Home / Forum / Liebe & Beziehung / Biologische Uhr tickt...

Biologische Uhr tickt...

16. April um 12:07 Letzte Antwort: 20. April um 9:02

Liebe single Frauen um die 30,

Ich gehe auf die 30 zu und langsam bekomme ich Panik. Geht es euch auch so? Lerne ich noch den "Richtigen" kennen, mit dem ich eine Familie gründen möchte. Was wenn nicht? Werde ich nie Kinder haben und eine eigene Familie?
Was ist, wenn ich ihn erst spät kennenlerne? Werde ich dann eine alte Mama sein? 

Ich möchte gerne eine junge Mama sein. Aber man kann es sich ja auch nicht aussuchen. Traummänner fallen nicht vom Himmel.

Man kann nichts erzwingen, aber so langsam bekomme ich Panik. Geht es euch auch so? Wie geht ihr damit um?

Mehr lesen

16. April um 14:16

Ohne es böse zu meinen, aber nach deinen vorherigen Threads, wäre es nicht angebracht noch einen gewissen Reifeprozess zu durchleben, bevor du selbst an Kinder denkst?

2 LikesGefällt mir
16. April um 14:19

Vielleicht solltest du dein Glück nicht von anderen Menschen abhängig machen.

Ich war auch 5 Jahre Single aber solche Gedanken habe ich mir nie gemacht.
Wichtig ist doch, dass man ein schönes Leben hat und glücklich ist. Wenn das Glück von einem Kerl abhängig ist, ist das schon mal schlecht.

Mutter werden kann man heutzutage ja auch länger und wenn es vorher nicht gepasst hat, dann ist das doch völlig okay.

Besser als seinem Kind erklären zu müssen, dass man sich von irgendwem hat schwängern lassen, weil man in eine Alterspanik verfallen ist.

Wärst du jetzt 40, dann könnte ich das verstehen aber du bist noch keine 30.

Es wirkt bestimmt auch negativ auf Männer, wenn man schon so Heirats,- und Kindergeil an die Sache ran geht.
Sei doch lieber entspannt, dann ergibt sich viel eher etwas schönes und wenn es der Richtige ist, dann geht das manchmal schneller als man gucken kann

Jung Mama wirst du jetzt sowieso nicht mehr, der Zug ist abgefahren 

Wenn man sich zu viel Gedanken um die Zukunft macht, macht man sich damit nur selber irre.
Vielleicht bekommst du in 2 Jahren Krebs und stirbst daran...aber daran denkst du jetzt ja auch nicht.

Also Kopf hoch, hab Spaß am Leben und alles andere ergibt sich dann.

5 LikesGefällt mir
16. April um 18:13
In Antwort auf creepyworld89

Vielleicht solltest du dein Glück nicht von anderen Menschen abhängig machen.

Ich war auch 5 Jahre Single aber solche Gedanken habe ich mir nie gemacht.
Wichtig ist doch, dass man ein schönes Leben hat und glücklich ist. Wenn das Glück von einem Kerl abhängig ist, ist das schon mal schlecht.

Mutter werden kann man heutzutage ja auch länger und wenn es vorher nicht gepasst hat, dann ist das doch völlig okay.

Besser als seinem Kind erklären zu müssen, dass man sich von irgendwem hat schwängern lassen, weil man in eine Alterspanik verfallen ist.

Wärst du jetzt 40, dann könnte ich das verstehen aber du bist noch keine 30.

Es wirkt bestimmt auch negativ auf Männer, wenn man schon so Heirats,- und Kindergeil an die Sache ran geht.
Sei doch lieber entspannt, dann ergibt sich viel eher etwas schönes und wenn es der Richtige ist, dann geht das manchmal schneller als man gucken kann

Jung Mama wirst du jetzt sowieso nicht mehr, der Zug ist abgefahren 

Wenn man sich zu viel Gedanken um die Zukunft macht, macht man sich damit nur selber irre.
Vielleicht bekommst du in 2 Jahren Krebs und stirbst daran...aber daran denkst du jetzt ja auch nicht.

Also Kopf hoch, hab Spaß am Leben und alles andere ergibt sich dann.

Top Antwort! Vielen Dank!

Gefällt mir
16. April um 23:08

Hi user498995051,
wäre ich auf deinem Platz- ich hätte mich auf die Suche nach den "richtigen Partner für die Familie" begeben.
Dabei finde ich die obengenannten Ratschläge auch gut , dass du lernst, dass dein Glück von keinem anderen Menschen abhängt, als von dir selbst. Also lernen, auch in sich selbst - Glück und Liebe (zur dir selbst) zu finden.
Also, du kannst dich im Internet und auch in deinem Bekanntenkreis auf die Suche begeben, in Ruhe und mit der Ausdauer suchen. Mit klaren Zielen: dass du einen Mann suchst, dass auf gleichen Wellenlänge mit dir liegt und sich auch eine glückliche Familie wünscht.
Und auch in klaren sein, dass wir alle nur Menschen sind, also jeder ist kein Ideal.
Es dauert evt. Paar Jähre, aber "wer sucht, der findet".
Alles Gute,
Blaukorn21
 

1 LikesGefällt mir
17. April um 11:04
In Antwort auf user498995051

Liebe single Frauen um die 30,

Ich gehe auf die 30 zu und langsam bekomme ich Panik. Geht es euch auch so? Lerne ich noch den "Richtigen" kennen, mit dem ich eine Familie gründen möchte. Was wenn nicht? Werde ich nie Kinder haben und eine eigene Familie?
Was ist, wenn ich ihn erst spät kennenlerne? Werde ich dann eine alte Mama sein? 

Ich möchte gerne eine junge Mama sein. Aber man kann es sich ja auch nicht aussuchen. Traummänner fallen nicht vom Himmel.

Man kann nichts erzwingen, aber so langsam bekomme ich Panik. Geht es euch auch so? Wie geht ihr damit um?

Hallo Userin,

wenn du unter 30 schon Panik schiebst, dass du keinen Kindsvater mehr abbekommst, dürfte etwas mit deinem Weltbild nicht so ganz stimmen. Also kommuniziere doch bitteschön ganz klar deinem/n Herzbuben gegenüber, dass du unbedingt eine Familie gründen möchtest.

Diejenigen, die sofort Reißaus nehmen, werden eh nicht infrage kommen, diejenigen, welche das nicht abschreckt, stehen für deine Auswahl zur Verfügung. Ist ganz einfach.

Du kannst auch mit 30, 35 oder Ende 30 noch eine "junge Mama" sein. Man ist doch immer nur so alt, wie man sich fühlt, nicht wahr? Ach ja, und noch eine kleine Korrektur für dein Weltbild habe ich parat: "Traummänner" mögen sich für Träume eignen, für das echte Leben sind normale Männer aber meistens besser geeignet. Zur Panik besteht also kein Anlass. Das redest du dir nur selbst ein. Und je schneller du damit aufhörst, desto schneller wirds auch klappen, mit dem Nachbarn, mit wem anderem oder sogar mit deinem persönlichen Traummann.

Freundliche Grüße, Christoph

2 LikesGefällt mir
18. April um 8:59
In Antwort auf py158

Hallo Userin,

wenn du unter 30 schon Panik schiebst, dass du keinen Kindsvater mehr abbekommst, dürfte etwas mit deinem Weltbild nicht so ganz stimmen. Also kommuniziere doch bitteschön ganz klar deinem/n Herzbuben gegenüber, dass du unbedingt eine Familie gründen möchtest.

Diejenigen, die sofort Reißaus nehmen, werden eh nicht infrage kommen, diejenigen, welche das nicht abschreckt, stehen für deine Auswahl zur Verfügung. Ist ganz einfach.

Du kannst auch mit 30, 35 oder Ende 30 noch eine "junge Mama" sein. Man ist doch immer nur so alt, wie man sich fühlt, nicht wahr? Ach ja, und noch eine kleine Korrektur für dein Weltbild habe ich parat: "Traummänner" mögen sich für Träume eignen, für das echte Leben sind normale Männer aber meistens besser geeignet. Zur Panik besteht also kein Anlass. Das redest du dir nur selbst ein. Und je schneller du damit aufhörst, desto schneller wirds auch klappen, mit dem Nachbarn, mit wem anderem oder sogar mit deinem persönlichen Traummann.

Freundliche Grüße, Christoph

Danke, danke, danke!

Ihr wisst nicht, wie sehr mich eure Meinung zu dem Thema beruhigt haben! Mit 29 dachte ich, wäre mein Leben gelaufen. Zumindest macht mein Umfeld mir das weis.

Ich bin tatsächlich beruhigt, da ich auf Insta wieder mit einem attraktiven Mann schreibe.... Anscheinend bin ich doch noch interessant

Allen ein wunderschönes Wochenende!

Gefällt mir
20. April um 8:59
In Antwort auf user498995051

Liebe single Frauen um die 30,

Ich gehe auf die 30 zu und langsam bekomme ich Panik. Geht es euch auch so? Lerne ich noch den "Richtigen" kennen, mit dem ich eine Familie gründen möchte. Was wenn nicht? Werde ich nie Kinder haben und eine eigene Familie?
Was ist, wenn ich ihn erst spät kennenlerne? Werde ich dann eine alte Mama sein? 

Ich möchte gerne eine junge Mama sein. Aber man kann es sich ja auch nicht aussuchen. Traummänner fallen nicht vom Himmel.

Man kann nichts erzwingen, aber so langsam bekomme ich Panik. Geht es euch auch so? Wie geht ihr damit um?

Du bist 30 und nicht 40...

Ich würde mich da noch nicht verrückt machen. Wenn alles gut läuft hast du noch mindestens 10 Jahre Zeit um Kinder zu bekommen. In 10 Jahren kann viel passieren.

Ich bin 31 und bin verheiratet. Trotzdem höre ich noch gar nichts ticken. Ich mache mich da auch nicht verrückt. Es kommt wie es kommt.

Genieß dein Leben und überstürze nichts. 

Gefällt mir
20. April um 9:02
In Antwort auf user498995051

Danke, danke, danke!

Ihr wisst nicht, wie sehr mich eure Meinung zu dem Thema beruhigt haben! Mit 29 dachte ich, wäre mein Leben gelaufen. Zumindest macht mein Umfeld mir das weis.

Ich bin tatsächlich beruhigt, da ich auf Insta wieder mit einem attraktiven Mann schreibe.... Anscheinend bin ich doch noch interessant

Allen ein wunderschönes Wochenende!

Mir hat auch letztens eine Kollegin unterstellt, dass ich keine Kinder wollen würde. Ich hab sie dann gefragt wie sie darauf kommt.... dann kam von ihr, dass ich ja schon 31 bin und sie deshalb davon ausgeht, dass ich keine Kinder will...

Was läuft den hier bitte falsch? 

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers