Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin unsicher, liebe ich ihn genug?

Bin unsicher, liebe ich ihn genug?

28. August 2008 um 15:26 Letzte Antwort: 3. September 2008 um 18:35

hatte drei beziehungen vor meinmem jetzigen partner, der bisher nur eine partnerin hatte. alle meine bisherigen partner waren sehr unterschiedlich.
sein warmherziges wesen liebe ich, mir fehlt aber die kultiviertheit. er ist sehr einfach gestrickt... kann ich was daran ändern, oder muß ich ihn so akzeptieren? wir haben sehr wenig zeit miteinander. was soll ich tun eurer meinung nach, was hab ich für ein problem?

Mehr lesen

28. August 2008 um 16:46

Dein Problem sind deine Ansprüche.
Wenn du ihn nicht so akzeptieren willst wie er ist musst du entscheiden ob du mit seinen "Macken" leben kannst oder nicht. Wenn du jemanden nach deinen Wünschen erziehen willst dann such dir einen Hund. Du kannst ihm vllt zeigen was dir an "Kultiviertheit" an ihm fehlt aber ob er es umsetzt oder ob es gegen seine "einfache" Natur geht wird er entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 18:37
In Antwort auf kuschro

Dein Problem sind deine Ansprüche.
Wenn du ihn nicht so akzeptieren willst wie er ist musst du entscheiden ob du mit seinen "Macken" leben kannst oder nicht. Wenn du jemanden nach deinen Wünschen erziehen willst dann such dir einen Hund. Du kannst ihm vllt zeigen was dir an "Kultiviertheit" an ihm fehlt aber ob er es umsetzt oder ob es gegen seine "einfache" Natur geht wird er entscheiden.

Oder umgekehrt...
, vielleicht bin ich zu anspruchslos und zu bescheiden.wenn ansprüche gerechtfertigt sind, ist es doch in ordnung, oder. man kann doch nur das erwarten, was man selber bieten kann, oder nicht? hm..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 18:42
In Antwort auf madhu_12371354

Oder umgekehrt...
, vielleicht bin ich zu anspruchslos und zu bescheiden.wenn ansprüche gerechtfertigt sind, ist es doch in ordnung, oder. man kann doch nur das erwarten, was man selber bieten kann, oder nicht? hm..

Was meinst du
mit er ist sehr einfach gestrickt????? und dir fehlt es an Kultiviertheit?? was macht er den???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 21:28
In Antwort auf madhu_12371354

Oder umgekehrt...
, vielleicht bin ich zu anspruchslos und zu bescheiden.wenn ansprüche gerechtfertigt sind, ist es doch in ordnung, oder. man kann doch nur das erwarten, was man selber bieten kann, oder nicht? hm..

Umgekehrt würde ich nciht sagen
Die Frage ist doch: wer entscheidet, ob Ansprüche gerechtfertigt sind? Du für dich und er für sich. Sicher kann man nur das erwarten was man selbst zu bieten oder zu geben bereit ist. Aber die Ansichten gehen da evtl. auseinader. Und wenn er ein "einfacher" Mensch ist und nicht viel mit umständlicher Etikette oder gehobeneren Leuten oder Lokalitäten anfangen kann dann ist das seine Einstellung und er fühlt sich da fehl am Platz.

Aber eigentlich mus ich um wirklich mehr sagen zu können wissen was für dich einfach gestrickt ist und was du unter kultiviert verstehst oder inwieweit er für dich unkultiviert ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2008 um 15:14
In Antwort auf khloe_12928891

Was meinst du
mit er ist sehr einfach gestrickt????? und dir fehlt es an Kultiviertheit?? was macht er den???

Ist er der richtige Mann?
ich habe vor 2 jahren einen mann kennengelernt, bei dem ich von anfang an kompromisse gemacht habe, was kleidung, stil, einrichtung,..äußere werte an geht. kann es auf dauer gut gehen, wenn nur die inneren werte übereinstimmen? ich habe noch kinderwunsch, bin 42jahre, jünger wirkend ,recht flott unterwegs und mir rennt die zeit davon. was würdet ihr tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2008 um 16:29

Kultiviertheit???
Ich bin mir auch nicht ganz im Klaren, was Du damit meinst, aber ich habe es mal für mich interpretiert.

Ich habe auch mal so gedacht wie Du! Damals war ich sehr lange Single, denn keiner war mir gut genug. Überall fand ich etwas was mich störte, vorallem in solchen oberflächlichen Bereichen. Schließlich hörte ich ja von allen Seiten wie toll ich doch bin und deshalb hätte ich auch in jeder Hinsicht etwas tolles verdient, dachte ich.
Am liebsten einen, der genau in mein Leben passt ohne dass ich viel dafür tun muss. Das ist aber dann doch ziemlich unrealistisch. Jeder Mensch hat Fehler und Eigenheiten, auch Du selbst. Aber jeder hat auch Stärken!

Mittlerweile finde ich es ziemlich überheblich so zu denken. Vielleicht findest Du einen sehr kultivierten Mann, wie Du es nennst. Und dann ist er plötzlich eine Nummer zu groß für Dich, weil er Dich zu Events ausführt, bei denen selbst Du Dich unbehaglich fühlst! Vielleicht möchtest Du gerne einen poltisch interessierten. Und plötzlich fühlst Du Dich wie ein Ignorant, weil er in allem viel besser informiert ist als Du. Und in anderen Bereichen bist Du eben besser!
Wer entscheidet aber, was wichtig ist und was nicht? Du selbst! Wenn es Dich stört, verlasse ihn und suche weiter! Grundlegend wirst Du ihn auf Dauer nicht ändern können. Ein anderer Mann ist aber vielleicht nicht mehr so warmherzig! Wer weiß das?!
Dass es den Menschen, der uns alles geben kann was wir uns wünschen, nicht gibt, wissen wir! Auch wenn es am Anfang durch die rosarote Brille so aussieht. Irgendwann klärt sich der Blick.
Du bist der Meinung, dass man die Ansprüche so hoch ansetzen darf wie das man selbst zu bieten hat?
Woher nimmst Du die Selbstsicherheit, dass Du soviel zu bieten hast? Das ist ziemlich relativ und subjektiv beurteilt!

Überlege Dir was Dir in Deiner Beziehung wichtig ist,
z.B. Warmherzigkeit vs. Kultiviertheit! Danach handle!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2008 um 16:33

Einfach mal kurz und knapp!!!
...

ich denke das wenn man liebt auch die "schlechten seiten" seines partners lieben sollte, denn sonst liebt man ihn nicht wie er ist!
meine meinung zum thema verbiegen ist, dass du niemals einen menschen verbiegen kannst (das geht immer in die hose so meine erfahrung) nur kompromisse sollte man schließen!

lg marci

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. September 2008 um 18:35
In Antwort auf vesta_12503867

Kultiviertheit???
Ich bin mir auch nicht ganz im Klaren, was Du damit meinst, aber ich habe es mal für mich interpretiert.

Ich habe auch mal so gedacht wie Du! Damals war ich sehr lange Single, denn keiner war mir gut genug. Überall fand ich etwas was mich störte, vorallem in solchen oberflächlichen Bereichen. Schließlich hörte ich ja von allen Seiten wie toll ich doch bin und deshalb hätte ich auch in jeder Hinsicht etwas tolles verdient, dachte ich.
Am liebsten einen, der genau in mein Leben passt ohne dass ich viel dafür tun muss. Das ist aber dann doch ziemlich unrealistisch. Jeder Mensch hat Fehler und Eigenheiten, auch Du selbst. Aber jeder hat auch Stärken!

Mittlerweile finde ich es ziemlich überheblich so zu denken. Vielleicht findest Du einen sehr kultivierten Mann, wie Du es nennst. Und dann ist er plötzlich eine Nummer zu groß für Dich, weil er Dich zu Events ausführt, bei denen selbst Du Dich unbehaglich fühlst! Vielleicht möchtest Du gerne einen poltisch interessierten. Und plötzlich fühlst Du Dich wie ein Ignorant, weil er in allem viel besser informiert ist als Du. Und in anderen Bereichen bist Du eben besser!
Wer entscheidet aber, was wichtig ist und was nicht? Du selbst! Wenn es Dich stört, verlasse ihn und suche weiter! Grundlegend wirst Du ihn auf Dauer nicht ändern können. Ein anderer Mann ist aber vielleicht nicht mehr so warmherzig! Wer weiß das?!
Dass es den Menschen, der uns alles geben kann was wir uns wünschen, nicht gibt, wissen wir! Auch wenn es am Anfang durch die rosarote Brille so aussieht. Irgendwann klärt sich der Blick.
Du bist der Meinung, dass man die Ansprüche so hoch ansetzen darf wie das man selbst zu bieten hat?
Woher nimmst Du die Selbstsicherheit, dass Du soviel zu bieten hast? Das ist ziemlich relativ und subjektiv beurteilt!

Überlege Dir was Dir in Deiner Beziehung wichtig ist,
z.B. Warmherzigkeit vs. Kultiviertheit! Danach handle!

Danke für deine ehrliche antwort.
ich war vorher 5 jahre single. und ich hab sehr viel aufgegeben, job, umgebung, ..bin zu ihm aufs dorf gezogen und kümmere mich um seine kinder. es war von anfang an klar, das ich noch kinderwunsch habe. mir zu liebe hat er die sterilisation rückgängig gemacht, aber wollen tut er ein weiteres kind mit mir nicht, wenn er ehrlich ist. deshalb bin ich so kritisch und weil die uhr tickt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen