Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte helft mir - vor umzug sitzen gelassen

Bitte helft mir - vor umzug sitzen gelassen

1. September 2012 um 9:41

Hallo ihr Lieben,
Ich habe schon manchmal in diesem Forum
gelesen und fand es immer toll, dass ihr einander so gut helfen konntet. Nun habe ich selber ein großes Problem und hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen.

Zu mir: ich bin mitte zwanzig und lebe seit ueber 2 jahren in einer lesbischen Partnerschaft. Meine Freundin (31) und ich wollten dieses Jahr schon drei mal zusammen ziehen. Beim ersten Mal bekam sie Panik und suchte sich einen Flirt, es fiel mir sehr schwer dies zu verzeihen, aber ich tat es letztendlich, weil ich sie so liebe und uns nicht aufgeben wollte. Einige Monate später kam dann der zweite Zusammenziehversuch (an dieser Stelle möchte ich anmerken, dass sie es immer war, die aktiv nach Wohnungen gesucht hat und diesen Umzug immer wollte). Naja jedenfalls bekam sie beim zweiten mal plötzlich Burn Out und liess mich vollkommen alleine zurück und fuhr zu ihren Eltern. Es war ihr damals schon total egal, wie es mir ging, sie hat nur noch soch gesehen. Nach ein paar Tagen kam sie wieder, wir näherten uns wieder an und 4 Wochen später ging sie auch wieder arbeiten.

In den letzten 1-2 Monaten wollte sie dann wiedee unbedingt zusammenziehen und suchte wie verrückt nach Wohnungen. Wir haben es als lesbisches Paar ziemlich schwer gehabt mit der Suche, aber haben letztendlich vor 2 Wochen eine gefunden. Für mich war es sehr schwer, mich dafür zu entscheiden, da ich meine jetztige Wohnung so mag und noch aus ein paar anderen Gründen. Es fiel mir jedenfalls sehr schwer, aber ich sagte zu und unterschrieb den Mietvertrag und kündigte meine Wohnung - für unser gemeinsames Leben. Ich vertraute ihr. Sie sagte mir dann die ganze Woche immer wieder, wie sehr sie mich liebt und sich freut und wir schmiedeten schon Einrichtungspläns. gestern nach der Arbeit, telefonieren wir und sie meint ploetzlich, sie weiss nicht mehr, ob sie das schafft mit dem umzug, dass sie wieder so Angst hätte und trennte sich dann schlussendlich von mir und fuhr wieder zu ihren eltern und ignorierte mich und mein Befinden. Nun stehe ich da, ohne irgendetwas, in meiner Wohnung kann ich nicht bleiben und muss im Dezember dort raus (habe mit meinem Vermieter schon gesprochen).ihr ist es wieder mal vollkommen egal, wie es mir geht. Ich bin total verzweifelt und weine nur. Ich weiss nicht, was ich tun soll
Weiss jemand von euch vielleichr Rat?

Entschuldigt bitte mögliche Rechtschreibfehler, ich bin einfach total aufgelöst.

Mehr lesen

2. September 2012 um 0:07

Vielleicht
hat sie eine bindungsangst.? es wirkt so, als hätte sie Panik und wenn man Panik hat, kann man nicht klar denken und kann auch nur seine panikgedanken denken. bei klarem kopf ist es ihr bestimmt nicht egal, wie es dir geht. ist sie denn sonst eher egoistisch und ein lustmensch in dem sinne, dass sie immer ihren Bedürfnissen nachgibt? wenn sie sonst eher fürsorglich und zuverlässig ist, glaube ich, dass sie ein Nähe-Problem hat. Ich würde ihr etwas Zeit geben um sich zu ordnen und das dann mal ansprechen. der 'burn out' war vielleicht auch eher eine Panikreaktion auf den Umzug, manchmal stimmen diese Diagnosen ja auch nicht.
kannst du vielleicht erst mal alleine in die Wohnung ziehen, aber ist bestimmt zu teuer für einen alleine, oder? Oder ihr richtet die Wohnung erst mal wie eine wg ein: jeder mit einem eigenen Zimmer. vielleicht hilft ihr das?
viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen