Home / Forum / Liebe & Beziehung / BITTE bitte helft mir! Verzweifelter denn je...

BITTE bitte helft mir! Verzweifelter denn je...

16. August 2007 um 22:03

Hallo Mädels und Jungs, ich brauche eure Hilfe, vorallem eure Meinung...
ich bin vollkommen am Ende...das hat folgenden Grund...

Vorgeschichte:
Es war Ende Mai diesen Jahres als mein Freund plötzlich unsicher wurde. Er fing an, an eine alte Freundin (die mal meine beste Freundin gewesen war) zu denken. Plötzlich war er sogar überzeugt, dass er sie liebt. (Sie brach etwa ein Jahr vor diesem Vorfall jeglichen Kontakt zu ihm ab, ohne Grund.) Ihm ging es sehr schlecht, er wusste nicht, was er tun sollte weil ich ja auch noch da war. Er war in der Zeit sehr verletztend, zickig, auch bei meinen wenigen Versuchen, ihm zu helfen. Er stieß alles weg, hegte sogar Selbstmordgedanken wegen ihr.
Wie es mir in der Zeit erging, könnt ihr euch ja denken. Ich habe in der Zeit nichts gegessen, das wenige, was ich gegessen hatte, kotze ich sofort wieder aus. Ich hatte Heulkrämpfe, die 12 Stunden gedauert haben. Konnte nicht schlafen. Für mich war es so als hätte die Hölle plötzlich einen Namen.
Nach ca. 2 Tagen wurde ich wütend auf ihn. Sehr wütend. Ich beschloss, mit ihm abzuschließen und ein neues Leben anzufangen.
Einen Tag später schrieb er mir, dass er alles verdrängen will für mich. Dass er unsere Beziehung retten will und dass er verstanden hat, dass er doch nur mich liebt.
Zuerst reagierte ich nicht. Dann kamen wir langsam wieder in Kontakt. Er sagte so perfekte Dinge und ich liebte ihn so sehr, dass ich ihm verzieh. So viel dazu.

Vor etwa einem Tag, also am Mittwoch, plagten ihn wieder Gedanken. Und er hatte schlimme Träume in der Nacht davor. Sie kam in seinen Träumen vor und sie verfolgte ihn wieder. Er machte mir gegenüber Andeutungen, er wollte wohl Hilfe, egal von wem. Also hackte ich nach und er erzählte mir das. Dass sie wieder in seinem Kopf ist. Ich brach völlig zusammen und fragte nach. Er sagte, dass er sie eigentlich hasst, weil sie ihn so einfach links liegen gelassen hatte. Und dass ihn diesen Hass nicht los lässt. Also eigentlich andere Situation als damals. Aber ich bekam trotzdem so eine Panik, dass ich nicht richtig zuhören konnte. Wieso tat er mir das schon wieder an? Ich sollte in seinem Kopf sein, nur ich und niemand anderes!

Heute rief er mich von der Arbeit aus an und meinte, dass er mich sehen will heute Abend. Ich antwortete waage, weil ich nicht wusste, was daraus wird. Aber ich verneinte nicht.
Irgendwann war er dann zuhause und meldete sich wieder. Ich konfrontierte ihn mit meinen Gefühlen und fragte ihn, wie es ihm geht. Er meinte, es geht ihm scheiße, aber nicht wegen ihr (sie ist angeblich wieder weg aus seinem Kopf) sondern weil er Angst hat, mich zu verlieren.
Schön und gut.
Trotzdem ließ er mich wieder hängen. Er kam nicht zu mir, wie er es eigentlich versprochen hatte (so etwas tut er in letzter Zeit öfter) sondern er meinte, er hat doch noch was andere zu tun, für seinen Chef. Ich konnte nicht verstehen, wie er mich in so einer Kriesensituation hängen lassen kann. Ich hatte mich kaum von dem Gespräch tags davor erholt. Wieso lässt er mich jetzt alleine?
Ich weinte den ganzen Abend über. Irgendwann musste ich mich einfach bei ihm melden. Ich konnte es nicht mehr aus halten. Er meinte, er ist fast fertig aber müsse bald ins Bett. Ich fragte ihn, ob ich ihm wirklich so egal bin, dass er mich bei dieser Sache ausgerechnet links liegen lässt. Er wehrte alles ab. Irgendwann wurde er wütend und sagte ein paar verletztende Dinge. Und er sagte auch, dass er nicht weiß, wie er mir helfen soll.
Irgendwann fragte ich ihn, ob wir uns morgen wirklich nicht sehen (er hat freitag immer Sport) er meinte "nein, morgen habe ich wirklich keine Zeit." Es gab schon so viele Tage, an denen wir uns freitags nach seinem Sport gesehen hatten. Aber nicht, wenn ich ihn wirklich brauche. Und es scheint ihm egal zu sein.
Ich frage mich jetzt, habe ich richtig gehandelt? Und was soll ich tun? Und was soll ich von ihm halten?

Ich kann nicht mehr, ich habe Angst, dass in seinem Kopf im Zusammenhang mit ihr doch noch mehr statt findet als er zugeben will. Es war doch schonmal so. Vielleicht liebt er sie doch? Ich kann nicht mehr. Ich weine jetzt seit 6 Stunden und kann nicht aufhören. Ich habe sogar schon wieder an mir rumgeschlitzt, obwohl ich dieses Kapitel meines Lebens eigentlich hinter mir gelassen hatte. Was soll ich noch tun? Wieso hilft mir keiner?

Mehr lesen

16. August 2007 um 22:13

Nicht bieten lassen
Das ist echt hart,also ich bin echt erstaunt,dass du das aushältst.
Eigentlich ist doch eine Beziehung dafür gemacht,dass man füreinander da ist,sich liebt und dem anderen hilft-gerade in den Momenten,wenn man ihn am meisten braucht.
Das ist herb,wenn man so fallengelassen wird.
Allzuviel Sinn hat das ehrlich gesagt nicht.
Ziemlich egoistisch,du bist für ihn da und er macht einen Rückzieher.

Und zu dem Freitagssport:
Ähm...ok...Sport ist ihm wichtiger,als wenn du total die Probleme hast?
Mal ganz ehrlich: Tickts noch ganz richtig?
Ein Sportgerät wird dir vorgezogen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 22:21
In Antwort auf eddie_12337525

Nicht bieten lassen
Das ist echt hart,also ich bin echt erstaunt,dass du das aushältst.
Eigentlich ist doch eine Beziehung dafür gemacht,dass man füreinander da ist,sich liebt und dem anderen hilft-gerade in den Momenten,wenn man ihn am meisten braucht.
Das ist herb,wenn man so fallengelassen wird.
Allzuviel Sinn hat das ehrlich gesagt nicht.
Ziemlich egoistisch,du bist für ihn da und er macht einen Rückzieher.

Und zu dem Freitagssport:
Ähm...ok...Sport ist ihm wichtiger,als wenn du total die Probleme hast?
Mal ganz ehrlich: Tickts noch ganz richtig?
Ein Sportgerät wird dir vorgezogen....

Hmm...
..ich kann ihn nicht verlassen. Vorhin beim Abschied sagt er, dass er mich liebt. Und dass er sich sicher ist, dass das Problem aus seinem Kopf ist. Er meinte auch, dass ich das gestern nicht richtig verstanden habe. Dass das von ihm aus wirklich nur Hass war.

Und zu der Sache, das er das Treffem heute nicht eingehalten hatte, meinte er, ich hätte am Telefon so waage geantwortet, dass er meinte, ich will ihn nicht sehen....

Ich weiß nicht mehr, was ich denken soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 22:37
In Antwort auf gamila_11868697

Hmm...
..ich kann ihn nicht verlassen. Vorhin beim Abschied sagt er, dass er mich liebt. Und dass er sich sicher ist, dass das Problem aus seinem Kopf ist. Er meinte auch, dass ich das gestern nicht richtig verstanden habe. Dass das von ihm aus wirklich nur Hass war.

Und zu der Sache, das er das Treffem heute nicht eingehalten hatte, meinte er, ich hätte am Telefon so waage geantwortet, dass er meinte, ich will ihn nicht sehen....

Ich weiß nicht mehr, was ich denken soll...

Ach ja...
...und ich schlitze nicht an mir rum, um seine Aufmerksamkeit zu erregen oder dergleichen...ich werde ihm das gar nicht zeigen.
Ich hab das gemacht, um den Schmerz rauszulassen....fürs Erste. Ich weiß, dass das im Endeffekt nichts bringt. Und ich lasse es, bevor ich da wieder reinrutsche...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 22:50

Hey...
ichmusste mir den text jetzt zweimal durchlesen, bevor ich verstehen konnte, den du scheinst echt ein reines gefühlschaos in dir zu haben...
ich denke mal, ohne irgendwelche voreiligen schlüsse zu ziehen, dass er selber im moment nicht weiß was er will, auf der einen seite ist die eine auf der anderen seite stehst du...
ich denke mal das er ich im moment von dir fern hält, um dich nicht zu verletzen, er hat das letzte mal gesehen, was mit dir passiert ist, asl sie in seinem kopf rumgespukt ist, vielleicht will er diesmal verhindern, dass es genauso wird?!

ich denke du solltest dich ein wenig von ihm fern halten, damit es dir mal wieder besser geht, es ist zwar schön, dass du ihm helfen möchtest, aber ich denke nicht, dass du dafür die richtige ansprechpartnerin bist!

lass ihm einfach zeit, entweder er kommt von allein, oder es kommt so wie es kommen muss, aber so geht es doch nicht weiter, du machst dich damit selber kaputt...

kopf hoch kleine
gruß jenny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 23:04
In Antwort auf kenna_12294523

Hey...
ichmusste mir den text jetzt zweimal durchlesen, bevor ich verstehen konnte, den du scheinst echt ein reines gefühlschaos in dir zu haben...
ich denke mal, ohne irgendwelche voreiligen schlüsse zu ziehen, dass er selber im moment nicht weiß was er will, auf der einen seite ist die eine auf der anderen seite stehst du...
ich denke mal das er ich im moment von dir fern hält, um dich nicht zu verletzen, er hat das letzte mal gesehen, was mit dir passiert ist, asl sie in seinem kopf rumgespukt ist, vielleicht will er diesmal verhindern, dass es genauso wird?!

ich denke du solltest dich ein wenig von ihm fern halten, damit es dir mal wieder besser geht, es ist zwar schön, dass du ihm helfen möchtest, aber ich denke nicht, dass du dafür die richtige ansprechpartnerin bist!

lass ihm einfach zeit, entweder er kommt von allein, oder es kommt so wie es kommen muss, aber so geht es doch nicht weiter, du machst dich damit selber kaputt...

kopf hoch kleine
gruß jenny

ABER...
...was ist, wenn er Recht hat? Wenn ich wirklich zu schnell und zu heftig reagiert habe aus Angst, es würde wieder genauso werden? Er hat sich in seiner Art nicht wirklich verändert, außer dass er etwas verzweifelt, weil er nicht weiß, wie er mir helfen soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen