Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin wieder in meinen Ex-Freund verliebt, aber meine Kinder und auch meine Eltern sind dagegen

Bin wieder in meinen Ex-Freund verliebt, aber meine Kinder und auch meine Eltern sind dagegen

13. Juni 2016 um 11:17 Letzte Antwort: 13. Juni 2016 um 12:33

Ich(51) bin wieder in meinen Ex-Freund (55) verliebt, eigentlich habe ich nie aufgehört, was für ihn zu empfinden.
Ich war auch die Jenige gewesen, die sich von ihm getrennt hat, weil erstens meine Tochter(17) nicht mit ihm zurecht gekommen ist.
Es sind ein paar Dinge vorgefallen, wo ich auch nicht gut gefunden habe und habe es ihm auch gesagt.
Nur er und auch meine Tochter sind beide nicht bereit miteinander zu reden... sie macht auf stur und er sieht nicht ein, das man sich auch bei einem Teenie
entschuldigen muss. Er ist der Meinung, das eine damals noch 16 jährige nicht ihre Meinung äußern darf....und er hat sie als ungezogene freche Göre bezeichnet.
Was gar nicht geht.... Meine Tochter hat dann auch alles ihren großen Brüdern( 31,28) und meinen Eltern erzählt, seitdem ist er da unten durch.
Ich konnte es nervlich dann nicht mehr, weil ich zwischen zwei Stühlen stand, meine Kinder oder er. Bin sehr viel von meiner Familie unter Druck gesetzt worden.

Nach unserer Trennung, war erst mal ein viertel Jahr Stille und dann hat er mich wieder angeschrieben, wie es mir geht usw....
und er meinte auch, er hat viele Fehler gemacht, aber er würde mich noch sehr lieben.
Wir sind uns, da er nicht weit von mir entfernt wohnt, auch öfters schon begegnet und ich hatte immer Herzflattern gehabt und habe dann den ganzen Tag nur an ihn gedacht.

Jetzt haben wir uns am Wochenende nach einem halben Jahr Trennung getroffen, und er hat mir gestanden, das er mich gerne zurück haben möchte und mich noch sehr lieben würde.... er würde mich auch sofort auf der Stelle heiraten, obwohl er und auch ich nie mehr heiraten möchten. Und ich habe mich bei ihm am dem Samstag auch sehr wohl gefühlt.
Meiner Tochter habe ich nichts davon erzählt, das ich ein Date mit ihm hatte.
Ich habe Angst, das sie mich wieder vor die Entscheidung stellt, er oder sie....

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Ich habe ihm gesagt, das ich Bedenkzeit brauche, aber was bringt das?

da sind noch Dinge, wo mir nicht gefallen, wo ich nicht mit ihm darüber reden kann....
Es dreht sich um seinen fast 21 jährigen Sohn, der noch bei ihm lebt und studiert.
Der hat keine Freunde, und sitzt den ganzen Tag, wenn er nicht gerade in der FH ist, im Büro vor dem PC und programmiert.
Mein Ex-freund hat mir mal gesagt und jetzt auch wieder er möchte gerne, das sein Sohn, der auch nicht selbstständig ist, irgendwas alleine zu machen( wie kochen,einkaufen,Wäsche waschen, sauber machen usw.)immer bei ihm wohnen bleibt, was ich aber nicht möchte, da ich auch mit meinem Partner im Alter gerne alleine sein möchte. Ohne Anhang halt.
Wenn wir früher was unternommen haben, musste er gegen Abend immer wieder zurück sein um ihm Essen zu kochen, was mich wahnsinnig gestört hat.
Meine Tochter mit damals 16 hat das am Wochenende auch öfters alleine gemacht. Meistens waren wir sowieso bei ihm, weil er seinen Sohn nicht alleine lassen wollte,
es könnte ihm ja was passieren und er ist dann nicht da, aber meine Tochter sollte immer alleine sein, was ich nicht gut gefunden habe und mich auch zur Wehr gesetzt habe.
Wenn ich ihn darauf anspreche, dann ist er sauer und sagt ich mag seinen Sohn nicht.... wie soll ich mich verhalten?

So die zwei Probleme habe ich mit ihm und ich weiss jetzt nicht was ich machen soll....
Ich bitte um ernst gemeinte Ratschläge, und nicht um blöde Antworten.

Mehr lesen

13. Juni 2016 um 11:35

Naja
Jemand der so mit meinem Kind umgeht und redet, der würde mich NIE wieder zu Gesicht bekommen! Furchtbar!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2016 um 12:04

Schwere Entscheidung..
Ich würde in deiner Situation einfach das ganze locker angehen und schauen, was sich noch tut. Schließlich wirst du wieder zwischen zwei Stühlen stehen.

Allein wegen deiner Tochter würde ich noch etwas warten, da Mädls ja noch etwas früher reifer sind. Vielleicht mit 19 noch einmal das Gespräch suchen...

Aber auch zu dem Ex-Partner würde ich das Gespräch suchen, denn dadurch das er sich quer stellt, ist die Beziehung ins schlechte Licht gerückt. Vielleicht ist er bereit sich zu entschuldigen, für dich, für euch..

LG LISA

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2016 um 12:15

Wie soll das gehen?
wäre dein freund auch nur ansatzweise einsichtig, wäre er bereit, fehler zuzuegen, dann hättet ihr eine chance.
du schreibst abeer, dass er nicht bereit ist, sich zu ändern. er ist nicht gewillt, seinen erwachsenen sohn gehen zu lassen, hört nicht auf, ihm zucker in den popo zu blasen, erkennt deine tochter nicht an.
ihr werdet in längstens 3 monaten vor denselben schwierigkeiten stehen, die zur trennung geführt haben.
was soll das also bringen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2016 um 12:33

Danke
Danke erst mal für eure Antworten.
Ich habe ihm schon vorgeschlagen, es diesmal langsam angehen zu lassen. Und uns nur erst mal auf die Wochenenden zu konzentrieren.
Und wenn er das nicht so akzeptiert, dann ist er mich gleich wieder los. Ich kann es auch nicht anders.
Mir wäre schon geholfen, wenn sich meine Tochter und mein Ex-freund sich an einen Tisch setzen würden und über die ganze Sachen reden würden. Aber ich habe keine Chance.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram