Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte helft mir - ich will ohne ihn nicht mehr

Bitte helft mir - ich will ohne ihn nicht mehr

15. Juni 2008 um 9:03

habe hier gelesen, dass es einigen so ergeht, wie es mir seit fast 3 Wochen ergeht ...
Ich (36 J.) war mit ihm 2 Jahre zusammen, und wir hatten auch unsere Streitigkeiten, bzgl. seiner Tochter 12 J., die mich nicht akzeptierte, die jedes 2. Wochenende i.M. bei ihm war und ich ausziehen mußte aus seinem Haus, aber wir hatten auch eine schöne Zeit. Ich war Flugbegleiterin für eine private Airline und mußte andauernd fliegen, bis mir die Beziehung wichtiger wurde und ich keine Lust auf das Fliegen hatte und somit Anfang Mai die Kündigung bekommen habe, wir beide waren irgendwo froh darüber, NUR, ich sass in seinem Haus und ich habe leider eine Angewohnheit, zu klammern, und Fragen zu stellen, "Wann kommst Du? Wie lange musst Du arbeiten?" Und dann kam der gesagte Dienstag (ist fast 3 Wochen her) und er war in Linz, und er sollte sofort zu mir kommen, ich dumme Kuh rief ihn an, und ich fragte dann überrascht, "Bist Du schon in Klagenfurt?" Er sagte dann, "Ja, aber ich muss noch ins Haus, was erledigen!" Da zuckte ich wiederum aus, warum er mir das nicht früher sagen kann, und er meinte, warum auch, warum soll er mir alles berichten, wenn er dann kommt, zu mir in meine Wohnung.
Nach 2 Stunden bekam ich dann seinen Anruf und er machte Schluss, mit der Begründung, er liebt mich nicht mehr, und ich soll bitte den Schlüssel vom Haus bringen, und meine Sachen raus tun.
Die letzten Tage waren sehr schlimm, ich war im Haus, er war sehr kalt, und ich zog mit meinen Sachen aus, auch er holte seine Sachen von meiner Wohnung. Vor 3 Tagen brachte er mir dann meine großen Stücke und wir unterhielten uns noch kurz, und ich bot ihm meine Freundschaft an. Ich suchte auch immer den Kontakt zu ihm.
Gestern schrieb ich ihm eine EMail, mit der Bitte, mir zu erklären, wie man von heute auf morgen keine Gefühle mehr für mich haben kann, einfach so, und heute morgen bekam ich eine Antwort (ich werde sie hier rein kopieren)
1. Email von ihm: Guten Morgen!



Du hast recht, ich habe sehr genau über Deine Frage nachgedacht.

Hier ist meine Antwort.

Ja ich hatte bis zum Schluss noch Gefühle (Liebe) für Dich, neben unseren ganzen Problemen in der Beziehung.

Bis zum besagten Dienstag. Mit Deinem Telefonanruf hast Du das Fass zum überlaufen gebracht und damit meine Liebe zu Dir getötet.

Seither ist nichts mehr da. Seitdem ist es für mich sicher, dass die Beziehung aus ist.

Du willst jetzt eine Beziehung auf guten Kumpel machen. Das schaffe ich allerdings derzeit absolut nicht.

Ich möchte jetzt einen Schlussstrich ziehen und mein Leben alleine neu beginnen. Das Gleiche solltest Du tun und Dir nicht noch irgendwelche Hoffnungen auf ein neue Beziehung machen. Daher bitte ich Dich meinen Wunsch auf Alleinsein zu respektieren. Ich will daher momentan keine Treffen mit Dir. Bitte verstehe das. Ich kann sonst keinen Neuanfang beginnen. Ich hoffe, Du verstehst meinen Standpunkt. Wünsche Dir alles Gute für die Zukunft.

ICH SCHRIEB ZURÜCK:
wenn Du schreiben würdest, Du hast mit der Trennung auch schwer zu kämpfen, auf Eis gelegt, Deine Gefühle, ansonsten kommst Du damit AUCH nicht klar, dann würde ich Dir mehr Glauben schenken dass Gefühle zwar noch da sind, und nicht TOT.

denn so kommt Dein Schlusssatz rüber

und soeben, während ich hier tippe, erreichte mich diese Email von ihm:

Irgendwo stimmt es auch, ich habe mit der Trennung schwer zu kämpfen.

Vielleicht sind die Gefühle auch nur auf Eis gelegt. Ich weiss es nicht.

Ich weiss nur eins, dass ich jetzt alleine einen Neustart meines Lebens machen muss.

Daher kann ich mit Dir keinen auf Kumpel machen.

Bitte verstehe das und lass mich alleine neu beginnen.


SO, was soll ich nun tun????? Ich möchte um ihn kämpfen, egal wieviel Kraft es mir kostet, aber wie?
Ich denke mir, wenn ich ihm die Zeit jetzt gebe, die er braucht, dann gewöhnt er sich an das ALLEINSEIN und wird mich NIE MEHR vermissen, was meint ihr.

Hoffentlich nimmt sich jemand die Mühe und liest meinen langen Eintrag.
Was sagen seine EMails aus??? Ich bin so verunsichert, habe Angst was falsches zu tun!!!

Danke für jeden Rat!


Mehr lesen

15. Juni 2008 um 13:44

Finde zu Dir selbst und dann wird Dich ein neuer Mann finden...
Liebe laperla4372

das senden an Dein Privatfach hat nicht geklappt, also muss ich Dir im Forum antworten.

Du hast mich in Deinem Liebeskummer angeschrieben und möchtest meinen ehrlichen Rat, den ich Dir gern aus meiner Sicht gebe. Ich spreche oft unangenehme Wahrheiten aus, wenn es um Trennung geht. Stell Dich darauf ein, dass Dir meine Antwort nicht gefallen wird.
Ich beziehe mich auf zwei Absätze in Deinen Einträgen, weil diese ganz deutlich das absolute Ende Eurer Beziehung bedeuten. Dein Freund hat sich von Dir getrennt, weil ihr tatsächlich keine Chance habt, so leid es mir auch tut, Dir das so deutlich zu schreiben:

Dein Absatz:
Ich (36 J.) war mit ihm 2 Jahre zusammen, und wir hatten auch unsere Streitigkeiten, bzgl. seiner Tochter 12 J., die mich nicht akzeptierte,

Meine Meinung dazu: Wenn seine Tochter, die für ihn als Vater, das WICHTIGSTE in seinem Leben ist, DICH nicht akzeptiert, dann ist es für einen Mann der erste und wichtigste Grund eine Beziehung zu beenden. Es ist von größter Bedeutung für einen Vater, der schon eine schmerzhafte Trennung von der Mutter seines Kindes hinter sich hat, dass sich die "Zweitfrau" gut mit seinem Kind versteht. Hier hast Du keine Chance mehr - das Thema ist für ihn durch und das musst Du akzeptieren. Ich habe heute noch einen neuen Beitrag ins Netz gestellt, den ich an gokitty gerichtet habe. Vieles davon trifft auch auf Dich zu. Lies ihn Dir durch und dann lasse die Zeit laufen und lasse Dich von einem anderen Mann finden, dessen Kind Dich mag. Das muss für Dich künftig die erste goldene Regel sein, wenn Du noch mal einen Mann kennen lernst, der ein Kind hat: Das Kind muss Dich wenigstens gern haben, nur dann geht es dem Vater gut mit Dir.

Dein nächster Absatz. "Ich war Flugbegleiterin für eine private Airline und mußte andauernd fliegen, bis mir die Beziehung wichtiger wurde und ich keine Lust auf das Fliegen hatte und somit Anfang Mai die Kündigung bekommen habe, wir beide waren irgendwo froh darüber, NUR, ich sass in seinem Haus und ich habe leider eine Angewohnheit, zu klammern, und Fragen zu stellen, "Wann kommst Du? Wie lange musst Du arbeiten?" Und dann kam der gesagte Dienstag (ist fast 3 Wochen her) und er war in Linz, und er sollte sofort zu mir kommen, ich dumme Kuh rief ihn an, und ich fragte dann überrascht, "Bist Du schon in Klagenfurt?" Er sagte dann, "Ja, aber ich muss noch ins Haus, was erledigen!" Da zuckte ich wiederum aus, warum er mir das nicht früher sagen kann, und er meinte, warum auch, warum soll er mir alles berichten, wenn er dann kommt, zu mir in meine Wohnung.


Meine Meinung dazu: Frau sollte sich niemals von der Liebe eines Mannes abhängig machen, sonst geht nicht nur sie kaputt, sondern auch der Mann. Klammern ist das Tödlichste, was Frau machen kann, weil Männer sich sofort zurückziehen. Kontrollfragen, Rechtfertigungen zu verlangen und emotionale Ausbrüche, bedrängen Männer weil sie sich in ihrer Freiheit eingeschränkt fühlen. Männer brauchen eine gewisse Distanz, auch wenn sie eine Frau lieben.


Dein nächster Absatz: "Aber auch nachdem ich jetzt seine Email gelesen habe "Ich will daher momentan keine Treffen mit Dir. Bitte verstehe das. Ich kann sonst keinen Neuanfang beginnen. Ich hoffe, Du verstehst meinen Standpunkt. Wünsche Dir alles Gute für die Zukunft."

Meine Meinung dazu: "Er wünscht Dir für die Zukunft alles gute..." Akzeptiere es. Eure Beziehung ist vorbei. Es tut mir leid, wenn Dir meine Zeilen weh tun sollten, aber besser jetzt eine Trennung als zu spät.

Mach Dich frei und lebe erst für Dich, damit Du die emotionale Abhängikeit zu Deinem Freund verlierst. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft - Du kannst es schaffen...Du musst...Konzentriere Dich ganz auf einen neuen Job und Du wirst in kleinen Schritten Deine gefühlsmässige Abhängigkeit verlieren und wieder selbstbewusster werden...

Alles Liebe für Dich ...


Mein neuer Eintrag vom heutigen Tage:
"Lass ihn los und akzeptiere die Trennung...."
Gesendet von optimistin3 am 15 Juni um 12:51 an gokitty
"Verzweiflung..."
Gesendet von gokitty am 13 Juni um 21:00

Gokittys Aufruf:
ich bin total verzweifelt... mein freund hat vor zwei wochen mit mir schluss gemacht, nachdem wir ein jahr zusammen waren. er hat gesagt, dass er keine gefühle mehr für mich hat, weil ich ihn in letzter zeit auch etwas vernachlässigt habe. mir ist aber jetzt klar geworden, dass ich ihn über alles liebe und alles tun würde, damit er zu mir zurückkommt, aber er sagt, da sei nichts mehr zu machen, obwohl ihm die "umstellung" auch schwer fällt. in den letzten tagen ist er immer mit freunden auf parties und in clubs weggegangen, und ich sitze zu hause nur rum und bin traurig, und habe überhaupt keine motivation irgendetwas zu tun. kann mir vielleicht jemand helfen? ich möchte ihn so sehr zurückgewinnen, oder zumindest irgendwie über diesen schmerz hinwegkommen...
bite, bitte helft mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2008 um 13:36

Hallo..
ich habe dir eine pn geschickt..bitte melde dich mal..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2008 um 11:54
In Antwort auf gobnet_12725694

Finde zu Dir selbst und dann wird Dich ein neuer Mann finden...
Liebe laperla4372

das senden an Dein Privatfach hat nicht geklappt, also muss ich Dir im Forum antworten.

Du hast mich in Deinem Liebeskummer angeschrieben und möchtest meinen ehrlichen Rat, den ich Dir gern aus meiner Sicht gebe. Ich spreche oft unangenehme Wahrheiten aus, wenn es um Trennung geht. Stell Dich darauf ein, dass Dir meine Antwort nicht gefallen wird.
Ich beziehe mich auf zwei Absätze in Deinen Einträgen, weil diese ganz deutlich das absolute Ende Eurer Beziehung bedeuten. Dein Freund hat sich von Dir getrennt, weil ihr tatsächlich keine Chance habt, so leid es mir auch tut, Dir das so deutlich zu schreiben:

Dein Absatz:
Ich (36 J.) war mit ihm 2 Jahre zusammen, und wir hatten auch unsere Streitigkeiten, bzgl. seiner Tochter 12 J., die mich nicht akzeptierte,

Meine Meinung dazu: Wenn seine Tochter, die für ihn als Vater, das WICHTIGSTE in seinem Leben ist, DICH nicht akzeptiert, dann ist es für einen Mann der erste und wichtigste Grund eine Beziehung zu beenden. Es ist von größter Bedeutung für einen Vater, der schon eine schmerzhafte Trennung von der Mutter seines Kindes hinter sich hat, dass sich die "Zweitfrau" gut mit seinem Kind versteht. Hier hast Du keine Chance mehr - das Thema ist für ihn durch und das musst Du akzeptieren. Ich habe heute noch einen neuen Beitrag ins Netz gestellt, den ich an gokitty gerichtet habe. Vieles davon trifft auch auf Dich zu. Lies ihn Dir durch und dann lasse die Zeit laufen und lasse Dich von einem anderen Mann finden, dessen Kind Dich mag. Das muss für Dich künftig die erste goldene Regel sein, wenn Du noch mal einen Mann kennen lernst, der ein Kind hat: Das Kind muss Dich wenigstens gern haben, nur dann geht es dem Vater gut mit Dir.

Dein nächster Absatz. "Ich war Flugbegleiterin für eine private Airline und mußte andauernd fliegen, bis mir die Beziehung wichtiger wurde und ich keine Lust auf das Fliegen hatte und somit Anfang Mai die Kündigung bekommen habe, wir beide waren irgendwo froh darüber, NUR, ich sass in seinem Haus und ich habe leider eine Angewohnheit, zu klammern, und Fragen zu stellen, "Wann kommst Du? Wie lange musst Du arbeiten?" Und dann kam der gesagte Dienstag (ist fast 3 Wochen her) und er war in Linz, und er sollte sofort zu mir kommen, ich dumme Kuh rief ihn an, und ich fragte dann überrascht, "Bist Du schon in Klagenfurt?" Er sagte dann, "Ja, aber ich muss noch ins Haus, was erledigen!" Da zuckte ich wiederum aus, warum er mir das nicht früher sagen kann, und er meinte, warum auch, warum soll er mir alles berichten, wenn er dann kommt, zu mir in meine Wohnung.


Meine Meinung dazu: Frau sollte sich niemals von der Liebe eines Mannes abhängig machen, sonst geht nicht nur sie kaputt, sondern auch der Mann. Klammern ist das Tödlichste, was Frau machen kann, weil Männer sich sofort zurückziehen. Kontrollfragen, Rechtfertigungen zu verlangen und emotionale Ausbrüche, bedrängen Männer weil sie sich in ihrer Freiheit eingeschränkt fühlen. Männer brauchen eine gewisse Distanz, auch wenn sie eine Frau lieben.


Dein nächster Absatz: "Aber auch nachdem ich jetzt seine Email gelesen habe "Ich will daher momentan keine Treffen mit Dir. Bitte verstehe das. Ich kann sonst keinen Neuanfang beginnen. Ich hoffe, Du verstehst meinen Standpunkt. Wünsche Dir alles Gute für die Zukunft."

Meine Meinung dazu: "Er wünscht Dir für die Zukunft alles gute..." Akzeptiere es. Eure Beziehung ist vorbei. Es tut mir leid, wenn Dir meine Zeilen weh tun sollten, aber besser jetzt eine Trennung als zu spät.

Mach Dich frei und lebe erst für Dich, damit Du die emotionale Abhängikeit zu Deinem Freund verlierst. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft - Du kannst es schaffen...Du musst...Konzentriere Dich ganz auf einen neuen Job und Du wirst in kleinen Schritten Deine gefühlsmässige Abhängigkeit verlieren und wieder selbstbewusster werden...

Alles Liebe für Dich ...


Mein neuer Eintrag vom heutigen Tage:
"Lass ihn los und akzeptiere die Trennung...."
Gesendet von optimistin3 am 15 Juni um 12:51 an gokitty
"Verzweiflung..."
Gesendet von gokitty am 13 Juni um 21:00

Gokittys Aufruf:
ich bin total verzweifelt... mein freund hat vor zwei wochen mit mir schluss gemacht, nachdem wir ein jahr zusammen waren. er hat gesagt, dass er keine gefühle mehr für mich hat, weil ich ihn in letzter zeit auch etwas vernachlässigt habe. mir ist aber jetzt klar geworden, dass ich ihn über alles liebe und alles tun würde, damit er zu mir zurückkommt, aber er sagt, da sei nichts mehr zu machen, obwohl ihm die "umstellung" auch schwer fällt. in den letzten tagen ist er immer mit freunden auf parties und in clubs weggegangen, und ich sitze zu hause nur rum und bin traurig, und habe überhaupt keine motivation irgendetwas zu tun. kann mir vielleicht jemand helfen? ich möchte ihn so sehr zurückgewinnen, oder zumindest irgendwie über diesen schmerz hinwegkommen...
bite, bitte helft mir!

Verstehen kann helfen
Hallo!
Ich möchte mal einen ganz anderen Punkt ansprechen. Hast du schon mal versucht deine Situation von "außerhalb" zu betrachten? Ich meine hast du schon mal versucht nicht explizit deine Situation zu betrachten sondern das drum rum, also den Liebeskummer an sich? Mir hat es bisher bei jeder Trennung geholfen meine Situation aus einem anderen, nicht so ernsten Blickfeld zu betrachten. Will heißen, ich habe versucht zu verstehen was bei Liebeskummer im Körper allgemein so vor sich geht (z.B. hilft es mir auch wenn ich krank bin die Symptome aus "wissenschaftlicher" Sicht zu betrachten)? Glaub mir das hilft! Wenn du erkennst welche Reaktionen bei Kummer im Körper ablaufen merkst du ganz schnell das ein bestimmtes Verhalten ganz natürlich ist, du dich in manchen Situationen so und nicht anders fühlen und verhalten musst und das alles bereits zum Heilungsprozess gehört. Also mir hilft das, versuch es einfach mal.
(infos dazu findest du z.B. unter www.love-sick.de)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram