Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bis über beide Ohren verliebt in einen sehr viel jüngeren Arbeitskollegen - nur noch Herzweh

Bis über beide Ohren verliebt in einen sehr viel jüngeren Arbeitskollegen - nur noch Herzweh

7. November 2016 um 9:42

Hallo alle, ich habe mich in eine voll dumme Geschichte reingebracht, ich habe mich total ungeplant und überraschend vor jetzt 6 Monaten und 10 Tagen in einen unserer neuen Arbeitskollegen verknallt, und dann verliebt, als ich ihn besser kennenlernte. Nur habe ich das dummerweise gar nicht gecheckt, was sich da entwickelt, und so schnell habe ich gar nicht schauen können, war ich drin im Strudel der Gefühle, Schmetterlinge bis zum Hals, den Boden unter den Füßen verloren, schlaflos nächtelang, appetitlos (seit Mai habe ich jetzt fast 15 kg abgenommen, ohne es zu wollen, alle fragen, wie ich das gemacht habe, und ich weiß es nicht, bzw sag nicht, dass es wegen ihm ist).

Das wäre ja noch zu überleben gewesen, aber am 17. August, nach dem Urlaub hab ich es nicht mehr ausgehalten, auch weil die anderen so gestichelt und gepostet haben, und habe voller Panik mit ihm darüber gesprochen. Eigentlich habe ich dem Armen unvermutet ein Geständnis gemacht, dass ich mich voll verknallt habe. Und der hat das gar nicht gewusst, (er hat gesagt, geahnt hat er auf das sms , dass ich dringend mit ihm reden muss, ein bißchen, aber sowas), ich habe ja bei ihm immer aufgepasst, war eher nur streitsüchtig, und gar nicht nett zu ihm. Und das war die volle Pleite. Er hat hat mir ins Gesicht gesagt, dass von ihm nichts kommt und gefragt Was ich von ihm will. natürlich habe ich ihn angelogen und gesagt, garnichts, eh klar. Ich habe das nicht mehr zusammengebracht, ihm von meinen Wünschen zu erzählen, grad dass er mich noch auslacht. Viel rausgebracht habe ich dann eh nicht. Aber zumindest hat er geglaubt, dass ich jünger bin, als ich bin, weil ich laut ihm jünger ausschau, was hilft mir das da.

Der hat so viel mehr Erfahrung mit solchen Sachen als ich, er hat gemeint, Mann Dich hats ja voll erwischt, wir sollen uns aus dem Weg gehen und vor den anderen normal tun, ok. Ich habe gmeint, die merken eh nichts, weil es einfach zu abstrus ist, irgend etwas zwischen uns zu vermuten. (auch wenn ich es selbst gesagt habe, tut das auch weh).

Nur das hat nicht geklappt, es war immer so schön, mit ihm über alles Mögliche zu reden und zu smsen, ich wollte ihn nicht als Freund verlieren, deshalb habe ich ja auch übersehen, wie er mir immer vertrauter geworden ist, und ich ihn immmer lieber hatte, bis ich voll verliebt war. Dann hat er mir am 1. September auf meine Bitte um noch einmal ausreden zurückgeschrieben, er könne auch anders, wenn seine Grenzen nicht anerkannt werden, so gedroht hat mir den Rest gegeben, dass er nicht einmal mehr mit mir reden wollte, ich habe ihm ja nichts getan.
Mir ist es dann so sch... gegangen, ich habe mich echt wie der letzte Dreck gefühlt, und meiner Freundin die Ohren vollgeheult. Die hat dann mit ihm geredet. fazit, er habe nicht gewusst, dass es mir sooo schlecht geht, und ich könne schon reden, wenn es gar nicht mehr geht, und mir müssen ja zusammenarbeiten.
War ich wieder besser drauf.
Und nachdem er das halbe SMS, das meine Freundin zu dem Thema bekommen hätte sollen, aus Versehen mitten in der Nacht gekriegt hat. das wollte ich stoppen, ging nicht, er hat gmeint, wenns nicht für mich bestimmt war, ignorier ich es einfach. habe mit ihm am 27. September endlich alles was mir am Herzen war Klartext ohne schöne Formulierungen geschrieben, weil je eh schon alles wurscht war, was er jetzt weiß und liest und hört von mir, weil ich nur mehr verletzt war.
Des war gut, weil wir uns vor lauter schön schreiben doch falsch verstanden haben, er hat gsagt, ich habe das neben den anderen super gemacht, dass alles ok ausschaut (Frage nicht, welche Anstrengung des war).
Er war voll nett und wir waren auch mit den anderen am Ausflug und feiern. Hat alles gut ausgesehen. Wie die alten Freunde von früher, so wie ich es mir ja von ihm gewünscht habe. Und er wolle mir ja nichts Böses, sagt er. Hat leicht reden, ihm tut ja auch nichts weh, obwohl, angenehm ist die Situation für ihn auch nicht, geb ich ja zu.
aber ich wollte das alles nicht so. Er hat gesagt, er war einfach da, in einer Situation von mir, wo ich ihn scheinbar gebraucht habe.
Nur ich pack das nicht, ich kann ihm ja nicht einmal in die Augen sehen, wenn jemand, außer meiner Freundin und den drei anderen, die was von wissen, dabei ist. Und ich komm nicht weg von den Gedanken und den Gefühlen für ihn, ich schlaf schlecht, wach schweißgebadet auf, habe Alpträume, aber auch schöne Träume von ihm. Freu mich wenn ich ihn seh, kann aber nicht mit ihm reden. Geh ihm bei der Arbeit aus dem Weg, obwohl ich gerne mit ihm im Team wäre, weil er trotz seiner Jugend viel kann- und jetzt is besonders schlimm, zuerst hatte er im September eine OP, dann ich im Oktober, bin noch im Krankenstand. Und belanglos schreiben schaffe ich nicht so gut, obwohl das immer am lockersten ging. Außerdem schreibt er nicht immer zurück, hat auf der UNI viel zu tun.

Ich weiß auch, dass er viel zu jung ist, dass er mich nicht haben will (das war eigentlich schon ein Schock, aber ich habe mir auch darüber vorher keine Gedanken gemacht, leider), dass er dann nicht reden wollte, war auch furchtbar. Ich sollte ihn meiden, aber er gehört zu meinen besten Freunden.
des is Pubertät reloaded, schlimmer als es mit 16 war. Und das mit seiner immensen Erfahrung war auch eine Fehleinschätzung, meine Freundin hat gehört, dass er noch Jungfrau ist, das auch noch, den habe ich ja vollkommen erschreckt und überfahren. Und habe das nicht einmal bemerkt, er wirkt so reif und erfahren, und ruht so in sich, ich bin so emotional.

Aber ich steh jetzt da mit furchtbar verliebt und Herzschmerzen, dass es körperlich weh tut, und komm nicht heraus und es vergeht trotz aller Anstrengungen nicht.
Ich versuche mir einzureden, dass ich ihn so wie die anderen nur als guten Freund und Kumpel will, geht manchmal, aber die Leichtigkeit des Seins im Ungang mit ihm kommt nicht zurück. Auch wenn er sagt, das dauert.

Mehr lesen

10. November 2016 um 0:01

Such dir ganz schnell Hilfe, du hast ein ganz anders Problem.

Und höre auf zu stalken, das bereust du sonst mit Sicherheit!

Fast bewundere ich seine Höflichkeit und Geduld.

Dein bester Freund  soll das sein? Du  nimmst ihm die Luft zum atmen. Macht man das mit einem Freund? 
Zu allem Überfluss posaunst du noch in die Welt, dass er Jungfau ist. Etwas so Intimes, was du ohne seine Zustimmung verbreitest. Meinst du ihm würde das gefalllen? Was geht dich das denn an oder den Rest der Welt? Du kommst mir vor, wie ein alte Schachtel, die einen Jungen Mann unter Kontrolle bringen will. 

Ich wünsche ihm, er bekommt die Beine schnell genug in die Hand!

 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
habe bedenken mit der freundin zusammenzuziehen
Von: maxip1996
neu
9. November 2016 um 19:50

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen