Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte helft mir (sehr lang)

Bitte helft mir (sehr lang)

8. Juli 2007 um 12:14


vor ca. 4 Monaten endete meine 5-jährige Beziehung zu einem Mann mit dem ich vorher noch 4 Jahre lang innig befreundet war. Wir sind zusammen durch dick und dünn gegangen. Er war stets hilfsbereit(zumindest bis die Beziehung angefangen hat). Die Beziehung begann und schon mussten wir zwecks Studium umziehen. Wir nahmen uns eine gemeinsame Wohnung. Zuvor sollte ich erwähnen, dass wir vor dem Umzug sehr viel gekifft haben. Dann begann mein Leid:

1. Er spielte Nachts computer, besuchte seine Vorlesungen nicht und wusste auch nie wann er die Prüfungen hat (kiffte nicht). Ich habe gehofft dass er wenigstens etwas im Haushalt tun würde aber es war hoffnungslos.

2. Er schmiß das Studium und ich mit ihm weil er zurück ging (600 km) und ich wollte mit ihm zusammensein.Ich ging 1 1/2 Monate später zurück als ich ankam habe ich gehofft, dass ich herzlich empfangen werde aber er musste sich ja unbedingt was klarmachen.


3. Er versparach mir, dass das mit dem Kiffen nie wieder so sein wird wie früher (täglich,mehrmals).Er wurde abhängig und ich auch.

4.Ich habe meine Sucht besiegt indem ich mich mit Leuten getroffen habe die er mir versucht hat zu verbieten, da ich zuwenig Zeit für ihn hatte. Nun wirft er mir vor, dass ich ihm nicht geholfen habe von der Droge loszukommen und das ich schuld sei dass er noch kifft. ( Es war doch so schwer selbst aufzuhören). Habe ihm aber gesagt, dass ich mit ihm eine Therapie besuche aber er lehnte ab.

5. Wir haben uns oft gestritten und getrennt und sind wieder zusammengekommen.
Meine Eltern hassten ihn und ich verzichtete auf das Erbe wegen ihm.

6. Nach einem Streit holte er dich unsere gemeinsame DVD Sammlung ab (ich wollte meine Ruhe haben, denn er hat mir gedroht wenn ich sie ihm nicht gebe, wird er an meinem Auto etwas manipulieren. Meine Mutter kam bei der Übergabe nach hause und riss ihm die DVD Sammlung aus der Hand, da Sie der Meinung ist ich sollte ihm meine Hälfte nicht einfach so überlassen. Er griff ihr an den Hals und fing sie an zu würgen. Er meinte er hat sich verteidigt.
Trotzdem so blöd ich auch gewesen bin kam ich wieder mit ihm zusammen. Er hat sich nie bei meiner Mutter entschuldigt. Mir gegenüber wurde er zwar nie handgreiflich drohte mir aber immer verbal.

7. Als mir die Gallenblase entnommen wurde, kam er nicht am ersten Tag weil er meinte, dass ich den ganzen tag benommen sein würde und ich eh nichts merken würde. Stattdessen
ging er mit unseren "Freunden" weg. Er brachte mir nie Blumen während der 5 Jahre geschweige denn eine Kleinigkeit ins Krankenhaus.

8. Er musste bei seinem Vater ausziehen und da er sich nicht selbst um eine eigene Wohnung frühzeitig gekümmert hat zog er bei mir ein (sein Vater musste ins Ausland). Bezahlte mir für 3 Monate 100 euro(obwohl Ausbildung) hat aber alles verkifft und ich ging arbeiten und putzen und besuchte das Abendgymnasium zugleich um die Miete zahlen zu können.

9. Er nahm keine Rücksicht auf mich indem er z.Bsp die Heizung anließ wo keiner von uns beiden in der Wohnung war (wohlbemerkt hat er sie angeschaltet denn ich hasse Wärme). Das ist Geldverschwendung und zwar von meinem Gehalt. Dann klingelte sein Wecker immer um 6 und er stand nicht auf und lies den Wecker mindestens noch 3maL im Abstand von 10 min weiterklingeln. Ich musste erst gegen 10 aufstehen und war immer müde da ich immer erst um 23.00 von der Schule nach hause kam. Er stand nicht auf und mich störte dieses klingeln massiv denn wenn ich weiss, dass der Wecker in 10 min nochmal kligelt, dann muss ich ja nicht nochmal einschlafen. ihn stört sowas nicht. Als ich ihn zuerst versucht habe freundlich auf diese Sachen anzusprechen, sagte er er wird das ändern. Als doch nichts passiert ist erwähnte ich mein Problem nochmal und er sagte mir ich zick rum und würde ihm das Leben schwer machen. Ich habe einen 11- jährigen Bruder. Ich fragte ihn, was wäre wenn meiner etwas geschehen würde (ernste Krankheiten und in der Scheidungskrise Sorgerecht hat nur sie da unser "Vater" im Ausland in der Kneipe hockt.) und ich das Sorgerech für meinen Bruder beantragen würde, da sagte er er würde mich verlassen. Er verlangte auch immer, dass ich ihn mehr leibe als meinen kleinen Bruder.

10. Ich habe ihm eine Wohnung besorgt, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Er kümmerte sich ja nicht. Sein handyvertrag kündigte er nicht hatte somit ein Anspruch auf ein neues,( das alte war kaputt) und meint ihr er hat das Angebot in Anspruch genommen? Nein er zahlt weiter Grundgebühr und hat das neue kostenlose Gerät nicht abgeholt. Weiterhin hat er Anspruch auf Wohngeld. Naja wie ihr euch denken könnt hat er es nicht beantragt.

ich könnte noch mehr schreiben aber ich denke, dass dies die 10. Erlebnisse sind, die mich vor ihm abschrecken, aber trotzdem vermisse ich ihn und ich weiss nicht was ich mit mir selbst anfangen soll denn ich habe mich immer um andere gekümmert und war somit beschäftigt. Leider habe ich damals den Kontakt zu meinen Freunden abgebrochen und intergrierte mich in seinen Freundeskreis. Mit einigen (von den gemeinsamen freunden) stehe ich noch in Kontakt aber andere meiden mich, weil mein Ex das so verlangt.
Ich habe mein Selbstwertgefühl verloren, hasse mich abgrundtief und finde mich äußerlich und innerlich uninterssant. Wieso vermisse ich ihn wieso habe ich das gefühl, das in mir was fehlt? Liegt es daran, dass wir früher jede freie Minute zusammenverbracht haben?
Habe doch alles für den menschen getan und habe mich sogar dabei vernachlässigt. Ich bin 24 und er ist 25. Ach ja die Sache ist, dass ich seine erste Freundin gewesen bin.

Bitte helft mir.


Mehr lesen

8. Juli 2007 um 12:32

Kann es sein...
...das du Co-abhängig bist?

Du solltest dich in eine Selbsthilfegruppe begeben um diese Frage mal zu klären.
Co-abhängigkeit geht bis zur selbstaufgabe.
Ich weiß, wovon ich spreche, denn ich habe es hinter mir.

LG Bine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen