicht wundern, wenn diese immer wieder übertreten werden.

Ich glaube nicht, dass der Freund der Themaeröffnerin ein Verhalten, das er ihr zumutet, andersherum tolerieren würde. Vermute ich jetzt mal so ganz naiv.

Und wenn er flüchtet, wenn sie ihm ihre Grenzen steckt: Na dann hat er eben Pech gehabt. Mit einem Menschen, der scheinbar nicht wirklich viel Verantwortungsgefühl für seine Schutzbefohlenen hat, würde ich eh kein Kind haben wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 14:22

Makrele, danke für deine meinung
zuerst: ich bin wirklich zutiefst dankbar, dass meine geschlechtsgenossinnen (seidensommer, monika, acecat und die anderen) sich auf meine seite geschlagen haben bzw. dass meine einschätzung der situation nicht komplett überzogen, sondern schon nachvollziehbar ist. andererseits find ichs auch gut, mal die andere seite zu hören, deshalb hab ich ja auch versucht, die sache möglichst neutral zu schildern und mich an die fakten zu halten. Wenn du dich in ihn hineinversetzen kannst, sag mir doch bitte, wie sich deine partnerin in der situation verhalten sollte - gesetzt den fall, beide sind grundsätzlich an einer fortführung der beziehung interessiert. "Ich setz ihm einfach die Pistole auf die Brust und ändere selbst nichts" will ich ja eben nicht betreiben, nur kann ich meiner meinung nach in dieser situation eben nichts ändern, weil es rein bei ihm liegt, was er tut. wenn du meinst, ich soll an mir was ändern: was bitte? soll ich mich emotional abnabeln und sagen, tu was du willst, ist mir egal? da kann ich auch gleich sagen, ich sch** auf die beziehung. und das will ich ja gerade nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 14:41
In Antwort auf cord_12938009

Was mir hier auffällt ist, dass sich hier niemand alles durchliest und
das wichtigste vergisst und zwar die Sache mit der Adoption. Bis auf eine Person hier ziemlich am Anfang. Das ist nämlich das wichtigste hier in Bezug auf sein Benehmen. Der private Kontakt, das Rauchen von Gras und evr. intime Kontakte! Wenn dies nämlich wirklich Staub aufwirbelt, sehe ich auch schwarz für eine Adoption. Das ist hier anscheinend niemanden bewusst und leider auch nicht Dir? Lenkt euer Augenmerk mal auf diese Seite seines Benehmens, wenn euch ein Kind so wichtig ist?!

Doch, ist mir sehr wohl bewusst
... das ist eines der "vernunftargumente", die ich ihm sowieso schon x-mal gesagt hab. vernunftargumente gehen momentan halt leider nur nach hinten los.
andererseits hat er einen tollen draht zu kindern, ist ein absolut engagierter onkel und taufpate, vergöttert seine nichte und wird von allen kindern in unserem bekanntenkreis geliebt. es wäre einfach wahnsinnig schade, wenn dieser mann nie vater würde, nur weil er sich momentan selber in einer etwas merkwürdigen phase befindet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 14:57

Naja also "junkie"
ist wirklich stark übertrieben. wie gesagt, in 6 jahren hat er 2mal was geraucht und wie er noch mit seiner ex zusammen war, so alle paar wochen mal. wie so viele, bis sie irgendwann erwachsen werden. will das nicht verharmlosen, ich hab eine absolute aversion gegen das zeug, aber irritierend find ich daran viel eher, dass er anscheinend plötzlich glaubt, dass er das wieder notwendig hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 15:29

Also..
.. viel schlimmer als das bisschen gras rauchen find ich, dass er zu der blondine nach hause geht und viel zu spät nach hause kommt

ich würd ihm da mal den tarif druchgeben, ich könnte da kaum ruhig bleiben ...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen