Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte gebt mir einen Rat

Bitte gebt mir einen Rat

20. August 2011 um 19:33



Erstmal ein Hallo an alle Frauen hier!

Ich hätte ja nie gedacht, dass ich mal in einem Frauen-Forum um Rat bitte, aber das letzte Jahr mit dieser Frau, von der ich euch gleich erzählen werde, hat mich so ziemlich um 180 Grad umgekrempelt und noch viele viele andere Veränderungen mit sich gebracht. Ich weiß im Moment echt nicht, wie ich mich weiter verhalten soll und brauche einfach die Meinung einer Frau, denn so kann es einfach nicht weitergehen. Vielen Dank schon einmal an euch Mädels. Zuerst muss ich etwas ausholen, damit ihr einen background über mich habt. Also, ich bin knapp 30, Single, und habe seit ca einem Jahr eine "Affäre" (genau kann ich es nicht sagen, das ist ja mein Problem) mit einer 14 Jahre älteren Frau.

Sie ist eine wirkliche Traumfrau, nicht nur nach meinem Empfinden, sondern auch für den Rest ihrer Umgebung. Eine absolute "Power-Frau", wie man heute sagt. Beruflich übermäßig erfolgreich, einen riesigen Freundeskreis in einer gehobenen Gesellschaft, ein fantastisches, sportliches Aussehen, Humor, Intelligenz und eine innere Stärke, die mich an ihr fasziniert. Ein absoluter Hauptgewinn, ich liebe einfach alles an ihr. Leider ist sie verheiratet und hat ein Kind, dass knapp 10 Jahre alt ist. Sie liebt dieses Kind über alles und tut alles dafür. Sie hat einen sehr verantwortungsvollen Beruf, den sie so weit wie möglich einschränkt, um jeden Tag ein paar Stunden mit dem Kind zu verbringen. Sie ist also Mutter, Ehefrau, Sportlerin, Freundin, sexy Frau und und und... alles auf einmal, und sie packt auch noch alles gleichzeitig.

Vor einem Jahr habe ich sie spontan in einer Bar angesprochen, als ich auf "der Jagd" -wie immer früher- war. Es folgte der schönste und heisseste Abend in meinem Leben, es hat einfach sofort gefunkt zwischen uns, wir haben uns angezogen wie zwei Magnete, klebten auf der Tanzfläche an einander und küssten uns beim Verabschieden heftig. Ab diesem Moment begann eine heisse Affäre, wir sahen uns ca. ein Mal die Woche und hatten einfach traumhaften Supersex, anders kann ich es nicht beschreiben. Sonst haben wir nur Kontakt per Email und sms, sie sagt mir immer, dass sie es nicht schaffen würde, ihren Alltag zu packen und weiter in ihrer Familie zu bleiben, wenn wir noch telefonieren würden. Ich kann das verstehen, denn selbst ein Telefonat mit ihr ist unbeschreiblich, zwischen uns gibt es eine mir fast unheimliche Nähe und Vertrautheit, als seien wir für einander geschaffen. Einmal oder höchstens zwei Mal in der Woche ist für sie gerade so erträglich sagt sie, weil sie spürt, dass sie sich emotional von ihrem Mann entfernt. Sie hat mir gleich zu Beginn gesagt, dass sie ihrem Kind ein glückliches zu Hause erhalten möchte, weil sie selbst nie eins hatte und weiß, wie schlimm eine Scheidung ist. So, wie sie über ihren Mann spricht, spüre ich, dass sie ihn nicht mehr liebt, sondern höchstens eine Art Respektfür die langen Jahre der Partnerschaft mit ihm empfindet. Hätte sie nicht ihr Kind, würde sie ihn verlassen - das war ihre Antwort, als ich ihr gesagt habe, dass ich sie heiraten würde und dass ich mit ihr zusammen noch Kinder will. Über Kinder haben wir schon oft gesprochen, aber sie sagt immer, dass es nunmal nicht geht. (mehr Text geht nicht rein, versuche, nochmal zu posten)

Mehr lesen

20. August 2011 um 19:35

Fortsetzung
obwohl sie es schön fände.

Ich kann für mich selbst diese "Beziehung" einfach nicht irgendeiner Kategorie zuordnen, das ist das Schlimme für mich, was mich jeden verdammten Tag quält. Was ist da bloß los? Es ist keine reine Sexgeschichte, ganz und gar nicht, aber zusammen sind wir ja auch nicht,

Kurz zu meiner eigenen Vorgeschichte: ich habe in den letzten zehn Jahren ziemlich rumgewildert und hatte sehr großes Glück, da ich wirklich viele viele Frauen für mich gewinnen konnte und sexuell alles mitgemacht habe, was es gibt. In diesen 10 Jahren war die jüngste Frau, die ich hatte, acht Jahre älter als ich, die älteste 20 Jahre älter, keine einzige jünger. Es waren nie irgendwelche unerfahrenen Mädels oder Frauen in verzweifelten Situationen, die eine Schulter zum Ausheulen suchten, sondern schon immer ältere Frauen, die genau wussten, was sie wollen. Ich würde nie eine Frau ausnutzen, um das zu kriegen, was ich will, ich brauche dieses Gefühl, eine Frau zu begeistern und zu erobern. Auch keine naiven Frauen, sondern komischerweise immer solche, die im Alltag eine Powerfrau waren, und meine Dominanz genossen haben. Ich bin sehr groß und muskulös, Freunde sagen mir nach, dass ich eine sehr maskuline Ausstrahlung habe. Vielleicht komme ich deshalb so gut bei älteren Frauen an, die ein Abenteuer suchen. Unter ihnen waren auch sehr viele, die einen festen Partner hatten oder verheiratet waren und nur Sex wollten. Diese Geschichten gingen immer über einige Monate, in denen die einzige Gemeinsamkeit der Sex war, und es war toll. Für mich war das damals völlig ok, und ich habe nie etwas vermisst. Ich kenne wirklich niemanden, dessen Leben sexuell gesehen so verlaufen ist, wie meins bisher. Ich bin ja auch froh über diese Erfahrungen, aber mit dieser Frau ist alles soooo anders, und ich erkenne mich nicht wieder. Meine ganze Sicherheit, die ich in mich selbst hatte, mein Selbstbewusstsein einer Frau gegenüber, mein ganzes Macho-Getue, was den Frauen aber wirklich gefallen hat, das alles ist weg, seit ich sie kenne. Ich vermisse sie furchtbar, fühle mich einsam, denke den ganzen Tag an sie und daran, was sie wohl gerade tut.

Wenn sie zu mir kommt, haben wir immer nur sehr wenig Zeit, aber ich halte sie jedes Mal zuerst nur fest, gehe ein paar Schritte zurück und schaue sie mir an. Sie ist so wunder- wunderschön, ich habe noch nie eine so hübsche Frau gesehen. Mein Herz schlägt mir bis zum Hals, wir küssen uns pausenlos, und ich will sie nur festhalten. Noch nie habe ich es so genossen, zu knutschen, es ist herrlich mit ihr. Das schönste mit ihr ist ich traue mich ja kaum, das zu sagen das Kuscheln.... Das habe ich früher nie vermisst, aber nun!?! Oh man, das haut mich um, sie liegt da, ich umarme sie und wir schmusen rum, die Zeit vergeht wie im Flug, und es ist das aller allerbeste, was ich je gespürt habe. Ich küsse sie überall, ihre Wangen, den Hals und diesen tollen Bauch, lege meinen Kopf darauf und sie streichelt meinen Kopf.... Traumhaft schön, ich könnte Stunden so mit ihr daliegen. Wie gesagt, ich war mit einigen sehr schönen Frauen zusammen, aber es gab noch nie dieses unheimlich erfüllende Gefühl, wenn meine Haut auf ihrer ist. Da kriege ich überall Gänsehaut und vergesse einfach alles um mich herum, es ist sooooooo schön! Sie streichelt meinen Rücken, und ich bin irgendwo im siebten Himmel, unbeschreiblich. Ich könnte auch mal nur mit ihr schmusen, ohne Sex zu haben. Hätte mir das jemand mal vor 5 Jahren gesagt, wäre ich vor Lachen umgefallen. Klar, der Sex mit ihr ist überirdisch, sie hat ein tolles Verhältnis zu ihrem Körper, traut sich alles, ist in keinster Weise verklemmt und lebt alle Fantasien mit mir aus, aber das ist für mich zweitrangig, kann man so was glauben ???? Ich tausche das alles gegen ihre Brührungen, ihre Küsse und Zärtlichkeiten.

Ich will wissen, warum sie zu mir kommt, sagt es mir bitte. Es kann doch nicht nur der Sex, sein, oder? Das wäre für mich furchtbar, so komisch das auch klingt, ich weiß, viele Männer würden mit mir tauschen, den Sex genießen und die Freiheit ausnutzen, aber mir ist das wirklich egal. Sie hat mir mal erzählt, dass sie zu Hause keine Zärtlichkeiten bekommt, ihr Mann ist eher der Typ Einzelgänger, der nach dem Sex einschläft und sie nie in den Arm nimmt. Und ich habe noch nie in meinem Leben so gern geschmust, wie mit diesem Wesen, es ist das befriedigendste Gefühl, dass ich nun kenne. Sie sagt mir ab und zu mal, dass sie mich lieb hat, aber auch, dass sie mich nicht lieben darf, um ihrer Familie Willen. Dazu kommt meine Eifersucht, komischerweise weniger auf ihren Ehemann, weil ich weiß, dass er für mich keine Konkurrenz ist, aber ich frage mich, ob sie wohl andere junge Typen, die auch muskulös sind, gut findet und mit ihnen flirtet. Manchmal sehe ich einen Typen in der Stadt, der vielleicht noch mehr Muskeln hat, als ich und frage mich, ob sie ihn wohl besser finden würde..... Dumm von mir, oder? Verdammt dumm, aber ich kann es manchmal nicht abschalten.

Ich weiß auch nicht, was soll ich tun? Mich weiter mit ihr treffen, und hoffen, dass unsere Nähe und Bindung zu einander stärker werden, und sie ihren Mann irgendwann aufgibt? Sie hat mir schon mal gesagt, dass sie spürt, mit ihm nur noch wenig gemeinsam zu haben. Ob sie sich wohl einen anderen Nebenmann sucht, wenn ich ihr eröffne, dass ich mich nicht mehr einfach so mit ihr treffen will? Ich kann mit niemandem darüber reden, meine Freunde würden mir nicht glauben, denn mein Ruf und mein Äußeres lassen niemanden vermuten, dass ich so empfinden kann. Klingt komisch, ist aber wahr, die meisten Leute haben einfach nur Angst vor mir und reduzieren mich auf mein Äußeres, ich bin für die meisten ein Macho. War ich ja auch immer, aber dieses eine Jahr scheint mich verändert zu haben. Es ist echt das erste Mal, dass ich so an jemandem hänge, ich will einfach nur bei ihr sein. Ich wusste nicht, dass es so schmerzhaft sein kann, darum zu bangen, ob man geliebt wird oder nicht. Ich weiß, dass sie oft an mich denkt, das schreibt sie mir ab und an per sms, z.B. wenn sie abends ins Bett geht oder wenn sie im Alltag etwas belastet hat. Drei Tage sind die längste Spanne, in der bei uns Funkstille herrscht, dann schreiben wir, manchmal täglich.

Ich bin mir sicher, dass eine Frau mir besser sagen kann, als jeder Mann, ob ich weiter hoffen soll, oder ob ein Schlussstrich besser wäre. Leider weiß ich nicht, ob ich dazu die Kraft aufbringen könnte. Ich gebe ihr alles, was für eine Frau wichtig ist: Aufmerksamkeit, Zärtlichkeit, Liebe, Hingabe und Treue, sie spürt das und genießt es sehr. Manchmal macht es ihr Angst, wie nahe wir uns sind und wie vertraut alles geworden ist. Da sie das von ihrem Mann nicht mehr bekommt nach der langen Zeit, was wird stärker sein? Ihre Mutterliebe zu ihrem Kind, und der Wille, diesem keine Scheidung anzutun, oder die Liebe zu mir? Ich weiß es nicht und bin absolut ratlos. Keine Ahnung, wie es weitergehen soll, ich liebe diese Frau so sehr und möchte einfach nur bei ihr sein. Glaubt ihr, dass es so was nur einmal gibt? Wieso hatte ich dieses Gefühl noch nie zuvor? Was, wenn ich nie wieder so jemanden finde, zudem so eine enge Verbindung besteht? Verdammt, ich weiß echt nicht weiter. Ich hoffe, ihr habt einen Rat für mich. Danke schon mal an euch! Gruß

Gefällt mir

21. August 2011 um 2:02

Hey, skorpion 231...
...danke erstmal für die deutlichen Worte. Klar, im Prinzip hast du Recht, es wäre wirklich übel von ihr, wenn ich "nur" ein Platzhalter wäre, zumal sie ja spürt, was ich für sie empfinde. Aber weißt du was? Sie hat mir ja nie verheimlicht, dass sie verheiratet ist. Sie hat sozusagen mit offenen Karten gespielt. Was soll ich ihr denn vorwerfen? Ach Mist, eigentlich ist die Lage eindeutig. Sie empfindet etwas für mich, lässt aber nur so viel davon zu, wie gut ist, um ihr Familienleben nicht zu zerstören. Und ich Idiot bin total verliebt in sie und sehe die Dinge nicht mehr klar....

Gefällt mir

21. August 2011 um 2:04

Mmm....
sorry, hab auch noch falsch gepostet, die Antwort an skorpion sollte eigentlich unten stehen... bin sonst nicht so der Internet-Freak

Gefällt mir

21. August 2011 um 10:07

Muss noch was ergänzen...
Hallo Klatschrose.

danke für deine antwort. um jedoch das bild von ihr komplett zu machen, muss ich noch etwas dazu schreiben, was im ersten post, der eh schon ellenlang war, untergegangen wäre. diese gewissensbisse hat sie ständig! nach jedem treffen mit mir kam eine mail, in der sie mir geschrieben hat, dass sie große angst hat und nicht weiter weiß, weil ihr "normales" leben aus dem ruder zu laufen scheint. auch hat sie schon mehrmals "schluss gemacht", weil sie gemerkt hat, dass ich sie liebe und sehr an ihr hänge. ein anderes mal hat sie es beendet, weil sie dieses "doppelleben" nicht mehr aushalten konnte. es hielt aber jeweils längstens zwei wochen, dann wollten wir uns wiedersehen, weil die sehnsucht einfach nur riesig war. sie ist also keinesfalls eine gewissenslose, männerfressende ego-frau.

solche habe ich auch schon kennengelernt, die einem eiskalt ins gesicht sagen, dass nur sex in frage kommt, einen danach aus der wohnung schicken und, als wäre nichts gewesen, ihren mann von der arbeit abholen. ich habe also sehr viele vergleichsmöglichkeiten, sie fällt in keine der bisherigen kategorien. am ersten abend konnte ich ihr nur so nahe kommen, weil ich ihr viel aufmerksamkeit und zärtlichkeit geschenkt habe, alles, was sie seit vielen jahren zu hause vermisst, da sie "nur noch funktionieren muss", wie sie sagt, als mutter, beruflich und als ehefrau. ich gehe viel mehr auf sie ein, bin für sie da, nehme sie in den arm und würde alles für sie tun. ihr mann ist anders. sie hat mir mal erzählt, dass er ewig braucht, um etwas zu tun oder zu ändern, nur weil sie es schöner fände und ihn darum bittet. sie ist nicht berechnend, sondern ebenfalls hin- und hergerissen. irgendwo kann ich ihre situation auch verstehen: es ist sicher nicht so leicht, einfach mal 20 jahre beziehung wegzuschmeissen und einem kind eine trennung zuzumuten, weil man - wie sie sagt - seinem persönlichen glück folgen will und alle anderen dafür vor den kopf stößt.

ganz ehrlich: ich habe ja eigentlich sehr darauf gehofft, dass irgendeine frau mir schreibt, dass ich weiter um sie kämpfen soll, damit sie eines tages merkt, dass wir zusammen noch viele viele jahre voller glück haben können, und ich ihr viel mehr liebe geben kann, als ihr mann. sowas muss doch möglich sein, es gibt doch bestimmt beziehungen und ehen, die mit einer affäre begonnen haben, in der beide am anfang absolut dagegen waren, ihr bisheriges beziehungsleben zu beenden. wann habt ihr euch dafür entschieden, falls es bei einer von euch so war? was muss ich tun, damit sie weiß, dass ich auch für ihren sohn ein guter vater sein werde und dass es ihm gut gehen wird??? ich weiß, ich sehe nicht aus wie der versorger- und nestbautyp, aber sie kennt mich doch inzwischen und weiß, dass ich nur sie brauche und keine andere. verdammt

oh man, hätte ich das gewusst, was liebe mit einem machen kann, wäre ich lieber ein arsch geblieben wie früher. keine probleme, nix. aber andererseits hätte ich dann auch vielleicht nie erfahren, wie schön es sein kann, einfach nur zu spüren, dass man nichts anderes auf der welt braucht, als die frau, die man gerade im arm hat....

Gefällt mir

21. August 2011 um 10:42
In Antwort auf wasistlos7

Mmm....
sorry, hab auch noch falsch gepostet, die Antwort an skorpion sollte eigentlich unten stehen... bin sonst nicht so der Internet-Freak

Ach ja....
noch was: wir werden bald unsere erste gemeinsame !komplette! nacht mit einander verbringen. sie hat gesagt, dass sie mal in meinem arm einschlafen möchte !!! ein gutes zeichen für mich, wenn sie sich sowas wünscht, oder? lg

Gefällt mir

21. August 2011 um 22:48

Tu mir den gefallen...
...und sag mir, wie der film heißt. möchte wissen, wie er ausgeht...

Gefällt mir

21. August 2011 um 22:59

Danke für deine...
...meinung. hier stößt das internet wahrscheinlich an seine grenzen. man kann zwar eine situation objektiv beschreiben, aber eine person, also sie, und ihre art so darzulegen, dass klar wird, wie sie so ist, das wird mir hier wohl nicht möglich sein. sie benutzt mich nicht, weil ich sehe, wie sie sich selbst oft in dieser situation, wenn wir zusammen sind, verliert und nicht weiter weiß. so viel menschenkenntnis habe ich noch. trotzdem finde ich es hilfreich, es mal aus einer anderen perspektive zu sehen... über ihren mann mache ich mir keine sorgen...

Gefällt mir

21. August 2011 um 23:06

Das habe ich schon getan...
.. und ich weiß, dass ich dazu bereit wäre. wenn sie mir schwört, dass ich sie für mich allein habe und sie einen schlussstrich zieht. das mit dem nicht erreichbar hat sie mich selbst schon mal gefragt.definitiv: NEIN! ich will sie. klar, in der vergangenheit fiel es mir immer leicht, frauen zu erobern, aber so ein schwaches ego habe ich nicht, dass ich solch eine bestätigung nötig hätte. ich will sie um jeden preis und bin mir aller konsequenzen bewusst.

sie hat mal eine anspielung gemacht, dass ich dann ein kleines anhängsel hätte, wenn sie zu mir käme. (ihr kind) vielleicht war es eine art test. ich habe damals gesagt, dass ich das weiß und es schön wäre, weil es ihr kind ist....

Gefällt mir

21. August 2011 um 23:22

Kann man auch...
...so auslegen. aber wäre sie wirklich die erste frau, die sich verliebt, während sie in einer ehe steckt, diese gefühle erst mit der zeit stärker werden, und sie nicht weiter weiß? ich denke, nicht. klar, kann sie nicht immer für mich da sein, und ich musste in meinem leben schon eine große menge schei... durchstehen, aber ich habe mich daran gewöhnt, alles selbst zu bewältigen, ohne mich bei einer frau auszuheulen. klar, jeder braucht mal einen zum zuhören, aber ich bin nunmal ein mann, und ich bin der auffassung, dass ein mann in der lage sein muss, mit seinem eigenen mist selbst klarzukommen und seine frau zu stützen, und nicht anders herum. ich brauche also keine zweite mutti, ich will nur ihre liebe

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen