Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte gebt mir einen Rat !!!

Bitte gebt mir einen Rat !!!

5. Januar 2007 um 21:54

Hallo,

ich bin seit fast 7 Jahren verheiratet und habe 2 Kinder aus dieser Ehe. Dank meinem Mann habe ich seit vorgestern meine schlimmsten Tage in meinem Leben. Er hat 18.000 Euro in Sportwetten verspielt. Ich hatte keine Ahnung davon. Wir haben uns eine Wohnung vor 2 Jahren gekauft auf Kredit. Deshalb habe ich in jeder Hinsicht auf Sparflamme gelebt. Und nun kommt er und sagt er hat 18.000 Euro verspielt, dass er auch von einem heimlichen Kredit finanziert hat. Ich habe ihm in jeder Hinsicht vertraut. Tut man das nicht als Ehefrau? Ich habe alles getan damit wir eine glückliche Familie bleiben. Er hat alles für nichts und wieder nichts kaputt gemacht. Er sagt er habe am Anfang miese gemacht, wollte es zurückgewinnen und schon war er im Teufelskreis. Wieso hat er es bei 18.000 Euro geschnallt? War wohl sein Kreditlimit. Ich frage mich was wäre wenn es 100.000 Euro Kreditlimit wären?! Ich dachte er wäre anders als sein Bruder und Vater. Beide haben sehr viel Geld verloren...auch bei irgendwelchen Kartenspielen. So dass sie am Existensminimum leben. Aber ich dachte mein Mann sei anders...er hat studiert...er hat einen tollen Freundeskreis....wir unternehmen viel. Aber der Apfel fällt wohl wirklich nicht weit vom Stamm! Ein Jahr hat er es geheim gehalten. Was soll ich tun??? Ich möchte so schnell wie möglich diese Wohnung verkaufen. Ich traue ihm nicht mehr obwohl er es sehr bereut. Trennung ist leichter gesagt als getan...ich muss ein meine zwei kleinen Engel denken. Sie sind doch noch so klein (2 J und 5 Monate). Ich drehe bald durch....ich kann nicht schlafen ..nicht essen.....ich habe das nicht verdient...nicht ich

Mehr lesen

5. Januar 2007 um 23:55

Das ist..
wirklich ein heftiger schlag für dich in mehreren hinsichten zum einen weil ihr viel geld verloren habt und zum anderen weil es ein grosser vertrauensbruch ist..Hast ddu denn schon mit deinem mann darüber gesprochen?Wie sieht er die sicht?wie soll es witergehen jetzt?Will er eine Therapie machen? Ich habe heute einen schönen Spruch gehört..es gibt keine probleme nur unendeckte Lösungen..findet gemeinsam einen Weg vielleicht bei einer Beratungsstelle.Ich wünsche Dir viel Glück,wenn Du deinen Mann liebst dann halte zu Ihm,du hast es ihm vor 7 Jahrenmal versprochen.lg sonnenschein2611

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 5:37

Spielsucht
Weißt heißt du hast das nicht verdient, dass hat wohl keiner verdient. Denke dein Mann ist Spielsüchtig, glaub schon das es ihm leid tut, aber ohne professionelle Hilfe wird das nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 9:03

Das ist ja alles ganz schön...
..was Dir die beiden Damen da unten raten, besonders sonnenschein ist herzig. "Halte zu ihm, denn vor 7 Jahren hast Dus im versprochen".
Lumoco - einmal Spieler, immer Spieler! 18 " ist ein harter Brocken, so einen Vertrauensbruch könnte ich nicht bewältigen, besonders wenn kleine Kinder im Spiel sind. Unglaublich!
Vor allen Dingen steckst Du ja mit drin in der Sch.....Du zahlst das verspielte Geld mit ab, wenn auch nur indirekt.

Wie stehts mit dem Rückhalt in Deiner Familie?? Hast Du Dich Deinen Leuten schon anvertraut? Wenn ja, würde ich da gemeinsam eine Lösung suchen. Ich glaube nicht, dass es bei diesem einen Ausrutscher bleibt, immerhin hat er das Ganze ja über ein Jahr geheim gehalten. Mensch, das ist wirklich eine fürchterliche Situation. Aber bedenke: mit einem Spieler sein Leben zu verbringen ist genauso schlimm wie mit einem Alkoholiker etc. Ich bin der Überzeugung, da gibts keine Therapie.

Gruss, kiki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 16:16
In Antwort auf sana_12949330

Das ist ja alles ganz schön...
..was Dir die beiden Damen da unten raten, besonders sonnenschein ist herzig. "Halte zu ihm, denn vor 7 Jahren hast Dus im versprochen".
Lumoco - einmal Spieler, immer Spieler! 18 " ist ein harter Brocken, so einen Vertrauensbruch könnte ich nicht bewältigen, besonders wenn kleine Kinder im Spiel sind. Unglaublich!
Vor allen Dingen steckst Du ja mit drin in der Sch.....Du zahlst das verspielte Geld mit ab, wenn auch nur indirekt.

Wie stehts mit dem Rückhalt in Deiner Familie?? Hast Du Dich Deinen Leuten schon anvertraut? Wenn ja, würde ich da gemeinsam eine Lösung suchen. Ich glaube nicht, dass es bei diesem einen Ausrutscher bleibt, immerhin hat er das Ganze ja über ein Jahr geheim gehalten. Mensch, das ist wirklich eine fürchterliche Situation. Aber bedenke: mit einem Spieler sein Leben zu verbringen ist genauso schlimm wie mit einem Alkoholiker etc. Ich bin der Überzeugung, da gibts keine Therapie.

Gruss, kiki

@ lovereess70
Hallo eine Frage: Lässt du immer einen Menschen fallen,wie eine heisse Kartoffel wenn er einen Fehler gemacht hat?Ich möchte den Mann von ihr nicht in Schutz nehmen nein es ist echt oberscheisse was er da abgezogen hat,aber er scheint doch massive Probleme zu haben und wenn sie ihn wirklich liebt dann sollte sie mit ihm oder er alleine eine Therapie machen..und nicht gleich alles hinwerfen... für was verspricht man sich das ehegelübde????Natürlich ist es eine sucht was ihr mann hat,aber süchte kann man heilen und therapieren es kommt ja irgendwo her und hat eine Ursache..!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 17:58
In Antwort auf ela_11939711

Das ist..
wirklich ein heftiger schlag für dich in mehreren hinsichten zum einen weil ihr viel geld verloren habt und zum anderen weil es ein grosser vertrauensbruch ist..Hast ddu denn schon mit deinem mann darüber gesprochen?Wie sieht er die sicht?wie soll es witergehen jetzt?Will er eine Therapie machen? Ich habe heute einen schönen Spruch gehört..es gibt keine probleme nur unendeckte Lösungen..findet gemeinsam einen Weg vielleicht bei einer Beratungsstelle.Ich wünsche Dir viel Glück,wenn Du deinen Mann liebst dann halte zu Ihm,du hast es ihm vor 7 Jahrenmal versprochen.lg sonnenschein2611

Das tut mir
echt leid für dich. Das ist wirklich ein übler Schlag.

Aber du (ihr) müsst, wenn du den ersten Schock überwunden hast, handeln. Seine Schulden sind ja auch deine Schulden, dadurch dass ihr verheiratet seid. Geh zu einer Schuldnerberatung. Ich weiß von mehreren Beispielen, dass dort sehr kompetent beraten und auch geholfen werden konnte. Teilweise haben sich die Gläubiger sogar auf Halbierung der Schulden eingelassen, wenn bei dem Verschuldeten kein Geld da war. Dieses zu der wirtschaftlichen Situation.

Zu deiner emotionalen Situation: Wenn ich richtig rechne, warst du schwanger, als es passierte. Vielleicht hat er es dir deshalb erst jetzt gesagt, wo du mit dem Baby aus dem "gröbsten" raus bist. Ich will absolut nicht entschuldigen, was er getan hat, aber wenn er es aus Rücksicht zu dir und dem Baby damals nicht gesagt hat, ist das rücksichtsvoll. Wenn du ihn trotzallem noch liebst, würde ich die Beziehung nicht beenden. Aber nur, wenn er ganz klar, Einsicht zeigen und eine Therapie machen. Spielsucht kann erfolgreich behandelt werden. Alles Gute!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 21:41
In Antwort auf ela_11939711

@ lovereess70
Hallo eine Frage: Lässt du immer einen Menschen fallen,wie eine heisse Kartoffel wenn er einen Fehler gemacht hat?Ich möchte den Mann von ihr nicht in Schutz nehmen nein es ist echt oberscheisse was er da abgezogen hat,aber er scheint doch massive Probleme zu haben und wenn sie ihn wirklich liebt dann sollte sie mit ihm oder er alleine eine Therapie machen..und nicht gleich alles hinwerfen... für was verspricht man sich das ehegelübde????Natürlich ist es eine sucht was ihr mann hat,aber süchte kann man heilen und therapieren es kommt ja irgendwo her und hat eine Ursache..!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

...und hat eine Ursache..!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Die Ursache würde mich nicht mehr interessieren, wenn mein Mann 18.000 Schulden macht.

Das von Dir viel zitierte Ehegelübde wurde doch aber nicht nur von ihr abgelegt, oder?

Sicherlich beinhaltet es nicht, die Familie sehenden Auges in den finanziellen Ruin zu stürzen und ihr komplett den Boden unter den Füßen wegzuziehen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 10:24
In Antwort auf sana_12949330

Das ist ja alles ganz schön...
..was Dir die beiden Damen da unten raten, besonders sonnenschein ist herzig. "Halte zu ihm, denn vor 7 Jahren hast Dus im versprochen".
Lumoco - einmal Spieler, immer Spieler! 18 " ist ein harter Brocken, so einen Vertrauensbruch könnte ich nicht bewältigen, besonders wenn kleine Kinder im Spiel sind. Unglaublich!
Vor allen Dingen steckst Du ja mit drin in der Sch.....Du zahlst das verspielte Geld mit ab, wenn auch nur indirekt.

Wie stehts mit dem Rückhalt in Deiner Familie?? Hast Du Dich Deinen Leuten schon anvertraut? Wenn ja, würde ich da gemeinsam eine Lösung suchen. Ich glaube nicht, dass es bei diesem einen Ausrutscher bleibt, immerhin hat er das Ganze ja über ein Jahr geheim gehalten. Mensch, das ist wirklich eine fürchterliche Situation. Aber bedenke: mit einem Spieler sein Leben zu verbringen ist genauso schlimm wie mit einem Alkoholiker etc. Ich bin der Überzeugung, da gibts keine Therapie.

Gruss, kiki

Ich kann dir nur recht geben.
immerhin muss sie auch an das wohl der "restlichen familie" denken. und wie bitte schön soll das funktionieren, wenn er auf teufel komm raus schulden macht. bedenkt denn auch jemand, dass irgendwann die hypotheken für die wohnung vielleicht nicht mehr regelmäßig bezahlt werden (können) und dann kommt die bude vielleicht unter den hammer - und dann ?? dann sitzt sie mit den kindern auf der straße.

also ehrlich, damit könnte ich nicht leben. es ist ein unglaublicher vertrauensbruch, der auch noch dazu führen kann, den finanziellen ruin der familie herbeizuführen. da wäre auch bei mir der ofen aus.

"in guten wie in schlechten zeiten" heißt leider nunmal nicht automatisch, dass ich mir ein leben lang ein finanzielles desaster (aus dem man nahezu kaum wieder rauskommt) an den hals hängen muss. da wäre auch bei mir ganz schnell der ofen aus. ohne professionelle hilfe geht hier nämlich gar nix.
und die rückfallquote ? daran möchte ich mal lieber nicht denken.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 10:27
In Antwort auf ela_11939711

@ lovereess70
Hallo eine Frage: Lässt du immer einen Menschen fallen,wie eine heisse Kartoffel wenn er einen Fehler gemacht hat?Ich möchte den Mann von ihr nicht in Schutz nehmen nein es ist echt oberscheisse was er da abgezogen hat,aber er scheint doch massive Probleme zu haben und wenn sie ihn wirklich liebt dann sollte sie mit ihm oder er alleine eine Therapie machen..und nicht gleich alles hinwerfen... für was verspricht man sich das ehegelübde????Natürlich ist es eine sucht was ihr mann hat,aber süchte kann man heilen und therapieren es kommt ja irgendwo her und hat eine Ursache..!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

.... das problem ist hier nur,
dass er diesen fehler nicht nur einmal, sondern über einen langen zeitraum gemacht hat. also in vollem bewusstsein, dass er damit seine frau finanziell mit ruinieren wird. und 18.000 sind kein pappenstil neben den hypotheken für eine wohnung....

da bin ich ehrlich:
in DIESEM fall würde auch ich an mich denken und schleunigst das weite suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 11:19

...es muss weitergehen...
Erst einmal vielen Dank für die Antworten. Sie haben mir sehr weitergeholfen. Nun sind einige Tage vergangen. Hab meine Depressivphase im grossen und ganzen etwas überwunden. Nur rumliegen und sich verrücktmachen ist auch nichts. Ich habe mit meinem Mann offen und klar geredet. Er bereut es sehr (was wahrscheinlich alle tun) aber er ist sich im Klaren wie ernst es bei meinem Vorhaben mit dem Verkauf und Scheidung war. Am Mittwoch kommt die Wohnung in die Zeitung...mal sehen wie wir bzw. ich mich entscheide falls ein Kaufinteresse vorliegt. Mein Mann möchte diesen Kredit binnen 18 Monate abbezahlen. Es macht mich zwar sehr wütend dass dieses Geld von mir und meinen Kindern eingespart wird aber wie manche von Euch sagen denke ich auch dass ich nicht alles so schnell hinschmeissen sollte. Denkt nicht ich sei labil oder nicht im Stande mich allein um die Kinder zu sorgen, dass würde ich in irgendweise schaffen aber das Bild von Scheidungskindern ist nicht gerade das beste und ausser diesem Punkt gibt es auch nicht bei ihm zu bemängeln. Vor allem mein 2-jähriger hängt sehr an seinem Vater. Und der Vater ist wirklich vorbildlich zu ihnen. Ich denke nicht dass er ein Therapiefall ist. Er bekommt diese eine und letzte Chance seinen Glück nicht zu verlieren, darüber ist er sich im Klaren. Ob ich mit der ganzen Geschichte klar komme wird sich mit der Zeit zeigen.....und Zeit soll alle wunden heilen.

LumoCo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 11:51

Hallo...
...mir gehts genauso, wenn acuh ganz andere Ursache.... Siehe oben...)

Sei tapfer... ich muss da scheinbar jetzt auch durch mit 6 Monate altem baby... zum Ko....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 14:56

..Therapie ist so ne Sache....
Hallo glutorange,

danke für deine Antwort. Von Therapien halte ich nicht immer was. Klar ist es die beste Anlaufstelle für Leute die lange verfallen sind und keinen Ausweg mehr finden. In meinem Fall ist es anders. Mein Mann ist sehr fussballinteressiert. In diesen 7 Jahren hat er nur dieses einmal so einen fatal Fehler gemacht weil er dachte er weiss alles über Fussball und seine Chancen wären sehr hoch. Ich finde dass eine Therapie in seinem Falle nur das Gegenteil bewirken würde. Er würde sich vorkommen als wäre er ein Spielsüchtiger der uns bis heute nichts gutes getan hat. Aber so war es eben nicht. Seine positiven Seiten muss ich auch sehen wenn ich Kinder habe. Er ist sonst wirklich ein guter Mensch den auch jeder mag. Dieses Geld hat nicht nur uns sondern auch ihn sehr getroffen. Wenn ich keine Kinder hätte, würde ich ihn noch heute verlassen aber wenn Kinder im Spiel sind...sind die Spielregeln doch anders.

L.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 16:23

Hol Dir Hilfe!
Ich kann ansatzweise nachvollziehen wie Dir zu Mute ist!
Mein Freund ist auch ziemlich spielsüchtig, seine Kumpels auch. Automaten, Kartenspielen, Lotto, Sportwetten.

Hast Du NICHTS gemerkt? Ich habe am Anfang diese ganzen Quittungen gesehen, da waren die Beträge so 5, 10 oder 20 hoch.Später immer mehr. Da waren dann 500 an einem Tag weg. Dannach hing er dauernd vor dem Videotext um die Ergebnisse zu sehen. Irgendwann ging er jeden Abend raus in so ein Cafe wo sich alle treffen.
Er hat kaum noch was mit mir gemacht, und mich mit dem ganzen Haushalt nicht nur alleine gelassen, ich konnte auch noch dauernd seinen Dreck wegräumen.

Er hat von mir verlangt einen Kredit aufzunehmen für einen Wohnungskauf. Zum Glück bin ich abgesprungen. Wohl auch, weil ich Freunde habe mit denen ich reden konnte. Zur Zeit steht unsere Beziehung auf der Kippe,

Also: Man ist selbst oft blind und denkt, das wird schon....ABER: Ein Spielsüchtiger ist besessen und RÜCKSICHTSLOS. Es ist eben eine Krankheit.
Laß Dir helfen, rede mit Freunden darüber, das klärt Deinen Blick.
Er muß um DICH kämpfen. Er hat nicht nur seine Zukunft, sondern auch die Deine und die Eurer Kinder riskiert.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 16:23

Das tut mir leid für dich,
er hat einen ganzen Batzen Geld verspielt.
Lasst die Konten für ihn sperren und teile ihm ein monatl. Taschengeld zu.
Ich hätte jegliches Vertrauen verloren, das kann ich dir sagen.Du mußt in Zukunft die Geldangelegenheiten in die Hand nehmen sonst bist du vor Überraschungen nie sicher, am Ende mußt du noch für seine Schulden aufkommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram