Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin verzweifelt und durcheinander

Bin verzweifelt und durcheinander

17. Dezember 2017 um 15:43 Letzte Antwort: 18. Dezember 2017 um 5:18

Huhu liebe Leute 

Ich bin neu hier.
Erstmal zu mir ich heiße Bianca(27) und habe Eine 5 Jahre Junge tochter.Wir wohnen alleine und bin Hausfrau und Mama.

Ich bin psychisch krank (depressionen) und war in der Tagesstätte AWO die ich regelmäßig besucht hatte um keinen rückfall zu erleiden und meinen geregelten Tagesablauf zu behalten.

Ich habe vor einem Jahr einen Mann(Flüchtling,Palestiner) kennen gelernt.
Wir beide sind nicht sofort zusammen gekommen wir haben uns angefreundet und haben uns verliebt.

Unsere Beziehung ist wunderschön gewesen ,es gab kaum Stress und wir haben uns immer alles gesagt und uns vertraut, und er kam auch mit meiner kleinen wunderbar zurecht.

Er wusste auch von meiner Krankheit und das ich zur AWO gegangen bin.
Mit Ihm habe ich mich mit jedem Tag stärker gefühlt und selbstbewusster es war so als ob er ein zweiter Teil von meinem geist ist.Er hat mir Ratschläge geben wie man stark bleiben kann und er hat immer gesagt das es auch normal ist Schwäche zu zeigen. Er wollte(will) mir helfen stark im Leben zu bleiben und denkt und sagt zu mir das ich nicht krank bin.Ich werde das ohne Hilfe schaffen und nur mit ihm er möchte mir das Leben "lernen".

Ich habe das alles geglaubt und bin darauf eingegangen und dachte so eine Chance im Leben  gibt es kein zweites mal.

Deswegen habe ich bei der AWO aufgehört und wollte alles alleine schaffen(mit ihm an meiner Seite).Aber ich habe es jetzt erst bemerkt bzw mir ist aufgefallen das seine Art sich ziemlich 
Verändert hat.

Wenn ich dann sage ich brauche Hilfe sagt er zu mir. Das ich 0 Leben habe und ich bleibe stehen im Leben und werde nichts schaffen , es gibt nur Ihn als Chance und wenn ich das aufgebe bleibe ich stehen.

Wenn ich sage das ich die alte romantische Zeit vermisse sagt er das Leben muss weiter gehen und es gibt immer neue Sachen und ich kann sie lernen.

Wenn ich zurück zur AWO wolle oder irgendein Fehler mache was ihm nicht gefällt heißt es: Ok Bianca viel Spaß das ist dein Leben und tschüss.

Wenn ich versuche über sein Verhalten zu sprechen blockt er alles ab und meint er hat genug Erfahrung im Leben er hat viel gesehen und viel gearbeitet und war mit Frauen zusammen und er weiß wie es ist im Leben und er hat zu 100% recht.Ein nein gibt es nicht.

Wenn ich abends für ihn koche und irgendwas vergesse heißt es: heute habe ich nicht viel Spaß mit dir weil du nicht an mich denkst.Und wenn ich sage ich denke an ihn , dann sagt er :Nein sonst hättest du dies und das gekauft. 

Whatsapp Nachrichten müssen sofort beantwortet  werden .

Ich muss immer sagen wo ich bin und was ich mache.

Er sagt er will mich nicht kontrollieren sondern weil er mich liebt und er deswegen immer möchte das ich Ihm alles sage weil ich seine Freundin bin

Ich versuche bzw habe immer versucht alles richtig zu machen was ihm gefällt und ihm glücklich zu machen aber mittlerweile wird es einfach nur anstrengend ich würde am liebsten zurück zur AWO meine Hilfe wieder annehmen aber dann ist er weg.

Ich kann mich einfach nicht von ihm befreien ich kann das alles überhaupt nicht mehr einschätzen 

Ich glaube das er mich so unbewusst(oder bequsst manipuliert) hat das ich glaube ich kann es nur alleine oder nur mit ihm schaffen.
Ich bin gerade sehr durcheinander.


 

Mehr lesen

17. Dezember 2017 um 18:58

Weil sie die Krankheit verständlicherweise loswerden will. Und jeden Tag immer nur AWO und Tagesstätte ist mühsam. Die Depressionen ist sie mit der AWO los - aber dafür werden die Sehnsüche stark. 

bianca, vielleicht musste das mal so passieren. Schwach werden ist kein Fehler. Die AWO nimmt dich wieder - ich kenne die AWO auch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2017 um 5:18
In Antwort auf bianca719

Huhu liebe Leute 

Ich bin neu hier.
Erstmal zu mir ich heiße Bianca(27) und habe Eine 5 Jahre Junge tochter.Wir wohnen alleine und bin Hausfrau und Mama.

Ich bin psychisch krank (depressionen) und war in der Tagesstätte AWO die ich regelmäßig besucht hatte um keinen rückfall zu erleiden und meinen geregelten Tagesablauf zu behalten.

Ich habe vor einem Jahr einen Mann(Flüchtling,Palestiner) kennen gelernt.
Wir beide sind nicht sofort zusammen gekommen wir haben uns angefreundet und haben uns verliebt.

Unsere Beziehung ist wunderschön gewesen ,es gab kaum Stress und wir haben uns immer alles gesagt und uns vertraut, und er kam auch mit meiner kleinen wunderbar zurecht.

Er wusste auch von meiner Krankheit und das ich zur AWO gegangen bin.
Mit Ihm habe ich mich mit jedem Tag stärker gefühlt und selbstbewusster es war so als ob er ein zweiter Teil von meinem geist ist.Er hat mir Ratschläge geben wie man stark bleiben kann und er hat immer gesagt das es auch normal ist Schwäche zu zeigen. Er wollte(will) mir helfen stark im Leben zu bleiben und denkt und sagt zu mir das ich nicht krank bin.Ich werde das ohne Hilfe schaffen und nur mit ihm er möchte mir das Leben "lernen".

Ich habe das alles geglaubt und bin darauf eingegangen und dachte so eine Chance im Leben  gibt es kein zweites mal.

Deswegen habe ich bei der AWO aufgehört und wollte alles alleine schaffen(mit ihm an meiner Seite).Aber ich habe es jetzt erst bemerkt bzw mir ist aufgefallen das seine Art sich ziemlich 
Verändert hat.

Wenn ich dann sage ich brauche Hilfe sagt er zu mir. Das ich 0 Leben habe und ich bleibe stehen im Leben und werde nichts schaffen , es gibt nur Ihn als Chance und wenn ich das aufgebe bleibe ich stehen.

Wenn ich sage das ich die alte romantische Zeit vermisse sagt er das Leben muss weiter gehen und es gibt immer neue Sachen und ich kann sie lernen.

Wenn ich zurück zur AWO wolle oder irgendein Fehler mache was ihm nicht gefällt heißt es: Ok Bianca viel Spaß das ist dein Leben und tschüss.

Wenn ich versuche über sein Verhalten zu sprechen blockt er alles ab und meint er hat genug Erfahrung im Leben er hat viel gesehen und viel gearbeitet und war mit Frauen zusammen und er weiß wie es ist im Leben und er hat zu 100% recht.Ein nein gibt es nicht.

Wenn ich abends für ihn koche und irgendwas vergesse heißt es: heute habe ich nicht viel Spaß mit dir weil du nicht an mich denkst.Und wenn ich sage ich denke an ihn , dann sagt er :Nein sonst hättest du dies und das gekauft. 

Whatsapp Nachrichten müssen sofort beantwortet  werden .

Ich muss immer sagen wo ich bin und was ich mache.

Er sagt er will mich nicht kontrollieren sondern weil er mich liebt und er deswegen immer möchte das ich Ihm alles sage weil ich seine Freundin bin

Ich versuche bzw habe immer versucht alles richtig zu machen was ihm gefällt und ihm glücklich zu machen aber mittlerweile wird es einfach nur anstrengend ich würde am liebsten zurück zur AWO meine Hilfe wieder annehmen aber dann ist er weg.

Ich kann mich einfach nicht von ihm befreien ich kann das alles überhaupt nicht mehr einschätzen 

Ich glaube das er mich so unbewusst(oder bequsst manipuliert) hat das ich glaube ich kann es nur alleine oder nur mit ihm schaffen.
Ich bin gerade sehr durcheinander.


 

Liebe Bianca,

sofort als Notfall bei der AWO zurückmelden. Umgehend! Therapie selbstverständlich weitermachen!


Du brauchst demnächst viel Kraft und Energie, um Dich aus dieser Psychofalle mit dem Mann wieder rauszuwinden. Und zwar dauerhaft und nachhaltig.
Dieser Mensch tut Dir nicht gut und verhinderte erfolgreich, dass eine professionelle Organisation Dein Selbstbewusstsein aufbaute. Du merkst es selbst, wie der Dich in der Zange hat. Das hat schon Sektencharakter.
Sollte er Dir auch noch ein Kind andrehen, dann bist Du verloren. Schalt Dein Gehirn ein und übernimm die Verantwortung für Dein Leben, Deine Gesundheit und für  Deine Tochter.
Raus mit dem Mann aus Deinem Leben! Mach Dich bei der AWO gleich schlau, wie Du Dich konkret verhalten sollst, sollte der nicht lockerlassen.  Der Mann kommt aus einem gänzlich anderen Kulturkreis. Und er hat jetzt schon Kontrollzwang.... Bianca, gibt es da nicht noch angenehmere Lebensweisen? Muss es Knast sein, nur damit man nicht alleine ist?

Viele Grüße, zieh die Notbremse. Du schaffst das, wenn Du es willst. Man schafft alles, wenn man es wirklich will.
Freitag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Beziehungsstress!! aussichtslos?
Von: lego2010
neu
|
17. Dezember 2017 um 23:15
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram