Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin so unglücklich verleibt...

Bin so unglücklich verleibt...

10. Juni 2005 um 20:54 Letzte Antwort: 11. Juni 2005 um 11:40

Hallo ihr lieben,
dies könnte ein langer Text werden aber ich muss damit einfach mal raus. Sicher werden einiege von hier das was ich schreibe nicht für gut heissen, aber ok, damit muss ich umgehen.
Es geht um einen Mann, ich habe ihn vor etwas über 4 Jahren übers Internet kennen gelernt, dieser Mann ist 13 Jahre älter als ich. Seit unserem kennenlernen haben wir regelmäßig geschrieben und telefoniert. In einem Zeitraum von etwa 6 Monaten hat sich eine sehr schöne und vertrauensvolle Freundschaft ergeben, wir konnten und haben über alles gesprochen und konnten uns auf einander verlassen, alles ohne das wir uns je gesehen haben. Nach einem halben Jahr haben wir beschlossen uns mal zu treffen, ich bin zu ihm gefahren. Ich hätte nie gedacht das es so etwas gibt aber als bei Ihm angekommen bin und er in dieser so wunderschönen Gegend in der er lebt um die Hausecke kam und ich das erste Mal in seine Augen sah habe ich mich verliebt, ja es war liebe auf den ersten Blick. Zwischen uns hat es geknistert, so sehr wie ich es noch nie erlebt habe.Wir sind dann auch zusammen gekommen,da er beruflich sehr angespannt ist und wir eine Autostunde entfernt von einander wohnen haben wir uns leider nicht so oft gesehen.Ich war damals zu diesem Zeitpunkt so dumm und naiv das ich ihn betrogen habe, es klingt dumm, das ist es auch aber ich habe es ihm gesagt und hoffte er würde mir mehr Zeit geben.Aber heute weiss ich das ich das ich keine Zeit verlangen kann die nicht da ist und das er nicht anders konnte.Wie soll es anders sein, die Beziehung ging auseinander. Er lernte einen neu Frau kennen mit der er noch heute zusammen ist.Unsere Freundschaft bestand weiterhin, dann kam es auch vor das wir miteinander geschlafen haben.Es war nicht nur Sex das weiss ich, ich habe gefühlt was er fühlt, es war die Erfüllung, wir sind miteinander verbunden, es ist wie ein Band, wie Magie die uns verbindet. Etwas ganz besonderes wovon ich nie wusste und dachte das man dazu fähig ist so etwas zu fühlen. Zu dem Zeitpunkt war auch ich in einer Beziehung, ich wurde schwanger, ungewollt. Er sprach mit mir über meine Beziehung, die sehr schlecht lief, ich bekam schläge usw. Und er bat mich mir gut zu überlegen was ich möchte, da ich auch mitten in der Ausbildung steckte. Ich war überhaupt nicht zugänglich, dachte er will mich nur dazu bringen das Kind abzutreiben und habe ihn ganz böse vor den Kopf gestossen und den Kontakt abgebrochen. Ich habe meinen damaliegen Freund geheiratet, ich hatte Angst allein zu sein und dacht mit einer Familie wird alles Gut. Ja es war die Hölle, wie auch anders zu erwarten.Nun ist meine Tochter fast 2 und ich lebe von meinem Mann getrennt. Zu dem anderen Mann hat sich der Kontakt schon während der Ehe wieder aufgebaut, wir haben uns gesehen und die zwei Jahre die wir uns nicht sahen standen nicht im Raum. Es ist nichts zwischen uns passiert doch die Gefühle und Blicke waren wieder da, wie damals. Er hat verständlicher Weise kaum noch vertrauen zu mir, aber ich merke das er versucht es wieder aufzubauen.Ich gebe ihm jetzt das Gefühl das er sich auf mich verlassen kann. Heute wo ich auch reifer,erfahrener und erwachsener geworden bin weiss ich das ich diesen Mann liebe, es war liebe,es ist liebe geblieben, die ganzen Jahre über. Er ist in einer Beziehung, wie sie läuft weiss ich nicht, darüber spricht er nicht. Aber ich liebe ihn so sehr das es mich verückt macht, ich möchte Ihn wieder für mich gewinnen und ihm diesmal beweisen das er sich auf mich verlassen kann. Er denkt viel an mich sagt er, ich bin eine wertvolle Person geworden, er spricht mit mir über wichtige Entscheidungen wegen seinem Beruf und er sagt ich bin in seinem Herzen. Leute, es tut mir leid, mit tun auch schon die Finger weh, aber ich bin sicher das es wahre Liebe ist die ich fühle, solche Gefühle hatte ich noch nie in meinem Leben. Aber es macht mich verrückt ihn nicht bei mir zu haben, mein Herz weint.
Vielen Dank das ihr zugehört habt.


Mehr lesen

10. Juni 2005 um 21:00

Also...
das ist echt bescheuert, dass er liiert ist... und seine Frau will er wohl auch nicht wegen dir verlassen oder?
Sonst seh ich nämlich schwarz, sorry...

LG krissi24

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juni 2005 um 21:04
In Antwort auf lone_12371206

Also...
das ist echt bescheuert, dass er liiert ist... und seine Frau will er wohl auch nicht wegen dir verlassen oder?
Sonst seh ich nämlich schwarz, sorry...

LG krissi24

........
Hallo krissi
also er ist mit der Frau nicht verheiratet, er spricht sehr wenig über ihre Beziehung zu einander, ich weiss das sie sich sehr selten sehen. Ich habe ihm mal gesagt das er es ja auch nicht unbedingt so mit der Treue hat, weil ich ihn ja damals betrogen habe,denn er hat ja mit mir geschlafen obwohl er seine Freundin schon hatte. Er sagt es sei eine Art liebe zwischen uns und er würde das was er mit mir getan hat nicht mit irgendeiner anderen Frau tun sondern nur mit mir weil ich für ihn halt so besonders bin. Sowas wie mich würde es ja nicht nochmal geben. So hat er sich ausgedrückt.
Ich habe ihm gesagt das ich verliebt bin, er sagt ich soll das Gefühl versuchen zu genießen ohne Ansprüche an ihn zu stellen weil er nicht unter Druck geraten möchte. Wie soll ich das verstehen, kann ich so und so verstehen. Ich bin echt total durch den Wind
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2005 um 11:40

Liebe Kleine,
ich nehm dich erstmal in den Arm. Deine Beschreibung klingt nach echtem, tiefem Herzschmerz.

Die Situation ist echt vertrackt. Und es klingt nicht so, als gäbe es einen leichten Ausweg. Ich kann dieses Gefühl der tiefen Verbundenheit sehr gut nachvollziehen.

Verschiedene Dinge fallen mir dazu ein: Erstens glaube ich, dass du dir ziemlich viele Vorwürfe machst, denn das Unglück fing ja damit an, dass du fremdgegangen bist. Aber: Sehe ich es richtig, dass du 24 oder 25 bist? Dann warst du damals ungefähr 19? Ehrlich, in dem Alter... da passiert so was. Es ist natürlich trotzdem falsch. Aber du hast nichts davon, dir Selbstvorwürfe zu machen. Wir alle machen Fehler. Sie sind dazu da, daraus zu lernen. Und du solltest dir wirklich verzeihen. Hab dich selber lieb. Du wusstest damals nicht, was du aufs Spiel setzt. Hab dich selber lieb.

Verständlich ist natürlich auch sein gebrochenes Vertrauen. Andererseits sagst du richtig, dass er nicht besser ist. Und dass er sagt, er geht nur mit dir fremd - das ist natürlich ein Kompliment für dich, aber macht es das wirklich besser???

Außerdem ist er ja nun auch der Vater deines Kindes (oder bist du dir darüber nicht sicher?). Wer ist denn offiziell Vater des Kindes? Dein ExMann? Zahlt er? Oder ER? Weiß seine Freundin von dem Kind? Kümmert er sich?
Die Existenz eines gemeinsamen Kindes wird euch ja immer verbinden. Und das macht die Situation natürlich noch komplizierter.

Was für Lösungen könnte es also geben? Du wünscht dir, dass er sich trennt und ihr zusammen ein Paar, eine Familie werdet. Das kann ich soooo gut verstehen. Aber: Wie wahrscheinlich ist es? Er will sich offenbar nicht trennen. Ich glaube zwar auch nicht, dass er so richtig glücklich ist, aber offenbar ist er auch nicht unglücklich genug, die Situation zu ändern. Und so wärest du immer nur die gute Freundin und Gelegenheits-Geliebte. Kannst du das? Willst du das? Ich glaube nicht... So sehr es weh tut, vielleicht solltest du dich aus dieser Situation befreien und versuchen, mit ihm abzuschließen. Dazu wäre natürlich eine Phase der Distanz notwendig, euer Kind macht das sicher nicht einfacher, denn du darfst ihm ja nicht den Vater rauben (wenn er sich denn kümmert...). Das Entscheidende wäre ein innerer Entschluss, eine innere Mauer, die du aufbauen müsstest, die dich seinen Blicken gegenüber unempfindlich machen würde. Ich weiß, das ist schwer.

Die zweite Möglcihkeit wäre - theoretisch - dass ihr wieder zusammenkommen würdet. Doch dazu müsste er das wollen. Und seine Worte, du sollst ihn nicht drängen sind zwar verständlich aus seiner Sicht - sicherlich will er nicht gedrängt werden - aber für dich kann das doch nicht die Lösung sein? Warten, hoffen, bangen, warten... wenn er sich bis jetzt noch nicht getrennt hat, warum sollte er es jetzt tun?
Und selbst wenn - mal angenommen, es würde doch irgendwie passieren - könntet ihr dann miteinander glücklich sein? Ja, antürlich, die Möglichkeit besteht irgendwie. Andererseits... dieses ganze Chaos, das Hin und Her, glaubst du nicht auch, dass es vielleicht bedeutet, dass ihr einfach nicht zusammen funktioniert? Es gab doch sicher auch einen Grund dafür, dass du damals fremdgegangen bist? So richtig glücklich scheinst du nicht gewesen zu sein? Und seiner jetzigen Freundin sit er doch auch fremdgegangen? und er war damals nciht in der Lage dir zu verzeihen, glaubst du, er wäre es jetzt? Könnte er sich auf das Leben in einer Familie einstellen?

Versteh mich nicht falsch - ich glaube an diese tiefe, nicht endende Verbindung. Aber das muss nicht bedeuten, dass ihr auch miteinander glücklich sein könntet. Ich weiß, es ist furchtbar. Diese Sehnsucht, die Fragen, was könnte ich tun, was soll ich tun, wie könnte es doch klappen... Deshalb lass dir Zeit mit einer Entscheidung. Sprich ruhig nochmal mit ihm, vielleicht auch mehrmals. Aber suche die Entscheidung - auf Dauer wirst du so nur ncoh unglücklicher. Und: Wenn es passieren soll, dann wird es passieren. Wenn ihr wirklich zusammengehört, dann werdet ihr euch finden. Nur erzwingen kannst du es nicht.

Oh Mann, das ist alles nicht sehr positiv von mir, ich weiß. Aber wenn du erst eine Entscheidung getroffen haben wirst - wirklich getroffen, in deinem Inneren - dann wird alles einfacher werden. Vielleicht setzt du dir eine Frist - Ende des Jahres z.B. - und überlegst bis dahin, sprichst nochmal mit ihm und fühlst in dich hinein...

Ich wünsch dir unendlcih viel Kraft und dass du den richtigen Weg findest...

Alles Liebe

78Maus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook