Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte helft uns. wir lieben uns aber.....

Bitte helft uns. wir lieben uns aber.....

7. Januar 2011 um 22:38 Letzte Antwort: 8. Januar 2011 um 17:54

hallo ihr lieben,
ich brauche eure meinungen.
mein partner und ich wir sind schon einige jahre zusammen und wir waren immer sehr glücklich miteinander. wir haben auch ein gemeinsames hobby. unser pferd. er reitet zwar nicht, aber da er tiere und ställe liebt, hilft er mir beim putzen, misten und er möchte einen kutschführerschein machen. auch sonst verstehen wir uns super. ich würde für ihn über leichen gehen.
jetzt haben wir aber leider ein problem. und zwar liebt mein partner wie gesagt die natur und tiere. sein vater hat ein paar felder die er bewirtschaftet, neben seinem hauptberuf. jetzt hat mein partner sich entschieden, seinem vater da wieder zu helfen, dass hat er wohl früher schon gemacht, bevor er mich kannte. wir haben uns bislang täglich gesehen und haben das we komplett miteinader verbracht und ich fand es immer toll. jetzt habe ich angst, dass durch die landwirtschaft, auch wenn es nur ein hobby ist, kaum zeit bleiben wird für uns. er hat einen zwölf stunden tag, von sechs bis sechs und danch möchte er in der erne zeit sich noch um die felder kümmern, mit seinem partner, der bis dahin rentner ist und wohl einiges mehr machen wird als bisher. dazu kommt noch, das mein partner selbstständig werden will. er möchte die firma übernehmen wo er jetzt arbeitet, ich möchte ihm da dann helfen. wir würden uns also auf der arbeit sehen. und natürlich würde ich auch mal mit traktor fahren. es gibt da keine tiere. er sagt, er möchte dann da für unser pferd einen stall bauen. wir würden dann dahin ziehen, der ort liegt auch näher an der firma. macht also eh sinn da zu leben. mein partner selber, hat auch angst davor, dass wir nicht viel zeit miteinader haben werden und dann krach bekommen wenn harte zeiten kommen. ich möchte ihm das aufkeinenfall ausreden, denn wenn er das machen möchte um glücklich zu werden, dann möchte ich hinter ihm stehen. ich habe aber schon angst davor, dass wir keine freie zeit mehr haben werden und er sich kaputt macht. geht das überhaupt? eigene firma und felder nebenher und eine familie gründen? ich möchte unser kind nicht alleine groß ziehen. er sagt, er würde in harten zeiten zwar auch kompromisse eingehen, er würde es aber nicht aufgeben, was ich auch nicht möchte. versteht ihr? ich habe angst, dass wir uns nicht glücklich machen können und ich möchte wissen, ob es wirklich so schlimm ist was da auf mich zu kommt. es geht wie gesagt nur um felder, keine kühe oder sowas und sein vater hat den ganzen tag zeit um auch schon was zu machen. muss mein partner im sommer wirklich jedes we von morgens bis abends aufs feld und wird kaum zeit für mich haben?ich liebe es jede freie minute mit ihm zu verbringen und das das nicht mehr geht, macht mich schon traurig.trotzdem rede ich es ihm aufkeinenfall aus. er würde auch nie verlangen das ich mein pferd aufgebe. im gegenteil....
es geht hier wohl um ca 10 hektar felder.
bitte sagt mir eure ehrlichen meinungen. danke.

Mehr lesen

8. Januar 2011 um 0:03

Ich denke,
man sollte gewisse Sachen eingehen und nicht einfach fürchten, dass etwas nicht funktioniert. Viel zu scheu darf man nicht sein, sonst verpasst man etwas ihm Leben, was er dann tief bereuen kann. Selbst wenn dir nachher etwas nicht passt, kannst du es mit deinem Partner klären, wenn sonst alles harmonisch ist.
Viele Menschen leben in Fernbeziehung (was du überhaupt nicht haben wirst) und sind glücklich, sich jedes Mal wieder zu sehen. Siehe da auch positive Seiten bei euch. Vielleicht bringt die gewisse Auszeit eine neue Strömung in euer Leben, das kannst du jetzt noch nicht einschätzen. Vielleicht wird es nachher noch besser! Das wünsche ich dir auch.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 1:56

Dein problem
hätte ich auch gerne, wir haben uns auch geliebt aber wir können ledier keine zukunft miteinander gründen,wegen der religion((er ist christ ich muslima.....

also sei froh,dass er bei dir ist und ihr einfach zusammen seit,das ist wichtig.....

wir können nicht gemeinsam sein wegen der religon((obwohl wir uns lieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 7:59
In Antwort auf karabiber38

Dein problem
hätte ich auch gerne, wir haben uns auch geliebt aber wir können ledier keine zukunft miteinander gründen,wegen der religion((er ist christ ich muslima.....

also sei froh,dass er bei dir ist und ihr einfach zusammen seit,das ist wichtig.....

wir können nicht gemeinsam sein wegen der religon((obwohl wir uns lieben


Ja das ist hart. Das tut mir sehr leid. Trotzdem habe ich Angst nicht glücklich zu werden wenn ich ihn kaum sehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 12:18
In Antwort auf nike_12266258

Ich denke,
man sollte gewisse Sachen eingehen und nicht einfach fürchten, dass etwas nicht funktioniert. Viel zu scheu darf man nicht sein, sonst verpasst man etwas ihm Leben, was er dann tief bereuen kann. Selbst wenn dir nachher etwas nicht passt, kannst du es mit deinem Partner klären, wenn sonst alles harmonisch ist.
Viele Menschen leben in Fernbeziehung (was du überhaupt nicht haben wirst) und sind glücklich, sich jedes Mal wieder zu sehen. Siehe da auch positive Seiten bei euch. Vielleicht bringt die gewisse Auszeit eine neue Strömung in euer Leben, das kannst du jetzt noch nicht einschätzen. Vielleicht wird es nachher noch besser! Das wünsche ich dir auch.

LG

Ich möchte es ha versuchen aber...
Gibt es niemanden der einschätzen kann was auf mich bzw uns zukommt? Werden wirklich kaum Zeit haben für Uns

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 13:08
In Antwort auf nyala_12052408

Ich möchte es ha versuchen aber...
Gibt es niemanden der einschätzen kann was auf mich bzw uns zukommt? Werden wirklich kaum Zeit haben für Uns

Hängst du wirklich
von ihm so sehr?! Du bist doch nicht mehr 17!
Glaub mir, wenn du ein Kind hast, vergisst du eh alles, zumindest in den ersten 2 Jahren. Du wirst nur noch schlafen wollen, und dass alle dich in Ruhe lassen.
Genau sagen kann dir hier keiner, wie oft ihr euch sehen werdet, wir sind keine HellseherInnen.
Du kommst mir jetzt so rüber, als ob würdest du einen konkreten Plan vor dir haben wollen, in dem alles bis zum kleinsten Detail steht - wie, was wo. Gehe ich nach links, habe ich dies und das; gehe ich nach rechts - habe oder verliere ich das. Hallo?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 13:24

Ich habe
einen Partner, dessen Familie einen eigenen Landwirtschaftsbetrieb führt. Es handelt sich hierbei um einen kleinen Betrieb von 26 Pferden, mit ca. 12 Hektar Ackerland- Heu und Stroh wird selbst gemacht....
Ich bin nun schon recht lange mit ihm zusammen und er ist mein erster Partner... und natürlich stellte sich mir oft die Frage, ob es nicht einfacher wäre mit einem "normalen" Mann zusammen zu leben. Denn natürlich muss man Abstriche machen, wenn es um den Betrieb geht. Pferde wollen jeden Tag versorgt werden... Heu und Stroh richten sich nach dem Wetter und auch wenn das heißt das man bis abends um 23 Uhr auf dem Trecker sitzt um die Rollen trocken von der Wiese zu holen, weil es am nächsten Tag regnen soll... Also es ist wahrlich kein Zuckerschlecken... Doch ich will dir nicht den Mut nehmen, denn du musst nur schaffen das Positive an der Landwirtschaft zu entdecken....
Er hat dich ja auch bei deinem Hobby begleitet- warum machst du ihm nicht einfach das Angebot ihn zu begleiten? Er wird sich sicher geschmeichelt und verstanden fühlen wenn du auf ihn zu gehst. Und es kann riesig Spaß machen zu zweit im Trecker zu sitzen. er kann dir das Treckerfahren beibringen, zum Beispiel...
Das mit der Zeit ist ein elendes Thema- denn wie gesagt will man qualitativ gutes Heu und Stroh- oder auch sonstiges Getreide etc., muss man sich nach dem Wetter richten und nicht anders herum... allerdings erntet man nicht den ganzen Sommer- bei uns handelt es sich hier um 2-3 Wochen und das zwei mal. Dabei achten mein Partner und ich darauf auch genügend Pausen einzulegen... ich überrasche ihn öfters auf dem Feld mit einem kleinen Picknickkorb und einer Decke- dann kann man zusammen Essen und danach gehts gestärkt weiter...
Wichtig ist auch immer rechtzeitig den Mund aufzumachen wenn dich etwas stört- du solltest dich einfach mal mit ihm hinsetzen und darüber reden wie er sich das vorstellt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 13:26
In Antwort auf an0N_1266812299z

Ich habe
einen Partner, dessen Familie einen eigenen Landwirtschaftsbetrieb führt. Es handelt sich hierbei um einen kleinen Betrieb von 26 Pferden, mit ca. 12 Hektar Ackerland- Heu und Stroh wird selbst gemacht....
Ich bin nun schon recht lange mit ihm zusammen und er ist mein erster Partner... und natürlich stellte sich mir oft die Frage, ob es nicht einfacher wäre mit einem "normalen" Mann zusammen zu leben. Denn natürlich muss man Abstriche machen, wenn es um den Betrieb geht. Pferde wollen jeden Tag versorgt werden... Heu und Stroh richten sich nach dem Wetter und auch wenn das heißt das man bis abends um 23 Uhr auf dem Trecker sitzt um die Rollen trocken von der Wiese zu holen, weil es am nächsten Tag regnen soll... Also es ist wahrlich kein Zuckerschlecken... Doch ich will dir nicht den Mut nehmen, denn du musst nur schaffen das Positive an der Landwirtschaft zu entdecken....
Er hat dich ja auch bei deinem Hobby begleitet- warum machst du ihm nicht einfach das Angebot ihn zu begleiten? Er wird sich sicher geschmeichelt und verstanden fühlen wenn du auf ihn zu gehst. Und es kann riesig Spaß machen zu zweit im Trecker zu sitzen. er kann dir das Treckerfahren beibringen, zum Beispiel...
Das mit der Zeit ist ein elendes Thema- denn wie gesagt will man qualitativ gutes Heu und Stroh- oder auch sonstiges Getreide etc., muss man sich nach dem Wetter richten und nicht anders herum... allerdings erntet man nicht den ganzen Sommer- bei uns handelt es sich hier um 2-3 Wochen und das zwei mal. Dabei achten mein Partner und ich darauf auch genügend Pausen einzulegen... ich überrasche ihn öfters auf dem Feld mit einem kleinen Picknickkorb und einer Decke- dann kann man zusammen Essen und danach gehts gestärkt weiter...
Wichtig ist auch immer rechtzeitig den Mund aufzumachen wenn dich etwas stört- du solltest dich einfach mal mit ihm hinsetzen und darüber reden wie er sich das vorstellt....

Und
ich habe vergessen zu erwähnen dass wir nebenbei beide studieren ( und das in der Regelzeit) und ich noch einen kleinen Nebenjob habe...und wir planen auch Nachwuchs... das geht alles...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 15:01

Hi
also ganz ehrlich, ich würd mich an deiner Stelle nicht so verrückt machen!
Was wird, was könnte werden, was wird wahrscheinlich eintreffen....
Lass es doch einfach auf dich zukommen! Wenn ihr euch wirklich liebt, dann werdet ihr das schon meistern! Und es hat auch seine Vorteile, wenn man sich nicht so oft sehen kann. Immerhin kommt man dazu den jenigen mal richtig zu vermissen oder sich besonders auf ihn zu freuen etc. Also ich denke, wenn ihr viel miteinander sprecht und wenigstens 1-2 mal im Monat was miteinander machen könnt (mal nen schönen Abend zu zweit, Kino etc) dann wird das schon klappen. Die nötige Liebe dafür ist ja anscheinend da!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 17:05
In Antwort auf karabiber38

Dein problem
hätte ich auch gerne, wir haben uns auch geliebt aber wir können ledier keine zukunft miteinander gründen,wegen der religion((er ist christ ich muslima.....

also sei froh,dass er bei dir ist und ihr einfach zusammen seit,das ist wichtig.....

wir können nicht gemeinsam sein wegen der religon((obwohl wir uns lieben

Danke
deine antworten haben sehr geholfen.
ich denke ja auch das ich es versuchen werde, denn ich liebe ihn und ich will ihn nicht verlieren.
allerdings habe ich euch etws noch nicht erzählt. es gibt da noch etwas, was das leben wirklich erschwert. ich habe meinem freund oft gesagt wie glücklich ich bin und das ich immer so leben möchte....da wußte ich ja noch nicht was in seinem kopf vorgeht. er hat nicht einfach mit mir geredet, sondern er ist einfach abgehauen. er kam einfach nach der arbeit nicht heim. ich bin tausend tode gestorben vor angst. nach 5 stunden kam eine sms wo drin stand, dass er sich über die zukuf gedanken macht und das er was in richtung landwirtschaft machen will. er war bei seinen eltern, weil er da oben eine wohnung bzw räumlichkeiten hat. das ist nun 5 wochen her und er ist bis heute nicht wieder bei mir. er sagt, er hatte große angst mir zu sagen, dass er so doch nicht leben möchte und er hatte angst, dass ich einfach schluss mache und deswegen ist er einfach gegangen. schlimm oder? darüber weg zu kommen ist auch verdammt hart. wir sehen uns jetzt nur sa abends ein paar stunden, schicken viele sms und telefonieren. er hat sich zwar schon etliche male entschuldigt, es ist aber troztdem sehr hart für mich jetzt so zu leben und er möchte das auch erstmal so weiter laufen lassen. da ich ihn liebe, werde ich es so weiter fortführen. er sagt, er müsse erstmal mit sich selber klar kommen und er wolle mir nicht weh tun usw. ich hätte ihn so gerne wieder bei mir, ich weiß aber das das zur zeit nicht geht und ich muss ihm die zeit geben die er braucht, sonst verliere ich ihn ganz.
mit der anderen sachen habt ihr sicher recht. es gibt bestimmt schlimmeres als mein schicksal, dass mein partner hobbylandwirt ist, aber das er einfach abgehauen ist, ohne ein wort, dass ist doch schon hart oder? könntet ihr das verzeihen? ja, ich weiss, ich muss selber wissen wem ich was verzeihe. es ist aber auch scheise, wenn jeder um einen rum sagt, das ich spinne wenn ich bei ihm bleibe. seien es freunde, familie oder kollegen. jeder sagt, dass er ein feigling ist und das er mich immer wieder im stich lassen wird sobald es probleme gibt. wir hatten im sommer sogar hochzeitspläne, die sind jetzt natürlich total auf eis gelegt. wir haben jetzt einen großen schritt nach hinten in unserer beziehung gemacht und ich habe angst, dass es nun nicht mehr vorwärts geht, wobei ich mir das mehr als alles andere wünsche und das schnell. ich verstehe nicht, wie er so jetzt leben kann, wenn er mich doch angeblich soooo sehr liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 17:21
In Antwort auf nyala_12052408

Danke
deine antworten haben sehr geholfen.
ich denke ja auch das ich es versuchen werde, denn ich liebe ihn und ich will ihn nicht verlieren.
allerdings habe ich euch etws noch nicht erzählt. es gibt da noch etwas, was das leben wirklich erschwert. ich habe meinem freund oft gesagt wie glücklich ich bin und das ich immer so leben möchte....da wußte ich ja noch nicht was in seinem kopf vorgeht. er hat nicht einfach mit mir geredet, sondern er ist einfach abgehauen. er kam einfach nach der arbeit nicht heim. ich bin tausend tode gestorben vor angst. nach 5 stunden kam eine sms wo drin stand, dass er sich über die zukuf gedanken macht und das er was in richtung landwirtschaft machen will. er war bei seinen eltern, weil er da oben eine wohnung bzw räumlichkeiten hat. das ist nun 5 wochen her und er ist bis heute nicht wieder bei mir. er sagt, er hatte große angst mir zu sagen, dass er so doch nicht leben möchte und er hatte angst, dass ich einfach schluss mache und deswegen ist er einfach gegangen. schlimm oder? darüber weg zu kommen ist auch verdammt hart. wir sehen uns jetzt nur sa abends ein paar stunden, schicken viele sms und telefonieren. er hat sich zwar schon etliche male entschuldigt, es ist aber troztdem sehr hart für mich jetzt so zu leben und er möchte das auch erstmal so weiter laufen lassen. da ich ihn liebe, werde ich es so weiter fortführen. er sagt, er müsse erstmal mit sich selber klar kommen und er wolle mir nicht weh tun usw. ich hätte ihn so gerne wieder bei mir, ich weiß aber das das zur zeit nicht geht und ich muss ihm die zeit geben die er braucht, sonst verliere ich ihn ganz.
mit der anderen sachen habt ihr sicher recht. es gibt bestimmt schlimmeres als mein schicksal, dass mein partner hobbylandwirt ist, aber das er einfach abgehauen ist, ohne ein wort, dass ist doch schon hart oder? könntet ihr das verzeihen? ja, ich weiss, ich muss selber wissen wem ich was verzeihe. es ist aber auch scheise, wenn jeder um einen rum sagt, das ich spinne wenn ich bei ihm bleibe. seien es freunde, familie oder kollegen. jeder sagt, dass er ein feigling ist und das er mich immer wieder im stich lassen wird sobald es probleme gibt. wir hatten im sommer sogar hochzeitspläne, die sind jetzt natürlich total auf eis gelegt. wir haben jetzt einen großen schritt nach hinten in unserer beziehung gemacht und ich habe angst, dass es nun nicht mehr vorwärts geht, wobei ich mir das mehr als alles andere wünsche und das schnell. ich verstehe nicht, wie er so jetzt leben kann, wenn er mich doch angeblich soooo sehr liebt.

HÄ????
Und vorne hast du uns erzählt, es sei sonst alles tip-top?! Hallo?
Es klingt nämlich so: "Wir lieben uns und habe große Pläne für die Zukunft, aber er ist seit Monat abgehauen". Hallo?!
Es fehlen mir echt die Wörter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 17:25
In Antwort auf nike_12266258

HÄ????
Und vorne hast du uns erzählt, es sei sonst alles tip-top?! Hallo?
Es klingt nämlich so: "Wir lieben uns und habe große Pläne für die Zukunft, aber er ist seit Monat abgehauen". Hallo?!
Es fehlen mir echt die Wörter.

Es war auch alles bestens, zumindest schien es für mich so
das ganze ist vor einigen wochen passiert und bevor das war, war auch alles wirklich super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 17:25
In Antwort auf nyala_12052408

Danke
deine antworten haben sehr geholfen.
ich denke ja auch das ich es versuchen werde, denn ich liebe ihn und ich will ihn nicht verlieren.
allerdings habe ich euch etws noch nicht erzählt. es gibt da noch etwas, was das leben wirklich erschwert. ich habe meinem freund oft gesagt wie glücklich ich bin und das ich immer so leben möchte....da wußte ich ja noch nicht was in seinem kopf vorgeht. er hat nicht einfach mit mir geredet, sondern er ist einfach abgehauen. er kam einfach nach der arbeit nicht heim. ich bin tausend tode gestorben vor angst. nach 5 stunden kam eine sms wo drin stand, dass er sich über die zukuf gedanken macht und das er was in richtung landwirtschaft machen will. er war bei seinen eltern, weil er da oben eine wohnung bzw räumlichkeiten hat. das ist nun 5 wochen her und er ist bis heute nicht wieder bei mir. er sagt, er hatte große angst mir zu sagen, dass er so doch nicht leben möchte und er hatte angst, dass ich einfach schluss mache und deswegen ist er einfach gegangen. schlimm oder? darüber weg zu kommen ist auch verdammt hart. wir sehen uns jetzt nur sa abends ein paar stunden, schicken viele sms und telefonieren. er hat sich zwar schon etliche male entschuldigt, es ist aber troztdem sehr hart für mich jetzt so zu leben und er möchte das auch erstmal so weiter laufen lassen. da ich ihn liebe, werde ich es so weiter fortführen. er sagt, er müsse erstmal mit sich selber klar kommen und er wolle mir nicht weh tun usw. ich hätte ihn so gerne wieder bei mir, ich weiß aber das das zur zeit nicht geht und ich muss ihm die zeit geben die er braucht, sonst verliere ich ihn ganz.
mit der anderen sachen habt ihr sicher recht. es gibt bestimmt schlimmeres als mein schicksal, dass mein partner hobbylandwirt ist, aber das er einfach abgehauen ist, ohne ein wort, dass ist doch schon hart oder? könntet ihr das verzeihen? ja, ich weiss, ich muss selber wissen wem ich was verzeihe. es ist aber auch scheise, wenn jeder um einen rum sagt, das ich spinne wenn ich bei ihm bleibe. seien es freunde, familie oder kollegen. jeder sagt, dass er ein feigling ist und das er mich immer wieder im stich lassen wird sobald es probleme gibt. wir hatten im sommer sogar hochzeitspläne, die sind jetzt natürlich total auf eis gelegt. wir haben jetzt einen großen schritt nach hinten in unserer beziehung gemacht und ich habe angst, dass es nun nicht mehr vorwärts geht, wobei ich mir das mehr als alles andere wünsche und das schnell. ich verstehe nicht, wie er so jetzt leben kann, wenn er mich doch angeblich soooo sehr liebt.

Kann es sein,
dass er sich langsam aus der Beziehung schleicht. Da wären klare Worte doch durchaus angebrachter. Oft sehen Menschen, die von außen drauf schauen mehr. Vielleicht ist da doch etwas Feigheit im Spiel. Dir möchte ich dringend raten, dich auf dein Leben zu besinnen, denn jemand zu lieben und sich für jemand verbiegen, das sind für mich zwei Paar Stiefel.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 17:28
In Antwort auf melike13

Kann es sein,
dass er sich langsam aus der Beziehung schleicht. Da wären klare Worte doch durchaus angebrachter. Oft sehen Menschen, die von außen drauf schauen mehr. Vielleicht ist da doch etwas Feigheit im Spiel. Dir möchte ich dringend raten, dich auf dein Leben zu besinnen, denn jemand zu lieben und sich für jemand verbiegen, das sind für mich zwei Paar Stiefel.
Lieben Gruß
Melike

Daran
habe ich auch schon gedacht und ich habe ihn auch gefragt ob er sich trennen will. das hat er verneint und meinte, alles was er will sei eine glückliche zukunft mit mir. wenn er wollte das schluss ist, dann hätte er es doch da haben können oder?
feige ist er aufjedenfall. das hat er selber zugegeben das er der größte feigling ist den es gibt. denkst du echt, dass er insgeheim die beziehung beenden will? bin ich so blind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 17:30
In Antwort auf melike13

Kann es sein,
dass er sich langsam aus der Beziehung schleicht. Da wären klare Worte doch durchaus angebrachter. Oft sehen Menschen, die von außen drauf schauen mehr. Vielleicht ist da doch etwas Feigheit im Spiel. Dir möchte ich dringend raten, dich auf dein Leben zu besinnen, denn jemand zu lieben und sich für jemand verbiegen, das sind für mich zwei Paar Stiefel.
Lieben Gruß
Melike

Er sagt
er möchte das so jetzt nicht lange machen und er möchte das wir uns langsam wieder annähern....er müsste sich selber verzeihen was er mir angetan hat und er könne nicht einfach so wieder bei mir leben als wäre nix gewesen.
wenn wir uns sehen ist er nett liebevoll und zärtlich wie immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 17:41
In Antwort auf nyala_12052408

Daran
habe ich auch schon gedacht und ich habe ihn auch gefragt ob er sich trennen will. das hat er verneint und meinte, alles was er will sei eine glückliche zukunft mit mir. wenn er wollte das schluss ist, dann hätte er es doch da haben können oder?
feige ist er aufjedenfall. das hat er selber zugegeben das er der größte feigling ist den es gibt. denkst du echt, dass er insgeheim die beziehung beenden will? bin ich so blind?

Ich habe schon alles gehört und erlebt,
aber es steht mir nicht zu aus der Ferne Prognosen abzugeben, die mir nicht zustehen. Wenn man weiß, dass er
feige ist, dann mußt du mit einigem rechnen. Wichtig ist, dass ihr euch einfach zusammensetzt und redet, wie ihr euch
die Zukunft vorstellt und was ihr vereinbaren könnt. Natürlich
wird eure gemeinsame Zeit begrenzt sein, aber wenn sie dafür intensiv ist, ist es ok. Du mußt in dich hinfühlen, was für dich ok ist. Würdest du denn zu ihm auf den Hof ziehen wollen.
Bleib einfach sehr wachsam und lass dich nicht von der Liebe
total blenden.
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 17:46
In Antwort auf melike13

Ich habe schon alles gehört und erlebt,
aber es steht mir nicht zu aus der Ferne Prognosen abzugeben, die mir nicht zustehen. Wenn man weiß, dass er
feige ist, dann mußt du mit einigem rechnen. Wichtig ist, dass ihr euch einfach zusammensetzt und redet, wie ihr euch
die Zukunft vorstellt und was ihr vereinbaren könnt. Natürlich
wird eure gemeinsame Zeit begrenzt sein, aber wenn sie dafür intensiv ist, ist es ok. Du mußt in dich hinfühlen, was für dich ok ist. Würdest du denn zu ihm auf den Hof ziehen wollen.
Bleib einfach sehr wachsam und lass dich nicht von der Liebe
total blenden.
Gruß melike

Einen hof
gibt es nicht. es gibt ein paar felder, mehr nicht. wir würden irgendwo da eine wohnung suchen und später ein haus bauen. er möchte nur einen stall für unser pferd bauen, einen platz zum reiten, mehr nicht.
ich würde überall für ihn hin gehen, aber nur, wenn ich mir noch sicher sein kann, dass er mich wirklich noch liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 17:52
In Antwort auf nyala_12052408

Einen hof
gibt es nicht. es gibt ein paar felder, mehr nicht. wir würden irgendwo da eine wohnung suchen und später ein haus bauen. er möchte nur einen stall für unser pferd bauen, einen platz zum reiten, mehr nicht.
ich würde überall für ihn hin gehen, aber nur, wenn ich mir noch sicher sein kann, dass er mich wirklich noch liebt.

Du schriebst doch
er ist bei den Eltern und hat dort Räumlichkeiten, ob man das nun Hof oder anders nennt, egal. Auf jeden Fall ist er wohl bei den Eltern im Haus, oder seh ich das falsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 17:52

Kann man
sagen, dass er das traktor fahren usw mehr liebt als mich? denkt ihr, er braucht das mehr als ein leben mit mir? schließlich hat er mich dafür jetzt einfach sitzen lassen, obwohl alles gut war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2011 um 17:54
In Antwort auf melike13

Du schriebst doch
er ist bei den Eltern und hat dort Räumlichkeiten, ob man das nun Hof oder anders nennt, egal. Auf jeden Fall ist er wohl bei den Eltern im Haus, oder seh ich das falsch.

Nein
das stimmt schon. er möchte aber wenn wir wieder zusammen wohnen, mit mir eine wohnung suchen. wir wollen bei weder bei seinen noch bei meinen eltern weiter im haus leben, weil wir was eigenes schaffen wollen. zumindest sagt er das so, aber was kann man einem feigling noch glauben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club