Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin verzweifelt

Bin verzweifelt

25. Oktober 2015 um 6:55

Hallo ihr lieben,

Ich habe sehr lange überlegt, ob ich das hier überhaupt schreibe. Aber ich weis alleine einfach nicht weiter . Naja ich fange einfach mal an und hoffe auf eure ehrliche Meinung . Ich habe einen Mann kennengelernt und wir haben uns ineinander verliebt . Er hat sich damals von seiner Frau getrennt ( wir sind aber erst 6 monate später zusammen gekommen ) , und wir hatten regelmäsig Kontakt. Ich hatte aber so eine angst mit ihm was anzufangen weil ich wusste das da die frau mit den kindern ist . Naja aber dann 6 monate später konnte ich meine gefühle nicht mehr verdrängen. Ich gab uns eine chance ( er hat die ganzen 6 monate mich nicht aufgegeben und hat immer den kontakt gehalten und wollte mehr ) und wir sind dann in eine eine beziehung gestartet. Wie gesagt er ist noch verheiratet ( warten auf termin für die scheidung ) hat 3 kinder und ich habe 2 kinder mit in die Beziehung gebracht . Zwischen uns läuft es eigentlich sehr gut wäre da nicht das problem : wir bzw mein partner musste sich am anfang der trennung den umgang für seine kids vor gericht holen , da die kindsmutter die kinder nur dann raus rückte wenn ihr danach war . Er durfte dann nur in dem haus sein wo sie mit den kids wohnt und dann auch nur für 2-3 stunden . Er hat sich dann den umgang vor gericht geholt , da sie sich leidet auf nix einließ. Naja dann war das alles geregelt , zich termine weil die kindsmutter nicht wollte das die kindet den vater regelmäsig sehen . Dann kam die sache mit dem unterhalt und jetzt kommt das problem . Es wurde vor gericht und mit titel festgelegt das er 675 euro für die kinder zahlen muss . Da er so ein Herzens guter mensch ist , hat sie am anfang von ihm noch 870 euro auf die hand bekommen zu den 675 euro . Auserdem hat er noch den kindergarten gezahlt und sämtliche klamotten für die kinder . Achja und sein auto fährt sie auch und er zahlt alle unkosten dafür . Er hat dann zu ihr gesagt als ihr antrag beim arbeitsamt durch war sie hat hartz4 beantragt das er ihr die 870 euro nicht mehr zahlt da sie ja nun unterstützung vom amt bekommt . Das hat er auch wirklich durchgezogen. Klamotten und kindergarten hat er weiterhin gezahlt . Ich habe ihn dann mal gefragt waru er noch soviel extra bezahlt obwohl sie unterhalt für die kinder bekommt . Er sagte dann nur er hat die kinder mit in die welt gesetzt und ist mit verantwortlich. Habe ihm dann gesagt das er ja den Unterhalt zahlt. Naja er sagte dann auch das sie ja kein bargeld mehr bekommt und er nur noch klamotten für die kinder zahlt . Naja irgendwann ist dann raus gekommen das er mich belogen hat und sie alle 2 wochen wenn er die kinder geholt hat sie dann maö hier 100 euro mal da 200 euro bekommen hat weil sie fragte da sie einkaufen muss für die kids . Ich wsr so enttäuscht das er mich so angelogen hat . Naja lange streit gehabt ect und nun ist es mitlerweile so, dass er nur klamotten für die kids bezahlt die sie bestellt oder zurück legen lässt und sie weiterhin das autk fährt und er alle unkosten alleine trägt . Findet ihr es in ordnung das er das alles macht ? Sie hat jetzt antrag bei Gericht gestellt sie verlangt unterhalt für sich von letztes jahr oktober rückwirkend obwohl sie jedeb monat geld extra bekommen hat . Das ist doch echt dreist.er sagt mir er liebt nur mich und macht das alles nur für seine kinder . Er hat sogar ein Ausflug von uns also er meine 2 kinder und ixh abgesagt weil sie einfach mal das wochenende getauscht hat und wir dann noch seine 3 hier hatten . Ich war so enttäuscht weil wir den Ausflug extra an dem Wochenende geplant haben als seine kinder eigentlich bei der mama gewesen wären . Und auch da sagte er er macht es für seine kinder , weil er weis wenn er sich gegen setzen würde würde sie die kinder wieder mit rein ziehen .

Mehr lesen

25. Oktober 2015 um 7:59

Ich verstehe nicht -
warum das Geld deines Partners das er offensichtlich seinen Kindern zur Verfügung stellt, für dich ein Problem ist ?

Es geht dich im Grunde genommen nichts an, ob er lediglich seinen Unterhalt oder mehr bezahlt . Das mit dem Auto ist für mich dasselbe .

Das ist eine Sache zwischen seiner Ex und ihm .

Dass er dich angelogen hat, ich gehe davon aus, passierte, weil er deine Meinung dazu kennt und sich vor der Konfrontation scheute . Das ist logisch, weil er sich nicht rechtfertigen will vor dir .

Mit dem geplanten Ausflug . Er möchte sich nicht querstellen, weil ihm seine Ex dann wiederum Steine in den Weg legt . Das ist von seiner Ex nicht richtig .

Ich und mein Ex handhaben das allerdings auch so - wenn jemand das Besuchswochenende verschieben möchte, dann stellt das im Normalfall kein Problem dar - wir gehen da nach Wichtigkeit und es kommt mal vor, dass er auf mich zugeht und an dem Wochenende wo er seine Tochter hat, absagt bzw. mich fragt, ob ich da schon was geplant habe und ob es möglich ist, dies zu verschieben . Umgekehrt kam es auch schon mal vor .

Mein Ex bezahlt für beide Kinder weitaus mehr als dein Freund - er bezahlt auch mal andere Dinge, trotz seiner Unterhaltzahlungen . Er muss das nicht - das sage ich ihm auch, oder will ihm das Geld geben, das er nicht annimmt .
Er bezahlt und übernimmt zur Zeit die Reitstunden seiner Tochter, kauft ihr mal Schuhe, eine Jacke usw.
Seinem Sohn hat er einen Teil in den Fernseher bezahlt und das haben die beiden sich selbst ausgemacht . Er bekam eine Lautsprecheranlage geschenkt usw.

Mein Ex geht bei uns zur Türe rein, wie ein Freund und ich würde das nicht mehr anders haben wollen . Es wird auch abgesprochen bezüglich Schule, freier Schultage usw. Wer wann frei hat und wie wir die Ferien aufteilen . Die Kinder merken dadurch, dass ihr Vater auch wenn er nicht mit ihnen unter einem Dach wohnt, und nicht nur ein Besuchspapa ist, dass er eine tragende und wichtige Rolle in ihrem Leben spielt . Ich möchte das so haben und nicht anders .

LG

Gefällt mir

25. Oktober 2015 um 8:13

Hm.
Das sie mies ist und ihn ausnutzt, liegt wohl auf der Hand.
Allerdings muss ihm bewusst werden, dass er durch sein vieles einknicken ihr gegenüber (auch wenn man das in Bezug auf die Kinder versteht) die Situation nie ändern wird.
In meinen Augen sollte er den Unterhalt für die Kinder bezahlen und was er zusätzlich für due Kinder zahlt, ist natürlich ganz toll von ihm, aber das muss er besser zu ihr abgrenzen. Z.b. das mit dem Auto muss er beenden. Und Geld für den Einkauf würde ich auch nicht geben. Die Frau muss selbst lernen ihr Geld einzuteilen. Wenn sie meint, sie hat nichts mehr um für die Kinder einzukaufen, dann fährt er halt mit den Kids bzw für die Kids essen einkaufen. So behält er einen Überblick.
Er sollte der Frau klare Grenzen setzen!
Leider ist er durch die Liebe zu seinen Kindern von ihr abhängig und zum Teil ihr Spielball. Allerdings muss er dies nicht gänzlich sein. Das es für ihn und dadurch auch für dich schwer ist, ist völlig verständlich, aber er muss ihr klare Grenzen setzen und diese einhalten. Das wird ihr nicht gefallen, aber irgendwann wird sie sich dran gewöhnen müssen. Und der Umgang ist festgelegt, den hat auch sie einzuhalten. Da hat er dann ja rechtliche Möglichkeiten, wenn sie sich nicht dran hält.
Bei uns ist es auch so, dass jemand der Hartz 4 erhält keine Kiga Gebühren zahlen muss, wenn die Kinder bei denjenigen leben und derjenige Unterhalt erhält. Ist das bei euch nicht Einkommenabhängig? Er wird da quasi nicht eingerechnet.

Rede nochmal in Ruhe mit ihm und erkläre ihm, dass du ihn schon verstehst, aber er auch für eure Beziehung klare Regeln mit seiner Ex haben muss und vorallem ehrlich und konsequent sein muss.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen