Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte helft mir bei meinem Gedankenkarussel: Feige oder unsicher? Gefühle weniger oder weg? Zukunftsangst?

Bitte helft mir bei meinem Gedankenkarussel: Feige oder unsicher? Gefühle weniger oder weg? Zukunftsangst?

30. August um 19:30

Hallihallo ihr Lieben!

Ich freue ich über Gedanken zu einem derzeitigen Herzschmerz-Thema:

Wir sind bzw..waren (?) jetzt drei Jahre zusammen. Mit 2 Wochen Funkstille, 2 weitere Wochen nicht treffen - wir waren total verfahren und gestresst und ließen es an uns aus, daher die "Pause".Das tat gut, er vermisste mich, wir konnten nachdenken, haben beschlossen, wie es weiter geht - alles super. Und es wurde spürbar wesentlich besser und harmonischer.

Nun hat mein Freund plötzlich gesagt, er kann die Beziehung nicht aufrecht erhalten, nur weil er mich nicht verletzen will.

Später hieß es, er merkt, dass er mich verletzt und das will er nicht mehr.

Ich fragte, was er denn meint. Erst wollte er nicht mir mir reden, um keinen "Rückzieher zu machen/weich zu werden"... Hat später dann doch mit mir immerhin telefoniert.

Er habe Angst, dass wir, wenn wir Mal Kinder haben, uns trennen könnten. Er weiß nicht, ob er noch volle "100% liebt".

Ich fragte / erwiderte:
- Ich habe auch Bammel vor dem großen Thema Kinder (sind beide 28/29) usw. Und, dass man doch nie davor gefeit ist, dass es auseinander gehen kann.
- Warum er zweifelt - woran er das festmacht, seit wann, was ihm denn fehlt? - Weiß er nicht, sei wohl alles verwirrend und schwer und er weiß auch nicht.
- Ob er mich vermisste (war einige Tage mitm Kumpel vor Kurzem weg) - Ja!
- ob er sich freute, als wir uns wieder sahen (kam auch so rüber, er strahlte, zog mich direkt zu sich und erzählte los)- Ja!
- ober es unangenehm ist, wenn wir uns sehen, küssen, ob er keinen Spaß mit mir hat, er sich unwohl fühlt, wenn ich bei ihm bin - Nein, trifft alles nicht zu (er küsste mich zB am Tag vor dem "Schlussmachen" einfach so , als er mit mir auf meinen Bus wartete. Den Tag davor wiederum wollte er noch mitkommen mit mir zum Treffen mit Freundinnen (ich verneinte - Mädelsabend), daraufhin fragte er, ob er mich abholen soll aus der Bar. Ich sagte zwar, sei nicht nötig,am Ende trafen wir uns dann an einem Bahnhof (er traf einen Kumpel & wartete dort dann auf mich).
- er erwähnte von sich aus auch, dass das Konzert (vor 2 Wochen) total schön war (als romantische Lieder kamen umarmte er ich von hinten, wir hielten uns fest und küssten uns)
- Sex gabs auch, er fühlte sich also auch noch sexuell hingezogen

wir hatten 3 Tage vorher einen dolleren Streit, der dann - so dachteich - gelöst war und nicht mehr thema. Danach war das auch mit der Bar, mit dem Abholen.

Was vorher noch war: Ich hab vom baby seines Kumpels geschwärmt, von einem Ring, den ich mal gefunden hatte und das Thema KInder - Adoption angesprochen (nur, weil ich mit einer Kollegindrüber sprach und ihm das einfach erzählt hab, ohne Hintergrund).

Nun ist es so, dass er meinte, er müsse "alles erstmal einordnen" und braucht dafür etwas Abstand.

Ich bin echt fix und fertig.

Kenne das so nicht. Schluss ist schluss, da hab ich keine Probleme, weich zu werden, wenn ich überzeugt davon bin. Und dass er dann 30 min mit mir telefoniert und direkt erwähnt, wie unsicher er ist, verunsichert mich...

Auch bekräftigte er, dass die Beziehung auch besser lief, als zu unserer "Kriesenphase".

Aber es fühlt sich halt nicht mehr wie "am Anfang an"....

Ich möchte mich da nicht verrennen, aber hab doch eine Tendenz, was ich davon halten soll (außer, dass er vorher hätte kommunizieren sollen, wenn ihn etwas bedrückt...)

Freue mich über Nachfragen / Gedanken

Mein Kopf rattert einfach nur.
Ein "ich empfinde nichts mehr für dich, ich habe gemerkt, dass ich mich nicht mehr auf dich freue, dich nicht vermisse, etc...." und dazu dann Sexflaute oder küssen ausweichen, nicht mit meinen Freunden mitkommen wollen..usw...Aber so...

Mehr lesen

30. August um 20:54

Hört sich nicht gut an. Wenns der richtige Partner wäre würde sich einiges einfacher fügen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 22:14
Beste Antwort

Das ist alles zu wage und unkonkret. Ich finde auch, die Aussage dass er dich nicht mehr 100% liebt nicht verständlich. Was soll das denn bedeuten? Wacht man morgens auf und denkt: "verdammt, meine Liebe ist gerade um 5% gesunken ..."
Und überhaupt: ist 100% Liebe überhaupt erstrebenswert und realistisch?

Ich denke, dass es etwas gibt, was er dir nicht gesagt hat, sich selbst dessen nicht bewusst ist oder du einfach etwas "übersiehst"/schönredest. Es gibt doch immer einen Grund für eine Trennung. 
 

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

30. August um 22:35
In Antwort auf herbstblume6

Hört sich nicht gut an. Wenns der richtige Partner wäre würde sich einiges einfacher fügen...

im Endeffekt hat es sich  - eigentlich - bisher ja gefügt...
Vielleicht ist er auch unreif, dass er nicht drüber redet, was ihn bedrückt, fehlt etc..

Kenne das auch gar nicht,dass man "Angst hat, weich zu werden", wenn man mit jemandem spricht, mit dem man es beendet, für den man angeblich nicht "mehr" mehr fühlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 22:41
In Antwort auf yuheo

Das ist alles zu wage und unkonkret. Ich finde auch, die Aussage dass er dich nicht mehr 100% liebt nicht verständlich. Was soll das denn bedeuten? Wacht man morgens auf und denkt: "verdammt, meine Liebe ist gerade um 5% gesunken ..."
Und überhaupt: ist 100% Liebe überhaupt erstrebenswert und realistisch?

Ich denke, dass es etwas gibt, was er dir nicht gesagt hat, sich selbst dessen nicht bewusst ist oder du einfach etwas "übersiehst"/schönredest. Es gibt doch immer einen Grund für eine Trennung. 
 

Ja, finde ich auch komisch. Und wenn er nicht permanent gelogen hat, dann sind ja Unterschiede zu freundschaftlichen Gefühlen auch da... Hab auch gefragt, ob er seine beste Freundin auch vermisst - nein, ist anders. mich vermisst er dann schon...
und mMn gibts keine 100% Liebe, da es immer Höhen und Tiefen gibt. Die muss man aber nicht sofort verteufeln und dann alles anzweifeln.

Angeblich ist keine andere Frau involviert oder ähnliches. Kann ich mir auch nicht vorstellen,wir waren die Tage ja zusammen und sonst war er beim Kumpel bzw müsste er den Kontakt ja auch wo her haben und sich verabredet haben, und hab da nichts komiches mitbekommen. UND dann fänd ichs auch merkwürdig, da andere Gründe huschi wuschi vorzuschieben. Dann hätte er ja einfach sagen können, es reicht nicht mehr, er vermisst mich nich mehr, fühlt sich nicht wohl etc etc. Und nicht selbst die Unsicherheit betonen und erzählen wie toll das letzte Konzert ja noch war usw

Ich denke auch, er hat ein Problem - vllt nichtmal direkt mit mir, sondern tatsächlich mit sich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August um 22:46

Es kann auch sein, dass er langsam spührt, dass alles konkreter wird. Das bedeutet er kann im Zweifel nicht mehr einfach weg. Möglicherweise macht ihm das Angst.

Vielleicht steht das Thema Heirat und Kinder, also die nächste Stufe, vor ihm als das große unbekannte Monster.

Dazu würde passen, dass Du mehr von Nachwuchs und Ringen gesprochen hast. Das hat er natürlich registriert.

Für ihn bedeutet das ein ganz neues Leben mit Einschränkungen, die er nicht übersehen kann.

Ich würde ihm Zeit geben. Setze Dir eine Frist und lass ihn bis dahin alleine. Wenn er dann nicht zurück kommt, dann ist es vorbei. Du könntest dann höchstens mit etwas Abstand noch einmal auf ihn zu gehen und sehen wie er zu Euch steht.

Er hat sich entschieden und Du wirst ihn nicht umstimmen indem Du ihn vermehrt kontaktierst oder fragst was falsch gelaufen ist. Er muss von sich aus erst mal Klarheit bekommen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August um 9:37

tut mir leid, aber durch diese ZukunftsGedanken mit baby ....  hat er wohl gemerkt dass du einfach nicht wirklich die bist ,mit der er das umsetzen will

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

31. August um 9:39
In Antwort auf ninchenx13

Ja, finde ich auch komisch. Und wenn er nicht permanent gelogen hat, dann sind ja Unterschiede zu freundschaftlichen Gefühlen auch da... Hab auch gefragt, ob er seine beste Freundin auch vermisst - nein, ist anders. mich vermisst er dann schon...
und mMn gibts keine 100% Liebe, da es immer Höhen und Tiefen gibt. Die muss man aber nicht sofort verteufeln und dann alles anzweifeln.

Angeblich ist keine andere Frau involviert oder ähnliches. Kann ich mir auch nicht vorstellen,wir waren die Tage ja zusammen und sonst war er beim Kumpel bzw müsste er den Kontakt ja auch wo her haben und sich verabredet haben, und hab da nichts komiches mitbekommen. UND dann fänd ichs auch merkwürdig, da andere Gründe huschi wuschi vorzuschieben. Dann hätte er ja einfach sagen können, es reicht nicht mehr, er vermisst mich nich mehr, fühlt sich nicht wohl etc etc. Und nicht selbst die Unsicherheit betonen und erzählen wie toll das letzte Konzert ja noch war usw

Ich denke auch, er hat ein Problem - vllt nichtmal direkt mit mir, sondern tatsächlich mit sich?

ja aber die Aussage nicht zu 100% lieben ist doch vermutlich eher eine liebe umSchreibung dafür dass er einfach nicht mehr genug Gefühle hat....   er sagt ja selbst er will sie nicht verletzen....

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

31. August um 10:51
In Antwort auf nurichhier

Es kann auch sein, dass er langsam spührt, dass alles konkreter wird. Das bedeutet er kann im Zweifel nicht mehr einfach weg. Möglicherweise macht ihm das Angst.

Vielleicht steht das Thema Heirat und Kinder, also die nächste Stufe, vor ihm als das große unbekannte Monster.

Dazu würde passen, dass Du mehr von Nachwuchs und Ringen gesprochen hast. Das hat er natürlich registriert.

Für ihn bedeutet das ein ganz neues Leben mit Einschränkungen, die er nicht übersehen kann.

Ich würde ihm Zeit geben. Setze Dir eine Frist und lass ihn bis dahin alleine. Wenn er dann nicht zurück kommt, dann ist es vorbei. Du könntest dann höchstens mit etwas Abstand noch einmal auf ihn zu gehen und sehen wie er zu Euch steht.

Er hat sich entschieden und Du wirst ihn nicht umstimmen indem Du ihn vermehrt kontaktierst oder fragst was falsch gelaufen ist. Er muss von sich aus erst mal Klarheit bekommen.

Ich hab nur an dem Tag selbst eben noch die o. g. Fragen gestellt. Mehr nicht.
Danach nur ihm angeboten, dass wir gemeinsam sprechen könnten, dass es ggf hilft, "einzuornden"
Hab danach nichts mehr gefragt.

Ich hab halt irgendwie auch Angst, dass er vergleicht - sein Bruder und sein bester Freud sind derzeit risch vergeben - da ist das ja anders als nach 3 Jahren.. Und sein bester Freund, mit dem er sich den Tag davor zum Fussball traf, ist sehr unreif und für solche Themen m .E nicht geeignet - er hat seine Ex betrogen, nebenbei gedatet und sowas (mein Ex (?) regte sich darüber auf, dass er sich u. a so verhält) und hab ja seine Art schon mitbekommen... Der ist nicht "mensch, red doch erstmal mit ihr drüber" o. ä.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August um 10:53
In Antwort auf ai_18454549

ja aber die Aussage nicht zu 100% lieben ist doch vermutlich eher eine liebe umSchreibung dafür dass er einfach nicht mehr genug Gefühle hat....   er sagt ja selbst er will sie nicht verletzen....

Zum Baby: Es ist ja die Frage, liegt es wirklich an mir, oder an ihm, dass er Angst davor hat. Wir hatten ja auch 3,4 Monate davor noch davon geredet. Ich zB sehe mich aktuell auch noch nicht mit Kind - habe da sehr goßen Respekt vor, nicht wegen ihm, sondern allgemein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August um 10:58
In Antwort auf ninchenx13

Zum Baby: Es ist ja die Frage, liegt es wirklich an mir, oder an ihm, dass er Angst davor hat. Wir hatten ja auch 3,4 Monate davor noch davon geredet. Ich zB sehe mich aktuell auch noch nicht mit Kind - habe da sehr goßen Respekt vor, nicht wegen ihm, sondern allgemein.

Zur 100% :

Wenn da keine Gefühle über freundschaft sind, freut man sich dann, vermisst, fühlt sich hingezogen, küsst, fühlt sich nicht unwohl? Finds dann extrem dämlich, dass er von sich aus sagt, wie unsicher er einfach ist, wie er Angst hat, dass man sich ggf trennen könnte, wenn ein Kind da ist...
Auch, dass er mit zum Treffen mit MEINEN Freunden mit will, find ich dann merkwürdig. War ja seine erste Wahl, als ich nein sagte, wollte er auch wissen wieso.. Weiß nicht, dann nutzt man doch, dass der andere weg ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August um 11:07
In Antwort auf ai_18454549

ja aber die Aussage nicht zu 100% lieben ist doch vermutlich eher eine liebe umSchreibung dafür dass er einfach nicht mehr genug Gefühle hat....   er sagt ja selbst er will sie nicht verletzen....

ach, und wenn nicht genug Gefühle - das Argument war ja, "es ist nicht wie am Anfang" - darum ist es echt schwer, ob das vielleicht einfach sein Klammern an dem Verliebtsein ist, da neue aufregende und ihm das fehlt, weil er denkt, wenn das fehlt, simmt was nicht.Auch ein Gedanke von mir ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August um 11:24

Sorry!!

ich hab grad gemerkt, dass man hier Beiträge nicht bearbeiten kann usw...Wollte noch ergänzen zum weh tun:

Als wir redeten, meinte er noch, wortwörtlich, dass er merkt, dass er mich verletzt (würde er was vormachen, würde er sowas ja nicht merken, hatte das auch angesprochen, er war wohl  ganz verunsichert und "weiß ja auch nicht"  und hat nichts gesagt,was er mir vorgemacht haben soll oder so.)
"Er merkt es also, dass er mich verletzt und das will er nicht mehr" ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August um 12:12
In Antwort auf ninchenx13

Ich hab nur an dem Tag selbst eben noch die o. g. Fragen gestellt. Mehr nicht.
Danach nur ihm angeboten, dass wir gemeinsam sprechen könnten, dass es ggf hilft, "einzuornden"
Hab danach nichts mehr gefragt.

Ich hab halt irgendwie auch Angst, dass er vergleicht - sein Bruder und sein bester Freud sind derzeit risch vergeben - da ist das ja anders als nach 3 Jahren.. Und sein bester Freund, mit dem er sich den Tag davor zum Fussball traf, ist sehr unreif und für solche Themen m .E nicht geeignet - er hat seine Ex betrogen, nebenbei gedatet und sowas (mein Ex (?) regte sich darüber auf, dass er sich u. a so verhält) und hab ja seine Art schon mitbekommen... Der ist nicht "mensch, red doch erstmal mit ihr drüber" o. ä.

Naja, das ist natürlich auch möglich. Wie viele Beziehungen hatte er denn schon? Eigentlich sollte er wissen, dass sich die Form der Liebe ändert.

Vielleicht hat er auch einfach das Gefühl etwas zu verpassen.

Aber so genau kann das höchstens er selber herausfinden. Von außen haben wir und Du eigentlich keine Chance.

Er hat deutlich gesagt er möchte den Kontakt derzeit nicht. Er hat es in geschwurbel eingewickelt, aber es kommt auf das Gleiche heraus.

Ich würde versuchen mich von ihm etwas zu lösen. Es ist ja nicht gesagt, dass man in ein paar Wochen nicht wieder auf einander zugehen kann. Im Moment würde ich ihm aber diesen Freiraum geben. Sonst fühlt er sich am Ende bedrängt und das treibt ihn weg.

Dieses Beziehungszeugs ist manchmal echt bescheuert. Generell halte ich es ein wenig wie herbstblume und yuheo. Es sollte alles nicht so schwierig sein und denke auch es gibt etwas was ihm unangenehm ist. Irgendetwas was ihn wirklich bewegt.

Ich glaube nicht, dass Du ihm (momentan) zurück in Eure Beziehung helfen kannst.

Das muss er selber schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August um 16:08
In Antwort auf ninchenx13

Zur 100% :

Wenn da keine Gefühle über freundschaft sind, freut man sich dann, vermisst, fühlt sich hingezogen, küsst, fühlt sich nicht unwohl? Finds dann extrem dämlich, dass er von sich aus sagt, wie unsicher er einfach ist, wie er Angst hat, dass man sich ggf trennen könnte, wenn ein Kind da ist...
Auch, dass er mit zum Treffen mit MEINEN Freunden mit will, find ich dann merkwürdig. War ja seine erste Wahl, als ich nein sagte, wollte er auch wissen wieso.. Weiß nicht, dann nutzt man doch, dass der andere weg ist?

dass er gesagt hat er vermisst dich oder mit dir geschlafen  hat heißt aber nicht wirklich viel.  sowas sagt man wohl trotzdem noch aus Gewohnheit... und naja auf sex hat er natürlich trotzdem Lust

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August um 16:10
In Antwort auf ninchenx13

Zum Baby: Es ist ja die Frage, liegt es wirklich an mir, oder an ihm, dass er Angst davor hat. Wir hatten ja auch 3,4 Monate davor noch davon geredet. Ich zB sehe mich aktuell auch noch nicht mit Kind - habe da sehr goßen Respekt vor, nicht wegen ihm, sondern allgemein.

Es geht nicht um das Baby an sich sondern einfach dass ihr über die Zukunft geredet habt .... und vermutlich sieht er keine Zukunft mit dir und das ist ihm jetzt bewusst geworden

ich nehme auch an (wie nurichhier) dass er sich noch ausleben will

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September um 10:59

Und was sagt ihr dazu, dass er davor noch mit uns zum Mädelsabend wollte (war seine priorität,danach hat er erst andere gefragt). Ich habs abgelehnt, auch als er ich abholen wollte, was er von sich aus anbot. Habe in resümiert und in letzter Zeit bin ich ihn öfter "übergangen", also, er wollte zB Currywurst essen gehen mit mir, ich verneinte, zu Ikea, ich verneinte...(begründte es aber) Das dass vllt zu viel war, weil ich eben seine freizeitanliegen nicht berücksichtigt habe, sondern n meinem Unistress/Arbeitsstress zu sehr darauf fokussiert war

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September um 11:04
In Antwort auf nurichhier

Naja, das ist natürlich auch möglich. Wie viele Beziehungen hatte er denn schon? Eigentlich sollte er wissen, dass sich die Form der Liebe ändert.

Vielleicht hat er auch einfach das Gefühl etwas zu verpassen.

Aber so genau kann das höchstens er selber herausfinden. Von außen haben wir und Du eigentlich keine Chance.

Er hat deutlich gesagt er möchte den Kontakt derzeit nicht. Er hat es in geschwurbel eingewickelt, aber es kommt auf das Gleiche heraus.

Ich würde versuchen mich von ihm etwas zu lösen. Es ist ja nicht gesagt, dass man in ein paar Wochen nicht wieder auf einander zugehen kann. Im Moment würde ich ihm aber diesen Freiraum geben. Sonst fühlt er sich am Ende bedrängt und das treibt ihn weg.

Dieses Beziehungszeugs ist manchmal echt bescheuert. Generell halte ich es ein wenig wie herbstblume und yuheo. Es sollte alles nicht so schwierig sein und denke auch es gibt etwas was ihm unangenehm ist. Irgendetwas was ihn wirklich bewegt.

Ich glaube nicht, dass Du ihm (momentan) zurück in Eure Beziehung helfen kannst.

Das muss er selber schaffen.

Soweit ich weiß so 4 (?). Aber Ich weiß nur, dass die eine ihn mal Schlappschwanz nannte, weil er mal nicht funktionierte im Bett (er hatte anfangs Anlaufschwierigkeiten) und die letzte ihn betrogen hatte (was er im nachinein wohl erst erfuhr). DIe hatten sich wohl einvernehmlich getrennt, sie war nicht für ihn da oder so..

Da fragte ich ihn auch zu, obs da nicht so war in den anderen Beziehungen, dass es nach einigen Monaten oder so halt anders war als anfangs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September um 11:07
In Antwort auf ai_18454549

Es geht nicht um das Baby an sich sondern einfach dass ihr über die Zukunft geredet habt .... und vermutlich sieht er keine Zukunft mit dir und das ist ihm jetzt bewusst geworden

ich nehme auch an (wie nurichhier) dass er sich noch ausleben will

Möglich.

Fürs Ausleben jedoch ist er "eigentlich" nicht der Typ. Er war uns ist kein großer Flirter, ist nicht sonderlich selbstbewusst und hat auch sexuell schnell Probleme, wenn er Stress hat, oder ähnliches. Das stelle ich mir dafür etwas schwierig vor. Klar, kann anders sein, aber dann glaube ich eher, dass es an meiner Art o. ä liegt, nicht daran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September um 11:10

Ich bin derzeit m Überlegen, ihn jetzt, mit zumindest ein kleinen Wenig Abstand, um ein Gespräch zu bitten, draußen irgendwo, am neutralen Ort quasi.

Um zB abzuklären, ob er nun nachdenken will, da er sich wirklich nicht sicher ist, ihm ggf noch einige Gedanken mit auf den Weg zu geben bzw um zu klären, wie wir verbleiben - stillstand oder soll ich meine Sachen schon holen usw? Es würde mir helfen, das zu wissen. (glaub ich, wie ich mich kenne)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September um 17:42
In Antwort auf ninchenx13

Soweit ich weiß so 4 (?). Aber Ich weiß nur, dass die eine ihn mal Schlappschwanz nannte, weil er mal nicht funktionierte im Bett (er hatte anfangs Anlaufschwierigkeiten) und die letzte ihn betrogen hatte (was er im nachinein wohl erst erfuhr). DIe hatten sich wohl einvernehmlich getrennt, sie war nicht für ihn da oder so..

Da fragte ich ihn auch zu, obs da nicht so war in den anderen Beziehungen, dass es nach einigen Monaten oder so halt anders war als anfangs.

SchlappSchwanz 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September um 19:26
In Antwort auf ai_18454549

SchlappSchwanz 

Ja, das hat ihn wohl nachhaltig...beeindruckt..
Darum hatte er anfangs bei mir auch Angst, aber habganz entspannt reagiert usw, und das lief dann prima -er war selbst erstaunt, dass das bei mir so gut geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September um 9:26
In Antwort auf ninchenx13

Ja, das hat ihn wohl nachhaltig...beeindruckt..
Darum hatte er anfangs bei mir auch Angst, aber habganz entspannt reagiert usw, und das lief dann prima -er war selbst erstaunt, dass das bei mir so gut geht

ja jetzt auch egal weil er sich sowieso getrennt hat, aber beim nächsten Partner würde ich solche aussagen unterlassen. Sowas bleibt für immer im Kopf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September um 10:19
Beste Antwort

Nicht SIE hat das gesagt, sondern eine seiner Exen

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. September um 15:49
In Antwort auf melonchen1

Nicht SIE hat das gesagt, sondern eine seiner Exen

a sorry total falsch verstanden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen