Home / Forum / Liebe & Beziehung / Bin RICHTIG VERZWEIFELT, kann mich zwischen zwei Männern nicht entscheiden

Bin RICHTIG VERZWEIFELT, kann mich zwischen zwei Männern nicht entscheiden

13. Juni 2011 um 17:22 Letzte Antwort: 2. Dezember 2011 um 13:34

Hallo, ich habe ein riesengroßes Problem welches mich schon seit Monaten quält!!!!
Ich weiß nicht, ob einige von Euch mal was von mir gelesen haben, deshalb hole ich etwas aus:
Mein (noch) Freund und ich sind seit 2,5 Jahren zusammen und leben auch schon seit 1,5 Jahren zusammen. In der Beziehung ging es ständig rauf und runter, was ja normal ist. Allerdings hat er mich sehr,sehr oft verletzt (hat anderen Frauen schmutzige SMS geschrieben und rumgeknutscht. Wäre die eine auf seine SMS eingegangen, hätte er auch mit ihr geschlafen) und hat das alles gemerkt, als ich diesen April Schluss gemacht habe. Ich habe ihm im Dezember letzten Jahres gesagt (nachdem er wieder Mist gebaut hatte), dass er mich diesmal so sehr verletzt hat, dass ich merke wie die Liebe für ihn immer weniger und weniger wird. Ich habe gesagt, dass ich keine Kraft mehr habe um unsere Beziehung zu kämpfen und ich recht müde bin. Er hat sich entschuldigt und mich umarmt, aber in dem Moment habe ich gemerkt, dass er es nicht ernst meint und nicht versteht was ich ihm sage. In mir ist in diesem Moment was kaputt gegangen. So, im Januar war ich mit einer Freundin aus und habe durch Zufall einen sehr netten jungen Mann kennengelernt. Ich flirte NIE wenn ich in einer Beziehung bin, aber der Typ hatte irgend etwas was mich total fasziniert hat. Na ja, wir haben uns zwei Monate lang hin und wieder auf ein Kaffee getroffen und Stundenlang miteinander geredet. Das schöne an der Sache, wir haben schnell gemerkt wie ähnlich wir uns sind und wie gut wir uns unterhalten können. Ich habe ihm gesagt dass ich noch in einer Beziehung bin und das diese nicht gut läuft, er hat nie versucht mich zu küssen oder ähnliches. Ich übrigens auch nicht. Anfang März hatte ich ein Abendessen abgesagt (ich wollte immer nur mit ihm Kaffeetrinken damit es nicht ganz ausufert und er wollte mal mehr als nur mit mir Kaffeetrinken in der Uni..) und hat sich quasi aus meinem Leben verabschiedet. Tja, die Wochen danach habe ich jeden Tag an ihn gedacht und mich gefragt was er macht. Ich habe beide Männer verglichen, was ich nicht hätte tun sollen.... Anfang April hat er mich angeschrieben (Studivz) und mich gefragt wie es mir geht, ich hatte Herz rasen und gleich wieder Schmetterlinge im Bauch. Wir haben uns auf ein Bier verabredet und als wir uns nach 4 bis 5 Wochen wieder gesehen haben, konnten wir uns beide nicht das Grinsen verkneifen und haben über beide Ohren gestrahlt. Als ich diesen Abend nach Hause gekommen bin habe ich meinen Freund gesehen und mir gedacht, nein, so einen Mann willst du nicht an deiner Seite. Wir haben uns in den letzten 2,5 Jahren nie richtig unterhalten, er wollte immer seine Ruhe haben, hat einfach meine Fragen ignoriert. Unternommen haben wir auch so gut wie NICHTS! Außer, seine Freunde waren mit am Start. Mit dem Putzen und Einkaufen hat es nach 1,5 Jahren Zusammenwohnen auch nicht geklappt. Manchmal hatte ich das Gefühl wir leben nebeneinander her oder in einer Zweckwg. Das Vertrauen war fast wieder hergestellt...Ich habe mich manchmal so gefühlt, als wenn mein Leben an mir vorbeigehen würde. Manchmal wusste ich nicht über was ich mit ihm reden soll. Am Tag drauf habe ich Schluss gemacht. Er war etw. sprachlos hat es aber verstanden. Ich bin dann auch gleich ausgezogen. Tja, die nächsten 6 Wochen habe ich mich ständig mit dem Neuen getroffen (ohne Knutschen und Sex) und gemerkt wie sehr er mir gefällt und wie sehr wir uns ähneln. Wir können uns stundenlang unterhalten, haben die gleichen Interessen und den gleichen Geschmack. Mein Freund hat dann aber bemerkt was er verloren hatte und angefangen um mich zu kämpfen. Er hat mir Briefe geschrieben in denen er zum Ersten Mal gesagt hat was er fühlt, dass er mich liebt und um mich kämpfen wird. Das hat mich alles so sehr durcheinander gebracht, dass ich dem Neuen gesagt habe ich will Abstand (keinen Kontakt für die nächsten 4 Wochen) um nachzudenken. Damit habe ich ihn verletzt und er hat dann gesagt er will das beenden weil ich die erste Frau nach so langer Zeit bin mit der er glücklich ist und für die er etwas empfunden hat, er will nicht in der zweiten Reihe sitzen. Ich habe angefangen zu heulen und gemerkt,dass es nicht einfach ist für mich. So, eine Woche später habe ich meinem Freund noch eine Chance gegeben. Wir wohnen wieder zusammen, ich bin sehr distanziert und habe ihm gleich klargemacht, dass meine Gefühle so gut wie weg sind, ich nichts versprechen kann und dass ich einen andren kennengelernt habe. Ich wollte ehrlich sein. Ich sehe mein Freund gibt sich wirklich mühe,es ist ihm wichtig, aber bei mir kommen keine Gefühle hoch wenn er mich umarmt o.ä. Ich habe Angst, den anderen gehen zu lassen, da man sehr,sehr selten Männer trifft wo alles perfekt zu sein scheint. Als mich der Neue am Samstag von seiner Freundesliste gelöscht hat (damit er besser abschließen kann), habe ich mich gefühlt, als hätte jemand den Boden unter meinen Füßen weggezogen. Ich habe schreckliche Angst bekommen ihn zu verlieren und habe angefangen zu zittern und zu heulen. Wir haben miteinander geredet u er wollte wissen was Sache ist, ich habe gemeint wir können es versuchen aber in sehr,sehr kleinen Schritten... Das Problem, ich habe meinem Freund auch eine Chance gegeben. Momentan fahre ich also Zweigleisig und das macht mich total fertig . Ich komme mir richtig schlecht vor und muss dem ganzen ein Ende setzen. Allerdings kann ich mich nicht entscheiden, obwohl ich eigentlich immer ein rationaler Mensch bin. Mein Freund kämpft um mich wirklich sehr, er ist ein herzensguter Mensch und ist überglücklich dass ich wieder da bin. Ich habe jedoch Angst, dass sich bei uns nichts bessert. Mein Freund hat momentan sehr viele Probleme was seine Eltern angeht (Elternteil ist Pflegefall und muss alles selber machen + die Praxis vom anderen Elternteil auflösen und ein Haus verkaufen) und er meint das ich ihm Kraft gebe. Ich sie die einzige Frau zu der er so eine innige und feste Bindung eingegangen ist,dies hat er bemerkt nachdem Schluss war. Der Neue hat viele Sachen die mir bei meinem Freund fehlen. Es fängt ja schon bei der Unterhaltung an... wir kochen gerne zusammen, hören die gleiche Musik, haben den gleichen Geschmack, müssen uns nur anschauen um zu wissen was der andere denkt... und noch vieles mehr. Es wird hier jedoch auf eine Fernbeziehung hinauslaufen.....

So, jetzt will mich der Neue morgen Abend treffen, ich kann meinen Freund nicht in die Augen schauen und ihn anlügen, wenn ich weiß und es im ansehe, dass er mich über alles liebt und sehr leidet. Ich möchte dem Ganzen ein Ende setzten und mich entscheiden...kann es aber irgendwie nicht. Es ist das Erste Mal in meinem Leben,dass ich total verwirrt bin und nicht weiß was ich machen soll. Noch eine Info, ich bin 31J, mein Freund 33J und der Neue 32 J.

So, ich weiß es ist ein langer Text, ich stecke aber echt in einer Krise (habe in 6 Wochen 6 Kg abgenommen) und leide wirklich sehr. Ich will keinen von beiden noch mehr verletzen...

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!!!!!

Mehr lesen

13. Juni 2011 um 22:14

Blöde situation
hey,
was für eine blöde situation..
Es ist auf jedenfall immer wichtig ehrlich gegenüber seinem Freund zu sein, was dir scheinbar momentan schwer fällt..
ihr seit schon sehr lange zusammen und da gibt es nun mal probleme, das ist wohl in jeder langen Partnerschaft so..
mein gefühl sagt mir, dass es dir mit dem anderen mann nur so super geht, weil dieses gefühl wahrscheinlich einfach so prickelt ist.. er gibt dir wahrscheinlich viele Komplimente, läd dich ein, ihr lernt euch kennen, du hast schmetterlinge im bauch, ist doch klar, dass du hier in die versuchung kommst etwas neues einzugehen...
ich denke aber nicht, dass wahre Gefühle dahinter stecken, sondern lediglich dieses alte so schöne gefühl von aufmerksamkeit und liebe...
Ich denke das beste ist, wenn du erst einmal abstand von beiden nimmst und dir Zeit für dich nimmst, fahre ein paar tage zu deinen eltern oder mache ich kurztrip zu freunden etc. du wirst sehen, dass eine so lange beziehung nicht so einfach zu vergessen ist und das du doch sehr an ihm hängen wirst... setz das nicht aufs spiel für etwas neues, was vielleicht nur eine kurzzeitige geschichte wird... viel glück !

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Juni 2011 um 23:18
In Antwort auf louise_11953422

Blöde situation
hey,
was für eine blöde situation..
Es ist auf jedenfall immer wichtig ehrlich gegenüber seinem Freund zu sein, was dir scheinbar momentan schwer fällt..
ihr seit schon sehr lange zusammen und da gibt es nun mal probleme, das ist wohl in jeder langen Partnerschaft so..
mein gefühl sagt mir, dass es dir mit dem anderen mann nur so super geht, weil dieses gefühl wahrscheinlich einfach so prickelt ist.. er gibt dir wahrscheinlich viele Komplimente, läd dich ein, ihr lernt euch kennen, du hast schmetterlinge im bauch, ist doch klar, dass du hier in die versuchung kommst etwas neues einzugehen...
ich denke aber nicht, dass wahre Gefühle dahinter stecken, sondern lediglich dieses alte so schöne gefühl von aufmerksamkeit und liebe...
Ich denke das beste ist, wenn du erst einmal abstand von beiden nimmst und dir Zeit für dich nimmst, fahre ein paar tage zu deinen eltern oder mache ich kurztrip zu freunden etc. du wirst sehen, dass eine so lange beziehung nicht so einfach zu vergessen ist und das du doch sehr an ihm hängen wirst... setz das nicht aufs spiel für etwas neues, was vielleicht nur eine kurzzeitige geschichte wird... viel glück !

Danke für Deine Antwort...
Hallo, ich hatte mit dem Gedanken gespielt, meinen Freund zu verlassen, bevor ich den Neuen kennengelernt hatte. Die Überlegung war viel früher da. Ich merke, dass es mir schwerer fällt mich auf meinen Freund zu konzentrieren und herauszufinden was ich will, weil der Neue da ist. Der Neue leidet jedoch unter den Abstand und kann auch nicht einfach darauf warten, dass ich mich melde. Wir sehen uns jetzt sehr selten, da er auch nicht will, dass wir uns wieder zu nahe kommen und ich ihm eine Abfuhr erteile. Ob ich noch eine rosarote Brille beim neuen aufhabe? Ich würde nein sagen.... Komplimente bekomme ich auch nicht wirklich, aber das finde ich gut so. Ich bin keine Frau die man mit Komplimenten beeindrucken kann....
Ich werde meinen Freund darum bete, mich für einige Tage alleine zu lassen. Den neuen sehe ich sowieso vielleicht 1x in der Woche. Wir telefonieren auch nicht oft.
Danke, Glück werde ich sicherlich brauchen...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. Juni 2011 um 17:36
In Antwort auf superaudreyhepburn

Danke für Deine Antwort...
Hallo, ich hatte mit dem Gedanken gespielt, meinen Freund zu verlassen, bevor ich den Neuen kennengelernt hatte. Die Überlegung war viel früher da. Ich merke, dass es mir schwerer fällt mich auf meinen Freund zu konzentrieren und herauszufinden was ich will, weil der Neue da ist. Der Neue leidet jedoch unter den Abstand und kann auch nicht einfach darauf warten, dass ich mich melde. Wir sehen uns jetzt sehr selten, da er auch nicht will, dass wir uns wieder zu nahe kommen und ich ihm eine Abfuhr erteile. Ob ich noch eine rosarote Brille beim neuen aufhabe? Ich würde nein sagen.... Komplimente bekomme ich auch nicht wirklich, aber das finde ich gut so. Ich bin keine Frau die man mit Komplimenten beeindrucken kann....
Ich werde meinen Freund darum bete, mich für einige Tage alleine zu lassen. Den neuen sehe ich sowieso vielleicht 1x in der Woche. Wir telefonieren auch nicht oft.
Danke, Glück werde ich sicherlich brauchen...

Du
könntest dich von deinem Freund trennen, erstmal eine weile alleine bleiben und dann sehen was passiert. Geh nicht gleich wieder eine neue Beziehung ein, finde erstmal für dich selbst raus was du möchtest. Denn vielleicht gefällt der andere dir auch nur, weil er einfach besser als dein jetziger Freund ist...

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
1. August 2011 um 20:08

Bauch wichtiger als Kopf
Hallo superaudreyhepburn,

das klingt ja alles nach einer Kopfentscheidung.
Du willst deinem Noch-Freund nicht wehtun und gibst ihm noch eine Chance. Nett von Dir, aber glücklich scheinst du nicht zu sein. Wenn er vorher schon so unaufmerksam war wird er es nach einer Weile, wenn er sich wieder sicher fühlt, wieder sein. Und der neue setzt dich gehörig unter Druck um sein Ziel zu erreichen. Kein Wunder, dass du durcheinander bist.

Ich bin ein paar Tage älter als Du und habe auch lange (26 Jahre) in einer Beziehung gelebt, die zum Schluß nur durch den Kopf gehalten hat. So richtig glücklich war ich dabei nicht. Habe dann auf mein Bauch gehört und mich getrennt.
Jetzt habe ich zwar auf vieles (materielles) verzichtet, bin aber glücklicher als vorher.

Du bist noch jung und selbst wenn sich deine Entscheidung, die du durch den Bauch entscheidest, schief geht, kannst du irgendwann trotzdem glücklich werden.

Sei mal eine zeitlang allein und halte Abstand von beiden.
Und dann denke nur an dich und überlege was aufregender ist. Kopf oder Bauch?

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. August 2011 um 22:20

Nimm
doch einfach den linken!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
4. August 2011 um 11:38

Hallo
Bah weg mit dem Keimkerl....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
6. August 2011 um 21:50

... ...
Ein guter Freund (jaa, ein Mann ) hat mal zu mir gesagt;

Wenn du zwei Personen zurgleicher Zeit liebst. Dann nimm die Zweite. Denn wenn du die Erste wirklich lieben würdest, gäbe es die Zweite gar nicht..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
8. September 2011 um 21:37

...
ist vielleicht ein bisschen spät, aber der Spruch passt wirklich perfekt:
"Wenn Du zwei Menschen liebst, entscheide Dich für die Zweite. Denn wenn Du den ersten Menschen wirklich lieben würdest, gäbe es den Zweiten gar nicht."

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. November 2011 um 20:58
In Antwort auf jayel_12327519

...
ist vielleicht ein bisschen spät, aber der Spruch passt wirklich perfekt:
"Wenn Du zwei Menschen liebst, entscheide Dich für die Zweite. Denn wenn Du den ersten Menschen wirklich lieben würdest, gäbe es den Zweiten gar nicht."

Danke
für den Spruch! Der passt wirklich sehr gut und ab und zu lese ich ihn hier nochmal nach... Habe mit meinem Ex endgültig Schluss gemacht, kann jedoch nicht aufhören an ihn zu denken. Es hat sich in den letzten Monaten noch sehr viel abgespielt, was mich immer noch zum grübeln bringt, ob ich das Richtige getan hab. Mit dem Neuen Freund läuft alles prima, nur eben dass ich noch an meinen Ex viel denken muss und ich angst habe, dass ich nie wieder so eine starke Liebe für jemanden empfinden werde wie für ihn...
Andererseits habe ich angst, dass alles wieder so wird wir früher, wenn ich zurück gehe....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Dezember 2011 um 13:34

Ich war auch sooo verzweifelt!!!
Aber ich habe mich getrennt! Es hat sehr sehr weh getan und ich denke heute noch oft darüber nach! Ich war mir auch lange nicht sicher ob ich das richtige tue.die situation war sehr ähnlich wie deine!!! Aber es war richtig und die beste entscheidung in meinem leben! Es ist viel wichtiger einen partner zu haben mit dem man viel gemeinsam hat und einfach schön leben kann und so sein kann wie man ist. Wenn du das gefühl hast es ist soviel kaputt dann ist es auvh kaputt! Der andere hat einfach das was du brauchst, und das solltest du auch nehmem! Es ist schwer den anderen aufzugeben aber da musst du durch es sind doch grösstenteils enttauschung, mitleid, schöne und auvh schmerzhafte erinnerungen an ihn die dich noch festhalten, aber die sind irgendwann vorbei und er wird schneller als du glaubst eine neue finden!!
Nimm dein glück selber in die hand und hör auf dein herz und was dich!!! Glücklich macht! Das ist das wichtigste!!
Alles gute!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram