Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin verzweifelt.....

Bin verzweifelt.....

16. Januar 2008 um 10:37

Hallo,
ich bräuchte dringend mal einen Rat. Also folgendes: Ich bin seit fünf Jahren in einer Beziehung, die im großen und ganzen glücklich ist, jedoch gibt es häufiger "grundsätzliche Probleme", so dass wir schon zweimal Mal kurz vor der Trennung standen. Haben uns dann aber immer wieder zusammengerauft.

Ich dachte immer das ich nie fähig wäre, meinen Partner zu betrügen. Vor einem halben Jahr habe ich einen anderen kennengelernt, der meine Treue echt auf eine harte Probe gestellt hat. Naja, ich bin schwach geworden, wir haben uns geküsst usw.
Wir haben seitdem eine Affäre, hatten allerdings lange keinen Sex, da das für mich irgendwie den endgültigen Betrug darstellte.
Tja, nun ist es passiert, wir können nicht voneinander lassen, jedes Mal wenn wir uns sehen, egal was wir uns bis dahin vornehmen.

Ich habe allerdings ein furchtbar schlechtes Gewissen, mein Freund ist der liebste Mensch der Welt und hat das wirklich nicht verdient.
ABer ich kann irgendwie nicht anders.
Mein zweites Problem ist, dass ich mich mittlerweile in meine Affäre verliebt hat. Allerdings hat er auch eine Freundin, die er nicht verlassen will.

Ich bin im Moment total unglücklich und verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll.

Ich hab schon drüber nachgedacht beides zu beenden, denn ich denke wenn eine Beziehung grundsätzlich in Ordnung ist, geht man nicht fremd.

Was denkt ihr? Irgendwelche Ratschläge? Leute die in einer ähnlichen Situation waren? Und bitte kein Rumgehacke, ich weiß selbst wie scheiße es ist was ich getan habe,

viele Grüße

Mehr lesen

16. Januar 2008 um 13:07

Nein nein
es ist nicht nur Scheiße was du getan hast sondern es ist Scheiße das du es immer noch tust.

Trenn dich von deinem Freund dann kannst du tun und lassen worauf du Lust hast. Vielleicht wird er um dich kämpfen vielleicht aber auch nicht. Da du ja jetzt schon ein schlechtes Gewissen hast kannst du dir sicher sein das dieses dich bald komplett einnehmen wird und dann wird es erst recht Scheiße

So long
Vendis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 14:11

Tu es einfach...
ich bin auch seit kurzem in so einer Situation.Hätte es nie für möglich gehalten,daß mich mal ein anderer Mann interessiert,als mein eigener,mit dem ich bald 10 Jahre verheiratet bin.

Ich habe auch schon viel Kritik (...trenne dich,du bist fies,der arme Mann,...)bekommen,aber auch Unterstützung(...geniesse es,aber sei vorsichtig,verliebe dich nicht,...)

Tja,ich hatte mir auch vorgrnommen,mich nicht zu verlieben,aber...ich bin eben eine Frau

Ein schlechtes Gewissen habe ich auch,aber was soll ich machen?!

Ich habe für MICH jetzt entschieden,zu sehen was passiert.Ich geniesse den Moment,denke mal nur an mich.

Ich werde auf keinen Fall meinen Mann und meine Kinder verlassen.GEHT GAR NICHT.Und der Andere wird auch nicht seine Frau verlassen.Wir sind uns einig,daß wir den Alltag nicht wollen.

Wenn es auffliegt oder es andere Gründe gibt,wird es beendet,aber NOCH NICHT.

Es gibt eigentlich keinen guten Rat,den ich dir geben kann,das muß dein Gefühl dir sagen,aber ich kann dir sagen,daß du nicht alleine so ein "Problem" hast.

Ich bin zu dem Schluß gekommen,daß ich nur ein Leben habe und das mit Spaß und Freude er(leben)will!!!

Tu du es auch...
Liebe Grüße,Bellamia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 14:41
In Antwort auf faruq_11942154

Nein nein
es ist nicht nur Scheiße was du getan hast sondern es ist Scheiße das du es immer noch tust.

Trenn dich von deinem Freund dann kannst du tun und lassen worauf du Lust hast. Vielleicht wird er um dich kämpfen vielleicht aber auch nicht. Da du ja jetzt schon ein schlechtes Gewissen hast kannst du dir sicher sein das dieses dich bald komplett einnehmen wird und dann wird es erst recht Scheiße

So long
Vendis

Kenn ich auch
aber man kann nur eine begrenzte Zeit zweigleisig fahren, nicht nur, weil es dem Partner gegenüber unfair ist, sondern auch, weil es einen auf Dauer unglücklich macht. Glück ist eben auch zu wissen, wohin man gehört. Wenn du das so wie bellamia machen kannst - dann so. Ich bin eher der Typ, der sich entscheiden möchte für das ein oder andere und da dann meine ganze Energie und meine Liebe investieren will. Eine Ehe, bei der über einen längeren Zeitraum einer fremdgeht, ist meiner Meinung nach nur Hülle und könnte beendet werden, es sei denn, Frau und Mann einigen sich.
Du kannst hier nur hören, wie andere Menschen handeln. Aber die antwort spürst du nur in Dir. Und meine persönliche Meinung ist: Wenn einer fremdgeht, ist die Beziehung, aus der man ausbricht, in irgendeiner Art und Weise defekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2008 um 16:45
In Antwort auf pallas_12147645

Kenn ich auch
aber man kann nur eine begrenzte Zeit zweigleisig fahren, nicht nur, weil es dem Partner gegenüber unfair ist, sondern auch, weil es einen auf Dauer unglücklich macht. Glück ist eben auch zu wissen, wohin man gehört. Wenn du das so wie bellamia machen kannst - dann so. Ich bin eher der Typ, der sich entscheiden möchte für das ein oder andere und da dann meine ganze Energie und meine Liebe investieren will. Eine Ehe, bei der über einen längeren Zeitraum einer fremdgeht, ist meiner Meinung nach nur Hülle und könnte beendet werden, es sei denn, Frau und Mann einigen sich.
Du kannst hier nur hören, wie andere Menschen handeln. Aber die antwort spürst du nur in Dir. Und meine persönliche Meinung ist: Wenn einer fremdgeht, ist die Beziehung, aus der man ausbricht, in irgendeiner Art und Weise defekt.

Danke bellamia und memory17
für eure aufmunternden Worte. Schön zu hören, dass es mir nicht alleine so geht. Ich denke ihr habt beide recht. Aber ich finde die Entscheidung wirklich schwer.
Ich weiß, wenn ich meinen Freund verlassen würde, würde ich ihm das Herz brechen. Keine Ahnung....., ich will halt auch nichts überstürzen.

hmm...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 12:44
In Antwort auf rahat_12184573

Danke bellamia und memory17
für eure aufmunternden Worte. Schön zu hören, dass es mir nicht alleine so geht. Ich denke ihr habt beide recht. Aber ich finde die Entscheidung wirklich schwer.
Ich weiß, wenn ich meinen Freund verlassen würde, würde ich ihm das Herz brechen. Keine Ahnung....., ich will halt auch nichts überstürzen.

hmm...

Bin gerade auch in dieser situation...
und habe bis vor 2 Jahren noch jeden/ jede auf das Härteste verurteilt, der fremdgeht oder untreu ist. Bin seit 17 Jahren mit meinem Mann zusammen und heuer seit 11 Jahren verheiratet. Eigentlich ist alles wunderbar, totale Harmonie, 2 wundervolle Kinder, Haus usw. alles passt!! Im Freundeskreis werden wir als Traumpaar betrachtet. Doch fragt mich nicht warum..ich habe den Reiz gesucht..habe mich in einem Internetforum für Seitensprünge angemeldet und habe dort auch ein "passendes Gegenstück" gefunden. Er auch verheiratet und beide mit der festen Absicht nichts an unserem Leben ändern zu wollen nur Spaß zu haben. Dennoch wir haben uns ineinander verliebt! Aber wir wissen beide es kann nur eine Affaire bleiben. Wobei ich immer mehr merke wie ich meinen Mann zwar mag und wir perfekt hormonieren, mich aber immer mehr frage warum ich solch ein Abenteuer suche wenn doch eigentlich alles in bester Ordnung ist!! Ich merke wie ich nur noch an den anderen Mann denke und wie sehr ich es genieße bei ihm zu sein! Ich merke wie schlimm ich es finde wenn mein Mann zu mir sagt "Ich liebe Dich!" und ich es nicht mehr weiß ob ich ihn liebe. Dennoch ich kann die Affaire nicht beenden, weil mir soviel an dem Menschen liegt den ich kennen und lieben gelernt habe. Auch wenn ich weiß es hat keine Sinn..auch wenn ich weiß dieser Mann könnte mir wahrscheinlich nie treu sein...er reizt mich unendlich und ich genieße jede Sekunde mit ihm!

Wünsche Dir die Kraft Deinen Weg zu finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 13:51
In Antwort auf sumiko_12446201

Bin gerade auch in dieser situation...
und habe bis vor 2 Jahren noch jeden/ jede auf das Härteste verurteilt, der fremdgeht oder untreu ist. Bin seit 17 Jahren mit meinem Mann zusammen und heuer seit 11 Jahren verheiratet. Eigentlich ist alles wunderbar, totale Harmonie, 2 wundervolle Kinder, Haus usw. alles passt!! Im Freundeskreis werden wir als Traumpaar betrachtet. Doch fragt mich nicht warum..ich habe den Reiz gesucht..habe mich in einem Internetforum für Seitensprünge angemeldet und habe dort auch ein "passendes Gegenstück" gefunden. Er auch verheiratet und beide mit der festen Absicht nichts an unserem Leben ändern zu wollen nur Spaß zu haben. Dennoch wir haben uns ineinander verliebt! Aber wir wissen beide es kann nur eine Affaire bleiben. Wobei ich immer mehr merke wie ich meinen Mann zwar mag und wir perfekt hormonieren, mich aber immer mehr frage warum ich solch ein Abenteuer suche wenn doch eigentlich alles in bester Ordnung ist!! Ich merke wie ich nur noch an den anderen Mann denke und wie sehr ich es genieße bei ihm zu sein! Ich merke wie schlimm ich es finde wenn mein Mann zu mir sagt "Ich liebe Dich!" und ich es nicht mehr weiß ob ich ihn liebe. Dennoch ich kann die Affaire nicht beenden, weil mir soviel an dem Menschen liegt den ich kennen und lieben gelernt habe. Auch wenn ich weiß es hat keine Sinn..auch wenn ich weiß dieser Mann könnte mir wahrscheinlich nie treu sein...er reizt mich unendlich und ich genieße jede Sekunde mit ihm!

Wünsche Dir die Kraft Deinen Weg zu finden

Hab dir
ne PN geschrieben,

Grüßle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2008 um 20:08
In Antwort auf sumiko_12446201

Bin gerade auch in dieser situation...
und habe bis vor 2 Jahren noch jeden/ jede auf das Härteste verurteilt, der fremdgeht oder untreu ist. Bin seit 17 Jahren mit meinem Mann zusammen und heuer seit 11 Jahren verheiratet. Eigentlich ist alles wunderbar, totale Harmonie, 2 wundervolle Kinder, Haus usw. alles passt!! Im Freundeskreis werden wir als Traumpaar betrachtet. Doch fragt mich nicht warum..ich habe den Reiz gesucht..habe mich in einem Internetforum für Seitensprünge angemeldet und habe dort auch ein "passendes Gegenstück" gefunden. Er auch verheiratet und beide mit der festen Absicht nichts an unserem Leben ändern zu wollen nur Spaß zu haben. Dennoch wir haben uns ineinander verliebt! Aber wir wissen beide es kann nur eine Affaire bleiben. Wobei ich immer mehr merke wie ich meinen Mann zwar mag und wir perfekt hormonieren, mich aber immer mehr frage warum ich solch ein Abenteuer suche wenn doch eigentlich alles in bester Ordnung ist!! Ich merke wie ich nur noch an den anderen Mann denke und wie sehr ich es genieße bei ihm zu sein! Ich merke wie schlimm ich es finde wenn mein Mann zu mir sagt "Ich liebe Dich!" und ich es nicht mehr weiß ob ich ihn liebe. Dennoch ich kann die Affaire nicht beenden, weil mir soviel an dem Menschen liegt den ich kennen und lieben gelernt habe. Auch wenn ich weiß es hat keine Sinn..auch wenn ich weiß dieser Mann könnte mir wahrscheinlich nie treu sein...er reizt mich unendlich und ich genieße jede Sekunde mit ihm!

Wünsche Dir die Kraft Deinen Weg zu finden

@lexa..
..hab dir eine PN geschickt.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 16:07

Ehrenkodex fürs fremdgehen
Kein böser Wille steht dahinter. Wer fremdgeht, reguliert ein Defizit, gleicht einen Mangel aus.

Es gibt keinen perfekten Seitensprung, genauso wie es keinen perfekten Mord gibt! Letztlich liegt immer eine Leiche im Keller.

Ehrenkodex fürs fremdgehen

1. Nicht der Partner ist das Problem, sondern ich habe eines oder mehrere, die ich versuche mit einer Affäre selbst zu regulieren.
2. Ich verheimliche die Affäre nicht vor ihm, weil er die Wahrheit nicht ertragen würde, sondern weil ich Angst vor den Konsequenzen habe.
3. Wenn der Partner nach der Wahrheit verlangt, gehört es zur Grundhaltung von Wertschätzung ihn nicht zu belügen.
4. Wenn ich feststelle, dass ich das Interesse an meinem Partner verliere, sollte ich ihm nicht zumuten noch länger mit mir zusammen zu sein.

is aus dem Buch von
Julia Onken "Die Kirschen in Nachbars Garten"
sehr zu empfehlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2008 um 22:58

Du hast
eine neue PN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2008 um 14:53

Bin so traurig....
so, eben ist er weg. Nach einer sehr intensiven Zeit, in der wir uns quasi ständig gesehen haben, haben wir unsere Affäre nun beendet. Er wird seine Freundin auf keinen Fall verlassen.Ich bin mir selbst nicht sicher, ich meine ich will meinen Freund auch nicht verlassen, bin aber nun leider auch in meine Affäre verliebt.
Ich fühle mich mies. Bin zwar froh, dass diese Betrügerei nun vorbei ist und ich meinen Freund nicht mehr belüge, aber gleichzeitig auch unendlich traurig............

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2008 um 21:48

Auch ich verzweifle
bin 22 jahre verheiratet wovon nur die erst beide richtig schön waren. Habe mich in den 20 nächsten Jahre auf Kinder und Haushalt gestürzt und gehofft die Liebe kommt wieder... jetzt sind meine 4 Kiddies groß und ich habe das Gefühl ich verschenke mein Leben. Habe vor 1/2 Jahr jemanden kennegelernt und mich total verliebt. Mein Mann ist ein guter Mensch und ein lieber Papa, nur liebe ich ihm nicht mehr. Es fühlt sich wie eine tiefe Freundschaft an, nicht wie eine Liebesbeziehung. Ich möchte ihm nichts vormachen aber auch nicht verletzen. Meine neue Liebe ist auch verheiratet und schafft es nicht aus seine ebenso lieblose Ehe auszusteigen.Ich wäre bereit ins kalte Wasser zu springen und uns eine Chance zu geben. Bin ich etwa zu naiv? Hat so ein Neuanfang überhaupt eine Chance? Gibt es ein Gegenmittel gegen Verliebtheit? Ich habe auch schon gedacht beides zu beenden, aber dann wäre ich total alleine und habe nichts erreicht.Ein ganz schönes Durcheinander und ich mittendrin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2008 um 10:21
In Antwort auf halina_12628622

Auch ich verzweifle
bin 22 jahre verheiratet wovon nur die erst beide richtig schön waren. Habe mich in den 20 nächsten Jahre auf Kinder und Haushalt gestürzt und gehofft die Liebe kommt wieder... jetzt sind meine 4 Kiddies groß und ich habe das Gefühl ich verschenke mein Leben. Habe vor 1/2 Jahr jemanden kennegelernt und mich total verliebt. Mein Mann ist ein guter Mensch und ein lieber Papa, nur liebe ich ihm nicht mehr. Es fühlt sich wie eine tiefe Freundschaft an, nicht wie eine Liebesbeziehung. Ich möchte ihm nichts vormachen aber auch nicht verletzen. Meine neue Liebe ist auch verheiratet und schafft es nicht aus seine ebenso lieblose Ehe auszusteigen.Ich wäre bereit ins kalte Wasser zu springen und uns eine Chance zu geben. Bin ich etwa zu naiv? Hat so ein Neuanfang überhaupt eine Chance? Gibt es ein Gegenmittel gegen Verliebtheit? Ich habe auch schon gedacht beides zu beenden, aber dann wäre ich total alleine und habe nichts erreicht.Ein ganz schönes Durcheinander und ich mittendrin.

So geht es mir auch
ich bin seit 17 Jahren mit meinem Mann zusammen, seit 12 Jahren verheiratet, 3 Kinder und nicht glücklich. Seit 15 Jahren leide ich unter sexueller Lustlosigkeit, seit Jahren schlafen wir nur...wenige Male im Jahr miteinander, inzwischen berühren wir uns nicht mal mehr. Ich habe seit einem Jahr einen Freund, der auch verheiratet ist. Er will sich aus seiner Ehe lösen. Aber ich tu mir sehr schwer damit. Liebe meinen Mann ja anscheinend schon lange nicht mehr, obwohl er ein..naja..er ist Ok. Hilft mit im Haushalt, arbeitet viel, ist zuverlässig, all sowas. Aber er hat mir jahrelang Ketten angelegt und ich schwimme mich erst jetzt frei. Gefühle gehen ja nicht einfach so weg...aber bei mir ist nicht mehr viel.Manchmal denke ich auch, ich sollte mich von beiden trennen. Aber wie auch Du..stände ich dann ganz allein mit den Kindern da, die noch klein sind und einen Job habe ich auch nicht. Ich werde mich wohl eher von meinem Freund trennen und mich in meiner ehe emanzipieren. Später kann ich dann immer noch...gehen, wenn ich dann noch will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen