Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte helft mir bin am ende, trennung,Depression,ich versteh es nicht ich liebe sie

Bitte helft mir bin am ende, trennung,Depression,ich versteh es nicht ich liebe sie

29. Januar 2009 um 11:03

Hallo zusammen
ich bin neu hier und weiß nicht wie ich anfangen soll. Es tut so weh.

Wir waren 3,5 Jahre zusammen haben uns über das internet kennen gelernt. Sie war frisch getrennt von Ihrem EX Mann und lebte schon in der neuen Wohnung mit Ihren 2 Mädchen. Am anfang war alles super jedoch gab es immer Theater mit dem EX. USW.

Nach ca.1,5Jahren ist die jüngere Tochter an Magers. erkrankt. Es war die nächsten Jahre ein hin und her mit Ihr Klinik. nach Hause.usw. ziemlich zermürbent für meine EX. Ich muss dazu sagen das sie selber immer wieder mal Depressiv ist. Habe ihr in der Zeit immer wieder versucht zu helfen. Neuen Job. Bewerbungen. usw
Vor ca. 1,5 Jahren meinte Sie schon mal Sie wüsste nicht ob sie eine Bezihung wollte. Vorausgegangen war wieder mal ein streit mit der grossen Tochter. Sie wollte eigentlich mein auto kaufen , dann doch nicht mehr nachdem sich der Ex. eingemischt hatte. Es traf mich wie ein schlag......
Ich fuhr zu mir war fix und fertig.... aber als ich zu Hause angekommen war rief Sie mich an wir redeten und Sie meinte sie hätte immer so ein schlechtes gewissen wegen der erkrankten tochter.
Danach war wieder alles in Ordnung.
Wir haben täglich mehrfach telefoniert. und Sie hat mir immer alle Ängste und nöte erzählt.
Es agb auch mal eine woche wo sie nicht weiter wusste mit der Tochter da hat Sie sich eine ganze woche nicht bei mir gemeldet... und auf einmal ging das Telefon. Es gab eine Lösung von einer Klinik und es war wieder alles i.O.
Ich hatte nie das Gefühl das zwischen uns was nicht stimmt.Jedoch haben mich Ihre verhaltensweisen. Dieses hin un her oft gekränkt. Sie ist schon mal wenn Ihr scheinbar etwas nicht so passte einfach abgehauen hat mich stehen lassen, oder hat mich am Telefon weggedrückt.
Ihr ging es auch oft nicht so gut wegen der Depression, was ich zu dem Zeitpunkt aber oft nicht verstanden habe, es war mal so mal so....Sie wollte z.b.essen gehen, und auf einmal doch nicht mehr. Im November bekam sie dann Plötzlich einen guten Job in der Firma bei Ihr... das machte sie schon etwas Glücklicher...
Im letzten Urlaub hab ich auch etwas nicht verstanden, Es war alles super und auf einmal liegt Sie neben mir wie verwandelt, und meinte das wär doch alles nichts mehr nur noch freundschaft, und Sie hätte Ihrer Tochter so weh getan. Und sie wüsste nicht sollte sie mir oder Ihr wehtun.....
Ich war voll geschockt konnte kaum schlafen.
Am nägsten Morgen war sie wieder wie verwandelt, sprach Nachmittags von hochzeit usw... ich verstand garnichts mehr.... habe aber den Fehler gemacht nicht zu fragen... ich habe alles falsch gemacht....
Es war noch ein schöner Urlaub als wenn nichts gewesen wäre....
Sie war auf eine Art froh endlich mal was Abstand von der Tochter zu haben anderseits hatte sie immer dieses schlechte gewissen.....
Wir wollten auch zusammen ziehen hatten eine Fernbeziehung, 130 km. Immer an den wochenenden, zum teil mal in der Woche eigentlich bin ich immer gefahren.... Wir wollten uns so in de mitte treffen....zuerst hier...hatten uns was angesehen.... dann wollte sie da nicht mehr... dann dort.....da wollte sie auch nicht mehr..... Sie hat auch damals antidepressiva genommen aber selber abgesetzt....
dann rief sie mich vor ca. 3 monaten an und meinte Sie wollte nicht weg aus dem Ort, ich meinte ich liebe dich und Sie meinte ich Dich auch.... und wir würden eine lösung finden.....
Dann kam sie damit an sie hätte sich eine eigentunswohnung angesehen, ich ging mit war aber etas traurig bei dem gedanken das sie sich dort festlegen wollte..... es war ein auf und ab.....und immer am Wochende zur Tochter, oder die tochrer holen....sehr viel Stress mit der...
Dann meinte Sie wenn Sie die Wohnung kaufen würde könnte sie die später doch vermieten......
Später kam von Ihr auch ob wir uns dort nicht ein Haus kaufen sollten.... ein hin und her... ich wusste bald garnichts mehr.....
Dann musste im Nov. Ihr auto zum Tüv, Ich besorgte die Teile, ein bekannter machte den Rest.
Leider war ein Teil falsch.... und das Auto kam nicht durch den Tüv, Sie ist ausgeratet. hat rumgeschrien. so kannte ich sie noch nicht.
sie meinte ich brauch niemanden mehr Sie hätte die schnauze voll....
worauf ich meinte ich auch.....dann schmiss sie mich aus dem auto und meinte ich solle aus Ihrem leben verschwinden......
Ein paar minuten später trafen wir uns an der Stelle wieder... ich stieg mit ins auto und wir fuhren zu dem Bekannten wegen dem Auto und dann zu Ihr...
Ich pakkte schon ein paar sachen...dann redeten wir Ich sagte das ich doch ommer nur gut meinen würde mit ihr, sie sagte auch es täte Ihr leid....der Stress.... Und ich blieb bei Ihr... Dann eine Woche vor dem Weihnachtsurlaub, wir wollten Morgens die Tochter aus der Klinik holen ist sie wieder laut geworden auf einmal....es ging Ihr nicht schnell genug, Ich dacht Sie weiß doch das ich fahre und das es dann von der Zeit her reicht, Sie dachte wohl Sie würde fahren und es gab Stress....... Nachdem wir die Tochter abgeholt hatten meinte sie das wir uns demnächst besser abstimmen müssten und wir umarmten uns und vertrugen uns. Dann kam der Weihnachtsurlaub. Ich kam zu Ihr und Sie freute sich so.... sie meinte sie wüsste das ich oft zu kurz käm.....Wir umarten uns und meinten beide das wir uns lieben würden.....
Sie sang mir vor ich habe einen schatz gefunden...... es tut so weh...
Dann bekam sie noch eine Schlechte nachricht wegen Ihrem Gesundheit.....ich bekam sofort angst um sie dann kam noch stress mit der grossen tochter dazu sie war sehr gemein zu meiner EX...
Dann weihnachtenholten wir die jüngere aus der klinik...... die machte auch sofort wieder einen auf miese laune....so kam eins zum anderen....
Meine Ex. konnte nicht mehr...Sie meinte Ihre tochter würde Sie umbrigen.. wollte nicht mehr leben usw....dann hane wir noch den Heiligaben alle zusammen gefeiert...... es war hinterher doch schön.... am ersten weihnachtstag saß meine Ex aufeinmal da wie versteinert..... meinte wieder das wär doch alles nichts mehr......nur noch freundschaft...alles wäre sch..sie wollte sich nicht anfassen lassen, wollte nicht mehr das Besuch kommt und und...Dann kam aber schon der Besuch, und es ging ihr scheinbar wieder gut.
Ich ging nur zu meiner Jacke da kam sie zu mir umarte michund meinte du bist mein Herz... Ich verstand garnichts mehr, Einen tag davor sass sie auch noch in der Küche und meinte das sie nicht mehr kann und hilfe braucht...
Am aben da sassen wir zwei noch gemütlich auf der Couch so wie immer es war sehr schön...
Am nägsten morgen war alles i.o.....am frühstükstisch sagte sie ihrer tochter das wir zu meinen eltern fahren... worauf die direkt wieder meinte ja aber samstag könnten wir sie schon wieder aus der klinik holen.....

Dann meinte meine Ex ich möchte die Tür schliessen....Sie fing an zu weinen......Sie kööte das alles nicht mehr, alles nur freunschaft, und der Scherbehaufen hinter ihr....sie würde krank dadran werden....sie würde nicht mit zu meinen eltern kommen...sie wollte alleine sein... ich packte ein paar sachrn und ear sehr traurig... Sie umartem mich und weinte bitterlich...ichmeinte ich liebe dich und sie sagte es wäre nicht im gleichgewicht.....
ich fuhr nach hause, und als ich sie am nägsten tag an rief sagte sie sie wolle sich trennen... ich meinte aber wieso, wir wollten noch so viel machen, da meinte sie das wüsste sie aber sie könnte nicht... ich solle mir jemanden suchen der mich so liebt wie ich sie.... Zwei tage später schrieb ich einen SMS wenn ich ihr hefen kann ich wäre da, da kam zurück sie wolle alleine bleiben, keinen partner, ich möchte das respektieren.
Zu silvester hab ich eine SMS geschickt jeine Antwort, hab eine Katre geschickt das ich kraft wünsche wegen dem Termin im Krankenhaus, keine antwort,

dann habe ich ihr einen SMS geschickt an dem Tag wo sie untersucht werden sollte- und zwei tage später bekam ich einen SMS das es wohl nicht so gur aussehen würde. ich schrieb einen SMS pb sie schon einen neuen Temin hat keine Antwort....
Am Dienstag habe ich dann bei ihrem Bruder angerufen um zu fragen wie die Untesrsuchung war er meinte das damit alles ok wär. und ansonsten täte es ihm leid für meine ex und mich und das wir uns aja wohl nicht mehr sehen würden.....
Wsa soll ich machen....bin selber in eine Depression gefallen. bin krank geschrieben bekomme Medikante gegen depresion, war schon 2Mal beim Psychologen...... ich liebe sie so sehr.....habe ich sie für immer verloren...
was kann ich tun, meine psychologin glaubt das meine ex das gefühl hat mir nicht genug geben zu können.... aber es war mir immer genug ich liebe sie.....
Bitte helft mir was soll ich nur machen ich geh kaputt dadran...
Sitz nur zuhause...was soll ich machen ich wünsche sie mir zurück,,,,
Am Dienstag habe ich mir jetzt allen Mut zusammen genommen und Ihr einen Brief geschrieben, ich habe die Tage dsvor 2 mal angerufen aber es ist keiner drangegangen, oder es war keiner da?? Ich habe versucht Sie in dem Brief nicht zu bedrängen, keine Vorwürfe, kein warum geschrieben, ich habe mich nach Ihrem Gesundheitszustand und Ihren kindern erkundigt... ich habe versucht Ihr zu zeigen das es mir wichtig ist das es Ihr gut geht... habe Ihr nicht geschrieben wie schlecht es mir geht.... was meint Ihr dazu? Ich war und bin so unsicher... war das der Richtige Schritt???

Bitte helft mir.... ich bin echt verzweifelt....

Mehr lesen

29. Januar 2009 um 15:54

Es ist gut , dass du dir Hilfe geholt hast,
diese Frau scheint eine schwere Störung zu haben, das hört sich nach Borderline an. Da kannst du nichts machen. Sie braucht Hilfe, Medikamente und Therapie. Schau , dass du für dich dein Leben wieder geregelt bekommst. Trennungen sind etwas Furchtbares und Schmerzhaftes, zumal ja euer Zusammenleben bzw. Beziehung nicht einfach und sehr kräfteraubend war, nachdem wie du es hier beschrieben hast. Du kanst nur noch deine eigene Haut retten. Wenn ihr euch aneinanderkettet, dann geht ihr gemeinsam unter. Das ist nicht zu bewältigen. Du mußt sie schweren Herzens loslassen.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Januar 2009 um 9:50

Erst mal danke für Eure Antworten.....
Hallo Zusammen......
Erst mal danke für Eure Antworten.....

Ich finde es Nur schade das von dir SYMBIOSE meine Liebe angezweifelt wird.... das ich jetzt in einer Depression stecke weiß ich und versuche dagegen anzukämpfen...
Ich habe gehofft das mir jemand weiterhelfen kann ob das der richtige Weg war mit dem Brief.... Ich habe für mich auch soviel schönes mit der Frau erlebt....
Ich würde mir wünschen wieder mit Ihr zusammen zu sein....
Ich würde mich über antworten von euch freuen...

L.G.Leon673

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2009 um 11:50

....Erstmal Danke
Hallo Aishi.....

nochmal vielen Dank für Deine Antworten....
So etwas muss erstmal sacken.... Ich versuche auch mein Leben in den Griff zu bekommen jeden Tag ein kleiner Schritt ..... das es mir nicht so leicht fällt ist nun mal so
Ich nehme nicht ohne Grund zur Zeit Medikamente und gehe zum Therapeuten... Ich versuche zu kämpfen... Zur zeit jeden Tag... Du kansst glaube ich verstehen wie ich das meine...
Es scheint so als wenn du wirklich Ahnung von dem Thema hast...woher kommt das wenn ich fragen darf...????
Es hat mir halt den Boden unter den Füssen weggezogen und nun muss ich aus dem Loch heraus klettern....
Es ist gut nicht nur Mitleid zu erfahren weil das hilft einem nicht wirklich...
Es kann gut ein das ich diese Änste in mir trage, aber wenn es so ist kann ich diese höffentlich irgendwann ablegen....
Wie gesagt ich kämpfe.....

Es wäre schön auch weiterhin von dir zu hören....

Seit alle von mir Gegrüsst... Leon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen