Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin so unglücklich-wie soll ich mich verhalten?

Bin so unglücklich-wie soll ich mich verhalten?

29. Mai 2010 um 1:15

hallo miteinander,
ich (35) bin seit 1,5 jahren mit meinem freund (39) zusammen-für ihn habe ich meinen mann verlassen. ich habe für ihn alles aufgegeben-mein haus, freunde, ein sorgenfreies leben. ich wohne seither in einem "kellerloch" mit ihm zusammen (ein großteil der wohnung liegt im dunkeln). zudem verbringe ich täglich 2 stunden im auto, um zur arbeit und wieder zurück zu kommen. ich habe das bisher auf mich genommen und akzeptiert, da wir uns lieben und er sich aufgrund finanzieller probleme keine andere wohnung leisten kann und er es zur arbeit nicht weit hat. seit einiger zeit bin ich jedoch am betteln, damit wir endlich umziehen und einen kompromiss finden, da ich mit der situation auf dauer nicht zurecht komme. mir schlägt diese dunkelheit dermaßen auf's gemüt, ich bin schon regelrecht depressiv und die viele fahrerei zerrt auch an meinen nerven. er geht darauf jedoch nicht ein und gibt zwar zu, dass es keine schöne situation ist, aber es ist halt nun mal so, ihm sind finanziell die hände gebunden und irgendwann, wenn seine oma nicht mehr lebt, erbt er schließlich ein haus. bis dahin ändert sich nix und ich soll ihm nicht immer die ohren volljammern, das würde ihn fertig machen. verlieren will er mich aber auf keinen fall. freunde oder bekannte hat er auch keine, er ist ein völliger einsiedler. was soll ich nur tun? bin ich vielleicht zu anspruchsvoll, weil ich mir ein zuhause wünsche, in der ich mich wohlfühle? habe schon überlegt mir eine eigene kleine wohnung zu nehmen an meinem arbeitsplatz, müssen uns deshalb ja nicht trennen. aber wenn ich nichts ändere, gehe ich irgendwann ein. ich war noch nie so unglücklich . für eure hilfe danke ich euch schon im voraus...

Mehr lesen

29. Mai 2010 um 11:23

Liebe macht blind, oder?
Ich glaube du hast im Vorfeld zu viele Erwartungen an ihm gehabt, dass er sich und sein Leben ändern wird, wenn du ihm einen kleinen Schubbs gibst.
Ich lese raus, dass du dich nach deinem alten, gewohnten und zufiedenen Leben sehnst und er scheint da ein Blockade zu sein.

Eine Beziehung kann nut gut sein, wenn sich beide auch gut fühlen. Zu denken, dass der Partner einen glücklich machen soll ist ein absurder Gedanke, denn man muss vorher schon glücklich sein um einen Teil des Glückes abgeben zu können.

Ich befehle dir nicht was du tun sollst, aber meinst du, wenn du dir eine eigene Wohnung suchst, dass es ihm dadurch "gut" geht und eure Beziehung zueinander auch wieder "gut" ist?

Ich frage mich, warum, wenn du dir doch eine eigene Wohnung leisten kannst, wo das Problem deines Partners ist sich mit dir eine neue Wohnung zu suchen, die eurem Bidget entspricht. Kann doch alles andere besser sein, als dieses "Kellerloch" in dem ihr gerade haust, oder?
Und anstatt dass ihr in dieses Loch noch mehr Geld reinpumt, könnt ihr es doch mit einer schöneren Wohnung besser machen.

Hat er angst vor irgendwas?

War er schon immer so, auch als du ihn kennengelernt hast?

Ich drück dir die Daumen, dass ihr auf einen Nenner kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2010 um 11:33

Wird schon wieder.
Schade dass Frauen mit so einer guten Lebenseinstellung zur Liebe wie du derartig schlechte Erfahrungen machen. und andere Tussen die Männer nur wegen des Geldes nehmen teilweise so gute. Da sieht man mal wieder wie ungerecht das Leben ist. Du musst mit deinem Freund darüber reden und dir notfalls eine eigene kleinere helle Wohnung leisten damit dirs wieder besser ist. Mach ne Liste was dir im Leben gefällt und was dich stört (dir aufs Gemüt drückt) und dann beginne es so schwer es dir auch fällt zu ändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen