Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin total verzweifelt. Was soll ich tun?

Bin total verzweifelt. Was soll ich tun?

29. Juli 2008 um 9:48

Hi.

Mein Freund und ich (26 und 25 Jahre alt) wir waren seit 3 Jahren zusammen. WIr lebten in ner Frenbeziehung, haben jeden Tag 2mal telefoniert und uns fast jedes Wochenende gesehen. Es lief sehr lange sehr gut. Der letzte gemeinsame Urlaub war sehr schön. Dann war ich bei einer Freundin und mir ist bewusst geworden, dass ich mir mehr Unternehmungen wünsche und auch Zukunftsperspektive (er wollte nicht mit mir zusammenziehen, lebt in einer WG mit 3 Frauen).Ich bin zurück gekommen und dann hats angefangen. Ich hab erst gar nicht richtig gemerkt, dass ich unzufrieden war. Ich bin eiersüchtig auf seine Mitbewohnerin geworden etc. Dann haben wir angefangen zu reden.Haben alles auf den Tisch gebracht. Meine Unzufriedenheit und seine. Ich habe dann sehr viel versucht und an mir gearbeitet, da ich die Beziehung nicht aufgeben wollte und wir haben uns entschieden etwas weniger zu telefonieren und uns erstmal nur aller 2 Wochen zu sehen. Das hat auch erst funktioniert. Es war wieder wie früher, ich war fast wieder frisch verliebt am Telefon.Habe mich dann total auf das Wochenende mit ihm gefreut. Freitag ist er dann gekommen, ich habe ihn vom Bahnhof abgeholt. Alles war wie immer. Am Samstag waren wir bei dem schönen Wetter in der Stadt, weil ich etwas besorgen musste. Nunja... ich wollte dann nicht einfach wieder nach Hause, sondern was draußen machen. Er meinte, er würde mir zuliebe mitgehen. Und ich hab darauf wieder unzufrieden reagiert, wollte, dass auch er mit mir was unternehmen will und nicht nur immer ich entscheide und er nur meinetwillen mitkommt. Wir sind dann wieder zu mir nach Hause und haben gestritten. Er sagte, er mag es drin zu hocken und das ist das, was er wolle. Ich meinte dann, dass es anstrengend ist in der Beziehung dauernd Entscheidungen zu treffen und wollte wissen was er denn will. Er zählte auf: er wolle nen guten Job, seine Arbeit behalten und dort wohnen wollen wo er jetzt ist (3h weg von mir)und er wolle sich nicht mehr rechtfertigen. Mich hat es sehr verletzt, dass unsere Beziehung nicht darunter war und ich habe verletzt reagiert. Total bescheuert... Habe gesagt, er könne ja ganz einfach seine Ziele erreichen indem er Schluss macht. Er wurde dann laut und sagte er wolle sich nicht für mich verbiegen und es reiche langsam. Dann packte er seine Sachen. Ich stand verzweifelt auf, ging auf ihn zu und sagte: Bitte nicht! Er schüttelte mit dem Kopf und meinte erfährt nach Hause. ich fing an zu weinen, er knallte mir Tschüss an den Kopf und ging.
Habe dann 2mal versucht ihn anzurufen. Beim 1. Mal ging er ran, sagte nichts und legte wieder auf. beim 2. Mal wurde ich weggedrückt.

Das ist jetzt 3 Tage her. Er hat sich nicht mehr gemeldet. Hat den Beziehungsstatus auf seinem Profil im Internet rausgelöscht. Es steht also nichts da auch nicht solo oder getrennt. In der Community, in der wir uns kennengelernt hatten, hat er sich ganz rausgelöscht. Mir geht es echt dreckig, will jede Sekunde ihn anrufen und fragen was nun ist... Er hat nicht gesagt, dass Schluss ist...nichts... Aber ich habe Angst, dass er mich wieder wegdrückt und ich ihn bedränge...also zwinge ich mich dazu ihm Zeit zu lassen. Doch es ist bis jetzt nichts passiert. Man kann doch nach 3 Jahren wenigstens noch richtig darüber reden. Ich brauche Klarheit. Das Einzige was er gemacht hat ist wie gesagt das im Internet gewesen. Kein Anruf, Keine SMS...Nichts.
Ich kann nicht mehr...kann nicht mehr schlafen, esse kaum... und obwohl ich oft über Trennung damals nachgedacht habe, ist es wie ein Schock. Und ich möchte ihn zurück.... Ich hab so Angst, dass ich nie mehr etwas von ihm höre und das passt überhaupt nicht zu der Zeit, die wir zusammen hatten.Ich btotal verzweifelt...

Mehr lesen

29. Juli 2008 um 10:12

Schreib ihm...
eine Mail o.ä. und bitte um ein klärendes Gespräch, egal für was er sich entscheidet. Ich denke nach drei Jahren Beziehung sollte das doch eigentlich drin sein. Anrufen würde ich ihn erstmal nicht. Denn wenn er Dich wegdrückt oder nicht ran geht, führt das zu nichts. Wenn Du ihm schreibst kann er erst darüber nachdenken und wird sich dann hoffentlich bei Dir melden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 12:54
In Antwort auf rubye_12315144

Schreib ihm...
eine Mail o.ä. und bitte um ein klärendes Gespräch, egal für was er sich entscheidet. Ich denke nach drei Jahren Beziehung sollte das doch eigentlich drin sein. Anrufen würde ich ihn erstmal nicht. Denn wenn er Dich wegdrückt oder nicht ran geht, führt das zu nichts. Wenn Du ihm schreibst kann er erst darüber nachdenken und wird sich dann hoffentlich bei Dir melden.

...
Schließe mich Sandymaus an. Schreib ihm und warte auf eine Reaktion. Wenn er nicht reagiert, ist das auch eine Antwort - denn keine Antwort ist auch eine Antwort.

Ich würde auch nur wenige Zeilen schreiben. Vor allem keine Vorwürfe und kein Selbstmitleid. Und stell Dich darauf ein, dass er sich vielleicht nicht (oder erstmal nicht) meldet oder Eure Aussprache dann vielleicht nicht positiv verläuft....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2008 um 20:34
In Antwort auf rubye_12315144

Schreib ihm...
eine Mail o.ä. und bitte um ein klärendes Gespräch, egal für was er sich entscheidet. Ich denke nach drei Jahren Beziehung sollte das doch eigentlich drin sein. Anrufen würde ich ihn erstmal nicht. Denn wenn er Dich wegdrückt oder nicht ran geht, führt das zu nichts. Wenn Du ihm schreibst kann er erst darüber nachdenken und wird sich dann hoffentlich bei Dir melden.

Danke
für die Tipps... ich habe mich entschieden noch 2 tage also bis donnerstag zu warten und ihm dann eine kurze sms schreiben, um ihn zu einer Aussprache an neutralem Ort zu bitten. Vielleicht braucht er noch Zeit...auch wenns mir schwerfällt... Bitte drückt mir alle Daumen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2008 um 10:54

Tja
Auf die sms hat er zwar geantwortet, aber aus der Aussprache ist nichts geworden, denn er will mich nicht sehen...Keine ahnung wieso... Im Internet hat er mir immer suptile Nachrichten in Form von Zitaten indirekt zukommen lassen, welche immer wieder die Fehler welche ich in der Beziehung gemacht habe, verdeutlichen... Er hat mir dadurch ganz schön eins reingewürgt. Habe daraufhin seine Sachen zusammengepackt und ihm per Post geschickt, sowie ne wutentbrannte sms geschickt...keine antwort...ist auch ne antwort... Danke für eure Tipps...Jetzt muss ichs noch verarbeiten, aber er hat mir dadurch gezeigt, dass WIR in seinem Leben keine Chance haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen