Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin so verzweifelt....

Bin so verzweifelt....

15. August 2013 um 13:45

Hallo zusammen,

ich stecke in der Klemme, wenn man das so nennen darf und würde mich gerne darüber mit jemand austauschen und andere Meinungen hören, damit mir meine Entscheidung leichter fällt.

Zur Situation:

Ich bin 27 und alleinerziehend (obwohl ich seit Jahren einen Freund habe)! Ich studiere momentan noch, bin aber in einem Jahr fertig und habe bereits eine gut bezahlte Arbeitsstelle ab Abschluß des Studiums. Meine Tochter ist 7 und geht in die 2. Klasse (bzw. kommt ab Sept.).

Ich bin seit 5,5 Jahren mit meinem Freund zusammen, der ebenfalls 27 ist. Er arbeitet sehr viel und verdient kein großes aber ehrlich verdientes Geld. Bis vor 2 Monaten wohnte er sogar noch bei seinen Eltern... Ich dagegen habe seit meinem 16. Lebensjahr eine eigene Wohnung und bin sehr selbstständig von meinen Eltern erzogen worden.

Mein "Problem" ist so zusagen meine Beziehung... Ich liebe meinen Freund! Wir sind damals durch die Hölle gegangen, um überhaupt zusammen sein zu können. Es hat andere Hintergründe mit unserem damaligen Freundeskreis. Wir hatten danach kaum Freunde mehr aber waren sehr glücklich uns zu haben. Man sagt doch, Gegensätze ziehen sich an.... So haben wir uns auch wohl gefunden... denn gegensätzlicher als wir zwei kann man echt nicht sein! Am Anfang konnte ich alles gut und ohne Probleme wegstecken und war einfach nur froh zusammen zu sein... In letzter Zeit wird es immer schwieriger. Ich bin ein sehr zielstrebiger Mensch mit bestimmten Zukunftsvorstellungen. Mir ist es sehr wichtig zu heiraten und eine Familie zu gründen. Mit dem Vater meiner Tochter hat es damals nicht geklappt, aber ich bin dennoch so froh, meine Maus zu haben! Ich gehe gerne raus, unternehme viel mit meiner Tochter und auch ihren Freunden (Picknicken im Park, Schwimmbad, Spielplätze, Zoo etc.). Wir sind kaum daheim. Ich will mein Leben nicht in den vier Wänden vor dem TV verbringen!!! Dafür ist das zu kurz! Mein Freund dagegen kommt nach Hause (zu ihm, wir wohnen nicht zusammen), schiebt eine Pizza in den Ofen, legt sich auf die Couch und bleibt liegen bis er abends einschläft..... und so jeden Tag! Am Wochenende steht er zum sauber machen auf und legt sich danach wieder hin und schaut bis zum Umfallen Fernsehen!!! Er hasst Kinder und will nie eigene haben (auch wenn er zu meiner Tochter nett ist und sie ihn sehr liebt). Er sagt, er will nie heiraten, dass das überflüssig ist! Ich weiß, dass er mich sehr liebt, ich liebe ihn auch aber ich gehe an der Beziehung wohl kaputt... ich mache mir immer mehr Gedanken darüber, das zu beenden! Ich sehe einfach keine Zukunft... Ich will ihn auch nicht ändern! Ich will nicht, dass er sich zwingt, mehr rauszukommen! Er kommt ja schon ab und zu mal mit, aber dann sehe ich an seinem Gesicht, dass er sich eben zwingt "Natur oder so zu genießen". Wir haben keine gemeinsame Aktivitäten und keine zumindest Mal ähnliche Vorstellungen von der Zukunft. Das einzige, was wir haben ist unsere Liebe... Nur diese alleine langt wohl nicht... Wir streiten so oft.... Er versucht mich oft, klein zu machen. Sagt, dass ich alleine nichts kann und dass ich nicht rechnen kann, weil ich oft kaum Geld habe... Aber ich weiß, dass er das nicht so meint! Denn ich mache alles alleine! Und woher soll denn eine alleinerziehende Studentin ohne Staatshilfen genug Geld haben! Ich ziehe alles auf meinen Schultern und meiner Tochter hat es nie an irgendwas gemangelt! Viele meiner Freunde sagen, ich wäre deren Vorbild, weil ich das eben so toll mache! Ich weiß einfach nicht weiter! Ich denke immer öfter an die Trennung. Ich werde nciht jünger und ich will mir die Chance auf eine Familie nicht verstreichen! Ich habe das Gefühl, je länger ich noch mit ihm zusammen bleibe, desto unwahrscheinlicher wird es sein, jemanden zu finden... ich meine, gute Männer liegen nicht auf der Strasse! Ich will aber auch keine Beziehung sofort! Ich habe keinen in Aussicht und will auch nicht aktiv jemand neues suchen - so ist das nicht! Aber ich denke, wenn ich alleine also Single wäre, steht die Chance einfach besser jemanden kennen zu lernen! Was meint ihr denn dazu? Ich will einfach nur ehrliche Meinungen hören! Vorallem weil meine Tochter, obwohl mein Freund kaum was mit ihr unternimmt, ihn sehr liebt und sogar ab und zu zu ihm Papa sagt... ich will ihr auch nicht weh tun! Aber vielleicht könnte ich ihr das erklären und wenn ich irgendwann einen Mann fände, der Kinder liebt, hätte sie doch bloß besseren "Papa" oder nicht? Ich bin für jeden Rat, jede Meinung oder Anregung dankbar! Vielen Dank im Voraus!

Lieber Gruß

Mehr lesen

15. August 2013 um 14:55

Hi!
Hör mal, lass die Finger von dem Kerl! Ich habe das Gefühl, Du gibst Dir diese Antwort ja auch selbst, willst sie aber gar nicht wahr haben bzw. sie von jemandem bestätigt wissen, weil Du für ihn ja Gefühle der Liebe hegst. Ich bin exakt in der selben Situation wie Du, aber im Gegensatz zu Dir bin ich mit so einem "Fernseh- und Internetsüchtler" seit 20 Jahren (!) VERHEIRATET, wir haben so gut wie nichts gemeinsam an Interessen - so wie Ihr, und wir haben drei noch minderjährige Kinder ... Ich leide sehr sehr viel. Ich würde Dir wirklich raten, Dich und Deine Tochter nicht in solch ein Unglück zu stürzen - solange Du nicht verheiratet bist, stehen doch alle Türen offen, ich finde es so schön, dass Du Familie und die Ehe willst, lass Dir Dein Leben von so einem Mann nicht versauen. Ich bete für eine richtige Entscheidung für Dich. Ganz liebe Grüße!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2013 um 15:12
In Antwort auf kanya_12360964

Hi!
Hör mal, lass die Finger von dem Kerl! Ich habe das Gefühl, Du gibst Dir diese Antwort ja auch selbst, willst sie aber gar nicht wahr haben bzw. sie von jemandem bestätigt wissen, weil Du für ihn ja Gefühle der Liebe hegst. Ich bin exakt in der selben Situation wie Du, aber im Gegensatz zu Dir bin ich mit so einem "Fernseh- und Internetsüchtler" seit 20 Jahren (!) VERHEIRATET, wir haben so gut wie nichts gemeinsam an Interessen - so wie Ihr, und wir haben drei noch minderjährige Kinder ... Ich leide sehr sehr viel. Ich würde Dir wirklich raten, Dich und Deine Tochter nicht in solch ein Unglück zu stürzen - solange Du nicht verheiratet bist, stehen doch alle Türen offen, ich finde es so schön, dass Du Familie und die Ehe willst, lass Dir Dein Leben von so einem Mann nicht versauen. Ich bete für eine richtige Entscheidung für Dich. Ganz liebe Grüße!!!

Hallo
Vielen lieben Dank für Deine Antwort! Ja, Du hast Recht, eigentlich habe ich meine Entscheidung zur Trennung in meinem Kopf schon längst getroffen... Nur habe ich erstens Angst für immer alleine zu bleiben (es ist wohl schwer mit Kind einen Mann zu finden, der das Kind wie eigenes akzepitiert, wobei nicht unmöglich...), zweitens die kleine Maus ebenso wieder zu verletzen (ihr so zusagen den 2. Papa weg zu nehmen, wobei ich doch denke, dass man einem 7-jährigen Kind schon sehr viel erklären kann, so dass sie das vielleicht sogar noch verstehen würde) und drittens.... ehrlich gesagt traue ich mich einfach nicht... ich weiß nicht, wann ich das machen soll und wie.... Meine Vernunft sagt mir eindeutig "renn weg und lass das hinter dir", mein Herz lässt mich zögern... Was ich auch nicht verstehen kann, weil ich eigentlich absolut wenig emotionaler sondern sogar sehr rationaler Mensch bin.... Warum bloß jetzt höre ich so sehr auf die ... sorry aber... blöden Gefühle! Aber Du hast mir gerade auch bestätigt, dass das nicht besser wird, wenn man gar nichts gemeinsam hat! Wenn man das nach 20 Jahren nicht hinbekommt und immer noch sich leer fühlt... ich will das nicht! Danke für Deine ehrliche und sehr persönliche Antwort! Ich hoffe für dich ebenso nur das Beste! Lieber Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2013 um 20:19

...
Mir geht es ähnlich,bin 29,habe einen fast 3 jährigen Sohn,ich bin seit 4 Jahren mit seinem Papa in einer Beziehung,nixht verheiratet.Er hat nur seinen Job im Kopf,kommt meistens nicht bor 21 Uhr heim,der Job ist bei einem Strukturvertrieb.er verdient ubteen Strich nichtnals genug um seine Fixkosten zu decken.Ich mache gerade Karriere u finanziere alles...Ich denke auch täglich über Trennung nach,weil ich so ein Leben auch nicht mehr haben will,mich hält auch nur mein Herz davon ab...Aber ich denke man hat nur ein Leben und wenn es nicht der Richtige ist kannst du ihn nicht ändern...Ich drück Dir die Daumen dass du den Absprung schaffst!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen