Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin so verzweifelt - bitte helft mir!

Bin so verzweifelt - bitte helft mir!

5. Mai 2005 um 19:13 Letzte Antwort: 5. Mai 2005 um 22:40

Hallo alle zusammen!

Ich habe schon sehr lange keinen Artikel mehr hier ins Forum geschrieben, war nur stille Mitleserin. Jetzt brauch ich jedoch eure Hilfe.
Ich bins 24 Jahre alt (werde dieses Jahr 25 Jahre) und bin mit meinem Freund (25 Jahre, wird dieses Jahr 26 Jahre) seit 5 Jahren und 4 Monaten zusammen. Ich bin seit 2 Jahren mit meiner Ausbildung fertig und arbeite seitdem. Mein Freund ist jetzt mit seiner Ausbildung fertig geworden und hat auch schon eine Stelle bekommen. Ich muss jetzt in den nächsten Monaten von Zuhause ausziehen, passt mir auch ganz gut, weil länger wollte ich jetzt auch nicht mehr daheim wohnen. Ich dachte, dass wäre ja ideal, weil mein Freund ja jetzt auch mit der Ausbildung fertig ist und er auch noch Zuhause wohnt, dass wir zusammenziehen. Hab ihn dann drauf angesprochen, erst hat er drum herum geredet und dann hat er mir knall hart gesagt, er will nicht mit mir zusammenziehen, da würden wir uns ja dauernd sehen, ich würde ihm dann auf die Nerven gehen. Und in einer Wohnung könne man sich ja nicht auf die Nerven gehen. Ich soll doch froh sein, dass ich ihn so oft sehe, andere würden ja ihren Freund viel weniger sehen. Und das bisschen freie Zeit hätte er dann gerne für sich. Außerdem fühle er sich noch nicht bereit dazu, zusammenziehen würde auch bedeuten, dass man sich richtig bindet. Ich weiß jetzt wirklich nicht, was ich denken soll. Dann kommt noch das Problem dazu, dass er überhaupt keine Gefühle zeigt, von ihm kommt nie mal ein Kuss oder Küsschen, er kuschelt nie, es sei denn er will mit mir ins Bett. Er sagt mir auch nie, dass er mich liebt. Das belastet mich auch sehr, weil ich langsam das Gefühl habe, ich bedeute ihm nix mehr...oder er liebt mich nicht mehr. Ich habe jetzt auch mit ihm über alles gesprochen, aber er weiß nicht, warum er keine Liebe zeigen kann, mehr hat er dazu nicht gesagt, außer dass er sich Gedanken macht, das wars dann. Kein Wort mehr über das Thema verloren. Ich überlege jetzt die ganze Zeit, ob ich Schluss machen soll, aber ich bringe es nicht übers Herz, gleichzeitg hab ich das Gefühl ich bin mit jemanden zusammen mit dem ich nicht zusammenpasse und mit dem ich vor allem keine Zukunft habe! Das macht mich alles so traurig. Mein Verstand sagt mir, ich soll mir jemanden Anderen suchen, aber mein Herz will ihn nicht loslassen.
Was soll ich nur tun?
Hat jemand ein paar Tipps für mich?
Lg

Mehr lesen

5. Mai 2005 um 19:26

Wenn die
Liebe nicht immer mit im Spiel währe, könnte man sich einfacher entscheiden.Aber wenn du das Gefühl hast, dass ihr nicht zusammen passt dann würde ich mir schon überlgen ob es dann noch einen Sinn hat mit ihm zusammen zu bleiben.Ich weiß das es schwer ist sich von jemanden zu trennen, wenn das Herz noch an der Person hängt.Aber ich gehe mal von deinem Geschriebenen aus, dass du eher der Gefühlsmensch bist und er wohl nicht so. Es gibt Menschen die das nicht zeigen können(wollen) und die kann man auch nicht ändern, ist wohl iher Natur(davon abgesehen soll man ja nicht versuchen jemanden zu ändern) und wenn man dann immer erwartet oder hofft das von der Person mehr rüber kommt, ist man immer wieder enttäuscht (man dreht sich im Kreis)weil das erhoffte aus bleibt.Ich will dir jetzt nciht gleich raten die Beziehung zu beenden (das liegt bei dir), aber vielleicht währe ein wenig Abstand mal ganz gut.Dann kannst du mal in Ruhe nachdenken und siehst mal wie es ohne ihn ist.

Alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2005 um 19:33

Hm...
Danke für die schnellen Antworten. Ich bin wirklich ein Gefühlsmensch und er eher das Gegenteil. Wenn man aber immer nur gibt, und nicht einmal ein bisschen was zurückbekommt, dann ist das auf die Dauer unbefriedigend. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, mein ganzes Leben lang mit jemanden zusammen zu sein, der die meiste Zeit wie ein Eisblock ist. Das deprimiert mich immer mehr. Ich hab dadurch immer das Gefühl ich bin ihm nicht gut genug, er wartet bis was besseres kommt oder so ähnlich. Deshalb wundert mich das auch nicht mit dem Zusammenziehen. Eigentlich muss ich ja Schluss machen, weil ich das Gefühl habe ich werde in dieser Beziehung einfach nicht mehr glücklich, aber ich schaffe das nicht, ich hänge zu sehr an ihm......!!! Ich glaub ich schaffe das einfach nicht....! Und mit ihm drüber reden kann ich auch nicht, da wird er nur irgendwann sauer. Das ist dann alles....!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2005 um 19:48
In Antwort auf nero_12865396

Hm...
Danke für die schnellen Antworten. Ich bin wirklich ein Gefühlsmensch und er eher das Gegenteil. Wenn man aber immer nur gibt, und nicht einmal ein bisschen was zurückbekommt, dann ist das auf die Dauer unbefriedigend. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, mein ganzes Leben lang mit jemanden zusammen zu sein, der die meiste Zeit wie ein Eisblock ist. Das deprimiert mich immer mehr. Ich hab dadurch immer das Gefühl ich bin ihm nicht gut genug, er wartet bis was besseres kommt oder so ähnlich. Deshalb wundert mich das auch nicht mit dem Zusammenziehen. Eigentlich muss ich ja Schluss machen, weil ich das Gefühl habe ich werde in dieser Beziehung einfach nicht mehr glücklich, aber ich schaffe das nicht, ich hänge zu sehr an ihm......!!! Ich glaub ich schaffe das einfach nicht....! Und mit ihm drüber reden kann ich auch nicht, da wird er nur irgendwann sauer. Das ist dann alles....!

Also..
mein Freund ist auch eher weniger der Gefühlsmensch, aber wir schreiben und dann mal eine nette E-Mail oder so und er sagt dann auch das es ihm leid tut das er nicht so oft zeigt, dass er mich liebt, aber er gibt sich trotzdem Mühe mir kleine Freuden zu machen, halt auf seine Art und Weise.Ja ich kann das sehr gut verstehen, dass man einfach nicht mehr kann und auch keine Lust mehr hat immer nut zu geben und nicht mal was zurück zubekommen!!So sollte das ja auch nicht sein, eine Beziehung ist ein Geben und nehmen!
Mein Freund und ich wohnen auch zusammen und wenn wir uns mal nerven oder so(was ja überall mal vorkommt) dann geht einer von uns mal weg (Fahhrrad fahren oder er runter an seinen Pc, denn jeder braucht seinen Freihraum).
Wenn du merkst, dass du nicht mehr glücklich bist und die Beziehung dir nichts mehr gibt, dann würde ich sie vielleicht doch beenden.Kann es sein, dass du auch sehr an ihm gewöhnt bist (was ja nach der Zeit auch normal ist) und das ist auch oft ein Grund warum man denkt das man es nciht schafft von dem Partner wegzukommen.Ich will dir nicht sagen das du schluss machen sollst, aber ich für mich würde mir in deiner Situation schon überlegen, ob mich ein anderer Mann nicht glücklicher machen kann (der mir die Nähe, Geborgenheit, Aufmerksamkeit, Zuwendung etc gibt die ich brauche).Was bringt denn eine Beziehung wenn man nicht glücklich ist?Wie sieht es denn mit deinem Freund aus?ist er glücklich?Oder hat er überhaupt keine Lust sich mit dem Thema auseinander zu setzen?Weiß er denn wie du dich fühlst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2005 um 19:59
In Antwort auf nikita_12486323

Also..
mein Freund ist auch eher weniger der Gefühlsmensch, aber wir schreiben und dann mal eine nette E-Mail oder so und er sagt dann auch das es ihm leid tut das er nicht so oft zeigt, dass er mich liebt, aber er gibt sich trotzdem Mühe mir kleine Freuden zu machen, halt auf seine Art und Weise.Ja ich kann das sehr gut verstehen, dass man einfach nicht mehr kann und auch keine Lust mehr hat immer nut zu geben und nicht mal was zurück zubekommen!!So sollte das ja auch nicht sein, eine Beziehung ist ein Geben und nehmen!
Mein Freund und ich wohnen auch zusammen und wenn wir uns mal nerven oder so(was ja überall mal vorkommt) dann geht einer von uns mal weg (Fahhrrad fahren oder er runter an seinen Pc, denn jeder braucht seinen Freihraum).
Wenn du merkst, dass du nicht mehr glücklich bist und die Beziehung dir nichts mehr gibt, dann würde ich sie vielleicht doch beenden.Kann es sein, dass du auch sehr an ihm gewöhnt bist (was ja nach der Zeit auch normal ist) und das ist auch oft ein Grund warum man denkt das man es nciht schafft von dem Partner wegzukommen.Ich will dir nicht sagen das du schluss machen sollst, aber ich für mich würde mir in deiner Situation schon überlegen, ob mich ein anderer Mann nicht glücklicher machen kann (der mir die Nähe, Geborgenheit, Aufmerksamkeit, Zuwendung etc gibt die ich brauche).Was bringt denn eine Beziehung wenn man nicht glücklich ist?Wie sieht es denn mit deinem Freund aus?ist er glücklich?Oder hat er überhaupt keine Lust sich mit dem Thema auseinander zu setzen?Weiß er denn wie du dich fühlst?

...
Danke für deine Antwort. Ich hab auch schon probiert mit ihm E-Mails zu schreiben (z.B. während der Arbeit), weil ich auch denke, manchen fällt das Schreiben leichter. Aber da ist er genauso gefühlskalt bzw. oft antwortet er mir gar nicht oder ist dann genervt, wenn ich frage, warum er nicht antwortet...Hab ihm auch schon öfter Karten geschrieben usw. Es bringt alles nicht.
Letztes Wochenende hab ich ihm gesagt, dass ich das irgendwann nicht mehr aushalte, dass er so super gefülskalt ist, das ich das Gefühl habe, dass von ihm nix kommt... und nicht weiß, warum, dass ich noch net mal mehr weiß, ob er mich überhaupt noch liebt....Seine Reaktion: ich weiß nicht, warum ich mich so verhalte...ich denk drüber nach!...Nix von wegen "du brauchst dir keine Sorgen machen, ich lieb dich"...noch net mal so ein Satz, gar NIX! Und seitdem nix mehr von dem Thema gehört....! Wenn ich jetzt nochmal versuchen würde mit ihm zu sprechen, dann würde das auch nix bringen....
Ich denke schon, dass es auch viel Gewohnheit ist...Ich bin mir sicher, ein Anderer könnte mich glücklicher machen....Fast hätte ich mich ja während unserer Beziehung schon für einen Anderen entschieden....Bin mir wirklich sicher, ein anderer könnte das. Natürlich hätte der Andere dann bestimmt auch seine Fehler, aber vielleicht wären das welche, mit denen ich leben könnte? Ich weiß nur mit dieser Gefühlskälte kann ich auf Dauer nicht leben....Da verzweifle ich irgendwann noch dran. Mir kommt das bei ihm fast vor wie Gleichgültigkeit. Dass ich jetzt zum ersten Mal von daheim ausziehen muss, mir eine Wohnung suchen, interessiert ihn ja auch Null. Kommt nicht von sich aus auf die Idee, dass er mit mir zusammmen schauen geht, NIX! Hat dazu nur gesagt, ich soll net zu weit von ihm wegziehen, damit ich nicht so weit zu IHM fahren muss. Klasse......!
Je mehr ich drüber nachdenke, desto klarer wird es für mich, dass es eigentlich nur eine Möglichkeit gibt...aber bin mir wirklich nicht sicher, ob ich das schaffen kann...ich fange jetzt schon an zu weinen, wenn ich nur dran denke....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2005 um 20:12
In Antwort auf nero_12865396

Hm...
Danke für die schnellen Antworten. Ich bin wirklich ein Gefühlsmensch und er eher das Gegenteil. Wenn man aber immer nur gibt, und nicht einmal ein bisschen was zurückbekommt, dann ist das auf die Dauer unbefriedigend. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, mein ganzes Leben lang mit jemanden zusammen zu sein, der die meiste Zeit wie ein Eisblock ist. Das deprimiert mich immer mehr. Ich hab dadurch immer das Gefühl ich bin ihm nicht gut genug, er wartet bis was besseres kommt oder so ähnlich. Deshalb wundert mich das auch nicht mit dem Zusammenziehen. Eigentlich muss ich ja Schluss machen, weil ich das Gefühl habe ich werde in dieser Beziehung einfach nicht mehr glücklich, aber ich schaffe das nicht, ich hänge zu sehr an ihm......!!! Ich glaub ich schaffe das einfach nicht....! Und mit ihm drüber reden kann ich auch nicht, da wird er nur irgendwann sauer. Das ist dann alles....!

Hallo süße
du bist nicht mehr glücklich, das ist sicher. du bist bereit mit dem zusammenziehen den nächsten schritt zu wagen. er ist es nicht. vielleicht noch nicht. du könntest dir erstmal eine eigene kleine wohnung nehmen und wenn er dann immer bei dir wäre würde er seine meinung vielleicht ändern. es ist etwas neues und unbekanntes für euch. manche brauchen etwas länger um sich daran zu gewöhnen. das wäre ein versuch... vielleicht würde es eure beziehung retten.
aber ihr habt erstmal einen anderen punkt zu überwinden. nämlich den, dass du nicht mehr glücklich bist. und das macht doch eine beziehung aus?! liebe ist, wenn man möchte dass es dem anderen besser geht als einem selbst. ist es denn bei ihm so? scheint mir nicht... habt ihr schonmal über eine trennung gesprochen? wie reagiert er?
hat du schonmal mit einem anderen geflirtet? ganz unverbindlich meine ich. tun wir ja alle mal. wie war das? ist das nicht ein herrliches gefühl? hey, dir stehen solche gefühle zu und du brauchst diese anerkennung und bestätigung, dass du etwas wundervolles bist. warum bestehst du nicht darauf? du hast ein recht dazu!
frag dich mal warum du nicht von ihm loskommst obwohl du unglücklich bist. merkst du wie sich das widerspricht?
du hast verlustängste. die haben viele von uns...aber man muss versuchen sie zu überwinden, mit liebe hat das nichst zu tun...
alles liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2005 um 21:25
In Antwort auf nero_12865396

...
Danke für deine Antwort. Ich hab auch schon probiert mit ihm E-Mails zu schreiben (z.B. während der Arbeit), weil ich auch denke, manchen fällt das Schreiben leichter. Aber da ist er genauso gefühlskalt bzw. oft antwortet er mir gar nicht oder ist dann genervt, wenn ich frage, warum er nicht antwortet...Hab ihm auch schon öfter Karten geschrieben usw. Es bringt alles nicht.
Letztes Wochenende hab ich ihm gesagt, dass ich das irgendwann nicht mehr aushalte, dass er so super gefülskalt ist, das ich das Gefühl habe, dass von ihm nix kommt... und nicht weiß, warum, dass ich noch net mal mehr weiß, ob er mich überhaupt noch liebt....Seine Reaktion: ich weiß nicht, warum ich mich so verhalte...ich denk drüber nach!...Nix von wegen "du brauchst dir keine Sorgen machen, ich lieb dich"...noch net mal so ein Satz, gar NIX! Und seitdem nix mehr von dem Thema gehört....! Wenn ich jetzt nochmal versuchen würde mit ihm zu sprechen, dann würde das auch nix bringen....
Ich denke schon, dass es auch viel Gewohnheit ist...Ich bin mir sicher, ein Anderer könnte mich glücklicher machen....Fast hätte ich mich ja während unserer Beziehung schon für einen Anderen entschieden....Bin mir wirklich sicher, ein anderer könnte das. Natürlich hätte der Andere dann bestimmt auch seine Fehler, aber vielleicht wären das welche, mit denen ich leben könnte? Ich weiß nur mit dieser Gefühlskälte kann ich auf Dauer nicht leben....Da verzweifle ich irgendwann noch dran. Mir kommt das bei ihm fast vor wie Gleichgültigkeit. Dass ich jetzt zum ersten Mal von daheim ausziehen muss, mir eine Wohnung suchen, interessiert ihn ja auch Null. Kommt nicht von sich aus auf die Idee, dass er mit mir zusammmen schauen geht, NIX! Hat dazu nur gesagt, ich soll net zu weit von ihm wegziehen, damit ich nicht so weit zu IHM fahren muss. Klasse......!
Je mehr ich drüber nachdenke, desto klarer wird es für mich, dass es eigentlich nur eine Möglichkeit gibt...aber bin mir wirklich nicht sicher, ob ich das schaffen kann...ich fange jetzt schon an zu weinen, wenn ich nur dran denke....

Es ist..
schwer weil du ihn noch liebst und das ist klar.Aber wenn er sich so wenig für dein Leben interessiert, dann kannst du ja nicht auf ihn bauen.Wie ist es denn sonst so bei euch mit dem Weggehen?Macht ihr noch was zusammen?Was ist mit gemeinsammen Interessen?Ich denke das du dich immer wieder im Kreis drehen wirst, weil er keine Gefühle zeigen kan, aus welchen Grund auch immer (man wartet dann auf eine Antwort von z.B. von einer E-Mail oder eine Reaktion auf die Karte etc so wie man selber vielleicht reagieren würde, aber man ist dann veletzt wenn der andere es nicht macht).
Die Beziehung wird immer unbefriedigt sein, wenn der eine nut nimmt und der andere nut gibt.Mich hat das mal interessiert, ob ihr noch öfters weggeht etc, weil wenn das auch nicht der Fall sein sollte, finde ich ist dann da kaum noch ein unterschied ob man einen Partner hat oder nicht.
Man sollte auch in der Beziehung Probleme ansprechen können (was bei euch auch nicht so zu klappen scheint),nur wenn der eine keine Lust darauf hat und sich nicht mit der Sache auseinander setzt (ist ja auch seine Beziehung) dann würde ich das machen was mich AUF DIE DAUER Glücklich macht. Es bringt nichts an was festzuhalten, was mir nicht geben kann um zufrieden und (wieder)glücklich zu leben.
Ich denke das es schwer ist, wenn man ein "Gefühlsmensch"ist sich dann in einen "gefühlskalten Menschen" hineinzuversetzten und umgekehrt.Man weiß nicht wie der andere sich fühlt und warum er so reagiert, weil man Selber(wie gesagt) z.B. auf eine nette E-Mail ganz anders reagieren würde!!Ich glaube das ist ein ganz großes Problem, wenn so zwei Menschen eine Beziehung führen (Gegensätze ziehen sich nicht immer an).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2005 um 22:00

Macht dir rar und interessant
treffe u. simse mit andren, so dass er es merkt, was meinst du wie schnell er mit dir zusammenziehen möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2005 um 22:40

Ist er der Richtige?
Hallo du süsse!!!
Such dir eine Wohnung und zeig ihm das auch du deine Freizeit gut ohne ihn verbringen kannst. Er wird dann schon merken das es evtl gar nicht so schlecht wäre, wenn er doch mit dir zusmmenzieht! Viel Glück egal wie du dich entscheidest!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen