Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte mal schnelle Hilfe. Ein Gespräch steht an.

Bitte mal schnelle Hilfe. Ein Gespräch steht an.

22. Juli 2011 um 23:07

Am Sonntag muss ich mir ihr mal ein Gespräch führen. Nach über drei Jahren behandelt sie mich ziemlich beschissen.
Ich fühle mich zurückversetzt. Sie redet immer nur "ich ich ich". Aber wenn mal ein "wir" kommt, dann meint sie sich und ihren Sohn. Immer muss ich fragen, wann wir uns sehen, von ihr kommt wenig bis nichts.

Ich brauche mal einen Tipp wie ich so ein Gespräch anfangen, oder überhaupt durchstehen kann.
Ich bin nämlich leider ziemlich emotional. Sie ist eher von der nüchternen Sorte, was mich noch zusätzlich aufregt.

Mein Kopf brummt jetzt schon deshalb.
Ich habe heute nacht nur ein paar Stunden geschlafen, weil ich das Gespräch in Gedanken wieder und wieder durchgegangen bin. Ich weiss, das sollte man nicht machen.
Man wird dann noch verrückter.

Viele Grüße
Chris

Mehr lesen

22. Juli 2011 um 23:25

Bist du dich ihr Sicher?
Hi chris,

wow. Nicht nur das wir den gleichen vornamen haben, habe ich deine Situation auch schon erlebt zwar keine drei jahre aber ein jahr.

Im grunde weisst du doch was los sein könnte wenn sie nur von Sich oder ihrem Sohn redet.
Sie scheint dir nicht ganz die aufmerksamkeit, achtung zukommen zu lassen die du ihr bietest. Wie gesagt bei mir war das in etwa das gleiche und ich sprah nach einem jahr auch endlich mit ihr.
ich will dir keine angst machen aber bei mir endetet es mit dem aus von uns beiden. Sie empfand einfach trauriger weisse nicht genau das was ich für sie und ihren Sohn fühlte. Trotz meiner Liebe zu ihr, meiner vollen hingabe musste ich mich von ihr trennen. Immerhin konnte ich nicht glücklicher werden, nicht so. kannst du das? Du musst dir am Sonntag sagen lassen was sie fühlt, wie sie denkt und warum sie so selbstbezogen ist. Sag ihr das du sie liebst du dir aber nicht sicher bist ob sie genau das wieder gibt was du für sie fühlst. Sollte sie dich aber hoffentlich auch genau so lieben wie du sie, sag ihr das sie dich verletzt mit ihrer Art. Bitte sie das sie sich in diesem Punkt verändert, da es ja keinen Sinn hat das du unglücklich mit ihr zusammen bist. ich weiss verdammt leicht gesagt doch finde den Mumm das alles anzusprechen, bedenk es geht um dich.

ich hoffe ich konnte dir Helfen und ich wünsche dir ein mehr als Positives Ende am Sonntag.

Lg Chris / Sana.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 23:39
In Antwort auf namik_11958353

Bist du dich ihr Sicher?
Hi chris,

wow. Nicht nur das wir den gleichen vornamen haben, habe ich deine Situation auch schon erlebt zwar keine drei jahre aber ein jahr.

Im grunde weisst du doch was los sein könnte wenn sie nur von Sich oder ihrem Sohn redet.
Sie scheint dir nicht ganz die aufmerksamkeit, achtung zukommen zu lassen die du ihr bietest. Wie gesagt bei mir war das in etwa das gleiche und ich sprah nach einem jahr auch endlich mit ihr.
ich will dir keine angst machen aber bei mir endetet es mit dem aus von uns beiden. Sie empfand einfach trauriger weisse nicht genau das was ich für sie und ihren Sohn fühlte. Trotz meiner Liebe zu ihr, meiner vollen hingabe musste ich mich von ihr trennen. Immerhin konnte ich nicht glücklicher werden, nicht so. kannst du das? Du musst dir am Sonntag sagen lassen was sie fühlt, wie sie denkt und warum sie so selbstbezogen ist. Sag ihr das du sie liebst du dir aber nicht sicher bist ob sie genau das wieder gibt was du für sie fühlst. Sollte sie dich aber hoffentlich auch genau so lieben wie du sie, sag ihr das sie dich verletzt mit ihrer Art. Bitte sie das sie sich in diesem Punkt verändert, da es ja keinen Sinn hat das du unglücklich mit ihr zusammen bist. ich weiss verdammt leicht gesagt doch finde den Mumm das alles anzusprechen, bedenk es geht um dich.

ich hoffe ich konnte dir Helfen und ich wünsche dir ein mehr als Positives Ende am Sonntag.

Lg Chris / Sana.

...
Danke für deine Antwort, Chris!

Ich habe ihr schon oft gesagt, dass ich sie liebe. Aber es kam nie was zurück. Am Anfang unserer Beziehung schwebten wir beide auf Wolke 5000. Es war alles so schön. Ich bin letztes jahr zu ihr gezogen, aber dann hat meine Firma mich wg. Insolvenz entlassen, und ab da wurde es immer schlimmer. Ich hatte meine Wohnung aber noch behalten, jetzt im Nachhinein gottseidank.

Was ich befürchte ist, dass ich jetzt alles weiss, was ich ihr sagen will, aber wenn es dann soweit ist, habe ich alles vergessen. Und, alles was ich ihr sage, wird als Vorwurf gewertet. Sie sagt, sie kann mir nicht mehr vertrauen. Aus meiner Sicht ist nichts passiert, aber sie wertet es anders.

Wenn ich alles so genau durchdenke, dann vermute ich auch, dass es nicht positiv enden wird.

Ich verstehe so viele Sachen nicht zwischen uns.
Erst schreibt sie mir einen glühenden Liebesbrief, und dann behandelt sie mich so? Wie soll Mann das verstehen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 23:52

...
Noch zu der Frage, bist du dich ihr sicher?
Nein, mit dem Verhalten bin ich es nicht.

Ein Beispiel, sie hat mir sonst immer mal eine kleine Freunde zwischendurch gemacht. Was musste ich mir letztens anhören? Es würde ihr keinen Spaß mehr machen, mir irgendeine Freude zu machen. Weder mit Geschenken, noch dass sie sich besonders schick für mich anzieht. Das hat mich doch echt getroffen.
Es kommt mir so vor, als ob die Freude mich zu sehen, mit mir zusammen zu sein, ihr abhanden gekommen zu sein scheint.
Ach, ich könnte hier Romane schreiben.
Ein paar Thread gibts es ja auch schon von mir hier. Leider aber ohne Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2011 um 0:10

...
Nein, ganz und gar nicht.
Eher das gegenteil, ich bin für sie da, helfe ihr, wo ich kann. Mache ihr Komplimente.
Aber es kommt NICHTS zurück. Das ist das, wo ich ins grübeln komme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2011 um 0:15

...
Such doch mal nach meinen Threads hier.
Es ist sauviel zu schreiben.
Aber ich mag das Kind, und er mich.
In letzter Zeit geht es aber immer vor. Wenn ich A sage, das Kind B, wird B gemacht. Aber wehe das Kind sagt A, dann wird das natürlich gemacht. Ich stehe IMMER hinten an. Kanns das denn sein?

Vielleicht bin ich zu lieb und nett? Wurde mir schon oft gesagt. Oder sie ist zu tough. Ich weiss es nicht.

Das mit dem Vertrauen, kurz gesagt, resultiert daher, vor ein paar Monaten, da waren wir schon fast getrennt, habe ich mich, vielleicht aus verletztem Stolz, wieder bei der Singleseite angemeldet, wo wir uns kennengelernt haben.
Sie hat mich dann da entdeckt.und jetzt meint sie, ich wäre da immer noch. Bin ich aber nicht. Ich weiss nicht, wie ich sie davon überzeugen kann. Das sie mir doch glauben soll. Oder braucht das Zeit? Ich weiss nicht, ob ich das durchstehen würde. So, wie es jetzt läuft, gehts nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2011 um 11:09

Wieder eine Nacht
wenig geschlafen. Nur vier Stunden...

Um zwölf fahre ich los.
Und für morgen abend habe ich mir das Gespräch vorgenommen. Schaun wir mal.

Wenn noch jemand etwas dazu zu sagen hat, ich freu mich auf Statements.

LG
Chris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram