Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin wieder fremd gegangen

Bin wieder fremd gegangen

29. Juni 2008 um 15:16

Hallo,

mit meinem Mann bin ich nun 9 Jahre zusammen und eigentlich klappt alles hervorragend,wenn da nicht das Thema Sex wäre!Ich bin der Typ Mensch der viel Nähe braucht und mein Mann erkennt das nicht. Er nimmt mich nicht mal zur Seite und küsst mich einfach so, Händchen gehalten wird nicht und im Bett läuft immer der gleiche Film ab. An gesprochen habe ich das Thema schon ganz oft, er hört mir auch zu aber ändern tut sich nichts!
Als wir ganz am Anfang unserer Beziehung waren, bin ich im schon einmal fremd gegangen und habe ihm dies direkt
gebeichtet, er war geschockt hat mir aber verziehen.

In der letzten Zeit wurde ich immer einsamer und irgendwann sagte ich ihm auch, das wenn sich bei uns im sexuellen nichts ändert ich mir ein Verhältnis suchen würde, wo ich dann bekommen würde wonach ich mich sehne!
Mein Mann sagte nur "Nein, mach das nicht." und es änderte sich wieder nix.

Als ich vor 4 Wochen an eine ehemalige Arbeitsstelle versetzt wurde, traf ich jemanden wieder mit dem ich mich damals immer gut verstanden habe! Auch jetzt sprühten die Funken zwischen uns hin und her und seine Kollegen sprachen ihn schon darauf an ob wir etwas miteinander hätten. Wir tauschten dann vergangene Woche unsere Telefon Nummern aus und telefonierten mehrfach miteinander. Ich erzählte von meinen Sorgen mit meinem Mann und er verstand mich.Wir redeten über viele Dinge und zumindest auf der einen Linie harmonierten wir bereits am Telefon zusammen.Gestern waren wir verabredet und wir sind später zusammen im Bett gelandet.
Und so leid es mir jetzt tut, es war der beste Sex denn ich bisher hatte.Wir harmonierten total miteinander und
gingen auf uns ein. Für mich ein völlig fremdes Gefühl!

Wir wissen beide das dies ein einmaliges Erlebnis bleiben soll auch wenn es mir innerlich sehr schwer fällt dies zu akzeptieren!

Meinem Mann habe ich davon nichts erzählt und ich möchte dieses Geheimnis auch für mich behalten!

Doch wie soll es weiter gehen? Ich kann mir doch jetzt nicht regelmäßig das holen was mir mein Mann nicht geben kann!Ich habe so oft versucht mit ihm zu reden aber es ändert sich nichts.

Mehr lesen

29. Juni 2008 um 15:30

Auf die Antworten bin ich gespannt
vor kurzen bekam hier ein Mann, der wg. seiner kranken Frau, fremd ging, sogar Zuspruch und Zustimmung. Schließlich kümmert er sich um seine Frau und da in Ehebett nichts läuft, darf er sich woanders vergnügen.

Jetzt aber ernst: dein Verhalten hat keine Zukunft und deine Frage nach dem "wie soll es weiter gehen" ist berechtigt. Garnicht.. Du musst dich mit deine Ehe auseinander setzten, sei es in eine Ehetherapie. Mit einer Affäre verursachst du nur neue Brennpunkte und wirst bald mit einer schlechten Ehe und schlechten Affäre zu kämpfen haben.

Egal, wie dein Arrangement aussieht - eine Affäre wird dich innerlich aushöhlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 15:55

Ganz ehrlich,
im Moment überlege ich ob es wirklich Liebe ist die mich und meinem Mann verbindet oder ob es einfach nur die Gewohnheit ist. Habe auch mit "Ihm" darüber gesprochen und er sagte auch das ich genau überlegen sollte was ich will und wie meine Zukunft aussehen soll, denn so kann es ja nicht weiter gehen!

Habe auch schon an eine Eheberatung gedacht und ich denke ich werde dies auch mal meinem Mann vorschlagen,
irgendwas muss passieren!

Das schlimme ist, das ich meinem Mann gegenüber gar kein schlechtes Gewissen habe, sowas kenne ich gar nicht von mir! Damals als ich das erste mal fremd gegangen bin, war ich fix und fertig mit den Nerven und als ich meinem Mann gestern gesehen habe war ich fröhlich und glücklich.Heute morgen wollte er Sex haben und da habe ich ihn dann einen Korb gegeben...

Ich weiß das es nicht OK ist was ich gestern gemacht habe aber meine Gefühle sagen mir "Egal"






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 16:07

Seufz..
da magst du vielleicht Recht haben!
Mir fiel der Schritt gestern wirklich nicht leicht und ich habe lange gezögert aber ich glaube das lag einfach nur daran das ich wieder an alle anderen gedacht habe und an das was dieser Tag evtl. für einen Auslöser haben könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 16:14
In Antwort auf katja_12348023

Seufz..
da magst du vielleicht Recht haben!
Mir fiel der Schritt gestern wirklich nicht leicht und ich habe lange gezögert aber ich glaube das lag einfach nur daran das ich wieder an alle anderen gedacht habe und an das was dieser Tag evtl. für einen Auslöser haben könnte.

Du irrst dich,
das, was du erlebst, ist nur eine Art der Verliebtheit, du blendest alles Unangenehme aus, bist wie auf Droge, aber es hat nicht mit deinem "normalen" Leben zu tun, nichts mit Liebe oder keine Liebe zu deinem Mann.

Dein Erwachen wird kommen, glaube mir. Ich habe schon alle Stadien durch. Und das komische daran ist, dass dein Lover die unwichtigste Person in dem Spektakel ist. Es hätte jeder andere an seine Stelle sein können - du wärest genauso glücklich. Es sind deine Träume, Unzulänglichkeiten und Defizite, die du grade glaubst verwirklicht zu haben. Eine Seifenblase. Überstürze nichts. Warte, bist du wieder klaren Kopf bekommst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 16:22
In Antwort auf ivonne_11910411

Du irrst dich,
das, was du erlebst, ist nur eine Art der Verliebtheit, du blendest alles Unangenehme aus, bist wie auf Droge, aber es hat nicht mit deinem "normalen" Leben zu tun, nichts mit Liebe oder keine Liebe zu deinem Mann.

Dein Erwachen wird kommen, glaube mir. Ich habe schon alle Stadien durch. Und das komische daran ist, dass dein Lover die unwichtigste Person in dem Spektakel ist. Es hätte jeder andere an seine Stelle sein können - du wärest genauso glücklich. Es sind deine Träume, Unzulänglichkeiten und Defizite, die du grade glaubst verwirklicht zu haben. Eine Seifenblase. Überstürze nichts. Warte, bist du wieder klaren Kopf bekommst.

Verliebtheit..
ja das kommt auch noch ein Stück dazu!

->Und das komische daran ist, dass dein Lover die unwichtigste Person in dem Spektakel ist. Es hätte jeder andere an seine Stelle sein können - du wärest genauso glücklich.

Da muss ich dir wieder sprechen *gg*
Wir haben gestern schon gesagt das wenn wir vor 2 Jahren(da hatten wir uns das letzte mal gesehen)
schon die Nummern getauscht hätten, es mehr aus uns geworden wäre!Unwichtig ist er mir keineswegs und ich ihm auch nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 16:39

Ach julschen,
wieviele unglückliche Ehen hast du den erlebt, wie oft bist du da rausgebrochen um hier mitreden zu können?

Ich habe nicht über ihres Unglücklichsein vor dem Ffremdgehen, geschrieben, sondern über das Glücksempfinden jetzt. Es gibt da nicht immer schwarz und weiß. Solche Behauptungen: "hast du kein schlechtes Gewissen - ist deine Ehe in Eimer" sind zu flach und unreif.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 17:01

Wenn man jemanden liebt,
dann geht man gar nicht fremd.

Das zu Theorie.

In der Praxis sieht es so aus, dass eine Ehe nicht so einfach zu beenden ist, dass da mehr ist, als nur Liebe. Es gibt hier genug betrogene Ehefrauen, die trotzdem sich für den Betrüger entscheiden. Es ist oft keine Liebe, die es ermöglich, sogar viel mehr. Es gibt Betrüger/innen, die ansehen, dass sie einem Traum nachgelaufen sind, dass das Leben anders gestrickt ist, dass es Wichtigeres und Wertvolleres gibt, als Wolke Sieben.

Diese Liebe, die du jetzt kennen lernst, wird sich nach paar Jahren Ehe verändern. Das, was davon bleibt, entscheidet, ob die Ehe eine Zukunft hat. Ich finde sogar, dass es wichtiger ist, ein guter Freund als ein guter Geliebter zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 17:22

Natürlich kann man das Liebesleben auffrischen
Frau aber auch.

So, wie ich die Schreiberin verstanden habe, wollte der Mann sogar Sex, aber sie hat abgeblockt, weil sie doch grade sooooo glücklich mit ihrem Lover ist.

Also, hat sie der Ehe jägliche Chance genommen. Damit meinte ich, dass eine Außenbeziehung ein trügerisches Glück ist. Sie hat sich entschieden den Weg allein zu gehen, ohne, dass der Mann darüber informiert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 17:31

Auffrischen
-> Man kann, wenn man will, sein Liebesleben mit vielen dingen auffrischen

Nun wenn du das aber 9 Jahre lang versuchst und immer ab geblockt wirst, dann verlierst du irgendwann die Lust dazu neue Ideen einzubringen.

-> Aber wenn einer jemanden nicht das geben kann, was man braucht oder sich nicht mal bemüht was zu ändern, obwohl er es sagt, dann frage ich mich, was das noch bringt?!

Es gibt Dinge die uns miteinander verbinden, zudem hat man sich ja auch gemeinsam etwas aufgebaut und das kann ich nicht einfach so fallen lassen.Gefühle für meinen Mann sind ja da!





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 17:39

"im Bett läuft immer der gleiche Film ab"
in anderen Betten läuft er auch ab. Glaube mir.

Wie gesagt, "die gemeinsame Liebe zum Film" ist nur ein kleiner Teil der Partnerschaft.

Er hat leider keine Chanse die Situation zu ändern, wenn sie ihm nichts von der Affäre erzählt. Ihm die Schuld dafür zu geben finde ich dumm und feige.

Nur, wenn er alles weist, kann er reagieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 17:50
In Antwort auf ivonne_11910411

"im Bett läuft immer der gleiche Film ab"
in anderen Betten läuft er auch ab. Glaube mir.

Wie gesagt, "die gemeinsame Liebe zum Film" ist nur ein kleiner Teil der Partnerschaft.

Er hat leider keine Chanse die Situation zu ändern, wenn sie ihm nichts von der Affäre erzählt. Ihm die Schuld dafür zu geben finde ich dumm und feige.

Nur, wenn er alles weist, kann er reagieren

Reagieren
Nein, er wird nicht reagieren, das kann ich dir zu 100% Sicherheit sagen. Er wird traurig sein aber an der Situation wird sich nichts ändern. Wir hatten das Thema schon als ich ihm das erste mal gebeichtet habe.

Doch er hat die Chance die Situation zu ändern, denn ich
rede mir oft den Mund fusselig und zudem habe ich ihm ja schon mit dem Zaunpfahl gewunken als ich ihm sagte das wenn er so weiter macht, ich mir jemanden fürs Bett suchen würde. Wenn er mir das gesagt hätte, dann wären bei mir alle Alarm Glocken gegangen.

im Bett läuft immer der gleiche Film ab-> natürlich aber soll ich mit der mangelnden Befriedigung zufrieden sein, die ich von ihm bekomme? Ich denke es ist immer ein geben und nehmen und auch wenn es immer gleich abläuft kann man seinen Partner sexuell wie Emotional befriedigen, doch bei mir ist es so, das ich Emotional total vernachlässigt bin.

Mein Mann hat die Chance etwas zu ändern aber er scheint nichts ändern zu wollen weil er mit dem zufrieden ist was er bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 17:59

Julschen
nach Jahren Ehe ist schon alles ausprobiert

Es geht hier aber nicht um Kopfstand oder andere Verrenkungen. Es geht hier um das Leben außerhalb des Bettes. Wenn der Tag keine positive Anregungen bringt, wird das Bett auch unbewohnt bleiben.

Ich glaube, dass dein Alter dir nicht erlaubt, über den Tellerand zu schauen.

Sie ist schon mal fremd gegangen und er hat es ihr verziehen. So musst du es sehen. Da diese Ehe nicht funktioniert - dafür sind sie beider verantwortlich. Vielleicht wäre eine Trennung tatsächlich die einzige Lösung, damit sie sich im Klaren ist, welche Funktion ihre neue Liebe überhaupt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2008 um 18:19

Jawohl, sonst wären wir alle nicht hier
dass eine Affäre keine Lösung für eine schlechte Ehe ist - das musste sogar ein pubertierendes Mädchen wissen.






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2008 um 8:51

Eheberatung
Ich frage mich nur gerade ob eine Eheberatung wirklich geholfen hätte in der Situation, wir haben damals schon ein Auge aufeinander geworfen gehabt und es hätte sich sicher auch anders entwickelt wenn da damals nicht andere Faktoren(zb.meine Hochzeit, seine Eltern waren krank)mit im Spiel gewesen wären.
Das ist nicht nur meine Meinung, seine nämlich auch.

Wir werden uns in der nächsten Zeit nicht mehr sehen,
eben weil wir uns so mögen und wir nicht mehr riskieren wollen!

Mit meinem Mann habe ich gestern Abend gesprochen und ihm versucht begreiflich zu machen das ich seelisch langsam kaputt gehe wenn sich nicht etwas ändert.Wir müssen beide etwas an uns tun aber vor allem muss er lernen mir mehr Nähe zu geben!
Ich habe ihm nichts von "Ihm" erzählt und dies wird er auch nie erfahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Liegt es an mir?
Von: chromdioxid
neu
30. Juni 2008 um 8:02
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook