Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin total schrecklich u. gemein - weiß nicht was ich tun soll!!!

Bin total schrecklich u. gemein - weiß nicht was ich tun soll!!!

28. September 2009 um 11:53

Ich bin seit 1 1/2 Jahre verheiratet, bin schon fast 9 Jahre mit meinem Partner zusammen.

Mitte Juni hat es angefangen, ich habe mich in den Mann einer Freundin verliebt - glaube ich zu mindest. Eigentlich weiß ich überhaupt nichts mehr. Wir haben uns geküsst, dann ca. 2 Wochen nicht gesehen, beim Fortgehen haben wir uns dann zufällig getroffen und er hat mir gesagt, dass er ständig an mich denken muss - an diesem Abend haben wir uns wieder geküsst - wir haben uns am nächsten Tag getroffen damit wir darüber reden. Uns geht es beiden gleich wir denken ständig an einander - wissen aber genau das es nicht geht! Wir sind beide verheiratet und auch alle befreundet - wir sind eine größere Runde die sich ständig treffen - jeder hat sein Leben. Trotzdem haben wir uns wieder geküsst, SMS geschrieben und uns auch getroffen. Ich weiß nicht was ich tun soll, muss ständig an diesen Menschen denken, obwohl er eigentlich nicht mein Typ ist. Habe ein schrecklich schlechtes Gewissen meinem Mann gegenüber sowie meiner Freundin bzw. allen Freunden in der Runde.

Was soll ich tun?

Liebe ich meinen Mann noch? Mir kommt es vor, als ich ständig Gründe bei meinem Mann suche warum das passiert ist - er verbringt zu wenig Zeit mit mir usw. - aber ich bin ja die es macht, ich kann meinem Mann nicht die Schuld geben.

Bin in den letzten Wochen nur glücklich gewesen, wenn ich gewusst habe, dass ich ihn sehe.........da schlimme ist das wir uns ja alle auch öfter treffen und das ist immer schrecklich, am liebsten würde ich ihn küssen und darf nicht. Ich weiß auch nicht was er wirklich denkt und will - aber wir haben beide unser Leben, sind verheiratet - es geht einfach nicht. Wie kann ich ihn vergessen?!?!

Ich weiß auch nicht wie ich das mit meinem Mann wieder hinbekommen soll - es ist dadurch viel verloren gegangen in unserer Beziehung.

Helft mir!!!!!

Mehr lesen

28. September 2009 um 20:34

Nicht gerade einfach
Ich weiß nicht was ich will, ich weiß nicht ob ich meinen Mann noch liebe - er hat sehr selten Zeit für mich und mir fehlen auch Zärtlichkeiten z.B. das er mich einfach so mal küsst, mich umarmt oder mir sagt das er mich liebt! Habe ihm das schon öfter gesagt, aber für ihm passt alles!
Ich fühl mich beim anderen einfach wohl, freu mich ihn zu sehen - wir wissen aber beide das es nicht sein kann. Aber was soll ich machen wir sehen uns zwangsweise durch die Freundschaften bzw. die Runde! Ich weiß selbst nicht was ich will, ich vermisse ihn und habe ständig ein schlechtes Gewissen!!!!!!

Habe schon darüber nachgedacht wie es wäre wenn ich meinen Mann verlassen würde. ich würde mein ganzen jetziges Leben wegwerfen - auch die Freundschaften würde kaputt gehen. Aber das schlimmste ist, dass ich meinen Mann nicht weh tun möchte und mich ständig frage was würde er machen wenn ich ihn verlasse würde. Wie würde sein zukünftiges Leben verlaufen, ich möchte ihn nicht verlieren zumindest nicht als Freund.

Ich weiß auch nicht.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2009 um 22:55

Symptom und Krankheit
Also zunächst einmal: in der Beziehung zu deinem Mann ist nicht durch deine Affäre so viel verloren gegangen, weil dein Mann ja gar nichts von deiner Affäre weiß. Für ihn passt alles.
Und für dich hat es schon VOR deiner Affäre nicht mehr so richtig gepasst, sonst hättest du nicht mit deinem Mann darüber gesprochen, dass dir etwas fehlt (Küssen, Kuscheln, dass er sagt, er liebe dich).
Die Schwärmerei für den Mann deiner Freundin ist das Ergebnis dessen, dass du nicht richtig glücklich in deiner Ehe bist.

Am besten wäre , du holst dir professionelle Hilfe und findest heraus, ob du deinen Mann noch liebst und was du bereit bist zu tun, um deine Ehe zu retten.
Deine Ehe ist der Kernpunkt, um den es sich dreht. Nicht der Mann deiner Freundin, den du momentan nicht aus dem Kopf bekommst - auch wenn du das jetzt gar nicht glauben kannst.
Der Mann ist nicht dein Typ, du kennst ihn wahrscheinlich nicht erst seit gestern - und plötzlich hat es "zoom" gemacht.... Das ist nur ein Symptom, nicht die Krankheit.

Die Krankheit ist, dass du dich in deiner Ehe vernachlässigt fühlst und es wahrscheinlich auch bist. Daran gilt es zu arbeiten und wenn dich dein schlechtes Gewissen auffrist, dann bist du kein Affärentyp, also lass es sein.
Eine Affäre ist ja durchaus ein probates Mittel, Vernachlässigung zu bekämpfen. Aber bitte dann nicht im Freundes- und Nachbarkreis, das ist ja Harakiri. Bestes Klischee - der Mann der Freundin. Schlimmer geht es kaum. Wenn es rauskommt, verlierst du mit einem Schlag ALLES (!), nicht nur deine Ehe, sondern deine Freunde, dein soziales Netz.

Lass dir professionell dabei helfen, herauszufinden, ob du diesen Mann wirklich liebst (und deinen nicht mehr) oder ob du dieses Gefühl nicht nur in ihn hineinprojezierst, weil er dir gibt, was du so sehr vermisst. Je besser du deine Beweggründe und Gefühle verstehst, desto eher wird es dir gelingen, "ihn zu vergessen" und die nötige Beziehungs- oder Trennungsarbeit mit deinem Mann zu leisten.

Gruß, Jane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2009 um 6:09
In Antwort auf sierra_12239528

Symptom und Krankheit
Also zunächst einmal: in der Beziehung zu deinem Mann ist nicht durch deine Affäre so viel verloren gegangen, weil dein Mann ja gar nichts von deiner Affäre weiß. Für ihn passt alles.
Und für dich hat es schon VOR deiner Affäre nicht mehr so richtig gepasst, sonst hättest du nicht mit deinem Mann darüber gesprochen, dass dir etwas fehlt (Küssen, Kuscheln, dass er sagt, er liebe dich).
Die Schwärmerei für den Mann deiner Freundin ist das Ergebnis dessen, dass du nicht richtig glücklich in deiner Ehe bist.

Am besten wäre , du holst dir professionelle Hilfe und findest heraus, ob du deinen Mann noch liebst und was du bereit bist zu tun, um deine Ehe zu retten.
Deine Ehe ist der Kernpunkt, um den es sich dreht. Nicht der Mann deiner Freundin, den du momentan nicht aus dem Kopf bekommst - auch wenn du das jetzt gar nicht glauben kannst.
Der Mann ist nicht dein Typ, du kennst ihn wahrscheinlich nicht erst seit gestern - und plötzlich hat es "zoom" gemacht.... Das ist nur ein Symptom, nicht die Krankheit.

Die Krankheit ist, dass du dich in deiner Ehe vernachlässigt fühlst und es wahrscheinlich auch bist. Daran gilt es zu arbeiten und wenn dich dein schlechtes Gewissen auffrist, dann bist du kein Affärentyp, also lass es sein.
Eine Affäre ist ja durchaus ein probates Mittel, Vernachlässigung zu bekämpfen. Aber bitte dann nicht im Freundes- und Nachbarkreis, das ist ja Harakiri. Bestes Klischee - der Mann der Freundin. Schlimmer geht es kaum. Wenn es rauskommt, verlierst du mit einem Schlag ALLES (!), nicht nur deine Ehe, sondern deine Freunde, dein soziales Netz.

Lass dir professionell dabei helfen, herauszufinden, ob du diesen Mann wirklich liebst (und deinen nicht mehr) oder ob du dieses Gefühl nicht nur in ihn hineinprojezierst, weil er dir gibt, was du so sehr vermisst. Je besser du deine Beweggründe und Gefühle verstehst, desto eher wird es dir gelingen, "ihn zu vergessen" und die nötige Beziehungs- oder Trennungsarbeit mit deinem Mann zu leisten.

Gruß, Jane

Danke für deinen Beitrag
Ich verstehe was du meinst, aber zwischen diesem Mann und mir war schon immer etwas, wir wissen beide nicht was - wir hatten uns schon immer zueinander hingezogen gefühlt. Ich habe es immer abgetan.....aber es war so!

Ich weiß einfach nicht ob ich meinen Mann noch liebe und wieder mit ihm glücklich sein kann und nicht mehr an den anderen denken muss! Ich kann doch nicht einfach 9 Jahre weg werfen - andererseits denke ich mir will ich mein Leben so leben, ich will glücklich sein! Wäre ich mit dem anderen glücklich! Kann ich meinem Mann das antun?!?!? Ich mag meinen Mann, ich will nicht das es ihm schlecht geht aber ich weiß nicht ob das nicht nur mehr freundschaftlich ist. Wenn ich daran denke, dass das raus kommt wird mir ganz schlecht - dann haben wir wirklich alles kaputt gemacht.

Eigentlich weiß ich überhaupt nichts mehr und von der Runde zurückziehen kann ich mich auch nicht. Jeder würde wissen wollen was los ist......aber ich sehe ihn dann ständig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2009 um 20:58
In Antwort auf shama_12556404

Danke für deinen Beitrag
Ich verstehe was du meinst, aber zwischen diesem Mann und mir war schon immer etwas, wir wissen beide nicht was - wir hatten uns schon immer zueinander hingezogen gefühlt. Ich habe es immer abgetan.....aber es war so!

Ich weiß einfach nicht ob ich meinen Mann noch liebe und wieder mit ihm glücklich sein kann und nicht mehr an den anderen denken muss! Ich kann doch nicht einfach 9 Jahre weg werfen - andererseits denke ich mir will ich mein Leben so leben, ich will glücklich sein! Wäre ich mit dem anderen glücklich! Kann ich meinem Mann das antun?!?!? Ich mag meinen Mann, ich will nicht das es ihm schlecht geht aber ich weiß nicht ob das nicht nur mehr freundschaftlich ist. Wenn ich daran denke, dass das raus kommt wird mir ganz schlecht - dann haben wir wirklich alles kaputt gemacht.

Eigentlich weiß ich überhaupt nichts mehr und von der Runde zurückziehen kann ich mich auch nicht. Jeder würde wissen wollen was los ist......aber ich sehe ihn dann ständig.

Gesicht wahren...
Mir ist schon klar, dass du dich aus der Runde nicht zurückziehen kannst, deshalb habe ich diesen Vorschlag auch gar nicht erst gemacht.
Du musst da durch, dass du den Mann deiner Freundin ständig siehst.

Ich mag mich eigentlich nicht wiederholen, tue es aber trotzdem:
Hol dir professionelle Hilfe, um zu klären, ob du deinen Mann noch liebst oder nicht willst, dass er leidet, weil du ihn magst (freundschaftlich). Wenn du diese Antwort gefunden hast, dann musst du dich entweder von ihm trennen oder den steinigen Weg gehen, ihn davon zu überzeugen, dass ihr gemeinsam an eurer Ehe arbeiten müsst (am besten auch das mit einem Paartherapeuten).
Glaube mir, dein Mann wird ganz schnell feststellen, dass nicht alles passt, wenn seine Frau zum Therapeuten geht. Das wird ihn verblüffen und sehr irritieren. Das ist der Anfang, ihn von dieser blinden Wahrnehmung zu befreien, den er in Bezug auf dich hat.
Wenn es Zeit ist, sich zu trennen, dann tu es - unabhängig vom Mann deiner Freundin.
Ob dieser dann den gleichen Schritt vollzieht und ob du mit ihm dann glücklich wirst - das steht wahrlich in den Sternen. Das kann dir niemand sagen, auch kein Therapeut. Oftmals schrecken Männer nämlich vor der letzten Konsequenz einer Trennung zurück.
Fakt ist, um dein Leben zu ordnen, musst du gewillt sein, ins kalte Wasser zu springen. Die Konsequenz zu tragen, die auch lauten kann, dass du am Ende weder den einen noch den anderen Mann haben wirst.

Aber dieser Weg - zuerst die Trennung und dann...
ist der einzige, der euch beide vor eurer Runde das Gesicht wahren lässt. Eine Affäre mit dem Mann wäre dein "Tod" in dieser Runde. Ich weiß, das klingt sehr unfair, aber seinen gesellschaftlichen "Tod" in der Runde würde es wahrscheinlich nicht bedeuten - nur mit Sicherheit deinen! In dieser Hinsicht gibt es keine Gleichberechtigung.

Liebe Grüße, Jane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2009 um 4:12

Vielleicht solltest du dich einfach von deinem Mann trennen
immerhin hast du ihn betrogen und sein Vertrauen missbrauchst. Die Ehe wird nie wieder das sein was sie ist - auch wenn er es nicht erfährt denn da wird immer ein kleines Teufelchen in deinem Kopf sein das dir sagt "geh fremd".
Wenn du Single bist kannst du rumpoppen soviel du willst,

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram