Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bitte bitte helft mir!

Bitte bitte helft mir!

7. Oktober um 20:26

Hallo ihr,

ich bin total verzweifelt und hoffe so sehr auf eure Hilfe.

Seit zwei Monaten habe ich etwas mit dem Mann meines Lebens. Wir kennen uns bereits seit einem Jahr und haben uns über diesen Zeitraum kennen und lieben gelernt. Irgendwann hat es gefunkt und wir haben uns auch neben freundschaftlicher Liebe und Wertschätzung ineinander verliebt. Inzwischen sind wir ein Paar geworden.

Er ist allerdings erst seit paar Monaten getrennt und seine Exfreundin ist erst letzten Monat aus seinem Haus ausgezogen. Er hat mit dieser Frau eine gemeinsame Tochter und noch zwei weitere Kinder mit seiner Exfrau.

Da ich selbst noch nie verheiratet war und kinderlos bin, doch bereits mit einem Mann mit drei Kindern zusammen war wusste ich um mögliche Schwierigkeiten. Doch ich war bereit mich diesen zu stellen, weil ich ihn so sehr liebe. In jeglicher Hinsicht hat mir ein Mensch noch nie so viel bedeutet.

Klar bin ich manchmal etwas ernüchtert oder traurig, dass ich meinen einzigen freien Tag in der Woche, den Sonntag, nicht mit ihm verbringen kann, weil er etwasmit seinen Kindern unternimmt. Er hat selbst auch wenig Zeit und daher geht das bei ihm eigentlich nur an Feiertagen. Dafür kommt er abends dann oft zu mir. Wir haben dann zwar nur zwei bis drei Stunden miteinander, aber das ist trotzdem schön. Ich freue mich dennoch immer sehr auf ihn.

Das einzige, was mir nicht so gefällt, ist, dass er ein so enges Verhältnis zu seinen Exfrauen hegt. Dass sie sich verstehen finde ich gut. Vor allem für die Kinder. Seine Exfrau ist seine beste Freundin. Manchmal seltsam für mich, aber damit komme ich klar. Nur. seine Exfreundin, von der er erst paar Monate getrennt ist. bis vor kurzem hatte er auch noch Liebes-Gefühle für sie. Sie hatte sich von ihm getrennt, weil sie ihn nicht mehr liebte. Doch als wir zusammen kamen hat sich das etwas verändert. Plötzlich meinte sie, dass sie es ja nur beendet hat, weil er sie sonst irgendwann mit mir betrogen hätte. Seine Familieund Co. hassen mich, weil sie davon ausgehen ich wäre schuld an der Trennung und wir hätten jaschpn zuvor was miteinander gehabt. Dem ist aber nicht so. Im Gegenteil! Zum Zeitpunkt der Trennung hatte ich selbst gerade einen Mann kennengelernt, mit dem es ganz gut lief. Ich hatte nichtmal einen Gedanken daran, dass zwischen ihm und mir etwas laufen könnte. Aber scheinbar hat es ihr missfallen, dass er und ich so schnell zusammen gefunden haben. Erst als er mich nach seiner Trennung eines Nachts unter Alkoholeinfluss geküsst hat würde mir bewusst, was ich fühle.

Es fühlt sich nicht gut an, dass alle Welt gegen mich ist, aber da muss ich wohl durch.

Allerdings ist es gestern eskaliert. Sein Sohn, den er mich seiner Exfrau hat, hatte letzte Woche Geburtstag. Er war dort zu Besuch eingeladen (die Familie seiner Exfrau war eingeladen) und sagte mir, dass er dann heute, am Sonntag nochmal mit seinem Sohn und seiner Familie feiert und essen geht und morgen, am Montag, nochmal Kimdergeburtstag ist.

So weit so gut. Drei Partys. nett für den Kleinen. Soll mir recht sein.

Gestern Mittag sagte er mir, dass er alle seine Kinder heute abholt und in den Wildpark fährt (also alle drei: von seiner Exfrau und Exfreundin) und sie dann abends essen gehen und seine frisch getrennte Freundin auch mitgeht. Allerdings sagte er mir das nur aufgrund meiner expliziten Nachfrage. Ich fühlte mich vor den Kopf gestoßen.

Dass er mit seinen Kindern, seinen Eltern und Co. und mit seiner Exfreundin essen geht, die meines Erachtens mit schuld daran trägt, dass ich einen so schweren Stand habe. Er meinte, dass sein Sohn sich das so wünschte und er ja nichts dafür kann.

Aber ich ertrage das irgendwie nicht.Es tut mir unheimlich weh.

Nicht, dass er was mit seinen Kindern macht. Damit habe ich mich ja abgefunden, dass ich sonntags alleine bin. Und ich schätze ihn dafür, dass er sich kümmert! Aber ich finde es krass, dass er sagt, dass er mit seiner Familie essen geht und dann sie dabei ist. Aber er lässt sich da auf keine Diskussion ein und versteht mich nicht.

Und jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll.Das ist doch erst der Anfang oder?

Ich denke mir immer, dass das irgendwann alles leichter und erträglicher wird, aber inzwischen glaube ich nicht mehr daran.Wie gesagt... Kinder... für mich schwierig, aber ich komme damitklar. Nur nicht, dass andere Frauen zu seiner Familie zählen und nicht ich - und selbst wenn ich irgendwann auch dazu gehöre existieren noch Frauen neben mir.Ich muss dazu sagen, dass er sterilisiert ist und sich keine Kinder mehr wünscht. Ansonsten hätte ich gedacht, dass es vielleicht einfacher wird, wenn wir selbst zusammen ein eigenes Kind haben.

Was soll ich tun?
Was meint ihr dazu?
Kennt jemand das?

Mehr lesen

7. Oktober um 20:30

Ich glaube nicht an Liebe kurz nach einer Trennung...tut mir Leid, wenn ich das so schreibe.
Das wird dich nur weiter belasten, besser wird es nicht.

1 LikesGefällt mir

7. Oktober um 20:38

In erster Linie fällt mir der warme Wechsel der Partner auf, bei dir und bei ihm.
Merkwürdige Beziehungsverhältnisse, aber die sind ja leider weit verbreitet.

Du musst tun, was du tun musst.
Es liegt an dir für dich selbet zu sorgen.
Wenn es dir so nicht gefällt, sage es ihm.
Wenn es sich für ihn so richtig anfühlt und er es beibehalten wird, dann ist es an dir Konsequenzen zu ziehen. 
Wenn du damit nicht leben kannst und er es nicht ändern möchte, dann passt ihr schlicht und einfach nicht zusammen.

1 LikesGefällt mir

7. Oktober um 20:54

Kurz gefasst: es ist ihm egal was du fühlst!! Kein schönes gefühl ! ich würde das nicht mit machen, wenn er kein Rücksicht darauf nimmt dann schon dreimal nicht. 

Gefällt mir

7. Oktober um 21:13

Ich denke es ist sehr schwer ich bin erst 26 aber ich will dir einen Tipp geben. Ich mache selbst gerade etwas schweres durch und habe meinen ersten Post gerade getätigt. Liebe ist das schönste der Welt versuche daran festzuhalten. Solange du dich nicht selbst kaputt machst denke ich ist es in Ordnung. Ich habe selbst keine Kinder und meine Familie ist schwer! Aber die Liebe findet immer einen Weg. Ich glaube daran das du glücklich wirst! Ich drücke dir ganz fest die Daumen

Gefällt mir

7. Oktober um 22:31

Trenn dich besser von ihm, bevor du noch Depressionen bekommst. Du hast wirklich etwas besseres verdient. Er sieht wohl nur durchschnittlich aus. Jemand, der sich sterilisieren lässt, weiß nicht wie er verhütet und hat sich selbst nicht unter Kontrolle.

Seine Familie mögen dich nicht (mehr). Und seine Freundin glaubt, dass du dich in ihr Leben eingemischt hast und der Grund wärst, für das Scheitern ihrer Beziehung. Sie überträgt dir die Schuld, um sich gut zu fühlen, und das kannst du ihr nicht mehr ausreden. Dein Freund behandelt dich nicht gut und seine Familie wird er dir immer vorziehen. Das heißt er wird auch in Zukunft nur wenig Zeit haben für dich, außer wenn er mit dir schlafen will und sich von seiner Familie ablenken will, um sich dann gestärkt, um seine Familie zu kümmern. Außerdem nimmt er dich als Mensch nicht mehr wahr, denn deine Meinung ist ihm nicht mehr wichtig. Willst du so eine Beziehung führen bist du alt wirst? Lass dich nicht von ihm körperlich ausbeuten. Du bist in inr Sippschaft geraten, die ghören zusammen - du gehörst nicht dazu. Und das zeigen sie dir offen - und es ist ihnen egal, ob du darunter leidest.

Für ihn bist du nur eine hübsche Trophäe, damit er sich bestätigt fühlt. Das Problem sind definitiv auch seine Kinder. Denn sie binden ihre Mütter, also diese beiden Frauen - Exfrau und Freundin. Er baut sich ein "Harem" auf und du bist nur eine von drei Frauen in seinem Leben, auch wenn er mittlerweile mit seinen Exen eine andere Art von Beziehung führt.
Obwohl... sicher darfst du dir dabei auch nicht sein. Du wirst nicht gleichwertig behandelt und wirst immer von den anderen Frauen geächtet werden.
Such dir wirklich einen neuen Mann. Wirf deine kostbare Zeit nicht für diese Person weg. Es gibt bessere Männer. Er hat seine feste Familie, und dazu gehören nunmal diese zwei Frauen, und die wird er niemals verlassen. Je mehr du die Frauen nicht an seiner Seite erträgst, umso mehr leidest du.
Dein Freund ist unverantwortlich und recht unfähr dir gegenüber, wenn er mit dir so eine komplizierte Beziehung führt.

Die Frauen sind sicherlich auch neidisch auf dich. Deshalb versuchen sie dir wehzutun.

2 LikesGefällt mir

8. Oktober um 5:54
In Antwort auf user14449

Hallo ihr,

ich bin total verzweifelt und hoffe so sehr auf eure Hilfe.

Seit zwei Monaten habe ich etwas mit dem Mann meines Lebens. Wir kennen uns bereits seit einem Jahr und haben uns über diesen Zeitraum kennen und lieben gelernt. Irgendwann hat es gefunkt und wir haben uns auch neben freundschaftlicher Liebe und Wertschätzung ineinander verliebt. Inzwischen sind wir ein Paar geworden.

Er ist allerdings erst seit paar Monaten getrennt und seine Exfreundin ist erst letzten Monat aus seinem Haus ausgezogen. Er hat mit dieser Frau eine gemeinsame Tochter und noch zwei weitere Kinder mit seiner Exfrau.

Da ich selbst noch nie verheiratet war und kinderlos bin, doch bereits mit einem Mann mit drei Kindern zusammen war wusste ich um mögliche Schwierigkeiten. Doch ich war bereit mich diesen zu stellen, weil ich ihn so sehr liebe. In jeglicher Hinsicht hat mir ein Mensch noch nie so viel bedeutet.

Klar bin ich manchmal etwas ernüchtert oder traurig, dass ich meinen einzigen freien Tag in der Woche, den Sonntag, nicht mit ihm verbringen kann, weil er etwasmit seinen Kindern unternimmt. Er hat selbst auch wenig Zeit und daher geht das bei ihm eigentlich nur an Feiertagen. Dafür kommt er abends dann oft zu mir. Wir haben dann zwar nur zwei bis drei Stunden miteinander, aber das ist trotzdem schön. Ich freue mich dennoch immer sehr auf ihn.

Das einzige, was mir nicht so gefällt, ist, dass er ein so enges Verhältnis zu seinen Exfrauen hegt. Dass sie sich verstehen finde ich gut. Vor allem für die Kinder. Seine Exfrau ist seine beste Freundin. Manchmal seltsam für mich, aber damit komme ich klar. Nur. seine Exfreundin, von der er erst paar Monate getrennt ist. bis vor kurzem hatte er auch noch Liebes-Gefühle für sie. Sie hatte sich von ihm getrennt, weil sie ihn nicht mehr liebte. Doch als wir zusammen kamen hat sich das etwas verändert. Plötzlich meinte sie, dass sie es ja nur beendet hat, weil er sie sonst irgendwann mit mir betrogen hätte. Seine Familieund Co. hassen mich, weil sie davon ausgehen ich wäre schuld an der Trennung und wir hätten jaschpn zuvor was miteinander gehabt. Dem ist aber nicht so. Im Gegenteil! Zum Zeitpunkt der Trennung hatte ich selbst gerade einen Mann kennengelernt, mit dem es ganz gut lief. Ich hatte nichtmal einen Gedanken daran, dass zwischen ihm und mir etwas laufen könnte. Aber scheinbar hat es ihr missfallen, dass er und ich so schnell zusammen gefunden haben. Erst als er mich nach seiner Trennung eines Nachts unter Alkoholeinfluss geküsst hat würde mir bewusst, was ich fühle.

Es fühlt sich nicht gut an, dass alle Welt gegen mich ist, aber da muss ich wohl durch. 

Allerdings ist es gestern eskaliert. Sein Sohn, den er mich seiner Exfrau hat, hatte letzte Woche Geburtstag. Er war dort zu Besuch eingeladen (die Familie seiner Exfrau war eingeladen) und sagte mir, dass er dann heute, am Sonntag nochmal mit seinem Sohn und seiner Familie feiert und essen geht und morgen, am Montag, nochmal Kimdergeburtstag ist.

So weit so gut. Drei Partys. nett für den Kleinen. Soll mir recht sein.

Gestern Mittag sagte er mir, dass er alle seine Kinder heute abholt und in den Wildpark fährt (also alle drei: von seiner Exfrau und Exfreundin) und sie dann abends essen gehen und seine frisch getrennte Freundin auch mitgeht. Allerdings sagte er mir das nur aufgrund meiner expliziten Nachfrage. Ich fühlte mich vor den Kopf gestoßen.

Dass er mit seinen Kindern, seinen Eltern und Co. und mit seiner Exfreundin essen geht, die meines Erachtens mit schuld daran trägt, dass ich einen so schweren Stand habe. Er meinte, dass sein Sohn sich das so wünschte und er ja nichts dafür kann.

Aber ich ertrage das irgendwie nicht.Es tut mir unheimlich weh.

Nicht, dass er was mit seinen Kindern macht. Damit habe ich mich ja abgefunden, dass ich sonntags alleine bin. Und ich schätze ihn dafür, dass er sich kümmert!  Aber ich finde es krass, dass er sagt, dass er mit seiner Familie essen geht und dann sie dabei ist. Aber er lässt sich da auf keine Diskussion ein und versteht mich nicht.

Und jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll.Das ist doch erst der Anfang oder?

Ich denke mir immer, dass das irgendwann alles leichter und erträglicher wird, aber inzwischen glaube ich nicht mehr daran.Wie gesagt... Kinder... für mich schwierig, aber ich komme damitklar. Nur nicht, dass andere Frauen zu seiner Familie zählen und nicht ich - und selbst wenn ich irgendwann auch dazu gehöre existieren noch Frauen neben mir.Ich muss dazu sagen, dass er sterilisiert ist und sich keine Kinder mehr wünscht. Ansonsten hätte ich gedacht, dass es vielleicht einfacher wird, wenn wir selbst zusammen ein eigenes Kind haben.

Was soll ich tun?
Was meint ihr dazu?
Kennt jemand das?

Ja, dein Stand ist schwierig und wird es sicher auch lange Zeit bleiben.
Aber für diesen schweren Stand sorgt nicht seine Ex, sondern die Situation an sich und dein Freund. Würde er sich klarer positionieren, würde es die Familie nicht wagen, dich anzufeinden.
Er steht ganz klar zu seinen Kindern und genau so klar muss er sich zu dir bekennen, damit du mit der Situation umgehen kannst.
Jetzt ist es herrlich bequem für ihn, du bist verständnisvoll und die beiden Ex sind in seiner Nähe..... das fühlt sich für ihn prima an.... warum sollte er das ändern ?
Ich weiss nicht wie alt du bist,  aber du wirst keine Kinder mit ihm haben..... nie Familie sein.... diese innige Verbundenheit teilt er mit anderen Frauen..... niemals mit dir !!! Willst du das ertragen ? Für einen Mann, der sich noch nicht mal richtig zu dir bekennt und der duldet, dass seine Familie dich anfeindet und in Kauf nimmt, dass es dir damit schlecht geht ? Würdest Du ihm so etwas auch zumuten ? Nein,  denn das tut man nicht, wenn man wirklich liebt !

1 LikesGefällt mir

8. Oktober um 6:33
In Antwort auf haumichhaha

Trenn dich besser von ihm, bevor du noch Depressionen bekommst. Du hast wirklich etwas besseres verdient. Er sieht wohl nur durchschnittlich aus. Jemand, der sich sterilisieren lässt, weiß nicht wie er verhütet und hat sich selbst nicht unter Kontrolle.

Seine Familie mögen dich nicht (mehr). Und seine Freundin glaubt, dass du dich in ihr Leben eingemischt hast und der Grund wärst, für das Scheitern ihrer Beziehung. Sie überträgt dir die Schuld, um sich gut zu fühlen, und das kannst du ihr nicht mehr ausreden. Dein Freund behandelt dich nicht gut und seine Familie wird er dir immer vorziehen. Das heißt er wird auch in Zukunft nur wenig Zeit haben für dich, außer wenn er mit dir schlafen will und sich von seiner Familie ablenken will, um sich dann gestärkt, um seine Familie zu kümmern. Außerdem nimmt er dich als Mensch nicht mehr wahr, denn deine Meinung ist ihm nicht mehr wichtig. Willst du so eine Beziehung führen bist du alt wirst? Lass dich nicht von ihm körperlich ausbeuten. Du bist in inr Sippschaft geraten, die ghören zusammen - du gehörst nicht dazu. Und das zeigen sie dir offen - und es ist ihnen egal, ob du darunter leidest.

Für ihn bist du nur eine hübsche Trophäe, damit er sich bestätigt fühlt. Das Problem sind definitiv auch seine Kinder. Denn sie binden ihre Mütter, also diese beiden Frauen - Exfrau und Freundin. Er baut sich ein "Harem" auf und du bist nur eine von drei Frauen in seinem Leben, auch wenn er mittlerweile mit seinen Exen eine andere Art von Beziehung führt.
Obwohl... sicher darfst du dir dabei auch nicht sein. Du wirst nicht gleichwertig behandelt und wirst immer von den anderen Frauen geächtet werden.
Such dir wirklich einen neuen Mann. Wirf deine kostbare Zeit nicht für diese Person weg. Es gibt bessere Männer. Er hat seine feste Familie, und dazu gehören nunmal diese zwei Frauen, und die wird er niemals verlassen. Je mehr du die Frauen nicht an seiner Seite erträgst, umso mehr leidest du.
Dein Freund ist unverantwortlich und recht unfähr dir gegenüber, wenn er mit dir so eine komplizierte Beziehung führt.

Die Frauen sind sicherlich auch neidisch auf dich. Deshalb versuchen sie dir wehzutun.

"Jemand, der sich sterilisieren lässt, weiß nicht wie er verhütet und hat sich selbst nicht unter Kontrolle"

das ist mit abstand das schrägste, was ich je hier gelesen habe.  das kannst du nicht ernst meinen.

4 LikesGefällt mir

8. Oktober um 8:40

exfrau + kinder ist ok !!! und verständlich

aber wieso ist die exfreundin dabei????

sorry... aber der will sie zurück... sonst nix

1 LikesGefällt mir

8. Oktober um 8:41
In Antwort auf user14131

Ja, dein Stand ist schwierig und wird es sicher auch lange Zeit bleiben.
Aber für diesen schweren Stand sorgt nicht seine Ex, sondern die Situation an sich und dein Freund. Würde er sich klarer positionieren, würde es die Familie nicht wagen, dich anzufeinden.
Er steht ganz klar zu seinen Kindern und genau so klar muss er sich zu dir bekennen, damit du mit der Situation umgehen kannst.
Jetzt ist es herrlich bequem für ihn, du bist verständnisvoll und die beiden Ex sind in seiner Nähe..... das fühlt sich für ihn prima an.... warum sollte er das ändern ?
Ich weiss nicht wie alt du bist,  aber du wirst keine Kinder mit ihm haben..... nie Familie sein.... diese innige Verbundenheit teilt er mit anderen Frauen..... niemals mit dir !!! Willst du das ertragen ? Für einen Mann, der sich noch nicht mal richtig zu dir bekennt und der duldet, dass seine Familie dich anfeindet und in Kauf nimmt, dass es dir damit schlecht geht ? Würdest Du ihm so etwas auch zumuten ? Nein,  denn das tut man nicht, wenn man wirklich liebt !

Ich hätte das nicht besser ausdrücken können 👍👍👍

1 LikesGefällt mir

8. Oktober um 9:03

Richtig so sieht es nämlich aus ! Ich habe wie gesagt den selben Mist erlebt bis ich nach 2 Jahren endlich meine rosa Rote Brille angesetzt habe !!! 

Gefällt mir

8. Oktober um 9:03

*abgesetzt

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen