Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte helft mir ! Kontakt zum Vater abgebrochen, aber ich vermisse ihn so sehr !!!!!!

Bitte helft mir ! Kontakt zum Vater abgebrochen, aber ich vermisse ihn so sehr !!!!!!

18. März 2009 um 6:56 Letzte Antwort: 27. März 2009 um 15:43

Hi Leute........

Ich hab ein Problem, ich hoffe ihr versteht mich und urteilt nicht voreilig.

Meine Mutter hat sich im Juni 08 von meinem Vater getrennt.Unter der Vorraussetzung das er eine Therapie macht weil wir befürchten mein Vater ist Alkoholkrank.Sie meinte wenn er was daran tut würde sie es nochmal mit ihm versuchen.(Sie sind 28 verheiratet, und 35 Jahre zusammen)
Ich muss dazu sagen das meine Mama schon einige Jahre zuvor immer wieder gesagt hat, er solle aufhören so soviel zu trinken, sonst würde sie sich trennen.Was sie dann auch gemacht hat.Naja, wie auch immer mein Vater ging es richtig schlecht er war nur am weinen und wir alle hatten Angst das er sich was antut.Wir mussten ihn sogar einmal ins Krankenhaus bringen weil er besoffen gestürzt ist, das lag er einen Tag auf der Intensivstation weil er im Vollrausch nicht gut luft bekommen hat.
(das war zu der Zeit als mein Vater wusste meine Mama hat eine neue Wohnung und zieht aus).

Dann fuhr mein Vater einen Monat später in die Kur(wegen seinem Rücken).
Ich war zu dem Zeitpunkt mit meiner Mama und meiner Freundin übers Wochenende zu unserem Wohnwagen gefahren weil da eine Party war,alle Leute waren da nur mein Vater nicht, der jedes JAhr dabei war, und ich musste weinen.(Mich nimmt das ganze schon extrem mit,weil ich ein absoluter Familienmensch bin).Als ich wieder kam udn er von der Kur auch wieder da war hab ich ihm gesagt wie sehr ich ihn da vermisst habe.Und er meinte er hatte auch ein schönes Wochenende hat Wein getrunken(mein Vater trinkt nie Wein).Und da hab ich ihn gefragt ob er ne neue Freundin hat, da meinte er knallhart "ja hab ich".Ich war am Boden zerstört,meine Mama ging es auch schlecht.Wir hatten uns so sehr gewünscht das er um die Familie und um Mama kämpft, und was an seiner Situation ändert.Das er sich sofort ne neue angelt hätte niemand gedacht udn ich verzeihe ihm nicht das er nicht versucht hat Mama zurück zu erobern.Weil er immer gesagt hat er kann ohne sie nicht leben er liebt sie über alles.

Ich habe seid dem Tag den Kontakt zu meinem Vater abgebrochen.Ich weiss ich bin schon 26 aber ich kann es ihm nicht verzeihen.
Er ist noch immer mit der Frau zusammen und wir wollten uns mal zu einer Ausprache treffen.Aber wenn ich mit ihm telefoniere erkenne ich nicht den Mann wieder der ein wunderbarer Mensch udn Vater war.Ich kann mit ihm einfach nicht mehr reden, ständig erzählt er davon das Mama an allem Schuld wär usw.wobei ich ihn jedes mal sage das sowohl Mama als auich er Fehler gemacht haben, das will er nicht hören.Er will sich nun scheiden lassen.Und seine Lebensversicherung auf seine Freundin umschreiben lassen.
Da ich am Telefon schon nicht mit ihm reden kann.Brauch ich mich doch auch erst garnicht mit ihm zu einem Gespäch treffen oder ? Wir motzen uns ja eh nur an. Er bezieht seine Freundin in die ganze Familie ein, ich will das nicht,. Und ich bin auch nicht bereit sie kennen zu lernen.Noch nicht. Aber er sagt ich muss es endlich akzeptieren ihn gibt es nur noch im Doppelpack.

Ihm ist seine Freundin wichtiger wie seine Kinder,mit Mama redet er kaum noch.
Ich erkenne ihn einfach nicht mehr wieder, das tut mir so weh.ICH LIEBE MEINEN VATER ÜBER ALLES aber man kommt nicht mehr an ihn ran, er stellt auf stur.Ich bin bereit mich mit ihm zu verwöhnen, aber nicht so wie er ist, ich erkenne ihn nicht wieder das tut so unendlich weh, ich will nur meinen Vater zurück.Ich muss dazu sagen, ich war immer ein Papakind.Seine Freundin hat schon 2x bei mir angerufen weil sie mir sagen wollte ich solle mich bei Papa doch melden weil er so viel wegen mir weint.

Er trinkt immmernoch so viel,ich mach mir Sorgen.Jetzt sagte er mir das seine Freundin mich auf einmal nicht mehr kennenlernen möchte, da habe ich nur gesagt das mich das herzlich wenig interessiert weil ich sie ja auch nicht kennenlernen will.Aber das er sich mal wieder wie ein Vater verhalten solle.Er kann ja sein eigenes Leben führen.Aber er ist mir einfasch so fremd geworden.Wir haben jetzt seid 8 Monaten kein Kontakt bis auf ca.einmal im Monat telefonieren,Und ich vermisse ihn so sehr ich würde ihn so gerne mal wieder in den Arm nehmen, udn ihn sagen wie sehr ich ihn vermisst habe.

Aber bei mir hat sich innerlich eine Art Mauer aufgebaut, auf der einen Seite will ich zu ihm kontackt und ihn in den Arm nehmen einfach wieder mit ihm lachen.Aber auf der anderen Seite, kann ich nicht über meinen Schatten springen mich mit ihm zu treffen oder gar zu verwöhnen, weil ich ihm das mit der neuen Frau sofort nach Mamas trennung immer noch nicht verzeiehn kann.Könnt ihr mich verstehen ?

Was soll ich nur machen ? Hat jemand einen guten Ratschlag fürmich ? Ich weiss einfach nicht mehr weiter =(

LG
Hexchenlove


Mehr lesen

18. März 2009 um 8:35


Ich habe dir ne pn geschickt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2009 um 10:02

Manche sind unverbesserlich und stur
Hallo Hexchen,

das Alter ist in solchen Situation leider immer egal. Egal ob wir 6 sind oder 26, eine Scheidung erwischt uns als Erwachsene ebenso kalt.
Es ist verletzend und enttäuschend.

Leider ist es so, dass jeder Kontakt mit der neuen Frau im Zusammenhang steht, weil er sie Dir ja regelrecht aufdrückt und scheinbar sehr eng mit ihr ist. Sein Verhalten wirkt auch sehr stur.
Er macht sich gar nicht klar wie so eine Scheidung und die Zuwendung zu einer neuen Frau auf Euch Kinder wirkt und bei Euch ankommt und dass er erst mal auf Euch eingehen muss und sich erst mal in den Hintergrund zu stellen hat und somit auch erst mal sein Bedürfnis seine Neue einzuführen.
Da sind einfach viele inakzeptable Punkte, die einen Kontakt sehr erschweren und für Dich unmöglich machen.
Also erst mal der Punkt dass für ihn Deine Enttäuschung und Verletzung kein Thema ist und dann der Punkt dass er die ganze Schuld bei Deiner Mutter sieht.

Ich würde ja dazu raten Dich mal mit ihm alleine zu treffen und ihm Deine Gefühle, also die Enttäuschung und Verletzung mitzuteilen. Aber so uneinsichtig wie er ist würde das Gespräch wohl eskalieren. Daher würde ich eher zu einem Brief raten, in dem Du nicht auf die Neue als Person eingehst, sondern nur bei Euch und Deinen Gefühlen bleibst.

Das tut mir alles sehr leid für Dich. Die Tatsache, dass er die Lebensversicherung auf die Neue umschreiben will, ist wirklich hart. Ihr seid doch trotzdem seine Kinder. Lebensversicherungen hat man in erster Linie wegen den Kindern. Und da sieht man mal wieder wie sehr die kinder, auch als Erwachsene noch, unter einer Scheidung zu leiden haben, weil sie so viel einstecken müssen. Das muss sehr weh tun, wenn der Vater sich so sehr aus seinem Vatersein und der Verantwortung stiehlt.

Wenn ein Brief auch nichts bringt, dann ist es das beste sich an den Gedanken zu gewöhnen dass man auf ihn verzichten muss. Da ist es gut einen Partner zu haben der einem Geborgenheit gibt und für einen da ist, oder auch gute Freunde.

Die Strategie Deiner Mama ist leider nicht aufgegangen. Sie war ja jahrelang co-abhängig. Sie hat also die Abhängigkeit des Mannes untermauert indem sie bei ihm blieb, so dass er sich nicht ändern musste, da es ja auch so lief.
Sie wollte diesen Teufelskreis durchbrechen durch eine Trennung. Und dann fällt dem Kerl nichts anderes ein, statt eines Entzuges eine neue Co-Abhängige zu finden, also Deine Mutter einfach zu ersetzen.
Manche sind einfach unverbesserlich.
Manch einer kommt auch erst sehr spät darauf wie viel er falsch gemacht hat. Aber dann ist es leider oft zu spät und man muss alles so akzeptieren wie es ist.
Das tut mir echt leid wie alles lief und ich wünsche Dir viel Kraft für die Zukunft.

Konzentriere Dich auf Dich. Leider ist es oft so dass die Leute einfach machen was sie wollen. Also mach einfach auch nur noch Dein Ding. Überleg Dir was Du erreichen willst in Deinem Leben und blicke nach vorne und treibe Deine eigenen privaten Projekte voran. Finde Dein Glück auch ohne ihn.

Lieben Gruß
Menschmeier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2009 um 14:35

Danke für deine Antwort
Du hast in vielen Dingen Recht, auch das er sie mit quasi aufdrängen will.Aber ich kann mein Leben doch nicht ohne meinen Vater leben.Er ist mir immer ein guter Vater gewesen, einen besseren hätte man sich wirklich nicht wünschen können.Aber im moment wie gesagt, erkenne ich ihn nicht wieder.Zu Weihnachten hab ich ihn in einer Karte schon meine Gefühle geschildert, es scheint als würde es ihn nicht interessieren, es kam bis heute keine Reaktion darauf.

Ich hoffe es schreiben noch mehr Leute, obwohl dein Kommentar schon sehr aufschlußreich war.

Vielen Lieben dank,
auch an dich Sauberfrau

Lg
Hexchenlove

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. März 2009 um 14:59
In Antwort auf hexchenlove

Danke für deine Antwort
Du hast in vielen Dingen Recht, auch das er sie mit quasi aufdrängen will.Aber ich kann mein Leben doch nicht ohne meinen Vater leben.Er ist mir immer ein guter Vater gewesen, einen besseren hätte man sich wirklich nicht wünschen können.Aber im moment wie gesagt, erkenne ich ihn nicht wieder.Zu Weihnachten hab ich ihn in einer Karte schon meine Gefühle geschildert, es scheint als würde es ihn nicht interessieren, es kam bis heute keine Reaktion darauf.

Ich hoffe es schreiben noch mehr Leute, obwohl dein Kommentar schon sehr aufschlußreich war.

Vielen Lieben dank,
auch an dich Sauberfrau

Lg
Hexchenlove

Bittesehr
Freut mich dass ein wenig helfen konnte.

Aber ich hab ja auch nicht geschrieben dass Du den Kontakt abbrechen sollst

Im Gegenteil. Du solltest es mit einem Brief versuchen und darin Deine Gefühle zum Ausdruck bringen.

Schau doch bitte auch mal auf den Beitrag den ich in Heenies Thread heute geschrieben habe. Ich habe das Gefühl dass der besser zu Dir passt als bei Ihr. Denn sie will wohl keinen Kontakt.

Darin habe ich sehr genau formuliert wie ich mir einen neutralen Umgang miteinander vorstelle, der auch mit Abnabelung und Selbstbestimmung zu tun hat. Ich denke dass das ein Weg ist miteinander umzugehen.

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2009 um 3:06

Ja
ich hab ihn gelesen, aber sehr viel weiter bringt es mich auch nicht.... leider =(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2009 um 15:43


Hat jemand einen Ratschlg für mich ? Oder gibt es jemanden der das selbe mitmacht ?

Lg
Hexchenlove

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram