Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte helft mir, weiß nicht was ich tun soll!!!

Bitte helft mir, weiß nicht was ich tun soll!!!

19. Juni 2007 um 7:51

Hallo Ihr lieben,

habe am Freitag erfahren, dass meine große Liebe mit der ich nun schon 1.5 Jahre zusammen bin mich hintergangen/betrogen hat. Wir sind beide 30+ also aus dem KiGa-Alter heraus.

Zuerst hat Sie es abgestritten, es dann aber zugegeben. Den gesamten Freitag Abend von 20:00 Uhr bis 03:00 Uhr hat Sie mich angebettelt, Ihre Liebe zu mir bekundet ich solle Sie nicht verlassen, es ginge erst seit Mittwoch. Ich wollte die Handy-Nr. von dem Typen und Sie hat mir die fast Richtige gegeben, den Rest fand ich übers Internet heraus.

Als ich Samstag morgen den Typen angerufen habe, sagte er mir sie waren vor 3 Wochen was trinken, haben sich um 20:30 Uhr auf einem Parkplatz getroffen und sind dann was trinken gegangen. Um 00:30 Uhr war Sie an dem Tag Zuhause, angeblich bei einer Freundin. Der Typ sagte mir da wäre nichts gewesen, aber auch er hat seine Freundin mit der er nun schon 7 Jahre zusammen ist zu verlieren, so viel zur Wahrheit.

Als ich sie zur Rede stellte, sagte sie mir sie hätte Angst gehabt mir das zu sagen, ich würde denken Sie hätte was mit ihm, war aber nur einmal was mit ihm trinken. Sie sagt sie hätte kein Interesse an ihm gehabt sondern nur jemand zum Reden und zur Selbstbestätigung gebraucht, weil es bei uns zur Zeit gerade nicht so gut lief.

Dummerweise haben sie während der 3 Wochen, wenn es denn 3 Wochen waren, fast täglich miteinander telefoniert und sie wollte sich für diesen Samstag wieder mit ihm treffen, zum Kaffetrinken im Fitnesscenter wo sie ihn kennengelernt hat. sie hat auch ihre Mutter angebettelt die Kinder zu nehmen, damit sie sich Samstag auf Sonntag wieder mit ihm treffen kann. Das ist fakt, nicht erfunden oder dass ich mir das einbilde.

Sie behauptet es wäre wirklich nichts mit ihm gewesen und sie wollte von diesem Mann nichts, sie liebt mich und möchte mich heirate und ein Kind von mir.

Die beiden Kinder die nicht von mir sind, für die ich aber der Papa bin, hängen sehr an mir und sowas hätte sie nie auf Spiel gesetzt. sie bot mir an einen Lügendetektortest zu machen, damit ich ihr wieder glauben könne, der Termin war gemacht, ich habe ihn aber gestern abgesagt. Ich finde das peinlich und so etwas würde ich ihr niemals zumuten wollen. Als ich ihr die Absage mitteilte sah sie sehr enttäuscht aus und fragte zwei mal warum nur?

Ich liebe Sie sehr, aber ich denke ständig dass 3.5 Stunden sehr viel Zeit sind und ich nicht glauben kann, wie sie mir versucht zu erzählen, dass sie kein Interesse gehabt hätte. Sonst hätten sie nicht dauernd miteinander telefoniert etc.

Bitte helft mir, ich weiss nicht was ich tun soll, noch eine Chance geben oder gehen, es zerreisst mich innerlich, bitte helft mir hier heraus!

Max

Mehr lesen

19. Juni 2007 um 11:14

Hallo Max
Du schrei(b)st:

"Bitte helft mir, ich weiss nicht was ich tun soll, noch eine Chance geben oder gehen, es zerreisst mich innerlich, bitte helft mir hier heraus!"

... aber eine Entscheidung musst Du für Dich allein finden, dabei kann Dir niemand helfen, weil niemand fühlen kann, was Du fühlst.

Bei allem, was Du erzählst, klingt für mich ein sehr tiefes Misstrauen Deiner Freundin gegenüber heraus- unabhängig von dem, was da jetzt passiert ist. Ich habe fast den Eindruck, dass es gar nicht wichtig ist, ob sie Dich tatsächlich betrogen hat oder nicht. Dieses Misstrauen ist es, was die Beziehung kaputt macht.

Gehen wir mal davon aus, sie hat Dich tatsächlich betrogen- so wie Du mit ihr umgehst, könnte sie Dir nicht die Wahrheit sagen, weil Du Dich dann offensichtlich von ihr trennen würdest. Aber auch wenn sie Dich nicht betrogen hat, wirst Du bei jeder Kleinigkeit einen erneuten Verrat vermuten- und das macht Euch beiden das Leben zur Hölle.

Ich habe mit meinem Mann auch so eine Situation erlebt. Bis dahin hatte ich ihn nicht betrogen, aber er hat es immer wieder vermutet, mich eifersüchtig kontrolliert und gegängelt als sei ich sein Eigentum... der Schritt in den tatsächlichen Betrug war dann nicht mehr sehr groß. Ich will damit keinesfalls sagen, er hätte "Schuld" daran, dass ich fremdgegangen bin, aber hat in mir eine Tür geöffnet und letztlich war es dann "egal", weil er es mir sowieso unterstellt hat. Leiden tun beide unter dieser Situation!

LG
Susa

P.s. Ich bin übrigens immer noch verheiratet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2007 um 11:37
In Antwort auf aisha_12868469

Hallo Max
Du schrei(b)st:

"Bitte helft mir, ich weiss nicht was ich tun soll, noch eine Chance geben oder gehen, es zerreisst mich innerlich, bitte helft mir hier heraus!"

... aber eine Entscheidung musst Du für Dich allein finden, dabei kann Dir niemand helfen, weil niemand fühlen kann, was Du fühlst.

Bei allem, was Du erzählst, klingt für mich ein sehr tiefes Misstrauen Deiner Freundin gegenüber heraus- unabhängig von dem, was da jetzt passiert ist. Ich habe fast den Eindruck, dass es gar nicht wichtig ist, ob sie Dich tatsächlich betrogen hat oder nicht. Dieses Misstrauen ist es, was die Beziehung kaputt macht.

Gehen wir mal davon aus, sie hat Dich tatsächlich betrogen- so wie Du mit ihr umgehst, könnte sie Dir nicht die Wahrheit sagen, weil Du Dich dann offensichtlich von ihr trennen würdest. Aber auch wenn sie Dich nicht betrogen hat, wirst Du bei jeder Kleinigkeit einen erneuten Verrat vermuten- und das macht Euch beiden das Leben zur Hölle.

Ich habe mit meinem Mann auch so eine Situation erlebt. Bis dahin hatte ich ihn nicht betrogen, aber er hat es immer wieder vermutet, mich eifersüchtig kontrolliert und gegängelt als sei ich sein Eigentum... der Schritt in den tatsächlichen Betrug war dann nicht mehr sehr groß. Ich will damit keinesfalls sagen, er hätte "Schuld" daran, dass ich fremdgegangen bin, aber hat in mir eine Tür geöffnet und letztlich war es dann "egal", weil er es mir sowieso unterstellt hat. Leiden tun beide unter dieser Situation!

LG
Susa

P.s. Ich bin übrigens immer noch verheiratet

Danke
Danke Susa,

ich weiß Du hast recht, so sehe ich das auch und das möchte ich uns nicht antun.

Ich bin mir sicher ich muss gehen, ich kann ihr nicht mehr vertrauen, ob da nun was war oder nicht. Evt. wird die Zeit die Wunden heilen und wenn die Liebe wirklich so groß ist... schaffen wir es vielleicht letztendlich doch.

Ich danke Dir,

LG

Max

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2007 um 12:21

Große Welle
Aaaalso, vielleicht hab ich etwas überlesen, aber wo ist eigentlich das Problem außer bei dir?

Du hast von zwei Seiten gehört, dass da nichts war und deine Freundin überschlägt sich mit Beteuerungen, gibt dir seine Nummer, will sich gar zum LD-Test erniedrigen lassen. Und du rast weiterhin wie ein Verrückter vor Eifersucht?!

Viellicht wollte sie mal wieder ein bißchen unverbindlich und nett unterhalten, ohne dass für alles eine eidesstattliche Erklärung nötig ist?

Auch wenn man seit 1,5 Jahren zusammen ist und sich mit den nicht-leiblichen Kindern gut versteht, ist das sicher kein Freibrief, die Frau wie eine Leibeigene zu behandeln.

Vielleicht habe ich wirklich etwas überlesen, aber mir kommt das Tun deiner Frau eher harmlos vor im Vergleich zu der großen Welle, die du machst und die Euch im schlimmsten Fall beide überrollen könnte.

Liebe Grüße
Sire

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2007 um 10:29

Denke, Du willst aus dem KiGa Alter raus sein...
... warum benimmst Du Dich dann so? OK, mag ja sogar sein, dass sie Schmetterlinge im Bauch hatte - ich selber bin seit 10 Jahren verheiratet und mir ist das auch nicht nur einmal passiert, dass heißt aber nicht, dass ich nicht immer treu geblieben bin.

Du schreibst selber, sie wäre Deine große Liebe dann stehe auch zu Ihr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2007 um 22:36

Danke nochmals...
Danke für Eure netten Antworten und Eure Hilfe.

Ich mag vielleicht einer der wenigen Männer sein die stets ihrer Partnerin treu waren, aber so ist es eben. Ich weiß wo ich hingehöre auch wenn's mal nicht so gut in der Beziehung läuft. Ich kenne auch meine Fehler und darum ging es mir auch nicht.

Aber ich habe niemals eine Frau als 'Leibeigene' gesehen, weder etwas verboten, noch sie kontrolliert oder was auch immer. Jeder ist sein eigener Mensch und muss wissen was er tut. Ich habe auch kein Problem damit wenn meine Freundin mit einem Mann etwas trinken geht, aber sehr wohl ein Problem wenn das in der Form so heimlich geschieht. Ich bin ein sehr offener Mensch, solange ich davon weiß und ich denke das ist so auch normal.

Ich denke einige Menschen in diesem Forum haben das Gefühl schon kennengelernt welches mir gerade widerfahren ist. Angelogen zu werden, dann wie ein Depp die Wahrheit zu erfahren und sich nur noch zu fragen: 'Warum?'.

Wäre ich jetzt einer dieser alles verbietenden, kontrollierenden, misstrauischen oder gar bösartigen Männer, würde ich es noch irgendwo verstehen, aber so fällt es mir eben sehr schwer.

Ich denke nicht, dass ich meine Zukunft mit ihr als Mensch die so etwas tun kann und ohne schlechtes Gewissen vor mir so schön schauspielern kann, weiterhin verbringen möchte. Morgen schaue ich mir eine hoffentlich schöne kleine Bude an.

Die Leidtragenden sind wieder mal die Kinder, die nun zum zweiten Mal in ihrem Leben so eine Trennung durchmachen müssen, aber dafür übernehme ich nicht die Verantwortung.

Ja, ich liebe sie, ich liebe sie wie ich noch nie eine Frau zuvor geliebt habe und JA, die Gefühle zwischen uns sind einzigartig... aber das mag auch der Grund sein warum ich es weder vergessen noch verzeihen kann, auch wenn da nichts gewesen sein mag.

Der eine kann sowas und der andere eben nicht. Das ist die erste und wohl einzige Frau bei der ich weiß, dass ich sie ewig in meinem Herzen tragen werde, dennoch... nehme ich mir jetzt die Zeit die ich jetzt für mich brauch um darüber hinweg zu kommen.

Wenn ich nur einen einzigen Wunsch frei hätte, das wären keine Millionen oder was auch immer, mein Wunsch wäre sie hätte mich niemals belogen.

Nochmals Danke an alle die uns helfen wollten und viele liebe Grüße,

Max

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Art der Beziehung: Wie soll man am bestens fragen?
Von: ayesha_12645158
neu
22. Juni 2007 um 21:33
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook