Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bisexuell

Bisexuell

2. September 2018 um 21:22

Wie erging es euch, als ihr euch das erste mal in das andere Geschlecht verliebt habt?!

Mehr lesen

3. September 2018 um 16:15

Hi,

Da du noch keine Antwort erhalten hast, schildere ich dir mal meine Erfahrung(en).

Bei mir (w21) ist es so, dass ich schon lange (seit ich ca. 16 Jahre alt bin) das Bedürfnis hatte, mich einer Frau (rein sexuell) zu nähern. Anfangs dachte ich noch, es sei einfach eine normale Fanatsie, die so manche Frau hat. Vor ca. 1 Jahr ergab sich dann plötzlich die Gelegenheit.

Ich habe seit Ende 2017 allerdings einen Freund. Ich habe es mit ihm besprochen und er gab mit den "Freipass" mich sexuell mit ihr auszuprobieren. Also tat ich das auch und wow, es war der beste Sex meines bisherigen Lebens! Ich war danach auch wirklich etwas verliebt oder besser geagt verknallt in die andere Frau. Wir hatten viele tolle Gespräche und auch das ein oder andere ausser sexuelle Erlebis zusammen.

Ich zog mich dann von beiden zurück um mir klar zu werden, was ich will. Körperlich zog es mich zu der anderen Frau aber wenn ich auf mein Herz hörte wollte dies unbedingt zurück zu meinem Partner... Im Endeffekt und nach vielen Stunden und Nächten des grübelns, "reduzierte" ich die Frau auf rein körperlich und ging zurück zu meinem Partner.

Als sich alles dann etwas gelegt hatte, habe ich noch ein paar weitere sexuelle Erlebnisse mit der Frau geniessen dürfen, war mir da aber 100% sicher und klar, dass ich Liebe nur für meinen Partner empfinde. Mittlerweile hat sie eine Partnerin gefunden und wir teilen "nur" noch den freundschaftlichen Kontakt.

Das Erlebnis war super aber auch super verwirrend für mich. Gefühle für eine Frau zu haben und mit dem auch die Frage, wie sage ich es meinem Umfeld, wie reagieren die, usw. Ich würde mich trotz dem, dass ich mich schlussendlich für den Mann und gegen die Frau entschieden habe als Bisexuell bezeichnen und kann und möchte auch nicht ausschliessen, dass ich einer Frau nochmals näher komme oder vielleicht mich tatsächlich so verliebe, dass ich eine Beziehung zu einer Frau eingehen würde.

Liebe Grüsse
Malubalu

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 19:01
In Antwort auf meadchen22

Wie erging es euch, als ihr euch das erste mal in das andere Geschlecht verliebt habt?! 

gar nicht. Andere Frauen interessieren mich nur sexuell - Verlieben oder gar Beziehung ist da bei mir exklusive.
Auch wenn ich bisexuell bin, alle andere Gefühle sind hetero

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 19:26

eher umgekehrt - ich weiß nicht, wie ich eine Frau so nah an mich heranlassen könnte, dass ein Verlieben möglich wäre. Da ist immer eine sehr große emotionale Distanz da.

Aber Sex... ganz anders als mit einem Mann und wirklich toll.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 19:32

findest Du das echt so ungewöhlich? Ist bei der großen Mehrheit der bisexuellen, die ich kenne (m wie w) so, dass sie sexuell bi sind - und in Liebe / Beziehung stock hetero.

Ich habe auch schon sehr oft von Homosexuellen gehört, dass die Beziehungen mit jemandem, der "nur" bi ist, selten eingehen, weil das wohl fast immer nur ein Strohfeuer wird.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 19:35

doch, das schon ab und an.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 20:06
In Antwort auf malubalu

Hi,

Da du noch keine Antwort erhalten hast, schildere ich dir mal meine Erfahrung(en).

Bei mir (w21) ist es so, dass ich schon lange (seit ich ca. 16 Jahre alt bin) das Bedürfnis hatte, mich einer Frau (rein sexuell) zu nähern. Anfangs dachte ich noch, es sei einfach eine normale Fanatsie, die so manche Frau hat. Vor ca. 1 Jahr ergab sich dann plötzlich die Gelegenheit.

Ich habe seit Ende 2017 allerdings einen Freund. Ich habe es mit ihm besprochen und er gab mit den "Freipass" mich sexuell mit ihr auszuprobieren. Also tat ich das auch und wow, es war der beste Sex meines bisherigen Lebens! Ich war danach auch wirklich etwas verliebt oder besser geagt verknallt in die andere Frau. Wir hatten viele tolle Gespräche und auch das ein oder andere ausser sexuelle Erlebis zusammen.

Ich zog mich dann von beiden zurück um mir klar zu werden, was ich will. Körperlich zog es mich zu der anderen Frau aber wenn ich auf mein Herz hörte wollte dies unbedingt zurück zu meinem Partner... Im Endeffekt und nach vielen Stunden und Nächten des grübelns, "reduzierte" ich die Frau auf rein körperlich und ging zurück zu meinem Partner.

Als sich alles dann etwas gelegt hatte, habe ich noch ein paar weitere sexuelle Erlebnisse mit der Frau geniessen dürfen, war mir da aber 100% sicher und klar, dass ich Liebe nur für meinen Partner empfinde. Mittlerweile hat sie eine Partnerin gefunden und wir teilen "nur" noch den freundschaftlichen Kontakt.

Das Erlebnis war super aber auch super verwirrend für mich. Gefühle für eine Frau zu haben und mit dem auch die Frage, wie sage ich es meinem Umfeld, wie reagieren die, usw. Ich würde mich trotz dem, dass ich mich schlussendlich für den Mann und gegen die Frau entschieden habe als Bisexuell bezeichnen und kann und möchte auch nicht ausschliessen, dass ich einer Frau nochmals näher komme oder vielleicht mich tatsächlich so verliebe, dass ich eine Beziehung zu einer Frau eingehen würde.

Liebe Grüsse
Malubalu

Danke für deine ehrlichen Worte .. ich denke auch, dass man sich dem einfach hingeben muss.. 
egal in welche Richtung das Verlangen geht, ich darf es nicht unterdrücken. 
„Es geht nicht darum wen, sondern darum dass du liebst“ 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 20:06

Ich glaube Gefühle sind nicht planbar und nicht zu regulieren- oder? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 20:08

sehr.
Kannst Du Dir vorstellen, Dich in jemanden zu verlieben, dem Du Deine Sorgen, Ängste, Probleme nicht anvertrauen könntest? Sich in dessen Gegenwart wohl und sicher zu fühlen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 20:11
In Antwort auf meadchen22

Ich glaube Gefühle sind nicht planbar und nicht zu regulieren- oder? 

aber klar sind Gefühle regulier- und änderbar. Zum Glück.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 20:27
In Antwort auf avarrassterne1

aber klar sind Gefühle regulier- und änderbar. Zum Glück.

Du meinst, du kannst deine Gefühle steuern ? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 20:33
In Antwort auf meadchen22

Du meinst, du kannst deine Gefühle steuern ? 

nein, ich meine nicht, ich weiß, dass ich das kann.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 22:38
In Antwort auf meadchen22

Wie erging es euch, als ihr euch das erste mal in das andere Geschlecht verliebt habt?! 

Verliebt war ich noch nie in eine Frau.
Irgendwann passierte etwas zum ersten mal, was mich aufhorchen ließ. Im übertrageen Sinne, ich hörte mir zu, beobachtete mich.
Es war ein Herbstnachmittag, mit Bekannten und einer Horde Kinder unterwegs im Maislbyrinth, Feuer in Blechtonnen, Grillwürstchen...also der ganz normale Wahnsinn der Kinderbespaßung.
Dann kam eine mir fremde Frau zur Gruppe hinzu, eine Bekannte von einer Bekannten.
Ich wusste gar nicht was in dem Moment geschieht, ich bemerkte diesen Sog, der von ihr ausging, zuerst gar nicht bewusst. Irgendwann fiel mir auf, dass meine ganze Aufmerksamkeit ihr galt. Ich riss mich zusammen und kontrollierte mein Verhalten so gut es ging. Kommt ja vor, dass man Menschen trifft, die so eine Wirkung auf einen haben. Ich vergaß es mit der Zeit.
Bis es wieder geschah, und dann noch mal, bis ich bemerkte, dass die Frauen vom Typ her einander recht ähnlich sind, und dann noch einmal...
Ich weiß noch nicht, was mich da so anzieht und denke auch nicht mehr darüber nach. In dem Moment bin ich bei mir und beobachte mich, ich denke ich muss gar nicht wissen, was es ist. Nur, dass es spannend ist...

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 22:50
In Antwort auf avarrassterne1

nein, ich meine nicht, ich weiß, dass ich das kann.

Wie geht das? Und wie echt sind diese Gefühle ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 22:51
In Antwort auf -orchidee-

Verliebt war ich noch nie in eine Frau.
Irgendwann passierte etwas zum ersten mal, was mich aufhorchen ließ. Im übertrageen Sinne, ich hörte mir zu, beobachtete mich.
Es war ein Herbstnachmittag, mit Bekannten und einer Horde Kinder unterwegs im Maislbyrinth, Feuer in Blechtonnen, Grillwürstchen...also der ganz normale Wahnsinn der Kinderbespaßung.
Dann kam eine mir fremde Frau zur Gruppe hinzu, eine Bekannte von einer Bekannten.
Ich wusste gar nicht was in dem Moment geschieht, ich bemerkte diesen Sog, der von ihr ausging, zuerst gar nicht bewusst. Irgendwann fiel mir auf, dass meine ganze Aufmerksamkeit ihr galt. Ich riss mich zusammen und kontrollierte mein Verhalten so gut es ging. Kommt ja vor, dass man Menschen trifft, die so eine Wirkung auf einen haben. Ich vergaß es mit der Zeit.
Bis es wieder geschah, und dann noch mal, bis ich bemerkte, dass die Frauen vom Typ her einander recht ähnlich sind, und dann noch einmal...
Ich weiß noch nicht, was mich da so anzieht und denke auch nicht mehr darüber nach. In dem Moment bin ich bei mir und beobachte mich, ich denke ich muss gar nicht wissen, was es ist. Nur, dass es spannend ist...

 

Aber bist du nicht neugierig und willst mehr erfahren? 
Man lebt doch nur einmal.. und meistens bereut man doch nur Dinge, die man nicht getan hat 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2018 um 23:03
In Antwort auf meadchen22

Aber bist du nicht neugierig und willst mehr erfahren? 
Man lebt doch nur einmal.. und meistens bereut man doch nur Dinge, die man nicht getan hat 

Da hast du recht, man bereut immer nur das, was man nicht tat.

Neugierig bin ich immer. 
Ich denke, ich habe einfach die falschen Menschen um mich rum und die passenden noch nicht in meiner Nähe. Sonst wäre ich noch viel neugieriger und mutiger. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2018 um 6:42
In Antwort auf -orchidee-

Da hast du recht, man bereut immer nur das, was man nicht tat.

Neugierig bin ich immer. 
Ich denke, ich habe einfach die falschen Menschen um mich rum und die passenden noch nicht in meiner Nähe. Sonst wäre ich noch viel neugieriger und mutiger. 

 

Ich weiß genau, was du damit meinst. 
Es muss eben das ganze drum herum stimmen. 
Aber vllt muss man das Leben nur auf sich zukommen lassen. 

Icj für meinen Teil möchte und muss der Sehnsucht nachgehen und sie stillen! Ich weiß noch nicht wie und mit wem, da mein Schwarm hetero ist, aber kommt Zeit kommt Rat 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2018 um 7:59
In Antwort auf meadchen22

Wie geht das? Und wie echt sind diese Gefühle ?

einfachstes Beispiel, was fast jede Frau kennt:
Wenn Du einen miesen Tag hast und Dich nicht so toll fühlst - einfach mal richtig stylen. Die volle Takelage aufziehen. Man fühlt sich wesentlich besser, oder nicht? Man hat also seine Gefühle verändert.

Musik hat bei den meisten die Macht, die Stimmung zu ändern. Je nach dem, welche Musik man hört, kann das die Laune deutlich bessern - oder einen trauriger machen.
Jeder Film, den man sieht, kann einen traurig, fröhlich, nachdenklich, ... machen. Jedes Buch, das man liest, ...
Kann man genauso auch gezielt und bewußt einsetzen.

Man kann sich auch in Menschen verlieben, mit denen man nie eine Beziehung führen könnte. Beispielsweise, weil die Gefühle nicht erwidert werden. Dann kann man persönlich / emotional auf Distanz gehen, die ganzen Schwärmereien blocken, die Verliebtheit nicht mehr füttern - und nach 1 oder 2 Wochen ist das durch, dann sind die Gefühle wieder auf normal.

Wenn man in einer langen Beziehung ist und die Gefühle sich natürlich heruntergekühlt haben (weil Emotionen -zum Glück- nie von selbst ewig konstant bleiben, wenn man sie nicht bewusst oder unbewusst füttert) - kann man mal wieder intensiv und bewußt mit dem Partner flirten. Sich bewußt und aktiv mehr auf ihn / sie einlassen. Wird die Liebe auch wieder füttern.

Sicher kennst Du auch das, was man "sich in etwas hineinsteigern" nennt - auch das ist eine Manipulation der eigenen Gefühle, meist eine ungewollte, bewußt und aktiv geht das aber auch - genauso wie man bewußt und aktiv das "Hineinsteigern" abbrechen und unterbinden kann.

Soweit erst mal ein paar allgemeine Beispiele, die mir so spontan einfallen.
Wie echt sind die denn? Na so echt wie Gefühle halt sind. ^^

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2018 um 8:00

eben.

Womit recht effektiv verhindert wird, dass ich mich in eine Frau verliebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2018 um 18:27

Wohl nicht, wenn sie hetero ist 😏

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2018 um 20:31

Ich weiß nicht, ob sie bisexuell oder hetero ist. Sie hatte bis jetzt nur heterobeziehungen, von denen ich weiß. Aber auch ich war bisher nur in hetero Beziehungen und hatte eine homosexuelle Affäre. 

Ihr freund hat letztens schon gefragt, ob wir was miteinander hätten, vllt ist es auch für ihn nicht so abwegig 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2018 um 20:46
In Antwort auf meadchen22

Ich weiß nicht, ob sie bisexuell oder hetero ist. Sie hatte bis jetzt nur heterobeziehungen, von denen ich weiß. Aber auch ich war bisher nur in hetero Beziehungen und hatte eine homosexuelle Affäre. 

Ihr freund hat letztens schon gefragt, ob wir was miteinander hätten, vllt ist es auch für ihn nicht so abwegig 

Du hast doch heute erst geschrieben, dass sie hetero ist? *verwirrt guckt*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2018 um 22:01
In Antwort auf avarrassterne1

Du hast doch heute erst geschrieben, dass sie hetero ist? *verwirrt guckt*

Sie ist in einer Beziehung mit einem Mann, ich gehe also davon aus, dass sie hetero ist. 
Vielleicht ist sie bi und weiß es, vllt ist sie aber auch neugierig. 

Letztes meinte sie, dass mit Mitte/Ende dreißig eine Phase kommt, in der man sich ausleben will.. und sie ist jetzt Ende dreißig ... 
was sie mir wohl sagen wollte 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2018 um 13:15

Ich bin einfach echt schüchtern.. also eigentlich überhaupt ne, aber da schon ... 

aber ja, ich hätte sie direkt ansprechen müssen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August um 6:09

Hallo ihr Lieben, ich hoffe mein Text ist nicht all zu bescheuert aber wenn ich mir das nicht von der Seele schreibe werde ich noch Banane im Kopf. Ich bin Anfang 30 und seit 2 Jahren verheiratet und 6 Jahre mit mein Mann zusammen. 

Ich bekomme eine junge Frau nicht aus dem Kopf, (Sie ist noch jung 18 Jahre alt und das verrückteste ist das sie die Tochter meiner Cousine ist) wir sehen uns nicht wirklich, ich habe sie 10 Jahre lang gar nicht gesehen und nun in einem Jahr 3 mal (Sie wohne im Ausland) ich denke immer zu an Sie, hab sie gern um mich gehabt und war teilweise echt verlegen. Sie ist lesbisch und wirklich nen ganz liebes Mädel. Ich kann nicht mal sagen das ich sexuelle Gedanken habe, ich hatte bis jetzt nur etwas mit Männer und das auch mega gern. Aber ich fühle mich ihr total hingezogen, sie im arm zu haben und einfach ihre Nähe, wirklich so wie man ist wenn man jemanden kennlernt und total nervös ist und man nur wartet das die Person sich meldet. Für mich ist das schlimmste nicht mal das sie eine Frau ist sondern eher das sie eig noch nen Küken ist und dann noch das Küken meiner Cousine. Was stimmt nicht mit mir.  ich schäme mich dafür. Wenn ich dann meine Nichte mit dem selben Alter neben mir sitzen habe, die für mich noch nen kleines Mädchen ist in mein Augen und es wahrscheinlich für immer bleibt , da finde ich mich echt etwas widerlich für die besagte Person so zu empfinden. 

Kann hier vielleicht irgendwer mit mir sprechen  und mein Kopf wieder grade rücken. 

DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wo ist mein Thread?
Von: graniz67
neu
25. August um 21:43
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen